HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Stargate arrow Stargate SG-1 arrow Episodenguide arrow Staffel 8 arrow Abrechnung (Teil 2)
Stargate
Stargate SG-1 Staffel 8
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Abrechnung (Teil 2) Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) MGM/Showtime

Originaltitel: Reckoning (Part 2)
Episodennummer: 8x17
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 01. Februar 2005
Erstausstrahlung D: 08. August 2005
Drehbuch: Damian Kindler
Regie: Peter DeLuise
Hauptdarsteller: Richard Dean Anderson als Brigadier General Jack O'Neill, Amanda Tapping als Lt. Colonel Samantha Carter, Christopher Judge als Teal'c, und Michael Shanks als Dr. Daniel Jackson.
Gastdarsteller: Carmen Argenziano als Jacob Carter/Selmak, Tony Amendola als Bra'tac, Cliff Simon als Ba'al, Eric Breker als Colonel Albert Reynolds, Gary Jones als SMSgt. Walter Harriman, Isaac Hayes als Tolok, Jeff Judge als Aron, Dan Shea als MSgt. Sylvester Siler, Emy Aneke als Ba'al's Jaffa Commander, Dan Payne als Kull Warrior, David Palffy als Anubis u.a.

Kurzinhalt: Samantha und Jacob Carter kommen auf Dakara an und begeben sich zur geheimnisvollen Waffe. Ist ihre Mission anfangs darauf angerichtet, diese zu zerstören, um zu verhindern, dass sie Ba'al oder Anubis in die Hände fällt, erkennen sie schon bald, dass sich mit ihr nicht nur das gesamte Leben in der Galaxis auslöschen lässt, sondern dass man die Waffe gezielt auf eine ganz bestimmte Spezies ansetzen kann. Daraufhin wird ein neuer Plan geschmiedet: Die mächtige Waffe soll zuerst dazu benutzt werden, die Replikatoren ein für alle Mal zu besiegen, erst danach will man sie zerstören. Doch damit die Druckwelle, die von der Waffe ausgeht, auch wirklich alle Welten der Galaxis erreicht, ist man auf die Hilfe von Ba'al angewiesen – denn nur er weiß, wie sich alle Tore des Stargate-Netzwerkes auf einmal anwählen lassen. Allerdings hat die Replikatoren-Sam Daniel Jackson in ihrer Gewalt, und von ihm – natürlich unfreiwillig – von der Existenz der Waffe erfahren. Sofort schickt sie ihre Replikator-Armee nach Dakara, um die Menschen an der Aktivierung der Waffe zu hindern. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

Denkwürdige Zitate: "Do you really think I am that different from Samantha Carter?"
"In that you're a Replicator bent on galactic domination at the expense of all other living things…"
(Da kann man Daniel nur recht geben.)

"You blow up one sun and suddenly everyone expects you to walk on water!"
(Sam scherzhaft im Gespräch mit ihrem Vater.)

"I expect to be put in your will."
"Already in it, sir."
"Okay, that's… weird."
(Da hat Jack nicht unrecht.)


Review: Episodenbild (c) MGM/Showtime Was für eine großartige Folge - von Anfang bis Ende. So muss ein Staffel- oder gar ein potentielles Serienfinale aussehen (auch wenn nun noch drei Folgen kommen), und nicht wie "Der Kreis schließt sich". In diesem wohl letzten wirklich großen Abenteuer, welches die gute, alte SG-Crew gemeinsam bestreitet, gab es für jedes der Mitglieder eine ganz spezifische Aufgabe zu bewältigen, und im Endeffekt hat jeder seinen Teil zum Erfolg der Mission beigetragen. Teal'c erobert gemeinsam mit Bra'tac den Tempel von Dakara, und versucht danach im Orbit, die Angreifer lang genug aufzuhalten. Sam ist federführend dabei, die Waffe zu finden und in Betrieb zu nehmen, so dass man sie gegen die Replikatoren einsetzen kann. O'Neill wiederum muss auf der Erde das Stargate-Center gegen einen Angriff der Replikatoren verteidigen und sieht schließlich keine andere Möglichkeit mehr, als die Selbstzerstörung einzuleiten. Und Daniel Jackson wurde von Replicarter gefangen genommen und versucht nun einerseits verzweifelt, sein im Unterbewusstsein gespeichertes Antiker-Wissen vor ihr zu verbergen, und schafft es zudem schließlich, die Replikatoren gerade lange genug aufzuhalten, damit Sam die Waffe aktivieren kann, und so diese Bedrohung ein für alle Mal zu beseitigen.

Eben jener Moment, wenn die Waffe gezündet wird, ist wohl zugleich auch die (bislang) am besten inszenierte Szene in der Geschichte der Serie. In diesem entscheidenden Moment wird auf jeden der vier Stargate-Hauptcharaktere noch einmal in Zeitlupe aufgezoomt, um ihren eigenen Beitrag zum Gelingen der Mission aufzuzeigen. Doch diese kurze Szene hat bei mir mehr bewirkt: Sie hat mich nämlich auch daran erinnert, wie sehr sich diese Figuren über den Verlauf der Serie verändert, und was sie in den vergangenen acht Staffeln erlebt und gemeinsam durchgemacht haben, um an diesem entscheidenden Punkt in der Geschichte anzukommen. Ein letztes Mal ziehen diese vier "gemeinsam" in die Schlacht, um die Menschheit bzw. das Leben in der gesamten Galaxis zu retten – ein wirklich berührender und erhebender Moment. Danach die Montage, als sich mehrere Tore auf vielen verschiedenen Welten gleichzeitig öffnen… diese beiden Szenen allein haben ein größeres Gefühl des Abschlusses vermittelt, als es "Der Kreis schließt sich" über die gesamte Folge hinweg gelungen ist. Einfach nur großartig. Aber auch von diesem tollen Abschluss hatte es mir "Abrechnung – Teil 2" durchaus angetan. Schon allein die Idee, dass Ba'al und SG-1 hier – um die Replikatoren auszuschalten – kurzzeitig verbündete werden (womit Ba'al übrigens auch seinen Meister Anubis hintergeht), hatte es mir angetan. Gleiches gilt für den Schlagabtausch zwischen Daniel und Replicarter. Und Jack zum möglicherweise letzten Mal noch einmal so richtig in Aktion zu erleben, war auch nett. Einzig Daniel Jacksons neuerlicher Tod/Aufstieg verfehlte die gewünschte emotionale Wirkung bei mir leider; tatsächlich wirkte es auf mich fast ein bisschen lächerlich, dass Oma Desala nun ein weiteres Mal ausrückt, um ihn zu retten. Wie oft wird sich das die Antikerin wohl noch antun? Von diesem Manko abgesehen war "Abrechnung – Teil 2" aber nicht einfach nur ein phänomenaler Abschluss des Zweiteilers, sondern auch für (fast) acht Jahre "Stargate"!

Fazit: Episodenbild (c) MGM/Showtime "Abrechnung – Teil 2" ist eine tolle Episode, die sich – vom Cliffhander-Ende abgesehen – auch gut als Finale der "alten" Stargate-Serie (sprich: Mit der Original-Besetzung) gemacht hätte. Besonders schön fand ich dabei, wie es ihnen gelungen ist, jedes Mitglied von SG-1 im alles entscheidenden Kampf gegen die Replikatoren eine wichtige Rolle zukommen zu lassen. Überaus interessant fand ich zudem die Idee rund um die kurzzeitige Allianz mit Ba'al – getreu dem Motto "Der Feind meines Feindes ist mein Freund". Und die Szene, wo wir in Zeitlupe bei allen vier Helden vorbeischauen, ehe dann die Waffe aktiviert ist, hatte es mir ebenso angetan, wie die schöne Montage der sich auf mehreren Welten öffnenden Sternentoren, durch die dann die Replikatoren-zerstörende Schockwelle (in einer überaus schön getricksten Szene) in der gesamten Galaxis verstreut wird. Einzig Daniel Jacksons neuerlicher Scheintod bzw. Aufstieg, der die gewünschte emotionale Wirkung verfehlte, und schon etwas billig (und Deus Ex Machina-mäßig) rüberkommt, trübt den Gesamteindruck ein wenig. Davon abgesehen war das aber ein phänomenaler Ausklang der Replikator-Story!

Wertung: 4.5 von 5 Punkten
Christian Siegel


Inhaltsangabe: Ba´al hat dem Stargate-Center Anubis' Plan offenbart, deshalb besprechen Jacob, Sam und Jack die Lage. Sie haben erfahren, dass es eine Waffe gibt. mit der man alles Leben in der Galaxie auslöschen kann. O´Neill gibt grünes Licht für die Suche nach dieser Waffe auf Dakara. Sie müssen die Waffe finden, bevor es Anubis gelingt den Planeten von den Jaffa zurück zu erobern. Auf Dakara führt Teal´c Sam und Jacob vor eine Wand. Man glaubt, dass hinter dieser Wand der Eingang zu Waffe ist. Die Wand ist mit 5 Kreisen und vielen Symbolen der Antiker verziert. Jacob und Sam versuchen den Text an der Wand mit Hilfe von Daniels Aufzeichnungen über die Schrift der Antiker zu übersetzen. In der Zwischenzeit hat sich Teal´c wieder auf das Führungsschiff der Jaffa-Flotte begeben, um die Verteidigung von Dakara zu planen. Die Sensoren entdecken Ba´als Flotte die sich dem Planeten nähert. Ba´al hat nicht das Bedürfnis, dass Anubis die Kontrolle über die Waffe zurückgewinnt, er hofft, dass SG-1 die Waffe vor seinem Eintreffen findet und vernichtet. Die Flotte von Ba´al nähert sich Dakara auch nur mit minimaler Überlichtgeschwindigkeit. Daniel ist noch immer auf dem Replikatorenschiff von Replicarter gefangen. Der Replikator in Carters Gestalt versucht an das Antikerwissen in Daniels Kopf zu kommen. Er probiert alles, um ihre Arbeit zu erschweren. Sie bietet ihm an, die Erde zu verschonen, falls er ihr bei der Suche nach dem Wissen, das sie sucht, hilft. Sam und Jacob haben einige Zeilen der Antikerschrift übersetzt, aber sie ergeben keinen Sinn. Sam entdeckt, dass man einige Symbole, die in einem Kreis sind drehbar sind. Als sie die Symbole auf den Kopf stellt, ergibt der Text plötzlich einen Sinn. Sie glaubt, dass die Kreise eine Art Kombinationsschloß sind. Sie müssen nur herausfinden welche Kreise man drehen muss.

Episodenbild (c) MGM/Showtime Teal´c erkundigt sich bei den beiden Carters wie sie mit ihrer Arbeit vorankommen, denn Ba´als Flotte trifft in wenigen Minuten ein. Plötzlich stoppt die Flotte von Ba´al. Inzwischen hat Sam alle Kreise richtig gedreht und die Wand öffnet sich. Im Inneren einer Höhle finden sie einen Kontrolltisch und ein typisches Antikerdisplay. Die Beiden bereiten alles vor um die Waffe zu zerstören. Jacob entdeckt, dass man die Waffe vielleicht so modifizieren könnte, damit sie die Replikatoren vernichtet. Die Waffe funktioniert so ähnlich wie der Disruptor und die Waffe an Bord von Thors Schiff. Die Reichweite der Waffe in diesem Berg ist viel größer als die von Thors oder die des Disruptors, doch sie ist nicht weitreichend genug um die ganze Galaxie zu erreichen. Die richtige Modifikation der Waffe benötigt etwas Zeit, da die beiden nicht genau wissen, welchen Stein sie auf dem Kontrolltisch drücken müssen. Falls der Plan misslingt, werden sie den ursprünglichen Plan, die Waffe zu vernichten, ausführen. Ba´al beginnt seinen Angriff. Als die Schilde der Jaffa-Flotte ausfallen, beschließt Teal´c den Rückzug. Ba´al folgt der Flotte und will die Rebellen ein für alle Mal besiegen, was eigentlich nur ein Vorwand ist, um den Ta´uri mehr Zeit zu geben.

Sam hat ein Programm geschrieben, mit dem sie die Veränderungen am Kontrolltisch beobachten können. Das einzige Problem das sie haben ist, wie sie die ganze Milchstraße mit der Waffe erreichen. Die Beiden entdecken, dass die Energie auch durch die Stargates geht, doch wie soll man alle Stargates in kürzester Zeit anwählen, oder alle zu gleich? Sie wollen den Replikatoren keine Zeit geben, sich an die Waffe anzupassen. Der einzige, der weiß wie man ein Stargate umprogrammieren kann, damit es alle Gates in der Galaxie gleichzeitig anwählt, ist ihr Feind Ba´al. Sam ruft Teal´c und teilt ihm ihren Plan mit. Kurz darauf kontaktiert Teal´c Ba´al und erzählt von Carters Plan. Ba´al stellt den Angriff ein und projiziert ein Hologramm in die Kammer der Waffe wo sich die beiden Carters aufhalten. Auf der Erde wird das Stargate von Außen aktiviert, man schließt die Iris wie immer, doch plötzlich spielen die Computer verrückt und die Iris öffnet sich. Tausende von Replikatoreinheiten kommen durch das Stargate. Soldaten im Torraum versuchen die Monster aufzuhalten, aber ohne Erfolg. O´Neill gibt den Befehl den Torraum und den Stützpunkt zu evakuieren. Er fordert bei General Hammond eine Atombombe an, die in das Silo geworfen werden soll, wenn das Personal evakuiert ist. Daniel findet heraus, dass Replicarter ihn belogen hat und die Erde gerade angreift. Sie fragt sich, wie er an diese Information gekommen ist und merkt, dass Daniel in ihrem Kopf war während sie in Daniels Kopf war. Daniel versucht die Kontrolle über ihren Hive zu bekommen. Sie sagt, dass er es nie schaffen wird und er erwidert, sie solle ihn nicht unterschätzen, da er schnell lerne. Ba´al hat Carter gezeigt, wie sie das Stargate manipulieren kann, dass es jedes Gate in der ganzen Galaxie anwählt sobald die Waffe aktiviert wird. Jacob arbeitet noch immer an der Frequenz, dabei bekommt er nun Hilfe von Ba´al und Sam.

Episodenbild (c) MGM/Showtime Im Stargate-Center wurden O´Neill, Siler und einigen Wachen der Weg von den Replikatoren abgeschnitten. Ihnen ist es möglich in den Torraum zu kommen. Jack gibt Siler den Befehl das Stargate anzuwählen, doch der Anwählvorgang scheitert. Siler versucht alles doch es klappt nicht. In wenigen Minuten wird Hammond den Befehl geben, die Atombombe in den Stargate-Berg zu werfen, um eine Invasion der Replikatoren auf der Erde zu verhindern. Ba´als Flotte umkreist zusammen mit den Jaffa Rebellen Dakara, als sich plötzlich eine gigantische Streitmacht aus Ha´tak und Replikatorenschiffen dem Planeten nähert. Ba´als Flotte bereitet den Replikatoren keinen freundlichen Empfang, sie eröffnen das Feuer. Teal´c will nicht tatenlos zusehen und schließt sich Ba´als Flotte an, um die Repliktoren zu bekämpfen. Einem Schiff der Replikatoren gelingt es, durch die Blockade zu brechen und auf dem Planeten zu landen. Es fehlen nur noch wenige Einstellungen damit die Frequenz stimmt und die Waffe abgefeuert werden kann. Ba´al hat Probleme sein Hologramm aufrecht zu erhalten, da sein Schiff die Vitalfunktionen verliert und verabschiedet sich, wünscht den zwei aber noch viel Erfolg.

Jacob findet Ba´al unheimlich. Teile des Replikatorenschiffs haben sich abgetrennt und laufen nun als Einheiten auf den Tempel zu. Sam und einige Jaffa versuchen die Technokäfer mit ihren Waffen aufzuhalten. Auf dem Schiff von Replicarter hat es Daniel geschafft, in den Geists des Hives einzudringen und die Kontrolle über die Einheiten zu erlangen. Daniel verursacht einen kurzzeitigen Stillstand der Replikatoren. Replicarter verlässt daraufhin Daniels Kopf und ersticht ihn. Daniel fällt um, liegt in einer Ecke und ist am verbluten. Daniel hat Jakob die Zeit gegeben, die er brauchte um die Waffe richtig einzustellen. Er aktiviert die Waffe, woraufhin alle Stargates in der Galaxie angewählt werden (beeindruckend). Der Berg über ihnen öffnet sich und eine Kugel kommt zum Vorschein die sich in einer gewaltigen Schockwelle entlädt. Die Welle vernichtet alle Replikatoren auf Dakara und verbreitet sich durch alle Stargates auf allen Planeten, auch auf der Erde. Die gesamte Galaxie wird von den Technokäfern gereinigt. Das Schiff von Replicarter ist eines der Letzten, welches von der Waffe erfasst wird. Nachdem die Welle an dem Schiff vorbeigeflogen ist, ist nur noch Staub von dem Schiff übrig. Ba´al gibt seinen Leuten den Befehl die herrenlosen Schiffe der Replikatoren in Namen ihres Gottes neu zu besetzten. Teal´c kontaktiert Ba´al und fordert dessen Kapitulation, er ist nämlich von einer Gruppe rebellischer Jaffa umgeben. Als Bra´tac Ba´al töten will, beamt dieser sich mit einem Asgardtransporter fort und lacht. Auf dem Planeten Dakara gibt es eine große Feier. Nicht, dass die Flotte um einige hundert Schiff angewachsen ist, nein sie feiern ihre Freiheit. Im Stargate-Center weigert sich Jack Daniel für tot zu erklären. Er glaubt, dass Daniel irgendwo ist und nur darauf wartet, dass man einige nette Worte sagt. Sam glaubt, dass Daniel etwas mit dem kurzzeitigen Stillstand der Replikatoren zu tun hatte, der ihnen die Zeit für die Aktivierung der Waffe gegeben hat. General O´Neill will, dass man einfach so weiter macht wie immer, auch ohne Daniel.
Michael Melchers
(Bilder © MGM/SyFy Channel)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Episode im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


5x09 Er hat dich und mich verraten
How to Get Away with Murder | RTL Crime
Mo. 26.08.19 | 20.15 Uhr


5x17 Zeitbombe
Flash | ProSieben MAXX
Mo. 26.08.19 | 20.15 Uhr


4x17 Bruderliebe
Gotham | ProSieben MAXX
Mo. 26.08.19 | 22.00 Uhr