HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Stargate arrow Stargate SG-1 arrow Episodenguide arrow Staffel 4 arrow Das Vermächtnis der Ataniker
Stargate
Stargate SG-1 Staffel 4
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Forum News
Intern
Impressum
Team
Jobs
Suche



Das Vermächtnis der Ataniker Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) MGM/Showtime

Originaltitel: Upgrades
Episodennummer: 4x03
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 14. Juli 2000
Erstausstrahlung D: 13. Juni 2001
Drehbuch: David Rich
Regie: Martin Wood
Hauptdarsteller: Richard Dean Anderson als Colonel Jack O'Neill, Michael Shanks als Dr. Daniel Jackson, Amanda Tapping als Captain Samantha Carter, Christopher Judge als Teal'c, Don S. Davis als General George Hammond.
Gastdarsteller: Vanessa Angel als Anise/Freya, Teryl Rothery als Dr. Janet Fraiser, Dan Shea als MSgt. Sylvester Siler, Kristina Copeland als Waitress, Frank Topol als Big Guy, Bill Nikolai als TSgt. Vern Alberts, Laara Sadiq als SSgt. Laura Davis, Daniel Melles als SF #1, Tracy Westerholm als SSgt. Westerholm, Fraser Aitcheson als Jaffa Commander, Shawn Reis als Jaffa, Martin Wood als Major Wood u.a.

Kurzinhalt: Anis von den Tok'ra kommt durch das Stargate auf die Erde, und hat SG-1 Geschenke mitgebracht: Drei Armbänder der mittlerweile ausgestorbenen Ataniker, die ihre Träger stärker und schneller machen, und auch ansonsten deren natürliche Eigenschaften verstärken. Da die Armbänder nur bei Personen ohne Symbiont funktionieren, fangen sie selbst damit nichts an – und auch Teal'c ist als Testobjekt nicht geeignet. Jack opfert sich als erstes Versuchskaninchen, und als sich bei ihm Stärke und Geschwindigkeit tatsächlich wesentlich steigern, und keine unerwünschten Nebenwirkungen zu Tage treten, weitet man den Test auf Sam und Daniel aus. Dann jedoch findet man heraus, dass das Aussterben der Ataniker mit den Armbändern in Verbindung stehen könnte. General Hammond ordnet daraufhin an, den Test sofort zu beenden – doch die Bänder lassen sich nicht mehr abnehmen. Kurz darauf offenbart sich dann schließlich der wahre Grund, warum die Tok'ra den Menschen dieses Geschenk gemacht haben: Auf dem Planeten PX9-757 bauen die Goa'uld ein neuartiges, modernes Mutterschiff. Mit ihren gesteigerten Fähigkeiten sollen O'Neill, Carter und Jackson dieses ausschalten, ehe es in Betrieb genommen werden kann. Generel Hammond verbietet ihnen die Teilnahme an der Mission. Doch davon lassen sich die drei nicht aufhalten…

Denkwürdige Zitate: "Want me to read it to you?"
(Der bereits upgegradete O'Neill zum noch auf die Wirkung wartenden Daniel Jackson.)

"I though the devices were supposed to enhance them physically, not make them stupid."
(General Hammond hält von der Wirkung der Armbänder erstmal nicht viel.)

"Just remember, I retired. You wanted me back."
(O'Neill zu General Hammond, nachdem sie von ihrer Mission zurückkehren.)


Review: Episodenbild (c) MGM/Showtime "Das Vermächtnis der Ataniker" ist eine gute, kurzweilige, unterhaltsame Folge, die in erster Linie vom letzten Drittel lebt, wenn sich SG-1 mit ihren gesteigerten Fähigkeiten – dank des Upgrades durch die Armbänder – durchs Stargate begibt, um den neuartigen Mutterschiff-Prototypen der Goa'uld auszuschalten. Eben dieser Teil überzeugt dann nicht nur mit netter Action, die zudem aufgrund der Superkräfte des Teams hervorsticht, sondern auch durch den spannenden Ausklang des Geschehens, als bei einem Teammitglied nach dem anderen die Armbänder abfallen und sie sich hilflos im Mutterschiff eingesperrt wiederfinden. Vor allem der Moment, wo Jack und Sam voneinander getrennt werden, war dabei stark, und wohl der emotionale und dramaturgische Höhepunkt des Geschehens. Mein Eindruck mag von einer späteren Folge beeinflusst sein, wo die Ereignisse hier nochmal thematisiert wurden, aber ich finde schon, dass man merkt, dass hier etwas mehr Gefühle mitschwingen, als nur zwischen Kameraden. Jedenfalls war das Finale sehr spannend und höchst dramatisch.

Bis es soweit ist, plätschert die Episode jedoch noch recht unaufgeregt und ohne allzu große Höhepunkte vor sich hin. Ja, der Ausflug von Jack, Daniel und Sam in die Bar war schon ganz lustig. Zudem gab es den einen oder anderen Moment, der auch abseits der unerwünschten Nebenwirkungen zeigte, dass mit den Armbändern auch eine gewisse Gefahr einhergeht – wie z.B., als Jack im Überschwang den einen Stargate-Techniker die Stufen runterwirft und verletzt. Durchaus nett fand ich auch den ersten Auftritt von Vanessa Angel als Anis, womit die Tok'ra endlich wieder ein neues Gesicht erhält. Schon allein Jacks Reaktion auf ihre Ankunft war köstlich, mit ihren versteckten Absichten die sich in weiterer Folge offenbaren und ihr einen gewissen zwielichtigen Charakter verleihen machte man sie aber auch als Figur interessant. Und auch den einen oder anderen amüsanten Kommentar gab es wieder (wie z.B. die Spider-Man-Anspielung "With great power comes great responsibility"). Letztendlich liefern die ersten zwei Drittel aber nur die – zugegebenermaßen notwendige – Vorarbeit für das dann wirklich gelungene Finale, ohne für sich genommen übermäßig interessant oder gar spannend zu sein. Gerade auch so Informationen und/oder Szenen wie der Zusammenhang zwischen den Armbändern und die Auslöschung der Ataniker, oder dass sie sich nicht wieder so leicht abnehmen lassen, verfehlten die gewünschte Wirkung, weil man ja eh weiß, dass für die drei alles gut ausgehen wird. Und ein bisschen mehr Tempo hätte in den ersten dreißig Minuten nicht geschadet; ev. hätte man sich ja noch eine zusätzliche Szene überlegen könnten, um etwas mehr auf die Tube drücken zu können? Weil da und dort bewegt sich die Handlung doch eher im Schneckentempo weiter. Das großartige Finale entschädigt zwar überwiegend für diese kleineren Mankos, aber ein bisschen höher hätte der Unterhaltungswert in der ersten halben Stunde schon noch sein dürfen.

Fazit: Episodenbild (c) MGM/Showtime "Das Vermächtnis der Ataniker" lebt in erster Linie von der packenden, actionreichen und hochdramatischen letzten Viertelstunde, als sich Jack, Sam und Daniel, von den Armbändern der Ataniker getunt, auf Mission begeben – und just während dieser sie ihnen den Dienst versagen. Dabei sticht vor allem jene Szene hervor, als sich Jack und Sam von einem Kraftfeld voneinander getrennt wiederfinden. Aber insgesamt war das letzte Drittel phantastisch und bot beste Unterhaltung. Die halbe Stunde davor war zwar auch ok, leistete sich da und dort aber auch die eine oder andere Länge, und war für sich genommen jetzt noch nicht unbedingt sonderlich spannend oder interessant. Einzelne Höhepunkte, wie der Besuch in der Bar, stechen zwar hervor, von denen abgesehen plätscherte die Handlung aber recht unspektakulär vor sich hin. Richtige Langeweile kam dabei zwar zum Glück nie auf, aber wirklich gut unterhalten fühlte ich mich halt auch nur vereinzelt. Das wirklich tolle Finale gleicht dies aber überwiegend wieder aus.

Wertung: 3.5 von 5 Punkten
Christian Siegel


Inhaltsbeschreibung: Das Stargate wird von außen geöffnet und eine weibliche Tok´Ra mit dem Namen Anise begrüßt SG-1 und General Hammond. Anise hat eine Technologie der Antiker mitgebracht. Diese Armbänder funktionieren bei den Goa´uld, Jaffa und Tok´Ra nicht, vermutlich durch ihre Symbionten. Anise möchte mit Hilfe von O´Neill, Carter und Daniel eine Reihe von Versuchen starten. Die Armbänder verleihen angeblich Schnelligkeit und Stärke und steigern alle natürlichen Fähigkeiten. Wenn SG-1 nicht bereit ist, ihr bei den Versuchen zu helfen, sucht Anise sich andere Menschen, aber SG-1 erklärt sich bereit Versuchskaninchen zu spielen. O´Neill ist der Erste, dem ein Armband angelegt wird. Die ersten Werte, die Anise an O´Neills Körper messen kann, sind normal. Beim Boxtraining mit Teal´C merkt O´Neill das erste Mal, dass die Armbänder ihn beeinflussen, denn er kann Teal´C mit einem einzigen Treffer K.O. schlagen. Anise stellt bei einer Untersuchung fest, dass O´Neill fünf Mal stärker als ein normaler Mensch ist und eine Schwäche für Süßes entwickelt hat. Dies ist jedoch normal, da der Stoffwechsel wegen des erhöhten Energieverbrauchs zunimmt. Carter und Daniel bekommen als nächstes ein Armband. Kurz nach dem Anlegen zeigen sich auch bei ihnen die ersten Symptome. Carter kann im Dunklen genau so gut sehen wie im Hellen und Daniel kann ein Buch innerhalb von wenigen Sekunden lesen. Die Armbänder erreichen nach wenigen Stunden ihr maximales Potenzial, erkennbar an einem Symbol auf den Bändern, das zu leuchten beginnt. O´Neill bittet General Hammond um einen Einsatz, damit man den Goa´uld einmal zeigen kann, wozu die Menschen fähig sind, aber Hammond ist dagegen.

Episodenbild (c) MGM/Showtime Dr. Janet Fraiser hat in der Zwischenzeit auch Untersuchungen an Jack, Sam und Daniel durchgeführt und etwas Besorgniserregendes entdeckt. Die Körper der drei Testpersonen haben sich mit einem Virus infiziert. Janet glaubt, der Virus kommt von den Armbändern. Sie empfiehlt den Abbruch des Experiments, aber die Armbänder lassen sich nicht mehr entfernen. General Hammond lässt Jack, Sam und Daniel unter Quarantäne stellen, da man nicht weiß, ob der Virus ansteckend ist. Anise glaubt, der Virus wird nur auf die Träger der Armbänder übertragen, damit der Körper die Belastung der neuen Fähigkeiten aushält. In der Quarantäne beginnt Sam ein Buch über Wurmloch-Physik zu schreiben, aber sie tippt schneller, als der Computer die eingegebenen Informationen verarbeiten kann. Anise erhält inzwischen Informationen von den Tok´Ra. Apophis lässt gerade ein neues Schlachtschiff bauen, mit dem er in der Lage ist, die anderen Systemlords zu besiegen. Sie bittet General Hammond SG-1 einzusetzen, um das neue Schiff zu zerstören. Hammond ist dagegen.

Als SG-1 von diesem neuen Raumschiff erfährt, handelt es eigenständig. Sie aktivieren das Stargate und reisen auf den Planeten von Apophis. Das Team ist mittlerweile so schnell, dass es von den Wachen am Stargate nicht gesehen wird. General Hammond ist besorgt und schickt zur Sicherheit Teal´C hinterher. Am Stargate findet Teal´C mehr als ein Duzend besiegter Jaffa am Boden liegend. Jack, Sam und Daniel sind in das neue Raumschiff von Apophis eingedrungen. Sie platzieren eine große Ladung C-4 im Inneren des Schiffs. Auf dem Rückweg zum Stargate fallen die Armbänder ab und Jack, Sam und Daniel sind im Inneren des Schiffs gefangen, da es von Kraftfeldern geschützt wird, die sie vorher ungehindert passieren konnten. Anise berichtet General Hammond unterdessen, dass sie herausgefunden hat, was mit den Erfindern der Ataniker-Armbändern geschehen ist. Die Ataniker sind ausgestorben, da sich die Armbänder nach einer Weile deaktiviert haben, da der Körper automatisch einen Antivirus erzeugt hat. Teal´C eilt seinen Freunden zu Hilfe und zusammen gelingt ihnen die Flucht durch das Stargate. Das Raumschiff von Apophis explodiert in einer gewaltigen Explosion, nachdem das Team durch das Stargate gegangen ist. Im Stargate-Center entschuldigt sich das Team für die Missachtung der Befehle und ihren Vertrauensbruch gegenüber Hammond. Anise kündigt an, dass sie wieder kommen wird.

Michael Melchers
(Bilder © MGM/Showtime)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Episode im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


14x08 Verlorene Jahre
NCIS | Sat1
Mo. 21.08.17 | 20.15 Uhr


3x07 + Special - Dark Matter
Serie | SyFy
Mo. 21.08.17 | 21.00 Uhr


3x11 Die Kopfgeldjägerin
Flash | Pro7
Di. 22.08.17 | 23.05 Uhr