HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Stargate arrow Stargate SG-1 arrow Episodenguide arrow Staffel 9 arrow Arthur's Umhang
Stargate
Stargate SG-1 Staffel 9
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Arthur's Umhang Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) MGM/Showtime

Originaltitel: Arthur's Mantle
Episodennummer: 9x18
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 24. Februar 2006
Erstausstrahlung D: 10. Juli 2006
Drehbuch: Alan McCullough
Regie: Peter DeLuise
Hauptdarsteller: Ben Browder als Lt. Colonel Cameron Mitchell, Amanda Tapping als Lt. Colonel Samantha Carter, Christopher Judge als Teal'c, Beau Bridges als Major General Henry Landry, Michael Shanks als Dr. Daniel Jackson.
Gastdarsteller: Jarvis George als Volnek, Doug Wert als Major Hadden, Bill Dow als Dr. Bill Lee, Gary Jones als CMSgt. Walter Harriman, Eric Breker als Colonel Albert Reynolds, Tony Todd als Haikon, Darren Giblin als Conway, Andrew McNee als Technician, Morris Chapdelaine als Prior u.a.

Kurzinhalt: Sam und Cameron untersuchen ein Artefakt der Antiker. Durch Zufall gelingt es ihnen, dieses zu aktivieren. Als sie Dr. Lee davon erzählen wollen, läuft er direkt durch sie hindurch. Offenbar wurden sie vom Gerät in der Phase verschoben; sie können zwar alles und jeden um sie herum noch wahrnehmen (und durch Wände gehen), aber nicht umgekehrt (und durch den Boden fallen sie natürlich auch nicht). Hilflos müssen sie mit ansehen, wie sich Daniel und Bill bemühen, herauszufinden, was mit ihnen passiert ist. Dr. Lees Versuche, den Prozess umzukehren scheitern zwar, Daniel gelingt es aber immerhin, mit ihnen in Kontakt zu treten. Die Übersetzung der Schriftzeichen, die nach der Aktivierung über dem Gerät schweben, erweist sich jedoch angesichts der einen Ja/Nein-Kommunikation, die sie mit ihm einrichten konnten, als schwierig und langwierig. Währenddessen erfährt man im Stargate-Center, dass die Krieger von Sodan von den Ori angegriffen wurden. Teal'c bricht mit einem Team zum Planeten auf, und findet das Dorf zerstört; einzig Lord Haikon hat den Angriff schwer verletzt überlebt. Die Ori haben etwas mit Volnek angestellt, der daraufhin wie ein Berserker auf die Bewohner des Dorfs losgegangen ist – und sich, dank des Geräts der Sodan unsichtbar immer noch in der Nähe aufhalten dürfte…

Denkwürdige Zitate: "I'm gonna try and make an adjustment to the algorithm, it is a bit of a long shot, but…"
"You better be sure about this doctor, because if you make me disappear, there won't be a dimension safe enough for you."
(Landrys Warnung an Dr. Lee.)


Review: Episodenbild (c) MGM/Showtime Wie die Inhaltsangabe schon verrät, teilt sich "Arthurs Umhang" in zwei Handlungsstränge, wobei ich leider von beiden nicht übermäßig angetan hat. Was die Story rund um die Krieger von Sodan betrifft: Ich kann grundsätzlich anerkennen, dass die Macher mit den Episoden die dort bereits gespielt haben und wo wir einige von ihnen kennenlernten versuchten, uns eine Bindung zu ihnen aufbauen zu lassen, so dass die Zerstörung ihres Dorfs hier nun mehr Gewicht hat, als hätten wir noch nie von ihnen gehört. Zumindest in meinem Fall ist das entscheidende Wort dabei allerdings "versuchen", denn emotional mitgenommen hat mich diese Wendung leider überhaupt nicht. Ich fand zudem den Zombie-Sodan eher entbehrlich; nicht zuletzt, als die Ori jetzt schon so viele unterschiedliche Waffen zur Anwendung brachten, angefangen bei den mächtigen Prioren über die rekrutierten Krieger bis hin zu Krankheiten, dass ich es für sehr überflüssig halte, ihrem Arsenal noch eine weitere hinzuzufügen. Am kritischsten sehe ich aber einerseits, dass sie in weiterer Folge herausstellt, dass die Phase des Sodan- und des Antiker-Geräts identisch waren (das fan dich einfach völlig unglaubwürdig) sowie andererseits die konstruierte Art und Weise, wie man das Antiker-Gerät natürlich zum aus Mitchells Sicht denkbar ungünstigstem Zeitpunkt deaktiviert. Das war einfach ganz billig und bequem geskripted.

Die Handlung rund um Cameron und Sam hat zumindest den Vorteil, amüsant zu sein, ist jedoch ebenfalls kein Reißer. Einerseits hatten wir das mit der Phasenverschiebung, wie Cameron ja selbst richtigerweise feststellt, bereits in "Der Kristallschädel". Gut, das ist zugegebenermaßen mittlerweile auch schon wieder ein paar Staffeln her, so gesehen spricht grundsätzlich mal nichts dagegen, die Idee wieder mal aus der Mottenkiste zu holen, nur hat sich halt leider am Grundproblem, dass man sich als Zuschauer auf das Konzept trotz seiner unweigerlichen Inkonsistenzen (sprich: Cameron und Sam können zwar durch Leute und Wände gehen, fallen aber nicht durch den Boden) einlassen können muss, und sich zudem der daraus resultierende Humor halt doch auch recht schnell abnutzt. Unklar war mir zudem, wieso Sam glaubt, Daniel sollte sie aufgrund seiner damaligen Erfahrung noch sehen können – weil mittlerweile ist er ja wieder in die gewöhnliche Phase zurückgekehrt. Es fällt zudem auf, wie Cameron und Sam den anderen bewusst ausweichen, um ein bisschen Geld bei den Effekten sparen zu können – weil innerhalb der Handlung der Folge ergibt es eigentlich nicht wirklich Sinn, dass sie sich diese Mühe machen. Und, ganz ehrlich: Langsam aber sicher könnten die Dr. Lee auch mal ein Erfolgserlebnis gönnen; der wird mit mittlerweile etwas zu sehr als humoristischer Prügelknabe genutzt. Zumal es zwar ein Unfall gewesen sein mag, dass er Daniel in der Phase verschiebt, das letztendlich aber eigentlich derart logisch war, dass ich mich schon fragte, warum die nicht von selber draufgekommen sind und dies absichtlich versucht haben – weil's halt einfach die Übersetzung wesentlich beschleunigt. Grundsätzlich war da aber schon der eine oder andere amüsante Moment darunter, z.B. wenn Cameron sich darüber aufregt, dass sie gerade jetzt wo er nichts essen kann Roastbeef servieren. Und die Offenbarung am Ende rund um die Waffe, mit der sich aufgestiegene Wesen töten lassen, ist zwar als Hoffnungsschimmer im Kampf gegen die Ori gedacht, bietet jedoch auch einiges an Bedrohungspotential im Hinblick auf die Antiker, falls die Waffe ihren Feinden in die Hände fallen sollte. Sprich: Der Schuss könnte auch nach hinten losgehen.

Fazit: Episodenbild (c) MGM/Showtime "Arthurs Umhang" war eine doch eher mittelmäßige Episode. Weder ist die Idee sonderlich neu, noch sind seit "Der Kristallschädel" die Probleme die ich mit dem Konzept habe verschwunden. Seltsam auch, dass das Rüberschicken von Daniel nur ein Unfall war; angesichts der notwendigen Übersetzung des Antiker-Textes wäre das eigentlich mein erster Lösungsansatz gewesen. Und vor allem auch, dass Teal'c Cameron sehen kann, und die Phasenverschiebung dann im denkbar ungünstigsten Moment aufgehoben wird, hat mich doch ziemlich gestört – beides fand ich einfach extrem konstruiert und sehr unplausibel. Die B-Story leidet wiederum darunter, dass ich trotz unserer bisherigen Besuche der Krieger von Sodan keine große Bindung zu ihnen verspüre, weshalb ich ihr Schicksal hier doch eher mit einem Achselzucken zur Kenntnis nahm. Und von der Idee eines solchen Zombie-Kämpfers halte ich auch nicht viel. Pluspunkte gibt's in erster Linie für den einen oder anderen amüsanten Moment, sowie die Offenbarung rund um Merlins Waffe am Ende. Letztere sorgt angesichts der Tatsache, dass diese einerseits gegen die Ori helfen, andererseits aber auch von diesen gegen die aufgestiegenen Antiker verwendet werden könnte, für eine spannende Ausgangssituation für das anstehende Staffelfinale.

Wertung: 2.5 von 5 Punkten
Christian Siegel


Review von Michael Melchers: Die Idee in Arthur's Mantle ist nicht neu, aber man muss sagen, Respekt was man aus einer schon Mal gezeigten Idee gemacht hat. Die Drehbuch Autoren haben mit dieser Episode auch gezeigt, das es eine Möglichkeit gibt die Ori zu besiegen. Was ich sehr pervers finde ist, was die Prior mit Volnek gemacht haben, die Ori sind eine sehr große Gefahr, wenn sie einen Jaffa oder Menschen in eine Tötungsmaschine verwandeln können. In dieser Episode wurde uns auch gezeigt worum es in dem Staffelfinale gehen wird, man muss die Waffe von Merlin finden. Ich hatte richtig Spaß beim schauen der Episode, besonders die Szenen in den sich Carter/Mitchell & Jackson/Carter geschubst haben. Die Episode gehört wieder zu den etwas besseren, die letzte Episode "The Sourge" war nicht so mein Fall, aber zum Finale hin werden die Episoden irgendwie immer besser; scheint wohl Absicht der Produzenten und Autoren zu sein.

Wertung: 4.5 von 5 Punkten
Michael Melchers


Inhaltsangabe: Episodenbild (c) MGM/Showtime Colonel Carter hat eine ganze Nacht lang an einem Gerät der Antiker welches man in dem Schatz aus Glastonbury gefunden hat, gearbeitet. Carter sieht sehr erschöpft aus. Mitchell steht auf einmal in der Tür und will sie mit zum Frühstücken nehmen, kurz bevor sie gehen wollen glaubt Sam das Geheimnis des Gerätes gelüftet zu haben. Cameron kommt näher um sich Sams Arbeit genauer anzusehen, als die das Gerät aktiviert, werden beide von einem hellen Lichtblitz geblendet und verschwinden. Sam und Cameron haben sich aber nicht aus dem Raum entfernt. Was auch passiert ist das Gerät zeigt nun einen Text der Antiker in roter Schrift an, weder Sam noch Cameron kann den Text übersetzen, geschweige lesen. Dr. Lee kommt mit einem Tablett auf dem Frühstück ist in den Raum, doch er kann die beiden nicht nirgendwo sehen, aber Sam und Cameron können ihn sehen. Die beiden Schein irgendwie verändert worden zu sein, denn Dr. Lee kann einfach durch sie hindurch gehen.

Sam ist etwas geschockt als Dr. Lee einfach durch sie hindurch gegangen ist. Sam und Cameron schubsen sich etwas, um sicher zu gehen das der andere echt ist. Ein weiteres Problem ist, sie können keine Gegenstände in die Hand nehmen geschweige benutzen. Die beiden machen sich auf den Weg zu Daniel, sie glauben er kann ihnen helfen. Daniel hat in der Vergangenheit etwas Vergleichbares erlebt mit einem Kristallschädel den man auf einen anderen Planeten entdeckt hat. Es besteht deshalb die Möglichkeit das sie vielleicht von ihm gesehen werden. Carter und Mitchell haben aber keinen Erfolg, Daniel kann sie auch nicht sehen, das erkennen sie daran, dass er einfach durch Mitchell hindurchläuft. Plötzlich wird das Stargate geöffnet und man empfängt einen Notruf, welcher auf einer besonderen Frequenz gesendet wird. Die Entschlüsselung dauert einige Stunden, Sam bleibt im Kontrollraum und versucht den Männern beim Dekodieren zu helfen, aber sie können Carter nicht hören, was sie etwas frustrierte. In der Zwischenzeit hat man den ganzen Stützpunkt nach Samantha Carter und Cameron Mitchell abgesucht und nichts entdeckt. General Landry hat Teal´c und Daniel zu sich gerufen doch auch sie wissen nicht wo die beiden stecken. Mitchell ist die ganze Zeit bei dem Gespräch anwesend. Teal´c und Daniel haben nach der Besprechung den Raum verlassen, aber Mitchell ist noch dort geblieben, er versucht den General irgendwie auf sich aufmerksam zu machen, doch ohne Erfolg. Sgt. Walter Harriman und ein Techniker haben die Nachricht entschlüsseln können, es ist ein Notruf der Krieger von Sodan. Teal´c bekommt den Befehl mit SG-12 zum Heimatplaneten der Sodan zu reisen, um ihnen gegebenenfalls zu helfen.

Episodenbild (c) MGM/Showtime Daniel versucht mit der Hilfe von Walter Harriman, Dr. Lee und einem Techniker, das Verschwinden von Mitchell und Carter zu klären. Sie sehen sich die Videoaufnahmen des Raumes an in dem Carter gearbeitet hat, sie sehen das Mitchell bei ihr ist. Die Camera hat einen kurzen Ausfall und als sie wieder aktiviert wird sind Sam und Cameron verschwunden. Man kontrolliert auch die Videoaufzeichnungen der Korridore, aber sie haben scheinbar den Raum nicht verlassen. Teal´c und SG-12 sind auf dem Planeten der Sodan angekommen. Mit Hilfe eines Transporters der Antiker, welcher durch Codes geschützt ist, transportieren sich das Team in die Nähe des Dorfes der Sodan. Sie finden auf den Weg dort hin jede Menge getötet Jaffa. Das Dorf der Sodan ist auch komplett verwüstet. Die meisten Jaffa die im Gefecht gefallen sind, wurden mit einem direkten Schuß in ihren Symbiontenbeutel getötet. SG-12 teilt sich auf und eine Gruppe kehrt zum Stargate zurück, um Verstärkung anzufordern. Haikon der Anführer der Krieger von Sodan wird schwer verwundet in der Mitte des Dorfes gefunden.

Mitchell und Carter versuchen Mitarbeiter der Küche auf sich aufmerksam zu machen, aber ohne viel Erfolg. Dr. Lee glaubt die Antiker Maschine hat Cameron und Carter irgendwie schrumpfen lassen, deshalb hat er errechnet, in welchem Radius die beiden sich befinden könnten und hat ihn absperren lassen. Mit einer hochauflösenden Kamera die über den Bereich geschwenkt wird, versucht man die beiden zu finden. Die Suche war nicht sehr erfolgreich, aber Dr. Lee entdeckt an dem Antikergerät einen Rückstand von Leptonenstrahlung, er glaubt das Sam und Mitchell sich auf der Oberfläche des Gerätes befinden. Mit einem Mikrofon versucht er Carters und Mitchells Stimme zu hören. Dr. Lee bekommt Besuch von Daniel er fragt Lee wie er so vorankommt. Das einzige was Lee entdeckt hat ist ein Rückstand von Leptonenstrahlung, plötzlich erinnert sich Daniel an etwas und verläßt mit dieser Idee den Raum. Die Mitglieder von SG-12 die auf dem Rückweg zum Stargate waren wurde angegriffen. Teal´c und der Rest von SG-1 eilen den anderen zur Hilfe. Die Mitglieder die angegriffen wurden sind schwer verletzt. Der Transporter der Antiker wurde auch manipuliert, es fehlt ein Kontrollelement, ohne diese Element kann man den Transporter nicht aktivieren und der Weg zum Stargate würde Monate dauern. Auf der hat Daniel sich in die Text der Antiker die man in Glastonbury gefunden hat vertieft. Mitchell ist die ganze Zeit bei ihm und ist etwas ungeduldig. General Landry kommt kurz darauf in Daniels Büro und möchte Wissen wie schnell er vorankommt. Daniel hat in den Texten den Begriff Arthur’s Mantle entdeckt, es handelt sich dabei wohl um eine Art Tarnkappe, die den Königen in der Vergangenheit unsichtbar machte. Mitchell ist begeistert, als er diese Worte von Daniel hört, das bedeutet es gibt vielleicht einen Weg um sie zurückzuholen.

Episodenbild (c) MGM/Showtime SG-12 hat sich mit Teal´c ins Dorf zurück gezogen und verwundet die Verletzten. Teal´c entwendet einem Toten ein Armband mit dem man sich tarnen kann. Teal´c will sich auf die Jagd nachdem Angreifer machen. Daniel, Dr. Lee und General Landry beraten sich wie sie vorgehen wollen. Sam und Cameron sind auch in dem Raum. Die beiden merken, das sie die Tasten auf dem Gerät der Antiker drücken können. Daniel sieht den Versuch und versucht mit zwei Tasten die mit Ja und Nein betitelt werden zu kommunizieren. Die beiden können Daniel und den anderen mitteilen das es ihnen gut geht. Daniel fragt die beiden ob sie einen Antikertext sehen doch sie können ihn leider nicht lesen. Er versucht mit einem Symbolenalphabet den Text zu übersetzen, die beiden müssen immer die taste drücken, wenn Daniel auf den Symbol zeigt, es ist viel Arbeit und benötigt viel Zeit. Teal´c ist auf dem Planeten der Sodan tief in den Wald gegangen um nachdem Angreifer zu suchen, als er etwas Merkwürdiges entdeckt, das wie Speichel an einem Baum aussieht tarnt er sich.

SG-12 scheint Probleme, denn sie haben noch keinen Kontakt mit dem SGC aufgenommen und sind nun über eine Stunde überfällig. General Landry entschließt sich ein weiteres Team zu schicken, SG-3. Mitchell war zu der Zeit des Gesprächs im Kontrollraum und er glaubt er könne Teal´c irgendwie helfen. Er diskutiert mit Carter darüber, dasd er mit SG-3 durch das Stargate auf den Planeten gehen wird. Die beiden ignorieren Daniel während ihrer Unterhaltung, was ihm dennoch nicht verborgen bleibt. Daniel bittet die beiden sich zu konzentrieren, denn es ist wichtig. Sam bleibt in der Basis zurück und hilft Daniel wieder bei der Übersetzung des Textes. Auf dem Planeten der Sodan kann Teal´c mit Hilfe der Tarnvorrichtung den Angreifer erkennen, dieser feuert auf Teal´c, es ist Volnek. Teal´c muss sich zurückziehen und einen Plan entwickeln, um Volnek zu stellen. Die Munition der P90 zeigt bei Volnek keine Wirkung, er stürzt zwar, aber steht wieder auf als wäre nichts passiert. Dr. Lee glaubt einen Weg gefunden zu haben den Prozess der Mitchell und Carter verschwinden lassen hat umzukehren. Daniel ist fasziniert, als Dr. Lee das Gerät erneut aktiviert, verschwindet plötzlich Daniel hinter seinem Rücken. Erst etwas verunsichert, stellt er fest das er mit der erneuten Aktivierung Daniel verschwinden lassen hat. Daniel ist etwas überrascht, als er Sam sieht und glaubt es hat funktioniert, doch schnell wird klar Lee hat ihn verschwinden lassen, denn er sieht ihn nicht. Teal´c ist in der Zwischenzeit zurück ins Dorf gelaufen. Im Haus wo die verletzten liegen ruft Haikon Teal´c zu sich. Er erzählt ihm was mit Volnek passiert ist. Volnek ist auf einen Prior getroffen, der ihn irgendwie verändert hat. Am Anfang war noch alles okay, nur Volnek hat plötzlich erheblich mehr Kraft und in Übungskämpfen ging er immer als Sieger heraus. Die Macht der Prior wirkt stark auf ihm, bei einem Kampf gerät er in schaukeln und schnell wird den anderen klar was passiert. Er leidet zu Beginn nur unter einer Art Tollwut, jedoch verschlimmert sich sein Zustand zunehmend. Volnek wird auf ein Bett fixiert und bewacht, doch eines Tages reißt er sich los und das Morden beginnt. In kürzester Zeit hat Volnek das Dorf verwüstet und fast alle dort Lebende getötet. General Landrys Verstärkungseinheit erreicht das Dorf, Mitchell ist bei ihnen.

Episodenbild (c) MGM/Showtime Im Stargate Center versucht Dr. Lee seinen Fehler zu korrigieren. Daniel und Sam unterhalten sich darüber wo Cameron Mitchell ist. Sie erzählt Daniel das er mit der Zusatzeinheit nach Sodan gereist ist, um Teal´c zu helfen. Nachdem kurzen etwas Gespräch schaut sich Daniel den Text der Antiker an. Der Text erzählt das Merlin ein Antiker war und dieses Gerät geschaffen hat, um ein Projekt vor den anderen Antikern geheim zuhalten. In dem Text ist auch die Rede von einer Waffe an die Merlin gearbeitet hat, um in erster Linie Ori zu töten, die aber auch eingesetzt werden könnte um Antiker zu vernichten. Teal´c bespricht die Lage mit den Colonels der SG Teams und er will Volnek eine Falle mit Sprengstoff stellen, um ihn zu töten. Mit konventionellen Waffen kann Volnek nicht vernichten zudem er ist eine zu große Gefahr. Sie benötigen von ihm das Kontrollelement für den Teleporter, um den Planeten wieder verlassen zu können, deshalb gibt es keine andere Option. Daniel entdeckt in dem Antiker Text eine Stargateadresse, auf dem Merlin vielleicht die Waffe gegen die Ori gebaut und versteckt haben könnte. Die SG Teams platzieren währenddessen in einem bestimmten Radius Sprengfallen.

Dr. Lee verändert Einstellungen am Gerät und er muss feststellen, dass die Energiereserve in weniger als 15 Minuten endgültig verbraucht ist. Er kontaktiert General Landry und sagt ihm das sie ein sehr großes Problem haben. Auf dem Planeten bietet Teal´c sich als Lockvogel an, um Volnek in die Nähe der Fallen zu bringen, als Teal´c sich tarnt bemerkt Mitchell, das Teal´c ihn sieht und ihn hört. General Landry ist so schnell er konnte zu Dr. Lee geeilt und dieser erzählt Landry was passiert ist und das sie nur noch eine Viertelstunde haben, um Daniel, Carter und Mitchell zu zurück zuholen, sonst bleiben sie in der anderen Phase gefangen. Teal´c glaubt nicht das Mitchell ihm helfen kann, denn er kann mit seiner Waffe durch ihn durchschlagen. Mitchell trennt sich von Teal´c und versucht Volnek zu finden, um ihn in eine der Fallen zu locken, denn ihm kann keiner etwas anhaben. Lautstark schreit Mitchell den Namen Volnek durch den Wald, es dauert nicht lange da steht der Jaffa vor ihm. Mitchell rennt davon und Volnek folgt ihm. Teal´c hat sich in der Nähe versteckt und sieht zu was Mitchell macht. Daniel findet eine Stelle in dem Text wie er den Prozeß umkehren kann, sodass sie wieder in ihre Phase kommen. Er hofft nur, das sich das Gerät auch auf Mitchell auswirkt, aber ihnen bleibt keine Wahl. Er drückt die Kombination der Tasten, Carter und Daniel werden einen großen Moment von einem hellen Blitz umgeben und sind dann wieder in ihrer Phase bzw. Dimension. Mitchell ist inzwischen stehen geblieben und provoziert Volnek das er auf ihn zukommt und damit in eine der Fallen läuft, doch plötzlich umgibt ihn auch ein Lichtblitz und er ist wieder in der Richtigen Dimension. Er hat nun ein Problem, Volnek ist für ihn nun nicht mehr sichtbar. General Landry ist froh das Carter und Daniel zurück sind, aber wo ist Mitchell? Carter und Daniel gestehen das Mitchell bei SG-3, SG-12 und Teal`c ist. Dr. Lee glaubt noch immer das er für die Umkehrung verantwortlich ist, aber Daniel muss ihn enttäuschen. Inzwischen greift Volnek Mitchell mit bloßen Händen an und versucht ihn zu töten. Teal´c schreitet in den Kampf ein und rettet Mitchell, das Leben, beiden machen einen großen Satz über eine Falle, sodass sich die Falle bei Volnek auslöst. Zwischendurch ist es Mitchell gelungen Volnek das Kontrollelement für den Transporter zu entwenden, Teal´c ist am Ende erleichtert das es Mitchell gut geht, zusammen gehen sie in Richtung Teleporter.

Michael Melchers
(Bilder © MGM/SyFy Channel)








Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


16x24 Wenn Mauern bröckeln
NCIS | Sat1
Di. 10.12.19 | 20.15 Uhr


10x24 Sieben Minuten
NCIS: L.A. | Sat1
Di. 10.12.19 | 21.15 Uhr


1x05 Malivore - Legacies
Serie | Sixx
Do. 12.12.19 | 20.15 Uhr