HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Galactica Universum arrow Battlestar Galactica arrow Episodenguide arrow Staffel 1 arrow Der Zwölferrat
Galactica Universum
Kampfstern Galactica Kampfstern Galactica
BSG Staffel 1
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Der Zwölferrat Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Universal

Originaltitel: Colonial Day
Episodennummer: 1x11
Bewertung:
Erstausstrahlung UK: 10. Januar 2005 (SyFy)
Erstausstrahlung D: 11. Dezember 2005 (Premiere)
Drehbuch: Carla Robinson
Regie: Jonas Pate
Hauptdarsteller: Edward James Olmos als Commander Adama, Mary McDonnell als President Laura Roslin, Katee Sackhoff als Kara 'Starbuck' Thrace, Jamie Bamber als Lee 'Apollo' Adama, James Callis als Gaius Baltar, Tricia Helfer als Number Six, Grace Park als Lt. Sharon 'Boomer' Valerii, Michael Hogan als Col. Tigh.
Gastdarsteller: Aaron Douglas als Chief Galen Tyrol, Tahmoh Penikett als Lt. Karl "Helo" Agathon, Kandyse McClure als Officer Anastasia Dualla, Paul Campbell als Billy Keikeya, Alessandro Juliani als Lt. Felix Gaeta, Richard Hatch als Tom Zarek, Kate Vernon als Ellen Tigh, Robert Wisden als Wallace Gray, David Kaye als James McManus, Alex Zahara als Valance, Patrick Gallagher als Grimes, Malcolm Stewart als Marshall Bagot, Nicki Clyne als Crewman Specialist Cally Henderson u.a.

Kurzinhalt: Pünktlich zur Feier des Colonial Day wird eine neue Regierung gebildet: Der sogenannte Zwölferrat. Dieser besteht – wie der Name schon verrät – als zwölf Vertretern, die von den Schiffen der menschlichen Flotte entsendet werden. Über diesem Rat steht, quasi als dreizehnte Vertreterin, der im Falle eines Gleichstands auch die entscheidende Stimme zukommt, Präsidentin Roslin – die sich wiederum in wenigen Monaten selbst einer Wiederwahl stellen wird müssen. Vorerst aber macht sie gute Miene zum bösen Spiel, als Tom Zarek – der frühere Terrorist, der nach dem Aufstand der Gefangenen die Kontrolle über die Astral Queen übernahm – als einer der Räte ausgewählt wird. Dieser lässt zudem gleich bei der ersten Konstitution des Rats mit dem Vorschlag aufhorchen, einen Vizepräsidenten zu wählen – und lässt sich sogleich auch als Kandidat aufstellen. Gerade auch angesichts ihrer Krebserkrankung, die es nicht unwahrscheinlich macht, dass der Vize in nicht allzu ferner Zukunft das Präsidentenamt übernimmt, will Roslin seine Wahl um jeden Preis verhindern. Nachdem sich Dr. Baltar – der von der Galactica als Repräsentant ausgewählt wurde – bei einer Rede ausgesprochen gut schlägt, unterstützt sie seine Kandidatur. Die Abstimmung selbst findet nicht über die Bevölkerung, sondern den Zwölferrat statt. Roslin und Baltar muss es somit gelingen, mindestens fünf weitere Stimmen auf ihre Seite zu ziehen…

Review von Christian Siegel: Episodenbild (c) Universal Da sich diesmal auf Caprica tatsächlich mal was Relevantes getan hat, will ich meine Episodenbesprechung mit dem Handlungsstrang dort beginnen. Denn nachdem sie nun schon mehrere Wochen gemeinsam unterwegs sind, und Helo zwischendurch wohl eh schon immer wieder Zweifel kamen (oder ihm zumindest das eine oder andere verdächtige aufgefallen ist), erfährt er hier am Ende nun definitiv, dass es sich bei Sharon um eine Cylonin handelt. Schade fand ich halt wiederum, dass an diesen Wendungspunkt nicht angeknüpft wurde, sondern wir daraus nun erst recht wieder bis zur nächsten Folge warten müssen. Was halt generell mein Hauptkritikpunkt an dieser Storyline ist. Dass man immer nur für 1-2 Schwenks und jeweils nur ein paar Minuten auf Caprica vorbeisieht, vermittelt mir irgendwie den Eindruck, den Machern wäre die Story dort selbst nicht wichtig. Wirkt auf mich eher so wie eine notwendige Pflichtübung, um etwas mehr Abwechslung in die Episoden reinzubringen, und nicht die ganze Folge nur innerhalb der Flotte spielen zu lassen. Mit einer einzelnen Episode, während der die Storyline in der Flotte mal kurz Pause macht, und wo man dann die parallel verlaufende Handlung auf Caprica in einem Aufwasch nachholt, wäre diesem Handlungsstrang aber aus meiner Sicht besser gedient gewesen.

Trotzdem war Helos Erkenntnis noch das Beste an der Folge – denn die Haupthandlung rund um den Zwölferrat und die Wahl des Vize konnte mich leider nicht wirklich packen. Grundsätzlich, egal wie man zu Tom Zarek stehen mag, macht sein Vorschlag definitiv Sinn. So viel Sinn, ehrlich gesagt, dass man sich schon fragt, warum sonst niemand auf die Idee gekommen ist. Wobei es in seinem Fall ja offenkundig, trotz aller augenscheinlicher Logik, in erster Linie ein sehr egoistischer Vorschlag war, da er natürlich hoffte, die daraus resultierende Wahl zum Vizepräsidenten zu gewinnen. Warum dies für die gesamte Flotte schlecht wäre, konnte die Folge zwar gut vermitteln – nicht zuletzt, als aufgrund ihrer Erkrankung und Eloshas unheilverkündender Prophezeiung tatsächlich damit zu rechnen ist, dass Roslin nicht mehr allzu lange leben wird. Und dann wird die Frage, wer die Wahl zum Vizepräsidenten gewinnt, in der Tat wichtig und entscheidend. Und doch fand ich diese sehr politische Story letztendlich nicht wirklich interessant. Gleiches gilt übrigens auch für den Terroristen-Plot. Hier fand ich es einerseits schade, Tom Zarek ins Eck der schnurrbartzwirbelnden Verschwörer zu schieben (einfach mal eine Figur zu haben, die mit unseren Helden nicht einer Meinung aber trotzdem kein kompletter Bösewicht ist, finde ich halt immer sehr erfrischend), und andererseits kam auch was das betrifft keine Spannung auf. Gleiches gilt übrigens auch für die Frage, wer Valance in der Zelle getötet hat. Mein Tipp ist ja Ellen (wenn sie's schon nicht selbst ausgeführt hat, so doch zumindest in ihrem Auftrag), letztendlich ist's mir aber erschreckend egal. Und auch alles rund um Doktor Baltar wirkte sehr aufgesetzt, wie konstruierte Ironie des Schicksals. Man sollte meinen, als vermeintlicher führender Cylonen-Experte hätte die Menschheit für ihn einen anderen, wichtigeren Nutzen, als ihn in einem politischen Gremium versauern zu lassen. Aber es soll halt Ironie des Schicksals sein, dass just der vom Geist einer Cylonin geplagten, der sich durchaus auch schon in verräterischen Taten geübt hat, den Posten als Vize erhält. Mir war's halt leider zu konstruiert, weshalb es für mich auch nicht wirklich funktioniert hat. Was eben auch für die Folge an sich gilt.

Fazit: Episodenbild (c) Universal "Der Zwölferrat" fand ich leider überwiegend langweilig. Weder die politischen Winkelzüge rund um die Wahl des Vizepräsidenten, noch die Story rund um den verhinderten Terroristen und Toms vermeintliche Pläne, fand ich sonderlich interessant. Das geht sogar so weit, dass mir letztendlich schurzpiepegal ist, wer denn nun Valance ermordet hat. Ich fand's auch wieder mal extrem konstruiert, Baltar in dieses Gremium zu wählen, geschweige denn ihm zum Vizepräsidenten zu machen. Man sollte meinen, für den hätten sie andere, wichtigere Dinge zu tun. Soll wohl ironisch sein, ich hingegen fand's leider extrem aufgesetzt und nicht überzeugend. Und so war es zu meiner eigenen Überraschung in erster Linie die parallel verlaufende Storyline auf Caprica, der es zumindest ansatzweise gelang, die Kohlen aus dem Feuer zu holen – und auch das in erster Linie mit einer einzigen starken Szene, die halt nur leider für meinen Geschmack wiederum viel zu früh abgebrochen wurde. Nämlich genau dann, als es spannend wurde. Aber das ist natürlich auch eine Methode, um sicherzustellen, dass der Zuschauer in der darauffolgenden Woche wieder einschaltet. Wenn "Galactica" solch billige Tricks nicht notwendig hätte und mich vielmehr konstant mit hoher erzählerischer und inszenatorischer Qualität überzeugen würde, wäre mir das allerdings bedeutend lieber.

Wertung: 2 von 5 Punkten
Christian Siegel


Review von Michael Melchers: Die Episode bringt etwas Licht und Auflockerung in die Handlung rund um die Galactica, denn es gibt keine Action geladene Weltraumschlachten, sondern entspannende Szenen zwischen zum Beispiel Starbuck und Lee und Adama und Roslin. Die Cloud 9 der Luxusliner auf dem der Colonial Day stattfindet, ist eine ganz besondere Abwechslung, zu den sonst so düsteren Schiffen der Flotte. Das Schiff besitzt endlose Landschaften und Tageslicht, die eine Illusion erschafft, das man glaubt man stände auf der Oberfläche eines Planeten. In dieser Episode sehen wir zwei Nebencharaktere, welche zurückkehren Tom Zarek gespielt von Richard Hatch und Ellen Tigh gespielt von Kate Vernon. Dieses Mal wird die politische Seite, der Serie etwas mehr beleuchtet, es wird nämlich der Vizepräsident gewählt, zur Wahl stehen Gaius Baltar und Tom Zarek. Die beiden Kandidaten stehen am Ende der Wahl gleich auf und es ist klar das Roslin Baltar und nicht Zarek als ihren Stellvertreter ernennt. Mit Zarek ist ein neuer wichtiger Nebencharakter in die Serie zurückgekehrt, welchen wir spätestens in 6 Monaten bei der Wahl des Präsidenten wieder sehen werden. Ellen Tigh hat sich auch wieder in das Geschehen gewagt und sich neue Wege eröffnet, nicht nur das sie mit Zarek geflirtet hat, sie bringt auch ihren Ehemann wieder auf andere, vielleicht falsche Bahnen. Es ist sehr interessant das Gaius Baltar zu Beginn der Episode total überrascht war Capricas Vertreter beim Colonial Day zu sein und dann langweilt es ihn zu tiefste, aber Nummer Sechs sorgt dafür, dass sich Gaius Verhalten ändert. Baltar kann man sich aus der Serie kaum noch weg denken, ebenso Nummer Sechs, welche in seinem Kopf spuckt. Die Handlung mit dem Attentäter ist meiner Meinung nach etwas unschlüssig und verwirrend, wer hat ihn nun am Ende getötet war es Starbuck, Zarek oder sogar Roslin man weiß es nicht? Zum Schluss der Folge wird auf Caprica auch endlich Licht ins Dunkel gebracht, Helo erkennt, dass seine Sharon ein Cylon ist und flieht.

Fazit: Keine actiongeladene Folge, aber immer wieder schön anzusehen, um es Mal etwas härter zusagen, die Serie wäre genauso gut, auch wenn es diese Folge nicht geben würde.

Wertung: 2 von 5 Punkten
Michael Melchers


Inhaltsbeschreibung: Episodenbild (c) Universal Die Wahlen für den neuen Vizepräsidenten/in in der Flotte stehen an. Die letzten verbleibenden Reporter berichten rund um die Favoriten, den einer/eine von ihnen wird Roslins rechte Hand und damit neuer Vizepräsident. Der Senat der 12 Kolonien wird neu aufgestellt und mit je einen Vertreter der Kolonien besetzt. Tom Zarek ein Ex-Sträfling ist der Vertreter der Sagittaron-Kolonie. Zarek kandidiert für das Amt des Vizepräsidenten und will sich aufstellen lassen. Präsidentin Laura Roslins Wunschkandidat Grey, steht im Vergleich zu Zarek sehr schlecht da, deshalb macht sich Roslin auf die Suche nach einem anderen Kandidaten. Starbuck und Apollo sind für die Sicherheit der Wahlen an Bord des Luxusschiffs Cloud 9 verantwortlich. Viele Menschen werden auf der Cloud 9 erwartet da sie der Wahl beiwohnen werden und es könnte vielleicht ein Sicherheitsrisiko entstehen. Die Delegationen der einzelnen Vertreter treffen nach und nach auf dem Luxusschiff ein. Die Begrüßungen sind sehr kühl besonders zwischen Präsidentin Laura Roslin und Tom Zarek. Dr. Baltar nimmt die Vertretung der Caprica Kolonie ein, doch seine Aufmerksamkeit, während der Rede von Roslin ist eher dürftig. Roslins Kandidat Grey sieht im direkten Vergleich zu Zarek, sehr alt aus. Tom Zarek wird als offizieller Kandidat aufgestellt.

Die Parteien kämpfen nach der Aufstellung um die Gunst der Wähler, an Bord des Schiffes gibt es leider auch Unruhen unter den Gästen. Starbuck und Apollo geraten in eine kleine Schlägerei, Starbuck gelingt es einen Mann namens Vallance festzunehmen, welcher offenbar ein Attentat geplant hat. Auf Caprica beginnt Helo Sharon einige Fragen wegen der Cylonen zustellen, doch Sharon wird in die Ecke gedrängt und leidet an Erklärungsnot. Es ist eine Frage der Zeit bis Helo hinter Sharons Geheimnis kommt. Lee (Apollo) verhört den festgenommenen Mann. Starbuck und Apollo glauben dass er heimlich mit Tom Zarek zusammenarbeitet. Apollo gelingt es leider nicht Informationen aus Vallance heraus zu bekommen. Er berichtet Roslin alle Ereignisse die Gesehen sind, sie will das man das Umfeld des Mannes genauer unter die Lupe nimmt. Sie gab auch den Befehl, falls Zarek etwas mit diesem Mann zutun hat, solle man ihn sofort entfernen. In einer Bar treffen sich Tom Zarek und Colonel Tighs Frau Ellen. Ellen und Tom kommen während eines Drinks ins Gespräch, man redet über Vallance und das er sich die Pulsadern aufgeschnitten hat. Es liegt ein schwerer Verdacht auf Tom, das er an dem Tod von Vallance beteiligt war, den die Fakten sprechen gegen einen Selbstmord. Ein Interview das mit Dr. Gaius Baltar geführt wurde, interessiert Präsidentin Roslin sehr. Sie hat ihre Entscheidung was ihren Kandidaten betrifft geändert. Roslin will das Baltar ihr neuer Kandidat für den Posten des Vizepräsidenten wird. Baltar willig nach einem kurzen Gespräch mit der Präsidentin ein. Die Wahlen gehen sehr knapp aus, am Schluss hat Baltar die Nase vorne und wird zum neuen Vize von Präsidentin Roslin gewählt. Tom Zarek scheint etwas enttäuscht, aber im nächsten Jahr sind die Wahlen des Präsidenten/in, er will sich dann erneut für das Amt bewerben, er gratuliert der Präsidentin und ihrem Stellvertreter. Helo und Sharon erreichen auf Caprica eine Basis der Cylonen. Die beiden wollen ein Schiff stehlen. Als die beiden in der Nähe der Basis sind begegnet ihnen auf einmal einige Cylonen in Menschen-Gestalt. Einer der menschlichen Cylonen sieht aus wie Sharon, Helo ist entsetzt und rennt davon. Er versucht nun alleine einen Weg von dem Planeten zu finden. Helo hat auf einmal viele Flashbacks, die ihm zeigen das seine Sharon auch ein Cylon in Menschenform sein könnte, den sie brauchte kaum schlaf, aß kaum etwas und war nie erschöpft.

Michael Melchers
(Bilder © Universal)








Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


9x15 The Calm Before
Walking Dead | FOX
Mo. 25.03.19 | 21.00 Uhr


16x11 Mit List und Tücke
NCIS | Sat1
Di. 26.03.19 | 20.15 Uhr


10x11 Filmriss
NCIS: L.A. | Sat1
Di. 26.03.19 | 21.15 Uhr