HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Galactica Universum arrow Battlestar Galactica arrow Episodenguide arrow Staffel 2 arrow Die Reporterin
Galactica Universum
Kampfstern Galactica Kampfstern Galactica
BSG Staffel 2
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Die Reporterin Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Universal

Originaltitel: Final Cut
Episodennummer: 2x08
Bewertung:
Erstausstrahlung UK: 09. September 2005 (SyFy)
Erstausstrahlung D: 20. Februar 2006 (Premiere)
Drehbuch: Mark Verheiden
Regie: Robert Young
Hauptdarsteller: Edward James Olmos als Commander Adama, Mary McDonnell als President Laura Roslin, Katee Sackhoff als Kara 'Starbuck' Thrace, Jamie Bamber als Lee 'Apollo' Adama, James Callis als Gaius Baltar, Tricia Helfer als Number Six, Grace Park als Lt. Sharon 'Boomer' Valerii, Michael Hogan als Col. Tigh.
Gastdarsteller: Aaron Douglas als Chief Galen Tyrol, Tahmoh Penikett als Lt. Karl "Helo" Agathon, Paul Campbell als Billy Keikeya, Kandyse McClure als Officer Anastasia Dualla, Alessandro Juliani als Lt. Felix Gaeta, Donnelly Rhodes als Dr. Cottle, Kate Vernon als Ellen Tigh, Matthew Bennett als Aaron Doral, Luciana Carro als Louann 'Kat' Katraine, Bodie Olmos als Brendan 'Hotdog' Constanza, Lucy Lawless als D'Anna Biers u.a.

Kurzinhalt: Die Journalistin D'Anna Biers, die als besonders knallhart und kritisch bekannt ist, wird zu ihrer eigenen Überraschung sowohl von Präsidentin Roslin als auch Commander Adama dazu eingeladen, mit ihrem Kameramann der Galactica einen Besuch abzustatten. Man hofft, mit einer ehrlichen Reportage über die Männer und Frauen an Bord die Wogen nach den jüngsten Ereignissen und dem Konflikt zwischen dem Militär und der Zivilregierung wieder glätten zu können. Biers wird größtenteils uneingeschränkter Zugang gewährt – allerdings behalten sich Adama, Tigh und Roslin das Recht auf die letzte Schnittfassung vor. Sprich, wenn es nicht ihren Vorstellungen entspricht, fliegt es raus. Davon lässt sich Biers jedoch nicht beirren. Sie führt Interviews mit einigen Crewmitgliedern, Soldaten und Kampfpiloten, befindet sich während einer Krise an Bord der Brücke, und fängt so ein intimes Portrait der Galactica und ihrer Crew ein. Doch Biers verfolgt eine versteckte Agenda…

Review von Christian Siegel: Episodenbild (c) Universal In "Die Reporterin" kommt ein Kamerateam an Bord der Galactica, um einen intimen Blick auf die dort stationierten Kampfpiloten und Soldaten zu werfen. Ein Konzept, dass der geneigte Genrefan u.a. von den "Babylon 5"-Episoden "24 Stunden auf Babylon 5" und "Lügenpropaganda" kennt – wobei ich das Konzept dort wesentlich besser und konsequenter umgesetzt fand (so sehen wir in der ersten Folge wirklich nur die Reportage an sich, während "Lügenpropaganda" einen erschütternd-aufschlussreichen Blick darauf wirft, wie sich Filmmaterial manipulieren und so die Tatsachen verdrehen lassen). Stattdessen erinnert mich "Die Reporterin" vom Konzept her in erster Linie an den "Stargate"-Zweiteiler "Helden" – den ich leider nicht unbedingt als Sternstunde der Serie empfand. Dort kommt ein Reporter ins SGC, der anfänglich doch mit einiger Skepsis zu Werke geht – und sich nicht sicher ist, ob diese große Verantwortung auch wirklich in den richtigen Händen aufgehoben ist. Nur um dann vom heldenhaften Einsatz der SG-Teams, und erschüttert vom Tod von Dr. Fraiser, eines besseren belehrt zu werden. Und so schließt die Folge mit Brennans extrem kitschig-pathetischer Schlussmontage, in der die SGC-Soldaten als Helden gefeiert werden. "Die Reporterin" kopiert nun praktisch 1:1 diesen Verlauf: Anfangs ist Biers überaus kritisch und skeptisch, nur um am Ende in einer nicht minder pathetischen, hurra-patriotischen Schlussmontage zu münden. Würg. (Auch wenn ich es nett fand, dass man dort auf die Melodie zur alten Serie zurückgegriffen hat.)

Mir persönlich wurde auch die Möglichkeit, durch solch ein Kamerateam die Crew der Galactica mal aus einer anderen Perspektive zu zeigen, viel zu wenig genutzt. Ja, die kurzen Interviews waren nett und erlaubten, es da und dort die Vorgeschichte der Figuren, die sich sonst wohl nur schwer hätte so einbinden lassen, dass es natürlich wirkt, zu vermitteln. Mir gefiel zudem, dass die Galactica teilweise wie ein Irrenhaus wirkt, und Biers somit, hätte sie es auf die Crew abgesehen gehabt, gar nicht so viel hätte manipulieren müssen. Und die Nebenstory rund um den Angriff auf Colonel Tigh und seine Frau war insofern nett, als dafür eben kein Zivilist, der beim Gideon-Massaker einen geliebten Menschen verloren hat, verantwortlich war, sondern vielmehr jener Soldat, der dort auf Zivilisten geschossen hat, damit nicht umgehen kann, und Tigh – nicht zu Unrecht – die Schuld daran gibt. Wobei es der entsprechenden Szene leider völlig an Spannung mangelte, da von Vornherein klar war, dass er nicht schießen würde. Am Ende gibt's dann zudem nochmal eine Wendung, die ich leider weder sonderlich überraschend, geschweige denn schockierend fand. Denn Biers stellt sich als Cylonin heraus, die den Zugang zur Galactica in erster Linie deshalb genutzt hat, um herauszufinden, was mit der schwangeren Sharon passiert ist. Was mich insofern verwunderte, als ich dachte, Six würde ja eh in Baltars Kopf feststecken, und alles mitbekommen, was er mitbekommt – und dann an die echte Six weiterleiten? Wenn ja, wäre das nämlich eine eher sinnlose Übung gewesen. Oder aber, ich habe die Verbindung zwischen den beiden bislang falsch verstanden (dann jedoch wäre es seltsam, dass Baltars Six von einigen aktuellen Entwicklungen wusste, von denen sie eigentlich nur von einer anderen Version von sich erfahren haben kann). Zuletzt noch: Dass wir bei der Raumschlacht nicht live dabei sind, mag nur konsequent gewesen sein – aber da sich "Galactica" was das betrifft in der zweiten Staffel bislang eher zurückgehalten hat, fand ich es schon ein bisschen schade. Ich hoffe jedenfalls, die nächsten Folgen werden auch endlich wieder mal ordentlich Weltraumaction liefern – weil zumindest für mich ist das halt schon ein wesentlicher Bestandteil der Serie.

Fazit: Episodenbild (c) Universal Mit "Die Reporterin" konnte ich leider überwiegend nichts anfangen. Das Potential, welches im Konzept steckt, wurde meines Erachtens nur rudimentär ausgenutzt, und generell folgte man mir viel zu deutlich dem (Negativ-)Beispiel "Helden" von "Stargate" – eine vor Pathos nur so triefende Abschlussmontage inklusive (da half selbst die Rückkehr von Stu Phillips kultiger Titelmelodie der alten "Kampfstern Galactica"-Serie nicht viel). Auch für den Auftritt von Lucy Lawless sammelt die Episode in meinem Fall leider keine Pluspunkte – da mich mit ihr, als jemand, der weder "Hercules" noch "Xena" in den 90ern im Fernsehen verfolgt hat, nicht wirklich etwas verbindet. Und der Twist am Ende verfehlte die gewünschte, schockierend-überraschende Wirkung bei mir leider völlig (und ließ mich generell eher verwirrt zurück). Gut fand ich in erster Linie die Interviews, die uns ein paar Hintergrundinformationen über Nebenfiguren lieferten, sowie die Nebenhandlung rund um Colonel Tigh. Insgesamt wirkte "Die Reporterin" aber leider in erster Linie wie Füllmaterial, um die erweiterte Staffelorder von zwanzig Episoden voll zu bekommen.

Wertung: 2 von 5 Punkten
Christian Siegel


Review von Michael Melchers: Diese Episode ist etwas ganz besonderes, wir sehen unsere Helden mal aus einer anderen Perspektive und zwar aus der Sicht eines Kamerateams. In dieser Episode gibt es zwei Handlungsstränge, der erste zeigt Ms. Biers und die Crew, der zweite beschäftigt sich mit Colonel Tigh und den Ereignissen auf der Gideon. Die Idee welche in der Episode verbaut wurde ist nicht ganz neu, man kennt sie in ähnlicher Form aus Babylon 5 (36 Stunden auf Babylon 5), Stargate (Helden 1+ Teil 2) (Nachricht aus der Pegasus Galaxie) sogar aus Star Trek Voyager (Briefing mit Neelix). In der Babylon 5 Episode wurden die Tatsachen aber völlig verdreht, das wurde zum Glück in dieser Episode nicht gemacht, auch wenn man zu Beginn den Anschein hat es würde in diese Richtung gehen. Die Schauspielerin Lucy Lawless die D'anna Biers spielt erkennt man fast gar nicht wieder, die blonden Haare machen sie noch attraktiver, als sie in Xena schon eh war. Es ist sehr interessant eine Episode mal aus einer völlig anderen Sicht zu sehen und etwas aus dem Alltag der Charaktere zu erfahren. Zum Beispiel das Lt. Gaeta ein großes Tattoo besitz und das Dee vor dem Angriff der Cylonen einen heftigen streit mit ihrem Vater hatte. Die Piloten haben es auch nicht immer so leicht wie es sonst aussieht, sie haben mit den selben Problemen zu kämpfen wie wir in unserem täglichen Leben auch, Drogen, Stress und sonstige Dinge die einen fertig machen. D'anna Biers sah am Anfang etwas zurückhalten aus, aber das hat sich schneller geändert. Der Reporterin ist nichts zu riskant, sie filmt einfach alles was sie vor die Linse bekommt. Die Neugierde der Reporterin führt dazu dass sie das Geheimnis, welches auf der Galactica schlummert "Sharon Valerii" entdeckt. Ms. Biers hat Videoaufnahmen der Cylonin gemacht und statt die Aufnahmen Adama auszuliefern wie er es gerne möchte, gibt sie ihm einfach ein falsches Video. Man fragt sich nur was sie damit erreichen will, aber das wird zu einem späteren Zeitpunkt erklärt.

Episodenbild (c) Universal Die Story um Colonel Tigh und das Gideonmassaker ist mehr die kleine Story am Rand. In diesem Teil der Episode wird auf den Unfall an Bord der Gideon eingegangen. Der Viperpilot der von Colonel Tigh mit auf das Schiff geschickt wurde, ist Emotional am Ende und will sich für die schlaflosen Nächte bei Tigh rechen. Der Pilot ist aber nicht stark genug, um den Colonel zu töten. Es ist faszinierend wie cool Michael Hogan den Colonel Tigh spielt, in den Podcast die es auf SciFi.com gibt, heißt es gibt mehrer Varianten dieser Szene, man darf gespannt sein ob diese Szenen auf der Staffel 2 DVD enthalten sein werden. Das Ende der Episode ist irgendwie nicht sehr überraschend, D'anna Biers ist ein Cylon, man hat im Stillen immer damit gerechnet das an ihr etwas anders ist. Wir dürfen uns also auf weitere Abenteuer mit Lucy Lawless freuen. Die Episode ist nicht die allerbeste aber dennoch gut, weil sie sehr stark auf die Nebencharakter eingeht.

Wertung: 4 von 5 Punkten
Michael Melchers


Inhaltsbeschreibung: Die Reporterin D'anna Biers hat einige anonyme Aufnahmen über das Massaker, das die Marines auf der Gideon angerichtet haben gefunden und bereitet eine Videosendung für die Veröffentlichung vor. Der Raum in dem Biers und ihre Leute sind, wird auf einmal von Marines der Galactica betreten, die Männer fordern das D'anna Biers sofort ihnen mit zukommt. Die Reporterin wird auf die Colonial One eingeladen, wo Präsidentin Laura Roslin und Commander Adama bereits auf sie warten. Die beiden möchten gerne wissen wo Mrs. Biers die Aufnahmen, welche die Schießerei auf der Gideon zeigen her hat, sie verschweigt ihre Quelle. D'anna Biers bekommt von Commander Adama und Präsidentin Laura Roslin die Erlaubnis an Bord der Galactica Recherchen anzustellen, da sich die Reporterin schon seit Monaten bemüht Interviews mit der Crew zu bekommen. Zu Beginn hält die Reporterin es für einen Witz, aber Adama meint es Ernst. Die Reporterin bekommt unbegrenzten Zugang zum gesamten Schiff und Crew. Mrs. Biers glaubt das man einen Propaganda-Bericht haben möchte, aber das ist das letzte was Roslin und Adama wollen. Die beiden möchten, dass man die Crew so sieht wie sie wirklich ist und welche Opfer sie jeden Tag bereit sind zu bringen. Im CIC erhält Tigh Berichte von Schiffen die noch immer nicht Pünktlich ihre Lieferungen abliefern, er will das Lee sich darum kümmert. Dualla bekommt plötzlich einen Anruf, es geht um Ellen. Colonel Tigh verlässt daraufhin seinen Posten und sieht nach seiner Frau, die völlig verängstigt ist. Jemand hat an den Spiegel der Tighs etwas geschrieben „Aus der Dunkelheit musst du fallen“. Die beiden stehen vor dem Spiegel und wissen nicht was es zu bedeuten hat, bestimmt nichts Gutes.

Episodenbild (c) Universal D'anna Biers beginnt gleich mit ihren Dreharbeiten, Commander Adama merkt eins noch an, gefährdet das Kamerateam die Sicherheit des Schiffes wird es herausgeschnitten. Dualla führt D'anna Biers durch das Schiff. Kara und Lee ziehen sich in den Offizier-Quartier um, währenddessen reden sie über die Todesdrohungen gegen Colonel Tigh. Lee hat für Kara gebürgt und erzählt, das sie niemals imstande gewesen wäre eine solche Lyrik an den Spiegel der Tighs zuschreiben. Lee hat Starbuck unterschätz, kaum hat er diesen Satz ausgesprochen zitiert Starbuck Cathares, einem Lyriker, dessen Spruch an dem Spiegel steht. D'anna Biers ist etwas enttäuscht, denn was Dualla ihr zeigt ist langweilig und nicht sehr interessant. Der Gruppe von Biers und Dualla rennen plötzlich Hotdog und Kat über den Weg. Die Reporterin und ihr Kameramann folgen den beiden sofort bis in die Offiziersquartiere, wo alle nur leicht bekleidet stehen, die beiden genannten eingeschlossen. Als Kat D'anna Biers und die Kamera bemerkt lässt sie die Hosen fallen und will etwas provozieren. Lee weist Kat in die Schranken und schickt sie und Hotdog raus, auch D'anna Biers macht so mit Lee Adama Bekanntschaft, nachdem er sich vorgestellt hat schickt Biers und ihren Kameramann auch raus.

Auf der Liste von D'anna Biers stehen nun die Interviews mit der Crew, beginnen tut sie mit Anastasia Dualla, sie ist Petty Officer 2nd Class, CFR. Dualla erzählt einiges über ihren Aufenthalt an Bord des Battlestar und wie sie ihre Laufbahn beim Militär begonnen hat. Sie ist gegen den willen ihres Vaters zur Kolonialflotte gegangen, kurz vor dem Angriff der Cylonen hatten Anastasia Dualla und ihr Vater einen heftigen Streit in dem sie zu ihm sagte das sie ihn nie wieder sehen will. Nachdem Interview taucht Gaius Baltar, der Vizepräsident in der Nähe von D'anna Biers auf, er findet es eine Frechheit, dass er noch nicht zu einem Interview geladen wurde. Nummer Six stimmt ihm zu, er redet mit seinen unsichtbaren Cylonen und er will D'anna Biers nicht, um ein Interview bitten sondern umgekehrt. Kaum hat Gaius die Konversation mit seiner Geliebten abgeschlossen steht auch schon Mrs. Biers hinter ihm und bittet um ein Interview. Gaius versucht sich wichtig zumachen und erzählt Ms. Biers das er sehr viel Arbeit hat die auf ihn wartet und das er vielleicht Morgen für sie Zeit hat. D'anna Biers setzt ihre Interviews mit Lee Adama Captain, CFR fort. Der Captain steht voll und ganz dazu, dass seine Piloten eine Sonderbehandlung verdienen, als die anderen an Bord. Die Viperpiloten riskieren tagtäglich ihr Leben, um das der anderen in der Flotte zu verteidigen, deshalb verdienen sie den Respekt der gesamten Flotte. Auf dem Flugdeck wird das Kamerateam Zeuge wie sich Chief Tyrol wieder einmal mit den Offizieren streitet, weil eine Viper nicht funktioniert. Scott Kelso Private First Class, CMCR ist der nächste der interviewt wird. Er gehörte der Gruppe von Mariens an, welche auf die Gideon geschickt wurde um Versorgungsgüter zu sichern. Als Scott Kelso anfängt über Colonel Tigh herzuziehen und davon erzählt das man den XO bedroht wird das Interview unterbrochen.

Episodenbild (c) Universal Commander Adama führt D'anna Biers persönlich ins CIC, wo die Reporterin Aufnahmen von der gesamten Crew, Tigh eingeschlossen macht. Colonel Tigh ist nicht gerade begeistert davon, dass ein Kamerateam ihn und die anderen beobachtet. Adama erzählt Tigh von dem Treffen der Flotte auf der Cloud-9, wo sich von jedem Schiff ein Abgesandter trifft, der Colonel ist die jenige Person welche die Galactica vertreten wird. Nachdem Colonel Tigh den Raptor zur Cloud-9 bestiegen hat und alle Startvorbereitungen abgeschlossen sind und man startet explodiert plötzlich ein Teil am Raptor, hätte die Explosion im Weltraum stattgefunden wäre Colonel Tigh jetzt tot. Das Treffen wird ohne Colonel Tigh stattfinden, er geht zurück in sein Quartier zu seiner Frau. Ellen glaubt, dass jemand es auf Soul abgesehen hat und ihn umbringen will, nur wegen der Gideongeschichte. D'anna Biers hat bereits zwei Nachrichten bei Ellen Tigh hinterlassen, sie will dem Colonel die Chance gegeben seine Sicht der Dinge zu schildern. Die Reporterin interviewt inzwischen weitere Offiziere und Piloten der Galactica. Helo besucht nach seinem Interview, Sharon Valerii in ihrer Zelle. Er bemerkt das mit ihr nicht stimmt und lässt den Dr. Cottle rufen.

Colonel Tigh hat das Angebot von Ms. Biers angenommen, aber sie versucht Colonel Tigh als Trinker aussehen zulassen, was ihm überhaupt nicht passt. Das Interview hat kaum begonnen da verlässt der Colonel auch schon den Raum, als er durch die Tür gehen will versperrt Biers ihm den Weg. Tigh schubst sie aus dem Weg und geht seiner Arbeit nach. Die nächste die auf Ms. Biers Liste steht ist Kara Thrace (Starbuck), sie wird von der Reporterin befragt was ein neuer Viperpilot alles haben muss, um in das Geschwader aufgenommen zu werden. Koordination, gute Reflexe, totale Hingabe, er oder sie müssen verrückt genug sein, um Starbuck in den Kampf zu folgen. Commander Adama sieht sich die Aufnahmen von Colonel Tighs Interview an und entschuldigt sich für sein Verhalten, Biers merkt an, das sich in letzter Zeit viele Leute wegen Tigh entschuldigen mussten. D'anna Biers will vom Commander wissen, wieso Tigh wegen der Gideonsache nicht angeklagt wird. Commander Adama macht Biers klar das sie im Krieg sind. Er ist zudem nicht bereit die wenigen Männer die er hat, der Öffentlichkeit auf einem Präsentierteller zu servieren. Die Reporterin glaubt Tigh und die Schützen kommen davon, aber so ist es nicht. Die gesamte Flotte muss mit den Ereignissen die in den letzten Monaten vergangen sind Leben. Kat die von einer Patrouille mit ihrer Viper zurück kommt hat Probleme beim Landen. Sie hat schon mehr als einmal abbrechen müssen, da sie immer zu schnell war. Starbuck kommt ins CIC und versucht Kat (Louanne Katranine) bei der Landung zu unterstützen und zusammen gelingt die Landung, D'anna Biers hat das gesamte Manöver aufgezeichnet. Nach der Landung von Kate begibt sich Starbuck in den Hangar, sie möchte von Kat wissen was los ist, doch die Pilotin ist völlig verstört. Starbuck entdeckt bei Kat in einer Tasche Aufputschmittel. Kat hat anscheint ein Überdosis genommen, da sie mit dem Stress in der letzten Zeit nicht zu Recht kommt ist. Sie wird auf eine Liege gebunden und in die Krankenstation gebracht.

Episodenbild (c) Universal Auf der Krankenstation entdeckt D'anna Biers etwas sehr interessantes, „Sharon Valerii“, doch die Sicherheitsleute versperren der Reporterin den Weg, denn der Zutritt ist verboten. Commander Adama stattet Mrs. Biers einen Besuch ab, er will das Video über Sharon haben, da es in der Flotte vielleicht zu Ausschreitungen kommen könnte, wenn jemanden erfährt das man einen Cylonen an Bord gefangen hält. Sie jedoch hat dem Commander ein falsches Video gegeben, das richtige hat sie in ihrem Dekolleté versteckt. Der Vizepräsident Gaius Baltar steht bei der Reporterin als nächstes auf der Liste, als man mit dem Interview beginnen will, ertönt auf einmal der Alarm. Der Kameramann und die Reporterin verlassen mit ihrer Ausrüstung den Raum laufen in Richtung Brücke und Hangar. Zwei Jäger der Cylonen nähern sich die Flotte, die Alarmvipern werden gestartet, um die Jäger abzufangen. Gaius Baltar bleibt einfach zurück und ärgert sich ein wenig. Die gesamte Flotte wird alarmiert und soll vorsichtshalber ihre FTL-Computer hochfahren. Starbuck, Apollo und Hotdog fangen die zwei Jäger ab, Ms. Biers filmt den gesamten Ablauf des Kampfes auf der Brücke der Galactica. Die Alarmvipern sind erfolgreich und können die beiden feindlichen Jäger abzuschießen, ohne dabei selber Verluste zu erleiden.

Ms. Biers erfährt das es der Brückencrew von Einsatz zu Einsatz immer schwere fällt statt umgekehrt. Die Brücke wird Lt. Gaeta übergeben und Tigh und Adama verlassen die Brücke. Tigh begibt sich in sein Quartier und findet seine Frau Ellen gefesselt am Boden vor, der Täter nähert sich dem Colonel von hinten und schlägt ihn nieder. In der Zwischenzeit sehen D'anna Biers und ihr Kameramann in ihrem Quartier die Videoaufzeichnungen, welche sie gemacht haben durch. Bei einem der Viperpiloten entdeckt Ms. Biers ein Buch, welches von Cathares ist. Der Pilot der es gelesen hat ist Lt. Joe Palladino „Hammerhead“, er ist auch der jenige, der Colonel Tigh in seinem Quartier niedergeschlagen hat. Die Reporterin alarmiert sofort das Sicherheitspersonal. Palladino richtet inzwischen eine Waffe auf den Kopf von Tigh und droht dem Colonel mit dem Tod, doch er traut sich nicht die Waffe abzufeuern. Der Colonel kann die Situation klären in dem er Palladino seine Waffe abnimmt. In diesem Moment stürmen Ms. Biers und einige Sicherheitsoffiziere das Quartier der Tighs und nehmen den Lieutenant fest. Nach diesen dramatischen Sekunden begibt sich D'anna Biers auf die Krankenstation und redet mit Kat, sie möchte von ihr wissen wieso sie Aufputschmittel genommen hat. Kat erzählt, dass sie am Ende ihre Kraft war und nur mit Drogen fliegen konnte. Kat schämt sich und erzählt dies vor laufender Kamera. Das komplette Video wurde von Ms. Biers sehr schön zusammen geschnitten und Commander Adama, Präsidentin Roslin und den anderen an Bord der Colonial On gezeigt. Der einzige der etwas auszusetzen hat ist Colonel Tigh, er glaubt das Video zeigt die Crew mit heruntergelassenen Hosen. Die anderen Personen in dem Raum jedoch, finden das Video großartig. Commander Adama lässt das Video in der gesamten Flotte zeigen, jedoch ist das Video nicht nur in der Flotte präsent. Das Video von D'anna Biers wird auch in einem Kino auf dem Planeten Caprica gezeigt. Die Personen die das Video sehen sind Nummer Sechs, Sharon Valerie, Aaron Doral und D'anna Biers. Die zwei cylonischen Jäger die von den Alarmvipern abgeschossen wurden, haben das Video in Richtung Caprica gesendet. Die Vier wissen nun das Sharon Valerii an Board der Galactica noch lebt.
Michael Melchers
(Bilder © Universal)








Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


2x10+2x11 - Marvels Daredevil
Serie | SyFy
Mi. 16.10.19 | 20.15 Uhr


1x19 Der Dolch des Ursprungs - Charmed (2018)
Serie | Sixx
Do. 17.10.19 | 20.15 Uhr


2x03 Der Wille zur Macht - Krypton
Serie | SyFy
Do. 17.10.19 | 20.15 Uhr