HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Galactica Universum arrow Battlestar Galactica arrow Episodenguide arrow Staffel 1 arrow Ellen
Galactica Universum
Kampfstern Galactica Kampfstern Galactica
BSG Staffel 1
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Ellen Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Universal

Originaltitel: Tigh Me Up, Tigh Me Down
Episodennummer: 1x09
Bewertung:
Erstausstrahlung UK: 13. Dezember 2004 (SyFy)
Erstausstrahlung D: 28. November 2005 (Premiere)
Drehbuch: Jeff Vlaming
Regie: Edward James Olmos
Hauptdarsteller: Edward James Olmos als Commander Adama, Mary McDonnell als President Laura Roslin, Katee Sackhoff als Kara 'Starbuck' Thrace, Jamie Bamber als Lee 'Apollo' Adama, James Callis als Gaius Baltar, Tricia Helfer als Number Six, Grace Park als Lt. Sharon 'Boomer' Valerii, Michael Hogan als Col. Tigh.
Gastdarsteller: Kate Vernon als Ellen Tigh, Aaron Douglas als Chief Galen Tyrol, Tahmoh Penikett als Lt. Karl "Helo" Agathon, Kandyse McClure als Officer Anastasia Dualla, Paul Campbell als Billy Keikeya, Alessandro Juliani als Lt. Felix Gaeta, Matthew Bennett als Aaron Doral u.a.

Kurzinhalt: Dr. Baltar ist es gelungen, seinen Cylonen-Detektor endlich fertig zu stellen. Präsidentin Roslin, die nach ihrem Gespräch mit dem Leoben-Modell befürchtet, dass Commander Adama ein Cylone sein könnte, will, dass dieser zuerst getestet wird – und ist alles andere als begeistert, als sie wenig später erfährt, dass Adama seinen Test unterbrochen hat, um zuerst jenen einer Zivilistin vorzuziehen. Was die Präsidentin zu diesem Zeitpunkt nicht weiß: Bei Ellen handelt es sich um die Frau von Colonel Tigh. Commander Adama hat erst kürzlich herausgefunden, dass diese unter den Überlebenden des Holocaust ist, und sich auf einem anderen Schiff der Flotte befindet. Um Tigh keine falschen Hoffnungen zu machen, aber auch aufgrund ihrer problematischen Vergangenheit – verlief ihre Ehe doch nicht immer harmonisch – hat er jedoch so lange als möglich damit gewartet, sie zur Galactica zu bringen. Nun, wo sich Ellen nicht länger davon abhalten lassen wollte, ist es ihm umso wichtiger, herauszufinden, ob sie auch wirklich die Person ist, als die sie sich ausgibt – und nicht etwa eine weitere Spionin der Cylonen. Auf Caprica hintergeht indes Sharon – die echte Gefühle für Helo entwickelt hat – ihre Cylonen-Verbündeten, und versucht, zusammen mit Karl zu entkommen…

Review von Christian Siegel: Episodenbild (c) Universal Alter, was geht denn bitte schön mit Gaius Baltar ab? Hat der denn völlig den Verstand verloren? Ich tat mir ja schon schwer genug damit, dass der nicht gleich nach Boomers positivem Test zu Commander Adama gelaufen ist, um ihn darüber zu informieren. Aber jetzt will er überhaupt nur negative Resultate veröffentlichen, und das Ergebnis allfälliger positiver Tests fälschen? Ja wieso zur Hölle das denn?!?! Die am Ende kurz angedeutete Erklärung, er wolle die Harmonie an Bord wahren, war mir zu bescheuert; darauf kann und will ich mich beim besten Willen nicht einlassen. Und mehr als das gesteht uns "Battlestar Galactica" – zumindest bislang – an Erklärung leider nicht zu. Ich meine, wenn er von Six dazu erpresst werden würde, ok. So wirkt das auf mich aber extrem konstruiert – einfach nur, um einerseits den Zuschauer in Zukunft über die wahre Natur der Besatzungsmitglieder im Unklaren zu lassen, und andererseits, um Sharons Entlarvung weiter hinauszuzögern. Gleiches gilt übrigens dafür, dass der Test ganze 11 Stunden dauert. Wobei das letztendlich, wenn Baltar die Ergebnisse ohnehin fälscht, eh auch schon wurscht ist.

Aber auch davon abgesehen konnte mich "Ellen" leider nicht wirklich überzeugen. Die titelspendende Figur war dafür ganz maßgeblich verantwortlich. Ich nehme an, diese liebestolle ältere Dame sollte wohl lustig sein – leider aber hat dieser (mir zu vorpubertäre) Humor bei mir überhaupt nicht gezündet. Ich fand das alles bestenfalls entbehrlich, und schlimmstenfalls peinlich (was übrigens auch für Baltars Selbstbefriedigungseinlage zu Beginn gilt – ha ha, wie lustig. Nicht.). Teilweise hatte das auch fast ein bisschen was von Bauerntheater, bzw. einer Verwechslungskomödie. Wogegen ich grundsätzlich, wenn es gut gemacht ist, nichts habe – im Kontext von "Battlestar Galactica" wollte es für mich aber leider überhaupt nicht passen und/oder funktionieren. Fast noch schwerer wiegt aber, dass mir völlig schnurzpiepegal war, ob sie nun eine Cylonin ist oder nicht, weshalb das zentrale Konstrukt, mit dem man Spannung erzeugen wollte, bei mir überhaupt nicht funktioniert hat. Parallel dazu ging's auch wieder auf Caprica weiter. Dort überraschte mich die Serie mit der Offenbarung, dass Sharon für Helo offenbar tatsächlich Gefühle entwickelt hat. Also entweder habe ich mich mit den entsprechenden Szenen bislang derart gelangweilt, dass ich nicht gut aufgepasst habe, oder das kam dann doch ziemlich aus dem Nichts. Ich fand jedenfalls, das hätte man besser vorbereiten können. So ziemlich das einzig Positive an diesem belanglos-langweiligen Debakel waren Commander Adamas Spruch zu Beginn ("Madam President, if I'm a Cylon, you're screwed."), der kurze, aber nette und knackige Raumkampf in der Mitte, sowie das packende Finale rund um den Kamikaze-Angriff des Cylonen-Jägers. Davon abgesehen hielt ich "Ellen" aber für höchst entbehrlich.

Fazit: Episodenbild (c) Universal Leider ist es den Machern nicht gelungen, mir Baltars Entscheidungen, keine weiteren Cylonen entlarven zu wollen, verständlich zu machen – weshalb das auf mich wie ein Plotkonstrukt wirkte, um die Offenbarung von Sharons wahrer Identität noch ein bisschen länger hinauszuzögern. Mit der titelspendenden Ellen konnte ich leider ebenfalls nichts anfangen; ich fand die Figur nicht etwa lustig (wie es wohl gedacht gewesen wäre), sondern einfach nur nervig. Wie der Humor bei "Ellen" generell nicht meins war. Am schwersten wiegt aber wohl, dass mir letztendlich völlig egal war, ob Ellen nun ein Cylon ist oder nicht – weshalb der zentrale Handlungsstrang mit dem man für Spannung sorgen wollte für mich überhaupt nicht funktioniert hat. Im direkten Vergleich dazu war die Handlung auf Caprica diesmal sogar ok; litt jedoch darunter, dass Boomers Verrat für mich dort völlig aus dem Nichts kam. Letztendlich ist es aber in erster Linie den netten kleinen Actioneinlagen in der Mitte und am Ende, sowie einzelnen gelungenen Momenten und/oder Kommentaren zu verdanken, dass "Ellen" nicht noch tiefer abstürzt.

Wertung: 2 von 5 Punkten
Christian Siegel


Review von Michael Melchers: Präsidentin Laura Roslin hat noch immer die Worte von Leoben Conoy im Ohr, das Commander Adama ein Cylon ist. Die Situation an Bord der Galactica wird auch nicht besser, als Colonel Tighs Frau Ellen auftaucht. Die Episode zu Deutsch "Ellen" trägt zwei englischsprachige Title "Tigh me up, Tigh me down" und "Secret an Lies", beide sind sehr passend. Der Charakter Ellen erreicht genau das, was sich die Autoren gewünscht haben, sie bringt ein wenig Stimmung in die gedrückte Atmosphäre. Die Szene in der Colonel Tigh das Bild seiner Frau verbrannte wurde zweimal gedreht, das erste Mal wurde die Szene in der Miniserie gezeigt, dort hat Soul Tigh ein Bild einer der Produzenten verbrannt und als Kate Vernon für die Serie gecastet wurde musste die Szene noch einmal gedreht werden, um ein wenig Kontinuität zu wahren. Gaius Baltars Rechnung waren etwas verwirrend, in der letzten Episode hat der Doktor Sharon Valerii (Boomer) in nur wenigen Minuten als Cylon entlarvt, ihr es aber nicht erzählt und in dieser Episode dauert es schon über 11 Stunden, dass bedeutet das Baltar für die gesamte Flotte mehr als 60 Jahre brauchen würde, um wirklich sicher zu sein das kein weiterer Cylon anwesend ist. Die Geschichte auf Caprica scheint auch langsam in die Endphase zu kommen, Boomer hilft Helo bei der Flucht und man hat das Gefühl sie hat sich in den Piloten verliebt, wir dürfen gespannt sein wie die Situation weitergeht.

Fazit:"Ellen / Tigh me up, Tigh me down" ist eine sehr unterhaltsame Folge, welche Mal etwas mehr Humor als die anderen in das Universum rundum die Galactica bringt.

Wertung: 4 von 5 Punkten
Michael Melchers


Inhaltsbeschreibung: Episodenbild (c) Universal Die Präsidentin durchstreift den Kommandoraum der Galactica und sie schaut ständig auf Commander Adama und ihr geht nur eine Frage durch den Kopf – ist er ein Cylon? Sie ist durch die Aussagen von Leoben völlig verunsichert. Der Commander hat sich in letzter Zeit auch etwas seltsam verhalten, was ihre Misstrauen erhöht. Sie findet heraus das Adama in der letzten Zeit viel Gespräche geführt hat, die er nicht aufzeichnen hat lassen wie sonst. Der Cylonen-Detektor von Baltar scheint erfolgreich zu funktionieren und nun ist die Frage wer soll zuerst gehen. Der Commander und die Präsidentin unterhalten sich darüber, die hochrangigen Menschen zuerst testen zu lassen. Roslin schlägt vor mit Adama zu beginnen, doch er will dass man Roslin zuerst testet, aber zum Schluss gibt Adama klein bei und gibt seine Blutprobe an Baltar ab, welcher gleich mit dem Test beginnt. Das Gespräch zwischen Roslin und Adama ist dennoch unterhaltsam und lustig: Laura Roslin: "Ich möchte gerne wissen wenn sie ein Cylon sind." William Adama: "Wenn ich ein Cylon bin, säßen sie wirklich in der Tinte!" Beide Lachen.

Auf dem Beobachtungsdeck des Schiffes genießen Billy und Dee einen romantische Zeit. Billy versucht Dee unauffällig über den alten Mann zu auszufragen, was er so macht und ob er sich seltsam verhält. Nach dem Treffen berichtet Billy seine neuen Erkenntnisse der Präsidentin. Sie zweifelt an der Loyalität des Commander, gegenüber den Menschen. Baltar und Nummer Sechs diskutieren darüber wie lange es dauern wird jeden Mann, jede Frau und jedes Kind in der Flotte zu testen, ca. 63 Jahre bei der jetzigen Methode. Die beiden lassen es heiß hergehen und Plötzlich platzt Starbuck in das Labor von Baltar. Starbuck sieht wie Baltar es mit der Luft treibt. Schnell versucht er die Situation zu vertuschen, doch sein offener Reißverschluss sagt alles. Ein peinlicher Moment für Gaius, Starbuck ist für den Bluttest gekommen. Der Colonel gießt in seinem Quartier gerade den letzten Troffen Alkohol weg, er glaubt das er es geschafft hat seine Trinksucht zu kontrollieren. Er holt aus einer Schublade das Bild seiner Frau und hat einen kurzen Flashback in dem er mit einer Zigarre ein Loch in das Bild brennt. Er zerknüllte das Bild und wirft es schließlich weg. Der Alarm auf dem Schiff geht los, ein cylonischer Jäger ist auf dem Radar aufgetaucht. Tigh rennt sofort zum Kommandoraum. Eine Viper-Patrouille ist schon unterwegs, um den Jäger abzufangen. Der Colonel fragt nach Commander Adama doch ihm wird gesagt er ist nicht an Bord. Apollo gelingt es den Jäger anzuschießen, doch bevor man ihn vernichten kann startet dieser seinen Überlichtantrieb und verschwindet. Der Colonel will den Sektor verlassen und einen Notsprung durchführen lassen als ein weiterer Jäger auftaucht. Die Viperpiloten erkennen, dass es sich um denselben Jäger handelt. Der Antrieb des Raiders scheint beschädigt zu sein, weil er wie ein Fisch auf dem Trockenen hin und her springt ohne Sinn.

Episodenbild (c) Universal Petty Officer Dualla meldet in der Zwischenzeit das der Raptor mit Adama um lande Erlaubnis bittet. Tigh genehmigt die Landung und geht sofort runter zum Hangar. Adama hat das Schiff selber gesteuert und als sich die Luke öffnet stellt Commander Adama dem Colonel seine Frau Ellen Tigh vor. Die Cylonen haben Helo und Sharon in die Kanalisation getrieben. Nummer Sechs und Doral haben angeordnet die beiden vernichten zu lassen da Sharon gegen die Anweisungen gehandelt hat. Sharon hat sich dazu entschlossen mit Helo einen Weg zu finden den Planeten zu verlassen, Helo ist aber immer noch im Unklaren und weiß nicht das Sharon ein Cylon ist. Die Präsidentin erkundigt sich bei Dr. Baltar wie die Ergebnisse von Commander Adama ausgefallen sind, er muss ihr jedoch mitteilen, dass der Commander den Test abbrechen lassen hat. Er soll stattdessen die Probe einer Ellen prüfen, Roslin ist nicht sehr erfreut darüber, sie will das Gaius die Arbeit an Adamas Test wieder aufnimmt. Tigh ist überglücklich seine Frau wieder zu sehen, die beiden haben sich eine Menge zu erzählen.

Ellen gesteht ihrem Mann das sie nicht weiß wie sie in die Flotte gekommen ist, sie erinnert sich nur noch daran das sie an einem Abflugterminal war dann hier an Bord eines Schiffes aufgewacht ist. Sie hat einen heimlichen Retter von dem sie nichts weiß, da sie nur schlechte Erinnerungen an den Angriff hat. Der cylonische Jäger springt noch immer umher und die Daten die man von dem Schiff bekommt sind sehr interessant. Tyrol, Adama, Apollo und Starbuck wollen so viele Daten wie möglich haben und den Jäger dann vernichten. Die vier fragen sich aber was ein einzelner Jäger so weit draußen ohne ein Basisschiff zu suchen hat. Tigh und Roslin erörtern gerade einige Themen und die Präsidentin erzählt dem Colonel von ihrem Verdacht und das Adama seinen Test abbrechen lassen hat. Sie möchte von Tigh wissen ob der Commander sich in der letzte Zeit anders verhalten hat als sonst. Roslin ist es sehr verdächtig, das Adama genau dann verschwunden ist als ein Jäger der Cylonen auftauchte. Tigh nimmt Adama in Schutz, der Commander war nur unterwegs um seine Frau zu finden, „Ellen Tigh“. Kurz darauf will Roslin das Baltar den Test von Ellen doch fortsetzt. Sharon besucht Baltar erneut, sie fühlt sich komisch, obwohl sie weiß dass sie kein Cylon ist. Gaius geht mit ihr auf das Beobachtungsdeck, dort flirten die beiden mit einander. Am späten Abend feiern Soul (Colonel Tigh), Ellen, Adama, Apollo und Roslin zusammen beim Abendessen. Ellen weiß nicht das Zak tot ist und macht eine Aussage wodurch die Stimmung etwas gedrückt wird. In der Flotte herrscht ein Gerücht, das Ellen Tigh mit fast jedem aus der Flotte geschlafen hat. Plötzlich zieht Ellen sich ihren Schuh aus, sie bringt Lee in eine peinliche Situation. Lee steht plötzlich auf, als Ellen zu weit geht und verlässt die Runde. Die Runde gerät irgendwie zu den Cylonen und das nun jeder ein Cylon sein kann. Als Ellen ein Scherz darüber macht das sie vielleicht einer ist, beendet man das Abendessen. Adama und Apollo sind nicht sehr begeistert über Ellens Verhalten und hoffen das sie Tigh nicht zu sehr beeinflussen wird. Helo geht die Kraft aus, er kann nicht mehr laufen, Sharon versucht ihm zu helfen. Sie schaut durch einen Gulli an die Oberfläche und versucht die Situation einzuschätzen, dort wimmelt es von Centurions die nach den beiden Suchen. Helo bemerkt das Boomer Sharon nicht Mal schwitz, als er sie fragt versucht sie es auf das Adrenalin zu schieben. Helo glaubt ihr irgendwie nicht.

Episodenbild (c) Universal Commander Adama, Lee, Tigh und Ellen gehen in Baltars Labor, der Commander will die Ergebnisse von Ellens Test wissen. Plötzlich gibt es ein wildes Geplänkel zwischen den Anwesenden. Es kommt zum Vorschein das Laura den Commander unbedingt testen lassen wollte, sie hat die Vermutung das er ein Cylon ist. Colonel Tigh ist etwas sauer das Adama seine Frau hinter seinen Rücken testen lassen hat. Der Alarm geht los, man hat die Cylonen entdeckt- Tigh und Adama stürmen den Kontrollraum, als sie auf die Brücke beordert werden. Der Colonel hat eine gute Reaktion und kann die Lage schnell klären und die Angreifer vernichten. Adama lobt Tigh für seine Eigeninitiative, er hat so die Flotte gerettet. Tigh ist glücklich und Adama freut es ihn so zu sehen, er hat dennoch bedenken das Ellen ihn zurück in seine Alkoholsucht drängen wird. Am Ende gibt Baltar noch Ellens Test bekannt, sie ist kein Cylon, doch ob es die Wahrheit ist weiß nur Gaius und als Nummer Sechs ihn fragt verrät er ihr es nicht ob Ellen vielleicht doch ein Cylon ist. Die Entdeckung eines weiteren Cylons würde laut seiner Meinung zu viel Aufregung verursache.

Michael Melchers
(Bilder © Universal)








Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


16x11 Mit List und Tücke
NCIS | Sat1
Di. 26.03.19 | 20.15 Uhr


10x11 Filmriss
NCIS: L.A. | Sat1
Di. 26.03.19 | 21.15 Uhr


9x07 Große Träume
Hawaii Five-0 | Sat1
Di. 26.03.19 | 22.10 Uhr