HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Galactica Universum arrow Battlestar Galactica arrow Episodenguide arrow Staffel 2 arrow Pegasus
Galactica Universum
Kampfstern Galactica Kampfstern Galactica
BSG Staffel 2
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Pegasus Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Image

Originaltitel: Pegasus
Episodennummer: 2x10
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 23.09.2005
Erstausstrahlung BRD:
Drehbuch: Anne Cofell Saunders
Regie: Michael Rymer
Hauptdarsteller: Edward James Olmos als Commander William Adama, Mary McDonnell als President Laura Roslin, Katee Sackhoff als Lt. Kara 'Starbuck' Thrace, Jamie Bamber als Captain Lee 'Apollo' Adama, James Callis als Doctor Gaius Baltar, Tricia Helfer als Nummer 6, Grace Park als Lt. Sharon 'Boomer' Valerii
Gastdarsteller: Graham Beckel als Colonel Jack Fisk, Leah Cairns als Margaret 'Racetrack' Edmondson, Paul Campbell als Billy Keikeya, Fulvio Cecere als Lieutenant Alastair Thorne, Nicki Clyne als Crewman Specialist Cally, Mike Dopud als Gage, Aaron Douglas als Chief Petty Officer Galen Tyrol, Michelle Forbes als Admiral Helena Cain, Vincent Gale als Chief Peter Laird, Michael Hogan als Colonel Saul Tigh, Michael Jonsson als Pegasus Guard #1, Alessandro Juliani als Lt. Felix Gaeta, Kandyse McClure als Petty Officer 2nd Class Anastasia Dualla, Tahmoh Penikett als Lt. Karl 'Helo' Agathon, John Pyper-Ferguson als Pegagus Deck Chief Laird, Sebastian Spence als Pegagus Pilot

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Inhaltsbeschreibung: Die Galactica hat ein unbekanntes Schiffe entdeckt, welches die Größe eines Basissterns besitzt und Alarm in der gesamten Flotte ausgelöst. Als man gerade den FTL-Antrieb aller Schiffe starten will empfängt man an Bord der Galactica ein koloniales Signal, welches angeblich vom Battlestar Pegasus stammt. Commander Adama lässt die Sicherheitscodes der Pegasus mit denen aus dem Speicher vergleichen und zum erstaunen aller sind die Codes identisch. Nachdem die Codes übertragen wurden spricht Admiral Cain die Kommandantin der Pegasus persönlich mit Adama, beide Kommandanten sind glücklich, dass es die andere Seite noch gibt.

Die Pegasus schickt einen Raptor mit Eskorte auf die Galactica, an Bord sind Admiral Cain, ihr XO und weitere wichtige Offiziere, der Pegasus. Cain wird von der Crew der Galactica freundlich empfangen und beide Mannschaften sind froh, dass man nicht mehr alleine ist. Bei einem Abendessen zwischen Cain, Roslin und Adama erfährt man, das die Pegasus durch einen blinden Sprung dem Angriff der Cylonen entkommen konnte. In der Zwischenzeit trinken Colonel Soul Tigh und Colonel Jack Fisk, der XO der Pegasus zusammen Alkohol. Die beiden sprechen über den Admiral und Fisk erzählt eine grausame Geschichte, in der Cain vor den Augen anderer Offizieren ihrem XO in den Kopf geschossen hat, nur weil dieser einen Befehl verweigert hat. Fisk behaupte das diese Geschichte nur ein Scherz sei, aber Tigh hält sie für echt und berichtet Adama davon.

Admiral Cain ist nun der ranghöchste Offizier und löst damit Commander Adama als Flottenkommandant ab, aber Cain verspricht sich nicht Galacticas Interna einzumischen. Das Essen wird unterbrochen als Präsidentin Roslin zu einem dringenden Termin aufbrechen muss. Cain ist nicht gerade begeistert davon, dass eine ehemalige Bildungsministerin die Leitung über die Zivilisten hat. Die beiden Kommandanten erzählen sich gegenseitig noch, das jeder von ihnen eine cylonische Gefangene besitzt, aber in vergleich zu Cains hat sich Adamas Cylon sich als nützliche Informationsquelle erwiesen.

Auf dem Hangardeck unterhalten sich die Offiziere darüber, das die Piloten der Pegasus ihre Abschüsse auf der Außenhaut der Vipern aufzeichnen, um angeblich die Moral zu heben. Der CAG der Pegasus macht Lee klar, das diese Philosophie nun auch auf der Galactica eingeführt wird, da es Admirals Cains Philosophie ist. Gaius Baltar hat sich laut Commander Adamas Sicht sehr nützlich beim verhör von Cylonen erwiesen, deshalb bittet Admiral Cain Adama darum, das Baltar sich auch einmal sich Cains Gefangene ansehen soll.

Laird der Pegasus Deckchef trifft sich mit Chief Tyrol und betrachtet den neuen Blackbird, er erkennt sofort, das dieses Schiff von 2 DDG-62 Triebwerken angetrieben wird. Der Deckchef der Pegasus war einst der Erbauer dieser Triebwerke und ist eigentlich Zivilist und die Pegasus hat ihn von einem Transporter abgeworben. Roslin und Adama reden über Cain, der Admiral hat der Flotte Vorräte versprochen, welcher aber noch nicht geliefert wurden. Auch beantwortet Cain die Anrufe von Roslin nicht, sondern nur die von Commander Adama. Die beiden sprechen auch darüber, wie es ist das Kommando über die Flotte abgeben zu müssen. Adama scheint es nicht viel aus zu machen, da es die normale Kommandostruktur ist.

Gaius Baltar wird von einem Offizier der Pegasus zu deren cylonischen Gefangenen gebracht. Als Gaius die Gefangene dort liegen sieht erkennt er das Modell. Es ist eine weitere Kopie der Nummer Sechs. Die Frau sieht danach aus, als sei sie schwer verletzt und misshandelt worden. Als erstes Untersucht Gaius die Frau und stellt normale Reaktionen fest, zurzeit steht die Frau unter einem Schock. Nummer Sechs fordert das Gaius sofort auf hört die Frau zu beobachten und die Frau sehen soll die da liegt, welche von der Pegasus Crew missbraucht wurde. Er kann die Gefühle seiner Nummer Sechs gegenüber ihrem Ebenbild verstehen, aber möchte einige Zeit mit der misshandelten Frau alleine sein, ohne durch die Visionen abgelenkt zu werden. Kaum hat Gaius diesen Satz ausgesprochen ist Nummer Sechs verschwunden.

Kurze Zeit später erstattet Gaius Admiral Cain Bericht, die Gefangene ist trotz der Misshandlungen in einem guten physischen Zustand, aber ihre Psyche ist stark beschädigt, die Frau leidet unter einem Trauma. Gaius versucht Cain zu erklären, das diese Cylonen Klone wie wirkliche Menschen funktionieren und sich auch so Verhalten. Admiral widmet sich nachdem Gespräch mit Baltar den Berichten der Galactica, zudem hat sie sich Commander Adama geladen. Cain erzählt Adama das sie die Galactica nur gefunden hat, weil die Flotte die die Pegasus verfolgt hat wiederum die Galactica und ihre Flotte verfolgt hat. Cain zeigt Adama einige Bilder der cylonischen Flotten die sie machen konnten, auf den Bildern sind zwei Basisschiffe zusehen und ein unbekanntes Schiffes, dessen Geheimnis Cain unbedingt lüftet will. Der Admiral plant zusammen mit der Galactica diese Flotte der Cylonen anzugreifen, Adama legt keinen Widerspruch ein, denn er will die Cylonen auch da treffen wo es ihnen am Meisten weh tut.

Das nächste Thema das Admiral Anspricht gefällt Commander Adama überhaupt nicht, sie möchte das man die Crew beider Battlestars verschmelzt, als erstes werden Captain Lee Adama und Kara Thrace auf die Pegasus versetzt, da die beiden extreme Disziplinproblemen besitzen. Als Adama den beiden Piloten den Befehl des Admiral mitteilt können diese es nicht fassen und protestieren, aber Commander Adama gestattet keine Widerrede, auch wenn es ihm selbst nicht passt.

Auf der Pegasus werden die Piloten, darunter auch Kara und Lee für eine Aufklärungsmission vorbereitet, der CAG der Pegasus erklärt wie man vorgehen will. Kara fällt dem CAG sofort ins Wort und sagt wörtlich „ihr Plan ist scheiße“, sie schlägt vor die Mission mit der Blackbird durchzuführen, aber der CAG lehnt diesen Vorschlag ab. Der CAG plant zusammen mit Lee Adama die Aufklärung durchführen. Am Ende der Besprechung ärgert sich Starbuck sehr über den CAG der Pegasus, sie findet es herablassend das Lee nun einen Raptor statt eine Viper fliegen muss. Lee jedoch gibt Starbuck eine Kamera und möchte, dass sie mit der Blackbird in die Nähe des unbekannten Schiffes springt und Aufnahmen davon macht. An Bord der Galactica vermisst Chief Tyrol inzwischen die Blackbird, der Deckchef der Pegasus erzählt, das Starbuck das Schiff hat und laut Admiral Cain einen Tauglichkeitsflug damit unternimmt.

Sharon in der Brigg bekommt Besuch von einem Offizier der Pegasus, er zeigt ihr Bilder von dem unbekannten Schiff und möchte von ihr dessen Funktion wissen. Die Mitglieder die transferiert wurden prallen auf dem Hangardeck damit die Cylonin an Bord der Pegasus missbraucht zu haben und erzählen dass bereits jemand von der Pegasus bei Sharon ist. Helo und Tyrol verlassen so schnell es geht den Raum und laufen in Richtung Brigg. Sharon kann dem Mann keine richtige Antwort geben, deshalb lässt er sie fesseln und hat vor sie zu vergewaltigen. Bevor das jedoch passiert sind Helo und Tyrol zu stellen. Die beiden reißen den Mann von Sharon weg, bevor dieser ihr etwas antut, dabei schleudert der Offizier so Unglücklich gegen die Wand das eine seiner Schläfen von einer herausstehenden Schraube getroffen werden und er sofort tot zu Boden sinkt. Helo und Tyrol werden von den anderen Wachmännern der Pegasus verhaftet und auf die Pegasus überführt. Adama unterhält sich inzwischen mit Cain über den Vorfall und er möchte, dass der Prozess auf der Galactica stattfindet, weil die Tat auf dem Schiff geschehen ist. Jedoch stimmt Cain Adama nicht zu und lässt auch kein unabhängiges Tribunal aufstellen.

In der Brigg der Pegasus lässt Baltar die Fesseln der Nummer Sechs Gefangene entfernen und stellt dieser zusätzlich etwas zu essen bereit. Er versucht Vertrauen zur ihr aufzubauen, in dem er einfach etwas aus seinem Leben erzählt. Die Nummer Sechs beginnt langsam etwas zu essen und Gaius beobachtet sie einfach. Lee ist inzwischen mit dem CAG der Pagasus gestartet und zusammen bereiten sie die Beobachtungsmission der feindlichen Flotte vor.

Auf der Galactica unterhalten sich Kelly und Commander Adama über den Chief und das er kein böswilliger Mann ist. Adama verspricht alles zu tun damit es ein mildes Urteil wird. Plötzlich bekommt Adama einen Anruf von der Brücke und Colonel Tigh teilt ihm mit, das der Prozess bereits vorbei ist und beide Männer in allen Punkten für schuldig bezichtigt und zum Tode verurteilt worden sind. Adama will das ein Team mit Marines in wenigen Minuten bereit in einem Raptor bereitsteht und das alle Viper alarmbereit sind. Die Galactica geht inzwischen auf Angriffskurs zur Pegasus, kurz davor führen Cain und Adama noch ein Gespräch über den unfairen Prozess der beiden Gefangenen. Während des Gesprächs lässt Adama heimlich die bereit stehenden Viper starten, denn er will nicht das seine Männer exekutiert werden. Cain hat inzwischen den Start entdeckt und handelt, in dem sie auch ihre Maschinen starten lässt. Die beiden Viperstaffeln fliegen aufeinander zu.

Review: Jedes Mal wenn ich diese Folge sehe läuft es mir kalt den Rücken hinunter, nicht nur weil die Folge eine sehr gute Story besitzt, sondern weil die Musik, die Dramatik und die Spannung einfach perfekt aufeinander abgestimmt sind, man hätte es nicht anders machen können. Die Begegnung zwischen der Pegasus und der Galactica war ja schon aus der TOS-Serie bekannt, nur hat man es in dem „Remake“ etwas anders aufgerollt, was ich persönlich sehr gut finde.

Commander Cain ist in der neuen Serie ein Admiral und auch am Geschlecht wurde gearbeitet, Cain ist nun eine Frau. Zu Beginn ist Cain noch sehr sympathisch, aber nach den ersten Momenten wirkt sie immer kühler und brutaler. Die Pegasus und die Galactica haben zwei völlig unterschiedliche Ideale. Auf der Galactica sind alle Piloten und Offiziere Freunde auf der Pegasus ist man Konkurrent und jeder kämpft für sich selber.

Die Pegasus gehört einer anderen Baureihe als die Galactica an, so fällt es dem Zuschauer leichter die beiden Schlachtschiff zu unterscheiden, in der Classic-Serie hat man da immer Probleme gehabt die Schiff zu unterscheiden, weil sie bis auf dem Schriftzug identisch waren.

Der Schluss lässt viele Schlüsse zu, werden die beiden Schiffe sich beschießen oder nicht, werden im letzten Moment die Zylonen auftauchen oder zieht sich Adama zurück. Viele Fragen die erst in der nächsten Folge beantwortet werden.

Fazit: Eine der besten, wenn nicht die beste Battlestar Galactica Episode überhaupt

Bewertung: 5 von 5 Punkten


Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


15x06 Tag der Toten - Greys Anatomy
Serie | Pro7
Mi. 24.04.19 | 20.15 Uhr


2x05 Jede Sekunde zählt - Seattle Firefighters
Serie | Pro7
Mi. 24.04.19 | 21.15 Uhr


3x09+3x10 - Lucifer
Serie | Pro7
Mi. 24.04.19 | 22.15 Uhr