HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Farscape arrow Episodenguide arrow Staffel 3 arrow Unter den Zwillingssonnen von Quell
Farscape
Farscape Specials
Farscape Staffel 3
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Unter den Zwillingssonnen von Quell Drucken E-Mail
Autor: Christian Siegel - Datum: Mittwoch, 11 November 2020
 
Chiana und Jothee haben eine Affäre. Als D'Argo davon erfährt, ist er am Boden zerstört. Währenddessen besucht die Moya-Crew eine Raumstation, die während ihres Aufenthalts von einem Sturm im Weltall heimgesucht wird, und zu zerbrechen droht…
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Syfy

Originaltitel: Suns and Lovers
Episodennummer: 3x02
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 23. März 2001
Erstausstrahlung D: 20. Januar 2002
Drehbuch: Justin Monjo
Regie: Andrew Prowse
Hauptdarsteller: Ben Browder als Commander John Crichton, Claudia Black als Officer Aeryn Sun, Virginia Hey als Pa'u Zotoh Zhaan, Anthony Simcoe als Ka D'Argo, Jonathan Hardy als Dominar Rygel XVI, Gigi Edgley als Chiana, Wayne Pygram als Scorpius, Paul Goddard als Stark, Lani Tupu als Captain Bialar Crais/Pilot.
Gastdarsteller: Matthew Newton als Ka Jothee, Leanna Walsmann als Borlik, Thomas Holesgrove als Moordil, Jessica Fallico als Alien Girl, David Lucas als Cryoman u.a.

Kurzinhalt: Chiana und Jothee setzen ihre Affäre fort. Es dauert nicht lange, bis ihnen nicht nur Rygel auf die Schliche kommt, sondern schließlich auch D'Argo merkt, was Sache ist. Und das, nachdem er sich eigentlich schon darauf gefreut hat, mit Chiana eine Bindung fürs Leben einzugehen. Dass sie sich noch dazu gerade an seinen Sohn herangeschmissen hat, macht es nur umso schlimmer. Doch es dauert nicht lang, bis sich D'Argo wohl oder übel zusammennehmen muss – wartet doch schon die nächste Krise auf die Moya-Crew. Diese stattete einer Raumstation einen Besuch ab. Diese wurde, so wie zwei weitere Stationen, in der sogenannten heiligen Stille gebaut. Einige halten diesen Raum für verflucht – nicht zuletzt, als die anderen beiden Stationen mittlerweile zerstört wurden. Und nun, just während John und Aeryn sie besuchen, scheint auch für die dritte Station die Zeit gekommen zu sein. Oder ist das Unglück vielleicht keine natürliche Katastrophe, sondern gezielt gesteuert – und lässt sich somit etwa doch noch abwenden?!

Review: Ich fürchte, ich habe zu "Unter den Zwillingssonnen von Quell" nicht wirklich viel zu sagen (bezeichnend: In meinem Block, wo ich mir Notizen für die Reviews mache, komme ich für diese Folge nicht mal auf eine komplette Zeile; andere Episoden füllen gerne auch schon mal fast eine ganze Seite aus). In die Beziehung von Chiana und D'Argo war ich von vornherein nicht so involviert wie in jene von John und Aeryn, weshalb mir nun auch die Trennung recht egal ist. Dass die beiden einigen Spaß miteinander hatten, war zwar recht deutlich, aber die von D'Argo in den letzten Episoden auf einmal behaupteten großen Gefühle hätte ich so bis dato nicht empfunden. Chiana ging es wohl ähnlich; und so wurde nicht nur ich, sondern eben auch sie, von D'Argos Heiratsplänen überrascht. So gesehen ist es auch kein Wunder, dass sie sich, um die Beziehung zu sabotieren, an Jothee ranschmeißt. Sonderlich gekratzt hat mich das alles aber halt leider nicht wirklich. Der Story auf der Raumstation erging es auch nicht wirklich besser. Ich fand das mit der Quasi-Besessenen weder sonderlich originell noch interessant. Und Spannung kam ebenfalls irgendwie keine auf. Damit verbleiben als Highlights das nette Zusammenspiel von John und Aeryn, sowie die gelungene Trickaufnahmen der Raumstation.

Fazit: Episodenbild (c) Syfy Ich habe sicherlich schon schlechtere "Farscape"-Folgen gesehen; aber kaum eine, wo mir so wenig – egal ob positiv oder negativ – ins Auge gestochen ist, wie hier. Denn, leider: Weder die persönliche Geschichte rund um die Trennung von D'Argo und Chiana, noch die Bedrohung für die Raumstation, fand ich sonderlich interessant, geschweige denn spannend. Immerhin, tricktechnisch war das teilweise ganz gelungen, wobei neben der Raumstation vor allem auch die abschließenden Szenen auf der Außenhülle der Moya hervorstechen. Und die gemeinsamen Szenen von John und Aeryn waren auch wieder ganz nett. Ich habe mich auch definitiv bei "Farscape" schon mal wesentlich mehr gelangweilt und auch geärgert. Letztendlich ist das aber halt alles an mir abgeprallt, wie Regen von einem Schirm.

Wertung: 2 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © 2001 Syfy)








Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden