HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow LOST arrow Episodenguide arrow Staffel 2 arrow Was Kate getan hat
Lost Staffel 2
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Was Kate getan hat PDF Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Image

Originaltitel: What Kate Did
Episodennummer: 2x09
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 30.11.2005
Erstausstrahlung D: 30.10.2006 (Free-TV, Pro7)
Drehbuch: Steven Maeda & Craig Wright
Regie: Paul Edwards
Hauptdarsteller: Adewale Akinnuoye-Agbaje als Mr. Eko, Naveen Andrews als Sayid Jarrah, Emilie de Ravin als Claire Littleton, Matthew Fox als Jack Shephard, Jorge Garcia als Hugo „Hurley“ Reyes, Josh Holloway als James „Sawyer“ Ford, Daniel Dae Kim als Jin-Soo Kwon, Yunjin Kim als Sun-Hwa Kwon, Evangeline Lilly als Kate Austen, Dominic Monaghan als Charlie Pace, Terry O‘Quinn als John Locke, Harold Perrineau Jr. als Michael Dawson, Michelle Rodriguez als Ana Lucia Cortez, Cynthia Watros als Libby
Gastdarsteller: Francois Chau als Dr. Marvin Candle, Fredric Lehne als Marshal Edward Mars, Beth Broderick als Diane, James Horan als Wayne

Kurzinhalt: Zwar sind jene Überlebenden, die vor einigen Tagen mit dem Floß aufgebrochen sind nun endlich heil ins Lager zurückgekehrt, doch Sawyer macht seine Schusswunde immer noch schwer zu schaffen. Kate kümmert sich aufopferungsvoll um ihn, was Jack durchaus mit einiger Skepsis und auch Eifersucht zur Kenntnis nimmt. Doch Kate zweifelt zunehmend an ihrem Geisteszustand. So sieht sie nicht nur mitten im Dschungel ein Pferd (das ihr zudem aus ihrer Vergangenheit bekannt ist), sondern wird auch von seltsamen Visionen geplagt, welche vor allem mit ihren Schuldgefühlen zusammenhängen dürften. Und so erinnert sich Kate widerwillig an jene Ereignisse, die sie zu einer Flüchtigen vor dem Gesetz gemacht haben - während sie zugleich versucht, sich ihren Gefühlen gegenüber Jack und Sawyer klar zu werden…


Review: ImageIm Vergleich zu den großartigen ersten Folgen der 2. Staffel ist "Was Kate getan hat" zwar schon ein kleiner Rückschritt - aber eben wirklich nur ein kleiner. So war die Handlung zwar sicher nicht mehr so spannend, dramatisch und/oder bewegend wie in den Episoden zuvor, konnte dafür jedoch mit guten Einzelszenen und Momenten punkten - wie dem "Wayne-"Traum oder auch der Begegnung mit dem Pferd, die herrlich skurril waren und Lost wieder einiges an Mystery-Atmosphäre verliehen haben. Die Rückblenden an sich waren jetzt zwar nicht sonderlich aufregend, dennoch fand ich es sehr befriedigend, nach mehr als einer Staffel der Raterei, und nachdem uns die Auflösung bereits einige Male in Aussicht gestellt wurde, nun endlich genau zu erfahren, was Kate getan hat. Wenn ich auch gestehen muss, dass mir ihre Motivation dafür, warum sie Wayne gerade jetzt umgebracht hat, nicht wirklich einleuchtete.

Doch auch abseits von Kate’s Visionen und Schuldgefühlen war die Handlung auf der Insel durchaus gelungen. Shannon’s Begräbnis war durchaus bewegend, und auch, wie sich Ana-Lucia – noch – als Ausgeschlossene fühlt, fand ich sehr gut umgesetzt. Der beste Teil der Folge war jedoch für mich der fehlende Teil des Einführungsvideos, den Mr. Eko im anderen Bunker gefunden hat - auch wenn ich von dessen Inhalt nach der ganzen Vorfreude schon ein bisschen enttäuscht war. Denn dort wurde genau jener Teil gefüllt, bei dem ich eigentlich eh schon wusste was dort gesagt wurde (nämlich dass man den PC für nichts anderes verwenden darf als dafür, den Code einzutippen). Aber gerade die interessantesten Stellen (z.B. was passiert wenn man den Code nicht eintippt) sind immer noch offen. Das Ende der Episode war jedenfalls trotz meiner Enttäuschung wegen des Einführungsvideos dann wieder genialst. Nicht nur, dass Michael genau das macht, wovor im neuen Teil des Videos ausdrücklich gewarnt wurde, schaffte es zudem ein einziges Wort, dass am Bildschirm erscheint, bei mir für absolute Gänsehaut zu sorgen: „Dad?“

Fazit: Zwar war "Was Kate getan hat" nicht mehr ganz so spannend und dramatisch wie die Episoden zuvor, konnte jedoch vor allem mit guten Einzelszenen und der Auflösung einer der drängendsten offenen Fragen zur Vergangenheit der Verschollenen punkten.

Wertung: 3 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © ABC)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Episode in der SF-Community!





Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


13x09 Ort des Grauens
Supernatural | ProSieben MAXX
Mo. 09.12.19 | 20.15 Uhr


30x08 Krusty, der Clown
Simpsons | Pro7
Mo. 09.12.19 | 21.10 Uhr


5x09 Jim Gordons Prozess
Gotham | ProSieben MAXX
Mo. 09.12.19 | 22.00 Uhr