HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Galactica Universum arrow Battlestar Galactica arrow Episodenguide arrow Staffel 1 arrow Unter Verdacht
Galactica Universum
Kampfstern Galactica Kampfstern Galactica
BSG Staffel 1
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Unter Verdacht Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Universal

Originaltitel: Six Degrees of Separation
Episodennummer: 1x07
Bewertung:
Erstausstrahlung UK: 29. November 2004 (SyFy)
Erstausstrahlung D: 14. November 2005 (Premiere)
Drehbuch: Michael Angeli
Regie: Robert Young
Hauptdarsteller: Edward James Olmos als Commander Adama, Mary McDonnell als President Laura Roslin, Katee Sackhoff als Kara 'Starbuck' Thrace, Jamie Bamber als Lee 'Apollo' Adama, James Callis als Gaius Baltar, Tricia Helfer als Number Six, Grace Park als Lt. Sharon 'Boomer' Valerii, Michael Hogan als Col. Tigh.
Gastdarsteller: Aaron Douglas als Chief Galen Tyrol, Tahmoh Penikett als Lt. Karl "Helo" Agathon, Kandyse McClure als Officer Anastasia Dualla, Paul Campbell als Billy Keikeya, Alessandro Juliani als Lt. Felix Gaeta, Donnelly Rhodes als Dr. Cottle Nicki Clyne als Crewman Specialist Cally Henderson u.a.

Kurzinhalt: Baltar und Six unterhalten sich wieder einmal in seinen Gedanken. Six will von ihm, dass er die Hand Gottes in all den Dingen, die geschehen sind erkennt, doch dieser macht sich vielmehr über ihren Glauben lustig. Daraufhin ist Six auf einmal verschwunden. Kurz darauf wird er auf die Brücke der Galactica gerufen, wo er sie plötzlich wieder vorfindet – jedoch nicht als reine Gedankengestalt, sondern leibhaftig. In ihrer Tarnidentität als Shelly Godfrey, die sich als die Assistentin jenes zuvor verstorbenen Doktors ausgibt, der angeblich Beweise dafür hatte, dass Baltar in den Angriff der Cylonen auf Caprica verwickelt war, legt sie Commander Adama die Aufzeichnung einer Sicherheitskamera vor, die beweisen soll, dass Baltar die Verteidigungsanlage des Planeten ausgeschaltet hat. Baltar bestreitet den Vorwurf, da sein Cylonen-Detektor aber noch nicht fertig ist, kann er schwer Godfrey als Hochstaplerin aufdecken, ohne dabei seine eigene Verbindung zu ihr zu offenbaren. Als er in seiner Verzweiflung schließlich versucht, die genauere Analyse des Bildes, die sein Gesicht offenbaren soll, zu sabotieren, wird er ins Gefängnis gesteckt…

Review von Christian Siegel: Episodenbild (c) Universal "Unter Verdacht" sollte sich leider als die erste Episode der Serie herausstellen, mit der ich nicht wirklich etwas anfangen konnte. Warum und wieso, dazu gleich; zuerst seien mal die positiven Aspekte erwähnt. Hier sticht vor allem die nette, kurze Szene zwischen Commander Adama und Six/Godfrey hervor. Bei Baltar war Six mit ihren weiblichen Reizen ja voll und ganz erfolgreich – Adama hat sie diesbezüglich jedoch völlig falsch eingeschätzt, denn als sie sich an diesen ranschmeißt, wird er vielmehr hellhörig, und beginnt, ihr zu Misstrauen. Dass der Cylonin ein solcher Fehler unterläuft, gefiel mir; gerade auch, weil dies andeutet, dass ihnen trotz ihres menschlichen Aussehens halt doch irgendwie das gewisse Gespür fehlt. Auch Boomers innerer Konflikt spricht mich nach wie vor an. Zuerst ihr schon fast zärtlicher Umgang mit dem Cylonen-Schiff, danach die Nachricht auf dem Spiegel – sowohl für die Leute um sie herum, als vor allem auch Sharon selbst, wird es immer schwerer, ihre wahre Natur zu leugnen. Und auch wenn Colonel Tighs Manipulation für meinen Geschmack zu durchsichtig war, war seine gemeinsame Szene mit Starbuck – mit der es ihm gelingt, dass sie ihren Hintern doch wieder hochbewegt – dennoch ganz nett.

Als hoffnungsloser Heide, der eines (hoffentlich noch fernen) Tages wohl unweigerlich in der Hölle schmoren wird, tat ich mir mit der Haupthandlung rund um Glauben, die Hand Gottes usw. doch sehr schwer. Ronald D. Moore war ja bereits einer der Schirmherren bei "Deep Space Nine", wo mir der starke Fokus auf Religion ordentlich auf den Wecker gegangen ist, und bei "Battlestar Galactica" scheint es in dieser Tonart weiterzugehen. Die Cylonen scheinen irgendwie vom Glauben an Gott angesteckt worden zu sein, und scheinen entweder zu glauben, dessen Werk auszuführen, die Menschen wieder zu ihm zurücktreiben zu wollen (da Religionen halt vom Leid der Menschen fast immer profitieren), oder aber auf der Suche nach ihm zu sein. Das allein wäre für mich noch nicht so das Problem (wobei es mich schon immer wieder irritiert, wie oft sich Religion in Serien am christlich-monotheistischen Glauben orientieren – wie Six auch hier wieder mit ihrer Aussage "There is only one true god." andeutet). Aber die Art und Weise, wie Baltar hier vermeintlich von einem Skeptiker zu einem wahren Gläubigen wird, kotzte mich dann doch ordentlich an. Zugegeben, es war nicht notwendig, sich zu Beginn über Six' Glauben lustig zu machen. Ich persönlich mag das alles für Humbug halten, würde aber nie den Glauben eines anderen ins Lächerliche ziehen. Leben und leben lassen. Aber natürlich, kaum äußert er das – und wendet sich somit quasi von Gott ab – befällt ihn Unheil, und gerät er in ärgste Bedrängnis. Allein und verzweifelt in der Zelle hockend, findet er dann wieder zu Gott, betet – und schwuppdiwupp, wird er gerettet. Wie heißt es so schön: Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte. Generell litt dieser Handlungsstrang darunter, dass er a) nicht spannend war, und ich b) mit Baltar ohnehin von vornherein nicht viel anfangen kann, weshalb mir sein Schicksal bedauernswert egal war. Dass man Godfrey trotz Adamas ausdrücklichen Befehl aus den Augen verlor, war zudem auch sehr bequem. Und auch den "No more Mr. Nice Gaius"-Gag fand ich furchtbar. Insgesamt hat mich "Unter Verdacht" somit leider bestenfalls gelangweilt, und schlimmstenfalls genervt.

Fazit: Episodenbild (c) Universal Mit der starken religiösen Thematik, und vor allem Gaius Baltar, der vom Zweifler zum Gläubigen wird, und just in dem Moment wo er zu Gott findet "gerettet" wird, konnte ich leider überhaupt nichts anfangen. Auch davon abgesehen fand ich die Handlung rund um Baltar leider nicht wirklich spannend, einerseits weil ich eh nicht davon ausging, dass er wirklich verurteilt wird, und andererseits, da ich ihn bisher doch eher nervig finde, und er mir somit letztendlich egal ist. Kleinere Pluspunkte sammelte die Episode immerhin für die Nebenhandlungsstränge rund um Boomer und Starbuck – während ich alles auf Caprica wieder mal unnötig bis störend fand – sowie insbesondere den einen wirklich gelungenen Moment der Folge, als sich Godfrey an Adama ranschmeißt, und Six daraufhin erkennen muss, einen schweren taktischen Fehler begangen und den Commander völlig falsch eingeschätzt zu haben. Davon abgesehen hätte man "Unter Verdacht" aber ersatzlos streichen können, ohne dass mir etwas abgegangen wäre.

Wertung: 1.5 von 5 Punkten
Christian Siegel


Review von Michael Melchers: Die Episode "Unter Verdacht" ist ohne viel zu Spoilern die beste Episode der 1. Staffel, was das Thema Charakter-Entwicklung betrifft. Die Episode dreht sich diesmal fast ausschließlich nur um Gaius Baltar, der von Nummer Sechs eine harte Abreibung bekommt. In einer Vision hat sich Gaius lächerlich über Nummer Sechs gemacht und diese ist ab diesem Zeitpunkt verschwunden, für Gaius beginnt nun die Hölle. Es ist oft schon peinlich was Gaius ohne Nummer Sechs unternimmt, was er auch macht es führt dazu, das alles noch viel schlimmer wird als es eh schon ist. In diese Episode wurde auch eine Langgestellte Frage beantwortet, gibt es Toiletten auf dem Battlestar, die Antwort ist "Ja". Auf den Toiletten spielt sich eine lustige Szene zwischen Gaius und Gaeta ab, die ich persönlich sehr amüsant finde. Die Fragen die ich mir noch Stelle ist „Wer oder was ist Ms. Godfree“, es ist klar, sie ist ein Cylon des Typs Nummer Sechs, aber wie konnte sie am Ende der Episode entkommen. Die Wachen die sie begleitet haben sagten sie hätte sich in Luft aufgelöst, besitzen die Cylonen Transporter oder war sie doch nur eine Illusion, aber dann stellt sich die Frage wo kommt diese Diskette mit den gefälschten Beweisen her? Vielleicht hat Gaius sie selber hergestellt, um sich am Ende in ein besseres Licht zurücken? – Wir werden es wohl sobald nicht erfahren. Sehr schön an der Episode ist auch die Nebenstory und die Kontinuität der Serie, Starbuck liegt noch immer auf der Krankenstation und kämpft mit ihrem verletzten Bein, der Chief versucht den Raider der Cylonen zu starten aber ohne Erfolg. Sharon war mir in dieser Episode etwas unheimlich, als sie so an dem Raider vorbei gegangen ist, hatte man das Gefühl hoffentlich passiert jetzt nichts, aber das Gefühl wurde Gott sei dank nicht bestätigt. Das Wort das an Sharons Valerii (Boomers) Spinnspiegel stand gibt zu denken, wer weiß alles das Sharon ein Cylon ist und wer hat es an den Spiegel geschrieben? Das ist dieselbe Frage die man sich am Ende der Miniserie stellt, wer gab Adama den Zettel auf dem „Es gibt nur 12 Modell“ stand. Alles Fragen die hoffentlich bald beantwortet werden.

Fazit: Eine Top-Episode, die Lust auf mehr macht.

Wertung: 5 von 5 Punkten
Michael Melchers


Inhaltsbeschreibung: Episodenbild (c) Universal Dr. Baltar arbeitet in seinem Labor noch immer an dem geheimnisvollen Cylonendetektor, doch der Erfolg lässt zu wünschen übrig. Nummer Sechs versucht ihn zu helfen, ihre Anwesenheit behindert Gaius mehr als das sie ihm nützt. Sie erzählt ihm von ihrem Gott, Gaius jedoch verhöhnt diesen und macht sich lustig über Nummer Sechs. Plötzlich verlässt Nummer Sechs das Zimmer in Gaius Vision und wird unauffindbar. Er versucht sie zu finden, aber hat keinen Erfolg. Dualla reißt Baltar aus seiner Vision, sie hat den Befehl ihn auf die Brücke zu bringen. Auf der Brücke trifft er Adama und plötzlich steht Nummer Sechs mit ihm da. Sie ist ganz normal gekleidet und nicht in ihrer üblichen und freizügigen Kleidung. Gaius spricht sie an und will das sie ihre Bluse öffnet, doch die Frau ist sauer und fragt was ihm ein fällt so etwas zu sagen. Adama stellt Dr. Baltar Frau Shelley Godfrey vor, er muss feststellen das sie keine Vision von ihm ist, sondern eine reale Person. Sie hat angeblich Beweise dafür das Dr. Gaius Baltar für den Ausfall des planetaren Verteidigungsnetzwerks verantwortlich und ein Verräter der Menschheit ist.

Frau Godfrey behauptet eine Diskette von Dr. Amarek zu haben. Dr. Amarek starb an Bord der Olympic Carrier. Auf der Diskette ist ein Mann zu sehen, der eine Bombe in das Rechencenter des Verteidigungssystems schmuggelt. Der Mann sieht von hinten Baltar sehr ähnlich. Das Gesicht des Mannes wird in einem Fenster gespielt, die Qualität des Videos ist jedoch sehr schlecht, deshalb bekommt Lt. Gaeta den Befehl, das Bild auswerten und zu verschärfen, damit man erkennen kann wer der Mann ist. Commander Adama entbindet Baltar von seinen Diensten und er verbietet ihm weiter an dem Detektor zu arbeiten. Auf dem Flugdeck arbeiten Chief Tyrol und seine Deckcrew an dem gekaperten Cylonen-Jäger. Sie kommen jedoch nicht dahinter wie es Starbuck gelungen ist dieses Gerät zu fliegen. Starbuck liegt unterdessen noch immer auf der Krankenstation und Apollo ist bei ihr und versucht sie etwas aufzubauen. Ihre ersten Gehversuche mit den Krücken sind jedoch noch nicht sehr viel versprechend. Inzwischen telefoniert Baltar mit Roslin und er möchte gerne die Galactica verlassen, er glaubt dass man ihn etwas anhängen will. Roslin ist nicht sicher was sie davon halten soll, sie ist auch nicht ganz davon überzeugt das der Doktor unschuldig ist, da er für das Verteidigungsministerium gearbeitet hat. Plötzlich bricht Roslin zusammen, sie hat zu viel von ihrem Medikament genommen. Dr. Cottle puscht die Präsidentin mit Drogen wieder auf, damit sie vor die Presse treten kann. Frau Godfrey ist zurzeit bei Adama im Büro, die beiden sprechen über Dr. Amarek und die Beweise gegen Dr. Baltar. Die Frau versucht Adama mit einer beeindruckenden Geschichte von der Echtheit der Beweise zu überzeugen. Sie erzählt dem Commander das Dr. Amarek und sie mehr als Freunde waren und das er ihr vor seinem Tod eine Diskette gab. Angeblich nur weil er einen Verdacht des Verrats hatte. Plötzlich beginnt sich die Frau sich Adama zu nähern und zu küssen. Er wird stutzig und sagt nichts, sofort will er, dass man sie überprüfen lässt. Auf Caprica sind Helo und Sharon auf der Flucht vor den Cylonen. den beiden gelingt es unter einer Brücke einen Unterschlupf zu finden und sich vor den „Toastern“ zu verstecken. In der kommenden Nacht kommt es zwischen Helo und Sharon zu einem Intimkontakt, sie schlafen miteinander.

Episodenbild (c) Universal Lt. Gaeta arbeitet noch immer an dem Beweisbild und versucht es zu analysieren, ob es Baltar ist oder nicht. In einer Pause trifft er in der Toilette auf Baltar. Gaius versucht Informationen aus Gaeta heraus zu bekommen und ihm auf seine Seite zu ziehen. Gaeta ist immer ein Bewunderer von Baltar gewesen, als dieser versucht Gaeta zu manipulieren, stößt er auf taube Ohren. Gaeta verlässt schnell den Raum und eine Frau kommt in den Raum es ist Shelley Godfrey und die beiden leisten sich ein heftiges Wortgefecht. Auf dem Flugdeck versucht der Chief noch immer den Jäger zu aktivieren, aber immer noch ohne Erfolg. Sharon kommt zu ihm und betrachtet den Jäger, sie gibt ihm den Tipp den Jäger nicht wie ein Stück Blech zusehen sondern wie ein Haustier. Tyrol ist etwas verwundert und versucht Sharons Rat zu befolgen. Auf der Krankenstation hat Starbuck von Colonel Tigh besucht bekommen, er versucht Starbuck zu ärgern damit sie ihr Bett verlässt und wieder anfängt zu laufen. Seine eigenartige Art scheint Starbuck den nötigen Ehrgeiz zu geben wieder mit ihren Übungen zu beginnen.

Im Büro versucht Baltar den Nummer Sechs verschnitt alias Shelley Godfrey vor Adama zu diskreditieren, doch er lässt sich nichts einreden und vertraut nur Fakten. Baltar versucht in seiner Vision Nummer Sechs zu finden da er total verzweifelt ist, doch er kann sie nirgendwo finden. Adama versucht ihm zu erklären, dass er Gaius sich in einer sehr schlechten Lage befindet jemanden als Cylon verdächtigen. Gaius löst nachdem er das Büro des alten Mannes verlassen hat einen Feueralarm aus. Er schleicht sich in das Büro von Gaeta und versucht die Daten über das Bild zu löschen. Gaeta ist gerade fertig und man sieht Gaius Bild in dem Fenster. Er versucht verzweifelt das Bild zu löschen, doch bevor es ihm gelingt das Bild zu löschen wird er von einem Sicherheitstrupp von Adama gefangen genommen und in die Brigg gebracht. Helo und Sharon gestehen sich ihre Liebe, obwohl sie eigentlich mit Tyrol zusammen ist. Die beiden küssen sich daraufhin. Die Sharon auf der Galactica entdeckt das jemand in ihren Spinnt das Wort „CYLON“ geschrieben hat, sie ist daraufhin sehr verunsichert und wischt die Wort weg. Roslin besucht unterdessen Baltar in seiner Zelle, sie weiß nicht was sie mit ihm machen soll. Sie ist sich sicher das Baltar irgendetwas mit dem Angriff zu tun hatte doch was. Es scheint so, das Roslin ihr Vertrauen in den Baltar verloren hat. Gaius beginnt in seiner Verzweiflung plötzlich zu beten. Plötzlich hat er eine Vision und Nummer Sechs ist wieder da, sie versichert ihm das alles wieder gut wird. Gaeta kommt auf einmal in die Brigg und erklärt das dieses Video eine Fälschung ist. Baltar brechen fast die Tränen vor Freude aus, er wird aus der Haft entlassen und von Roslin vor der Presse wieder rehabilitiert. Am Ende vergnügt er sich mit seiner geliebten Nummer Sechs. Sie erzählt ihm, dass ein Bild in der Öffentlichkeit durch diesen Vorfall gestärkt wurde und dass er nun ein mächtiger Mann als zuvor sei. An Bord der Galactica gibt es keine Spur mehr von der Frau Godfrey, wo ist sie hin. Die Wachen berichten dass sie um eine Kreuzung gingen und plötzlich war die Frau verschwunden.

Michael Melchers
(Bilder © Universal)








Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


9x15 The Calm Before
Walking Dead | FOX
Mo. 25.03.19 | 21.00 Uhr


16x11 Mit List und Tücke
NCIS | Sat1
Di. 26.03.19 | 20.15 Uhr


10x11 Filmriss
NCIS: L.A. | Sat1
Di. 26.03.19 | 21.15 Uhr