HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Stargate arrow Stargate SG-1 arrow Episodenguide arrow Staffel 9 arrow Ba'als letztes Gefecht
Stargate
Stargate SG-1 Staffel 9
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Ba'als letztes Gefecht Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) MGM/Showtime

Originaltitel: Dominion
Episodennummer: 10x19
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 06. März 2007
Erstausstrahlung D: 26. September 2007
Drehbuch: Alan McCullough & Alex Levine
Regie: William Waring
Hauptdarsteller: Ben Browder als Lt. Colonel Cameron Mitchell, Amanda Tapping als Lt. Colonel Samantha Carter, Christopher Judge als Teal'c, Claudia Black als Vala Mal Doran, Beau Bridges als Major General Henry Landry, Michael Shanks als Dr. Daniel Jackson.
Gastdarsteller: Fred Willard als Jacek, Gary Jones als CMSgt. Walter Harriman, Bill Dow als Dr. Bill Lee, Lexa Doig als Dr. Carolyn Lam, Martin Christopher als Major Kevin Marks, Fulvio Cecere als Colonel Ian Davidson, Paul Wu als De'vir, Lillianne Dieuique-Lee als Kim Lam, Robin Richardson als Trader, Dan Shea als MSgt. Sylvester Siler, Doreen Ramus als Hazel u.a.

Kurzinhalt: Vala hat einen Plan geschmiedet, um Adria in die Falle zu locken. Ihr wurden falsche Erinnerungen implantiert, die zeigen, wie man auf der Erde das Vertrauen in sie verliert, und sie SG-1 daraufhin den Rücken kehrt. Kurz nachdem ihre Betrügereien bei einem Pokerspiel aufgeflogen sind, wird sie von ihrer "Tochter" gefunden. Aufgrund der implantierten Erinnerungen kann Adria keine Täuschung bei ihr feststellen, und folgt ihr zu genau jenem Planeten, wo die Falle von SG-1 schließlich zuschnappt. Doch gerade als man Adria gefangen nehmen will, taucht Ba'al auf, und beamt sie auf sein Schiff. Offenbar plant der letzte Systemlord, einen seiner geklonten Symbionten in Adrias Körper zu platzieren, und sich damit die Mächte der Ori zu nutze zu machen. SG-1 versuchen, ihn aufzuhalten, und bringen mit Hilfe der Tok'ra den Standort seines Verstecks in Erfahrung – doch sie kommen zu spät. Ba'als Goa'uld hat Adria bereits als Wirt übernommen. Zwar gelingt es ihnen, Adria/Ba'al an Bord zu bringen und ihre Ori-Kräfte mit dem entwickelten Gerät zu blockieren. Nun stellt sich jedoch die Frage, was man mit den beiden anstellen soll…

Denkwürdige Zitate: "No television program about dancing with supposed celebrities?"
"Actually, that part was real."
"How very disturbing."
(In der Tat – aber wer's mag.)

"We're not gonna hurt you! Much."
(Daniel zu einem von Ba'als Jaffa.)


Review: Episodenbild (c) MGM/Showtime Den Einstieg in die Folge fand ich leider noch nicht so wirklich prickelnd. Dass Vala tatsächlich von SG-1 verstoßen worden ist, kauft man der Serie zu keinem Zeitpunkt ab. Generell fand ich die Aufrollung der Ereignisse, wie es Vala zu diesem Planeten verschlug, alles andere als spannend. Gerade auch im Hinblick auf die spätere Auflösung, dass diese Erinnerungen ja eh nur eingepflanzt und nicht echt waren, hätte ich auf diese Rückblende gut und gerne verzichten können. Jedenfalls war es keine Überraschung, dass man Adria auf dem Planeten eine Falle stellte. Sehr wohl aber natürlich, dass diese von Ba'al gesprengt wird, und ihr Plan aufgrund seines Eingreifens scheitert. Die nachfolgende Szene, in der Vala erfährt, dass sie dem Plan rund um die falschen, implantierten Erinnerungen zugestimmt hat – mehr noch, dass dieser von ihr stammte – erinnerte dann aber unweigerlich an "Total Recall". Insgesamt brauchte die Episode leider doch ziemlich lang, bis sie dann endlich mal auf den Punkt kam.

Immerhin, nach ca. der ersten Hälfte – nachdem Ba'al seinen Goa'uld-Symbionten in Vala eingesetzt hat – dreht "Ba'als letztes Gefecht" dann doch langsam auf. Etwas schade fand ich an diesem Teil nur, dass wir im Hinblick darauf, ob die Ori nun zerstört sind oder nicht, am Ende der Folge genauso gescheit sind wie vorher. Adria meint am Anfang, der Plan wäre gescheitert, Ba'al wiederum behauptet etwas später, dass die Ori tatsächlich vernichtet worden wären. Da wir aber gelernt haben, beiden nicht zu trauen, sind wir halt letztendlich am Ende der Folge diesbezüglich um nichts klüger, als zu ihrem Beginn. Wenig überraschend ist natürlich auch, dass die Extraktion des Goa'uld misslingt, und dieser Adrias Körper vergiftet. Sehr stark fand ich dann allerdings die daraus resultierenden, letzten paar Minuten, wo sich Adria verzweifelt an ihrem Leben festklammert, und mit ihren telekinetischen Kräften versucht, SG-1 aufzuhalten, damit sie Zeit hat, um aufzusteigen. Zwar muss man das Vorgehen von SG-1 hier insofern kritisieren, als man das Ori-Macht-Ausschalt-Gerät (gibt's dafür eigentlich einen gescheiten, klingenden Namen?) bei der Operation eigentlich neben Adria hätte legen müssen, weil wäre diese erfolgreich verlaufen hätte Adria dann ja eben wieder über ihre Kräfte verfügt und hätte fliehen können. Etwas unvorsichtig wirkt es schon, sich nur auf die Betäubung zu verlassen. Da ich aber das Ende sehr interessant fand, mit der nun aufgestiegenen Adria, will ich es ihnen nachsehen – denn damit hat man für das große Finale der Ori-Handlung eine überaus packende Ausgangssituation geschaffen. Wer weiß, wenn man mit dieser bereits gestartet oder zumindest früher an diesem Punkt angelangt wäre, hätte mich der komplette Ori-Handlungsstrang – und damit auch die letzten beiden Staffeln generell – vielleicht mehr begeistern können.

Fazit: Episodenbild (c) MGM/Showtime Den Einstieg fand ich noch nicht wirklich so prickelnd. Dass Vala SG-1 tatsächlich den Rücken gekehrt haben könnte, glaubt man – trotz der Rückblenden – keine Sekunde lang. Die Auflösung rund um die implantierten Erinnerungen war zudem "Total Recall" doch sehr ähnlich, und holte sich somit wieder mal eher keine Punkte für Originalität ab. In der zweiten Hälfte dreht die Episode dann aber doch nochmal auf. Die Idee, dass Ba'al seinen Goa'uld in Adrias Körper einsetzt, war interessant, und sorgt quasi zu einer Fusionierung der beiden die letzte Staffel bestimmenden Feinde. Eher vorhersehbar war allerdings, dass der Extraktionsprozess nicht nach Wunsch verlaufen wird, und dass SG-1 vorsorglich das die Kräfte der Ori blockierende Gerät nicht in den Operationsraum brachten, wirkt auch sehr unvorsichtig. Sehr spannend waren dann aber die letzten zehn Minuten, wo Adria versucht, den Rest von SG-1 lange genug aufzuhalten und abzuwehren, damit sie aufsteigen kann. Dass ihr dies dann tatsächlich gelingt, macht einen bislang schon gefährlichen Feind noch einmal um einiges mächtiger, und liefert für den – mittlerweile überschaubaren – Rest von SG-1 eine packende Ausgangssituation.

Wertung: 3.5 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © MGM/SyFy Channel)








Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden