HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Stargate arrow Stargate SG-1 arrow Episodenguide arrow Staffel 10 arrow Die Parallelwelt
Stargate
Stargate SG-1 Staffel 10
Stargate SG-1 Filme
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Die Parallelwelt Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) MGM/Showtime

Originaltitel: The Road Not Taken
Episodennummer: 10x13
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 23. Januar 2007
Erstausstrahlung D: 06. September 2007
Drehbuch: Alan McCullough
Regie: Andy Mikita
Hauptdarsteller: Ben Browder als Lt. Colonel Cameron Mitchell, Amanda Tapping als Lt. Colonel Samantha Carter, Christopher Judge als Teal'c, Claudia Black als Vala Mal Doran, Beau Bridges als Major General Henry Landry, Michael Shanks als Dr. Daniel Jackson.
Gastdarsteller: David Hewlett als Dr. Rodney McKay, Don S. Davis als Major General George Hammond, Kavan Smith als Major Evan Lorne, Kendall Cross als Julia Donovan, Bill Dow als Dr. Bill Lee, Michael Chase als Charlie, Billy Mitchell als Senator, Lisa Bayliss als Senator's Wife, Travis Woloshyn als Protestor, Robert Mann als Dr. Bennett, Alexander Boynton als Floor Director u.a.

Kurzinhalt: Nach dem jüngsten Einsatz auf P9C-882 setzt Samantha Carter ihre Forschungsarbeit an dem als Arthurs Umhang bekannten Gerät von Merlin fort, welches aktuell wohl die aussichtsreiche Chance der Erde darstellen würde, sich gegen einen Angriff der Ori zu verteidigen. Doch während eines Experiments landet sie plötzlich, zusammen mit dem Gerät, in einem Paralleluniversum. Wie sich herausstellt, hat die dortige Samantha Carter just zum genau gleichen Zeitpunkt ein Experiment analog zu jenem von Rodney McKay und seiner Schwester in Atlantis durchgeführt, mit dem man Energie aus anderen Paralleluniversen abzapfen wollte. Bei der daraus resultierenden Explosion ist die Sam des Paralleluniversums gestorben. Nun ist es an der Sam aus dem uns bekannten Universum, einen Weg zu finden, die drohende Ori-Invasion zurückzuschlagen. Es gelingt ihr, dafür Arthurs Umhang so zu adaptieren, dass dieser die komplette Erde umfasst. Danach wie sie vom dortigen amtierenden Präsidenten Hank Landry als Heldin gefeiert. Ihr Erfolg hat jedoch auch eine Schattenseite: Denn angesichts der nach wie vor aufrechten Bedrohung durch die Ori will man sie nicht wieder in ihr eigenes Universum zurückkehren lassen…

Denkwürdige Zitate: "The threat is still out there."
"That's the problem: It always will be!"
(Sam versucht, Präsident Landry ins Gewissen zu reden.)

"Well, this is going to come as a bit of a shock, but I'm not who you think I am."
"Oh my God, you're a lesbian!"
(Natürlich ist genau das McKays erste VermutungMan kann es ja versuchen.)

"The Rodney McKay I know wouldn't back down from a challenge. He is one of the most forthright, courageous and selfless men I have ever met."
(Sicher, dass wir vom selben Rodney reden, Sam?!)


Review: Episodenbild (c) MGM/Showtime In "Die Parallelwelt" werden sowohl Sam als auch wir Zuschauer ein weiteres Mal mit einer alternativen Entwicklung der Ereignisse konfrontiert. In jener Parallelwelt, in die es Sam hier verschlägt, wurde das Stargate-Programm mittlerweile der Öffentlichkeit bekannt gemacht. General Hammond ist nach wie vor der Leiter des SGCs, Hank Landry dafür der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Am schwersten wiegt aber wohl, wie sich diese in dieser alternativen Welt entwickelt haben: Die persönlichen Freiheiten sowie die Meinungsfreiheit sind stark eingeschränkt, Medien unterliegen einer staatlichen Kontrolle, was sie senden und sagen dürfen, und Landry scheint in erster Linie daran interessiert zu sein, die Macht zu behalten und wiedererwählt zu werden. Es ist kein ganz so starker Kontrast wie in jener klassischen "Star Trek"-Episode, die all diesen (düsteren) Spiegelwelten wohl als Inspirationsquelle diente, macht aber durchaus nachdenklich. Ursprünglich gedacht war die Episode, die 2007 zum ersten Mal ausgestrahlt wurde, wohl als kritischer Kommentar im Hinblick auf Entwicklungen in den USA während des Kriegs gegen den Terror (als Reaktion auf die Angriffe vom 11. September 2011). Umso bedauerlicher, dass die darin mitschwingende warnende Message bis heute nichts an Aktualität und Bedeutung eingebüßt hat.

Sieht man von diesem Punkt ab, ist "Die Parallelwelt" aber leider wenig bemerkenswert. Sie leidet nicht zuletzt auch daran, dass trotz der nicht uninteressanten Ausgangssituation nie so recht Spannung aufkommen wollte. Die wenig einfallsreiche und/oder aufregende Art und Weise, wie es ihr am Ende gelingt, Landry & Co. zu überzeugen und doch wieder in ihr Universum geschickt zu werden, unterstützt diesen Eindruck. Es wäre mir auch recht gewesen, wenn man näher erläutert hätte, wieso sich Landry zu einem derart machtgeilen Präsidenten entwickelt hat; denn grundsätzlich schienen die Personen ja eigentlich noch dieselben zu sein, wie in "unserem" Universum (im Gegensatz zu "Ein Parallel-Universum"). Auffällig zudem, dass diese Episode, nachdem sie bereits zuvor bei "Die Linie am Sand" eine große Rolle spielte, wieder einmal stark auf Sam fokussiert ist (nicht grundsätzlich ein Kritikpunkt, aber ev. hätte eine etwas andere Reihung der Geschichten gut getan). Und Sams Kommentar, Arthurs Umhang wäre "100% Ori-sicher" erschien mir angesichts der Ereignisse aus der letzten Folge dann doch etwas gar zuversichtlich, weil dort liefs ja nicht unbedingt so glatt. Positiv machten sich dafür die Auftritte der zahlreichen Gaststars bemerkbar, angefangen bei Don S. Davis über Kavan Smith bis hin zu David Hewlett. Vor allem letzteren empfand ich als Highlight, nicht zuletzt dank seines wieder einmal überaus netten Zusammenspiels mit Amanda Tapping, dass für so manch heiteren Moment sorgte. Nicht zuletzt die Offenbarung, dass die beiden in diesem Universum doch tatsächlich verheiratet waren, fand ich höchst amüsant. Ganz lustig auch die Offenbarung am Ende, dass man im SGC davon ausging, Sam wäre immer noch da und nur in der Phase verschoben, weshalb man zwei Wochen lang zu einem leeren Raum gesprochen hat. Und auch, dass Vala sich hier so über Sams Rückkehr freut, dass sie diese umarmt, war lieb. Insgesamt war das aber doch eher eine belanglose Füllepisode.

Fazit: Episodenbild (c) MGM/Showtime "Die Parallelwelt" ist weder die erste noch die beste Episode von "Stargate", wo unsere Helden mit einem alternativen Universum konfrontiert werden. Sie gefällt zwar durchaus mit ihrer wichtigen Message über die Einschränkung der persönlichen sowie der Meinungsfreiheit, und der vermeintlichen Entwicklung der USA hin zu einem faschistischen Staat, war aber leider weder sonderlich packend, noch hätte sie die Ori-Handlung wesentlich vorangebracht. Besonders enttäuscht fand ich auch die unspektakuläre Art und Weise, wie es Sam am Ende dann doch noch gelingt, wieder in ihr Universum zurückzukehren. Dafür freute ich mich über die zahlreichen Gastauftritte (und dabei insbesondere die netten Szenen zwischen Sam und Rodney), sowie den witzig-netten Epilog nach ihrer Rückkehr. Insgesamt war das aber leider wieder eine wenig bemerkenswerte Episode, die wohl kaum bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen dürfte.

Wertung: 2.5 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © MGM/SyFy Channel)








Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden