HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Stargate arrow Stargate SG-1 arrow Episodenguide arrow Staffel 2 arrow Sha'res Rückkehr
Stargate
Stargate SG-1 Staffel 2
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Sha'res Rückkehr Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) MGM/Showtime

Originaltitel: Secrets
Episodennummer: 2x09
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 21. August 1998
Erstausstrahlung D: 06. Oktober 1999
Drehbuch: Terry Curtis Fox
Regie: Duane Clark
Hauptdarsteller: Richard Dean Anderson als Colonel Jack O'Neill, Michael Shanks als Dr. Daniel Jackson, Amanda Tapping als Captain Samantha Carter, Christopher Judge als Teal'c, Don S. Davis als General George Hammond.
Gastdarsteller: Carmen Argenziano als Major General Jacob Carter, Vaitiare Bandera als Sha're/Amaunet, Peter Williams als Apophis, Douglas H. Arthurs als Heru'ur, Chris Owens als Armin Selig, Erick Avari als Kasuf, Michael Tiernan als Ryn'tak u.a.

Kurzinhalt: Wie damals besprochen wird das Stargate auf Abydos nachdem dort ein Jahr verstrichen wurde wieder freigeräumt, und Kasuf nimmt mit ihnen Kontakt auf. Da jedoch O'Neill und Carter zu einem Medaillenempfang in Washington geladen sind, brechen Jackson und Teal'c allein auf. Zerknirscht muss Daniel Kasuf mitteilen, dass es ihm noch nicht gelungen ist, Sha're wieder von den Goa'uld zurückzuholen. Dieser führt ihn daraufhin in ein Zelt, wo Sha're schon auf sie wartet. Anfangs glauben Daniel und Teal'c an einen Trick, dann stellt sich jedoch heraus, dass sie von Apophis schwanger ist. Ihr Kind soll als sein nächster Wirt dienen. Und da der aktive Goa'uld das Baby gefährden würde, ist Sha're während der Schwangerschaft wieder Herr über ihren eigenen Körper. Nun überlegt man, wie man weiter vorgehen will – steht die Geburt doch unmittelbar bevor, weshalb erwartet wird, dass Apophis schon bald nach Abydos zurückkehren wird. Währenddessen finden sich Jack und Sam in Washington ein. Carter trifft dort auf ihren Vater, der versucht, sie dazu zu überreden, zur NASA zu wechseln – nicht wissend, dass sie sich dank des Sternentors ihren Kindheitswunsch, das Universum zu bereisen, bereits erfüllt hat. O'Neill wird indes von einem Journalisten angesprochen, der meint, über Informationen bezüglich des Stargate-Programms zu verfügen – und damit an die Öffentlichkeit gehen zu wollen…

Denkwürdige Zitate: "If you're going to go ahead with it, I wanna make sure you get one thing right. It's O'Neill, with two Ls. There's another Colonel O'Neil with only one L, he has no sense of humor at all."
(Witzige Anspielung auf den von Kurt Russell dargestellten Film-O'Neil.)

Review: Episodenbild (c) MGM/Showtime "Sha'res Rückkehr" gliedert sich in drei parallel verlaufende Handlungsstränge, deren hauptsächliche Themengebiete im deutschen bzw. englischen Episodentitel abgebildet sind. Wie die deutsche Fassung verrät, kehrt hier also Sha're zurück. Mit ihrer Schwangerschaft haben die Macher eine plausible Erklärung dafür gefunden, warum sie kurzzeitig die Kontrolle über ihren Körper wieder zurückerlangt, was wiederum ein kurzes, und eben deshalb umso emotionaleres, Wiedersehen mit Daniel Jackson erlaubt. Zuletzt hatte man ja eher den Eindruck, dass sowohl Daniel als auch die Macher auf Sha're eher vergessen hätten. Insofern fand ich diese Entwicklung überaus positiv. Natürlich könnte man jetzt fragen, warum Kasuf das Stargate nicht schon viel früher ausgegraben hat, damit man Sha're fortschaffen kann. Oder auch, warum Daniel und Teal'c nicht wenigstens versucht haben, sie nach der Geburt betäubt durch das Sternentor zu schaffen, um sie auf der Erde einzusperren bis ein Weg gefunden wird, den Goa'uld zu entfernen. Wie das Timing generell auf die größtmögliche Dramatik zugeschnitzt war. Da mir die Handlung aber insgesamt, vor allem dank ihres emotionalen Kerns rund um das kurze Wiedersehen zwischen Daniel und Sha're, sehr gut gefallen konnte, will ich es ihnen ausnahmsweise nachsehen. Zumal es trotz des düsteren Ausgangs mit Sha'res kurzem Blick doch noch einen Hoffnungsschimmer gibt (wobei ich es vorgezogen hätte, wenn Teal'c nicht noch extra für alle vermeintlich dummen Zuschauer auf die Bedeutung der Szene hingewiesen hätte).

Aber auch jene beiden Handlungsstränge, auf die sich wiederum der englische Originaltitel bezieht, konnten mir gefallen. In beiden Fällen geht es um die Geheimhaltung rund um das Stargate-Programm, und deren Kosten. So trifft Sam hier auf ihren Vater, der sie mit allen Mitteln dabei unterstützen will, dass sie sich ihren sehnlichsten Wunsch erfüllen kann – nicht wissend, dass dies dank des Sternentores bereits längst der Fall ist. Seine Krebserkrankung fügt der ohnehin schon dramatischen Handlung dann noch einen weiteren Aspekt hinzu, der einen als Zuschauer Sams Schmerz und Leid, ihn nicht einweihen zu können, nachvollziehbar macht, und mich so richtig mit ihr mitfiebern ließ. Sogar noch düsterer geht es in O'Neills Handlungsstrang zu, der von einem neugierigen Journalisten (dargestellt vom Akte X-Veteranen Chris Owens; was angesichts der Verschwörungs-Thematik nicht einer gewissen Ironie entbehrte) auf das Stargate-Programm angesprochen wird. Nach ihrem zweiten Treffen wird er dann plötzlich von einem Auto überfahren und getötet. Ein Zu- bzw. Unfall? Letztendlich überlässt es "Sha'res Rückkehr" dem Zuschauer, seine eigenen Schlüsse zu ziehen. Gerade auch General Hammonds Versicherung am Ende, "It was an accident", ist zweideutig interpretierbar. Will er O'Neill versichern und beruhigen, oder bläut er ihm vielmehr die offizielle Version ein, so dass dieser nicht mit anderen über den Vorfall spricht? Als jemand, der düstere Wendungen mag, gehe ich persönlich davon aus, dass er tatsächlich kaltblütig ermordet wurde, um das Geheimnis rund um das Stargate-Programm zu wahren. Aufgrund des Interpretationsspielraums den die Folge bietet steht es aber auch jedem frei, das anders zu sehen.

Fazit: Episodenbild (c) MGM/Showtime "Sha'res Rückkehr" ist eine überaus starke Folge, die gleich drei gelungene Handlungsstränge verbindet. Der deutsche Titel bezieht sich dabei auf das Wiedersehen zwischen Daniel und seiner Frau Sha're, welches sehr geschickt ausgedacht wurde, und gerade auch dadurch, dass es wie beide wissen nur von kurzer Dauer ist an Tragik und Dramatik gewinnt, und ihre gemeinsamen Szenen sehr emotional werden lässt. Aber auch die Geschichten auf der Erde wissen zu gefallen. Sam sieht sich mit dem Problem konfrontiert, ihrem sterbenskranken Vater nicht anvertrauen zu können, dass sich ihr Herzenswunsch, den er Zeit seines Lebens für sie gern erfüllt gesehen hätte, bereits längst erfüllt ist. Und Jacks Story rund um den neugierigen Reporter wiederum mündet in einem düsteren, hochdramatischen Finale, dass – so sich der Zuschauer dazu entscheidet, das Geschehen so zu interpretieren – die Verantwortlichen des Stargate-Programms dabei zeigt, wie sie diesen einfach so kaltblütig ausschalten lassen, um das Geheimnis zu bewahren. Dass eben dieser Interpretierspielraum auch mit Hammonds zweideutigem Kommentar gewahrt blieb, war für mich dabei eine ganz wesentliche Stärke – und erlaubt auch allen, denen dass dann doch zu düster und "böse" wäre, es zu negieren. Insgesamt war "Sha'res Rückkehr" jedenfalls eine tolle Fortführung und/oder Reetablierung der fortlaufenden Handlung, mit zahlreichen starken Momenten, emotionalen Szenen und dramatischen Höhepunkten.

Wertung: 4 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © MGM/Showtime)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Episode im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


Die Eroberung des Mondes
Dokus & Magazine | Arte
Di. 16.07.19 | 20.15 Uhr


15x17 Träume von Schäfchen - Greys Anatomy
Serie | Pro7
Mi. 17.07.19 | 20.15 Uhr


2x12 Die Zukunft - Marvels Runaways
Serie | SyFy
Mi. 17.07.19 | 21.10 Uhr