HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Stargate arrow Stargate SG-1 arrow Episodenguide arrow Staffel 7 arrow Helden (Teil 1)
Stargate
Stargate SG-1 Staffel 7
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Helden (Teil 1) PDF Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) MGM/Showtime

Originaltitel: Heroes (Part 1)
Episodennummer: 7x17
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 03. Februar 2004
Erstausstrahlung D: 26. April 2004
Drehbuch: Robert C. Cooper
Regie: Andy Mikita
Hauptdarsteller: Richard Dean Anderson als Colonel Jack O'Neill, Amanda Tapping als Captain Samantha Carter, Christopher Judge als Teal'c, Don S. Davis als General George Hammond, und Michael Shanks als Dr. Daniel Jackson.
Gastdarsteller: Saul Rubinek als Emmett Bregman, Mitchell Kosterman als Colonel Tom Rundell, Gary Jones als MSgt. Walter Harriman, David Lewis als Dr. Cameron Balinsky, Tobias Slezak als TSgt. Dale James, Christopher Redman als Airman Shep Wickenhouse, Adam Baldwin als Colonel David Dixon, Ronny Cox als Senator Robert Kinsey, Teryl Rothery als Dr. Janet Fraiser, Julius Chapple als Senior Airman Simon Wells, Christopher Pearce als Senior Airman Jake Bosworth, Bill Dow als Dr. Bill Lee, Dan Shea als MSgt. Sylvester Siler u.a.

Kurzinhalt: Der Journalist Emmett Bregman besucht das Stargate-Center, um gemeinsam mit seinem Kamerateam eine Dokumentation über das Stargate-Programm zu drehen. Zwar ist dieses noch geheim, doch er hofft, eines Tages die Menschen mit seinem Film über diese Organisation aufklären zu können. Und obwohl er beteuert, dabei objektiv bleiben zu wollen, schlägt ihm insbesondere von General Hammond und Jack O'Neill offene Feindseligkeit entgegen. Trotzdem gelingt es ihm, einige interessante Aufnahmen zu machen und mit Mitgliedern von SG-Teams sowie generell des SGCs ein paar Interviews zu führen. Als schließlich SG-13 auf einer fremden Welt unter Beschuss gerät, hofft Bregman, nun endlich aufregendes Material zu erhalten - und ist umso enttäuschter, als ihm die Teilnahme an der Mission untersagt wird. Doch so leicht will sich Bregman nicht abwimmeln lassen…

Denkwürdige Zitate: "Why are you sitting there if you don't intend to answer any of my questions?"
"Because I was requested to by General Hammond."
"I see. And he didn't happen to mention to you that part of the interview process involved actually saying something?"
(Scheinbar nicht.)

"My opinion is that I don't think my people need to be put under a microscope. Cameras don't just record things. They change what they record simply by being there."
(Hammond erklärt Bregman, warum er kein Freund seiner Anwesenheit ist.)


Review: Episodenbild (c) MGM/Showtime "Helden – Teil 1" erweist sich als Clipshow ohne Clips. Klingt komisch, ist aber so. Denn ähnlich wie diese verfolgen die Macher hier ganz offensichtlich in erster Linie zwei Ziele: Einerseits Geld sparen – da sich ein Großteil der Folge im SGC abspielt (Stichtwort "bottle show"), und andererseits, allfälligen neuen Zuschauern ein paar Hintergrundinformationen zu liefern. Zwar nutzen die Macher die Gelegenheit auch gleich dafür, kleinere Infos die sich während regulärer Episoden wohl schwer hätten einbinden lassen, ohne dass es verkrampft rüberkommt, auch an die Stammzuschauer zu vermitteln. Insgesamt hält sich für diese jedoch leider der Erkenntnisgewinn in argen Grenzen – was sie für mich leider auch überwiegend langweilig machte. Erschwerend kommt hinzu, dass ich beim Konflikt zwischen Bregman und der Stargate-Team nie wirklich mitgefiebert habe, manche gewollte Gags (wie der stoische Teal'c) die gewünschte Wirkung bei mir verfehlten, und ich die gesamte Story rund um die Doku einfach generell nur leidlich interessant fand.

Immerhin, ein paar kleinere gelungene Szenen und Ideen haben sich dann doch eingeschlichen. So war das Interview mit MSgt. Walter Harriman ganz lustig. Und auch der Insider-Gag, just den Stuntkoordinator der Show von einer Stabwaffe im SGC anschießen zu lassen (was Teal'c trocken mit "Keine Sorge, der macht das jeden Tag" kommentiert), war auch ganz amüsant. In erster Linie wurde "Helden – Teil 1" aber – zumindest ansatzweise – von der netten Nebenhandlung auf dem Planeten gerettet. Einerseits aufgrund der schönen Einstellung mit den außerirdischen Ruinen, und andererseits, da wir dort wieder mal ein anderes, neues Team etwas näher kennenlernen (dessen Leiter, Adam Baldwin, damals gerade von der abgesetzten Serie "Firefly" rüberkam; ähnlich sollte es in weiterer Folge ja "Farscape"-Veteranen ergehen). Leider ist eben dieser Handlungsstrang bei dieser Episode noch stark im Hintergrund und dient in erster Linie dazu, die zweite Hälfte der Doppelfolge vorzubereiten. Außerdem, so nett die Szene mit der Sonde grundsätzlich auch war, aber diese war dem imperialen Suchdroiden aus "Star Wars" dann doch entschieden zu ähnlich. Immerhin durchbrach die B-Story aber, zusammen mit einzelnen netten Szenen im SGC, die davon abgesehen vorherrschende Langeweile. Was für meinen Geschmack bei "Helden – Teil 1" aber leider nur viel zu selten gelang.

Fazit: Episodenbild (c) MGM/Showtime Der erste Teil von "Helden" bietet zwar einzelne nette Ideen und Momente, ist größtenteils aber leider ziemlich langweilig. Es wirkt so, als wolle man allfällig hinzugekommene Zuschauer über die SG-Geschichte aufklären und ein paar Hintergrundinformationen liefern – also eine Art Clipshow, jedoch ohne entsprechende Clips. Das Endergebnis wirkt sehr steril und wenig packend – was neben der Tatsache, dass zahlreiche dem Stammzuschauer bereits bekannte Informationen wiedergekäut werden, vor allem auch daran liegt, dass ich alles rund um Reporter Bragman und seine Interviews leider wenig bis gar nicht interessant fand. Positiv stechen in erster Linie einzelne gelungene Szenen hervor, sowie die interessante B-Story rund um das neue Stargate-Team, welches auf einem Planeten auf außerirdische Ruinen trifft (wo man uns zumindest kurz auch ein paar Schauwerte liefert). Letztendlich erweisen sich die entsprechenden kurzen Momente aber leider wie kleine Inseln in einem großen Meer der Eintönigkeit.

Wertung: 1.5 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © MGM/SyFy Channel)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Episode im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


5x07 Stürmische Familienverhältnisse
Flash | ProSieben MAXX
Mo. 17.06.19 | 20.15 Uhr


4x07 Ein Tag in den Narrows
Gotham | ProSieben MAXX
Mo. 17.06.19 | 22.00 Uhr


2x01 Ja\\\'loja - The Orville
Serie | Pro7
Mo. 17.06.19 | 23.10 Uhr