HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Fringe arrow Fringe Episodenguide arrow Das Schnupfenvirus
Fringe
Fringe Staffel 1
Fringe Staffel 2
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Das Schnupfenvirus Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Bad Robot/Warner Bros. Television

Originaltitel: Bound
Episodennummer: 1x11
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 20. Januar 2009
Erstausstrahlung D: 08. Juni 2009
Drehbuch: J. J. Abrams, Jeff Pinkner, Alex Kurtzman & Roberto Orci
Regie: Frederick E. O. Toye
Hauptdarsteller: Anna Torv als Olivia Dunham, John Noble als Dr. Walter Bishop, Joshua Jackson als Peter Bishop, Lance Reddick als Phillip Broyles, Kirk Acevedo als Charlie Francis, Jasika Nicole als Astrid Farnsworth, Blair Brown als Nina Sharp, Mark Valley als John Scott.
Gastdarsteller: Michael Gaston als Sanford Harris, Ari Graynor als Rachel, Chance Kelly als Mitchell Loeb, Trini Alvarado als Samantha Loeb, Sarah Wilson als Tara Coleman, Peter Jay Fernandez als Dr. Simon, Lily Pilblad als Ella, Stephen Schnetzer als Professor Miles Kinberg, Chinasa Ogbuagu als Lloyd, Chad Gittens als CDC Agent u.a.

Kurzinhalt: Olivia Dunham wurde von Robert Jones Leuten entführt. Mit einer Nadel, die sie ihr in den Rücken stechen, entnehmen sie ihr irgendetwas aus dem Körper. Kurz darauf gelingt ihr jedoch die Flucht. Bei dieser nimmt sie auch noch einen Kanister an sich. Als Walter diesen analysiert, stellt sich heraus, dass sich darin ein gefährliches Virus befindet, das einen allfälligen Infizierten in nur wenigen Sekunden tötet. Kurz darauf wird das Fringe-Team auch tatsächlich schon zu einem ersten entsprechenden Mordfall gerufen: Ein Dozent an der Universität wurde auf eben diese Art und Weise getötet. Offenbar wurde ihm das Virus über sein Trinkwasser verabreicht. Kurz darauf gelingt es Olivia, das vermeintlich nächste Opfer in Schutzhaft zu stellen. Noch ahnt sie sich, dass sich in ihren eigenen Reihen ein Verräter befindet, dem es gelingt, auch diesem das gefährliche Virus zu verabreichen. Als wäre der aktuelle Fall nicht schon herausfordernd genug, wird das Fringe-Team unter Beobachtung gestellt. Der dafür bestellte Ermittler ist just Sandord Harris – jener Agent, gegen den Olivia wegen sexueller Belästigung ermittelt hat…

Review: Episodenbild (c) Bad Robot/Warner Bros. Television Zuerst einmal: Wie schräg ist das denn bitte? Just zu jenem Zeitpunkt, wo die Corona-Krise die gesamte Welt fest in ihrem Griff hat, kommt mir nun diese Episode unter, in der ein tödlicher Virus eine wesentliche Rolle spielt. Sachen gibt's, die gibt's gar nicht. Von diesem kuriosen Zufall abgesehen muss ich allerdings sagen, dass ich "Das Schnupfenvirus" wenig herausragend fand. Der Einstieg mit Olivias Entführung war eigentlich noch ganz cool – auch wenn ich dort Mr. Jones schmerzlich vermisste, und mir der eine Entführer doch etwas zu leicht auf den ältesten Trick der Welt reingefallen ist (fast noch schlimmer fand ich ja, dass Olivia später dann bei Samantha Loeb ein ganz ähnlicher Fehler unterläuft). Davon abgesehen war ihre Flucht aber sehr packend umgesetzt. Positiv zweifellos auch die Status Quo-Veränderungen im Hinblick auf die fortlaufende Handlung; genauer gesagt, dass Loeb aufgeflogen ist. Und auch die Szene zwischen Olivia und Samantha war – abseits der zuvor angesprochenen Aktion, die nur deshalb da zu sein schien, damit Olivia ihre Gegnerin dann in Notwehr erschießen kann – durchaus packend.

Es gab aber auch wieder ein paar Elemente, die mir weniger gut gefallen haben. So bin ich kein Freund von übertrieben-verkrampften Hinhalten, ja selbst wenn es nur über die Werbepause ist. Ich verstehe natürlich den Grund dahinter, aber ich empfinde es halt doch eher als lästig, wenn z.B. Olivia Walter fragt, ob er identifizieren kann, was sich im Kanister befindet, er mit "Yes, I'm afraid I can" antwortet, und dann ab- und weggeblendet wird. Sag's halt gleich! Auch so manches Verhalten sorgte bei mir wieder einmal für Kopfschütteln. Ich meine, gibt es in diesem Verhörraum keine Kamera, mit der man überprüfen kann, wer Dr. Simon das Wasser gegeben hat? Und selbst wenn wir davon ausgehen, dass falls es so etwas gibt Loeb die Aufzeichnung gelöscht hat, sollte nicht der gesamte Vorfall die Fringe-Abteilung in helle Aufregung versetzen, da es bedeutet, dass sich unter ihnen ein Verräter befinden muss? Unverständlich war mir zudem, dass Olivia am Ende mit ihrer Verhörmethode Erfolg hat. An Mitchells Stelle wäre mir nämlich gerade auch genau in dieser Situation alles wurscht gewesen, und hätte ich Olivia schon allein aus Trotz (und Rache) keine Informationen gegeben. Am meisten störte ich mich aber ohnehin an allem rund um die Untersuchung des Fringe-Teams. Angefangen beim großen Zufall, dass mit Sanford Harris just jene Person damit beauftragt wurde, die einen Groll gegen Olivia Dunham hegt, über das eher verkrampft wirkende Aufrollen der früheren Ereignisse (was natürlich nur dazu da war, um potentielle Neuzugänge – nach der Mid-Season-Pause – auf den neuesten Stand zu bringen), bis hin zur Art und Weise, wie mich die vermeintlich drohende Schließung der Fringe-Abteilung an "Akte X" erinnert. Und – passenderweise – last but not least: Das Ende empfand ich als doch ziemlich unaufregend.

Fazit: Episodenbild (c) Bad Robot/Warner Bros. Television Ich muss gestehen, vom Cliffhanger hätte ich mir irgendwie mehr erwartet. Kein Mr. Jones, Olivia Dunham gelingt recht bald und leicht die Flucht, und was das Ganze sollte, da können wir wieder einmal nur raten. Letztendlich fand ich aber die ersten paar Minuten, sowie etwas später dann das Duell zwischen Olivia und Samantha, eh noch am besten. Der Plot rund um das Virus wollte mich hingegen – trotz der zufälligen Bezüge zum aktuellen Geschehen – nicht so recht ansprechen. Und auch die Jagd auf Loeb fand ich jetzt nicht wirklich interessant. Nicht wirklich einleuchten wollte mir auch, warum dieser gegenüber Olivia am Ende dann auspackt. Aber vor allem die Entwicklung rund um Harris sehe ich mit sehr kritischen Augen. Immerhin haben sich so manch in früheren Episoden ausgelegten Fäden hier wieder nett zusammengefügt, und gab es damit, dass Mitchell Loeb als Maulwurf aufgeflogen ist, auch wieder eine markante Entwicklung. Trotzdem muss ich sagen: Schön langsam hätte ich dann doch ganz gern mal eine bessere Idee davon, was hier denn nun eigentlich genau gespielt wird.

Wertung: 2.5 von 5 Punkten
Christian Siegel


Trivia:
- In der Aufnahme, in der Olivia Ella aus einem Buch vorliest, lautet der Buchtitel "Was ist das für ein Lärm?". Dies ist ein Hinweis auf die nächste Episode, "The No-Brainer".

- Als der Harvard University 3D-Titel erscheint, sieht man den Beobachter (The Observer) vorbeilaufen, während Olivia aus ihrem Auto aussteigt.

- Der Eröffnungstitel erscheint erst 15 Minuten nach Beginn der Show.

- Als Olivia sich dem Fenster nähert, um in das Loeb-Haus zu schauen, sind die Jalousien offen, aber heruntergelassen. Als die Szene zur Innenseite des Hauses wechselt, sind die Jalousien oben.

- Blair Brown und Mark Valley werden in den Credits genannt, sind aber nicht zu sehen.

Robert Lissack
(Bilder © 2008 Bad Robot/Warner Bros. Television)








Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden