HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Farscape arrow Episodenguide arrow Staffel 3 arrow Der unglaubliche Abenteuertrip
Farscape
Farscape Specials
Farscape Staffel 3
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Der unglaubliche Abenteuertrip Drucken E-Mail
Autor: Christian Siegel - Datum: Mittwoch, 03 Februar 2021
 
Da Pilot ihrer Anwesenheit überdrüssig ist, besucht die Moya-Crew eine Bar. Am nächsten Morgen fehlt von Chiana und Jool jede Spur. Bei ihrer Suche erfahren John und D'Argo, dass Fe'Tor Lebewesen einsammelt, um aus ihnen eine Droge zu gewinnen…
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Syfy

Originaltitel: Scratch 'N' Sniff
Episodennummer: 3x13
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 20. Juli 2001
Erstausstrahlung D: 05. Mai 2002
Drehbuch: Lily Taylor
Regie: Tony Tilse
Hauptdarsteller: Ben Browder als Commander John Crichton, Claudia Black als Officer Aeryn Sun, Anthony Simcoe als Ka D'Argo, Jonathan Hardy als Dominar Rygel XVI, Gigi Edgley als Chiana, Wayne Pygram als Scorpius, Paul Goddard als Stark, Tammy Macintosh als Jool, Lani Tupu als Pilot.
Gastdarsteller: Susan Lyons als Sierjna, Mark Mitchell als Mu-Quillus, Linda Cropper als Xhalax Sun u.a.

Kurzinhalt: John, D'Argo, Chiana und Jool sind gerade von einem kleinen Urlaub zurückgekehrt, auf den sie von Pilot geschickt wurden, da er ihre ständigen Keilereien nicht mehr aushält. Gemeinsam besuchten sie einen Vergnügungsplaneten, wo John und D'Argo nach einer durchzechten Nacht in einer Art Schaufenster – und in eher ungewöhnlicher Kleidung – aufwachen. Sie haben keine Erinnerung mehr daran, was am Abend davor passiert ist, und sind nun auf der Suche nach Chiana und Jool, von denen jede Spur fehlt. Raxil will ihnen dabei helfen, diese wieder zu finden, weshalb sie die beiden zu Kabaah bringt. Dieser hat die Fähigkeit, sich über die Augen mit dem Gehirn einer Person zu verbinden, und auf ihre Erinnerungen zuzugreifen. So erkennen sie schließlich, dass die beiden Frauen von Fe'Tor angesprochen wurden. Dieser vertickt eine besonders beliebte Droge – für die er jedoch lebenden Personen bestimmte Pheromone entnehmen muss, was er üblicherweise so lange tut, bis der Vorrat erschöpft ist, und sie sterben. John und D'Argo müssen die beiden rechtzeitig finden, um sie aus Fe'Tors Fängen zu befreien…

Review: Episodenbild (c) Syfy Ok, machen wir's kurz und schmerzlos, denn die Episode an sich war (für mich) schon schmerzhaft genug: Das war einfach absolut nicht meins. Wenn ihr meine Reviews schon länger verfolgt, dann wisst ihr, dass ich mit diesen besonders wilden, abgedrehten Episoden nichts anfangen kann; mir liegt solch ein ... Inszenierungsstil halt überhaupt nicht. Dementsprechend habe ich mich mit "Der unglaubliche Abenteuertrip" von Anfang an nur gequält. Angefangen bei eben diesem schrillen Ton, über die aufgedrehte Inszenierung, bis hin zu den ständigen Zeitsprüngen, die mir nach spätestens einer Minute extrem auf den Wecker gegangen sind. Ich kam demnach nie in die Handlung rein, konnte mich auf die Geschichte nicht einlassen, und fand das weder spannend noch interessant, geschweige denn unterhaltsam. Auch der Humor – wie z.B. mit der femininen Kleidung, die auf dem Planeten vorzuherrschen scheint (Strumpfhosen etc.) war absolut nicht meins. Dass die Geschichte rund um die von dem Alien geschaffenen Hologramme in dieser Form auch nicht wirklich überzeugend ist, war da letztendlich auch schon egal. Immerhin, einige der Masken, sowie das gerade erwähnte Heuschrecken-Alien, waren ganz cool. Aber: Wenn man die Folge, so wie ich, ansonsten einfach nur anstrengend findet, kann man sich leider selbst an so etwas kaum mehr erfreuen.

Fazit: "Der unglaubliche Abenteuertrip" war wieder einmal "Farscape", wie ich es genau nicht mag: Laut, schrill, wild, und überaus anstrengend. Da der Humor zudem wieder einmal absolut nicht meins war, drohte mir die Folge insgesamt den letzten Nerv zu rauben. Da konnten selbst die teilweise wieder netten Masken/Aliens nichts mehr retten. Die nächste (Folge) bitte!

Wertung: 0.5 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © 2001 Syfy)








Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden