HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv arrow Babylon 5 arrow "Star Trek Online" - SPECiAL Teil 6: Das endgültige Finanzierungsmodell
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
"Star Trek Online" - SPECiAL Teil 6: Das endgültige Finanzierungsmodell Drucken E-Mail
Kombination aus Abo-Modell & Item-Shop Kategorie: Star Trek - Autor: Alexander Lutz - Datum: Mittwoch, 17 März 2010
 
Star Trek Online Packshot "Star Trek Online" (STO) ist seit dem 02. Februar 2010 endlich im Handel erhältlich. In den letzten Wochen präsentierten wir euch bei fictionBOX nützliche Hintergrundinfos sowie einen ausführlichen Bericht zum Open Beta Test. Heute geht es weiter mit unserem großen Special. Diesmal erfahrt ihr mehr zum Finanzierungsmodell.

Bereits im 2. Teil unseres Specials haben wir die verschiedenen Finanzierungsvarianten für MMOs näher vorgestellt. Nun wurde nach dem offiziellen Spielstart das komplette Finanzierungsmodell von STO erkennbar. Und ich muss gestehen ich halte es für riskant. Hochgradig riskant.

STO gleicht auf Grund der fast vollständigen Instanzierung vom Aufbau am ehesten dem Spiel "Guild Wars". Anders als bei diesem MMO hat man sich bei Cryptic/Atari allerdings dazu entschlossen, ein Abo-Modell zu nutzen. Doch damit nicht genug. Man hat zusätzlich noch einen Item-Shop, wie er z.B. bei Free to Play-Spielen (und in abgeschwächter Form auch bei "Guild Wars") verwendet wird, eingebaut.

Konkret sieht die Finanzierung von STO so aus:
Der Spieler kauft sich entweder im Laden oder via Download (z. B. bei Steam oder D2D) die Spiel-Software, bzw. den Spiel-Key. Das Spiel ist mit unterschiedlichen Bonus-Inhalten in verschiedenen Versionen erhältlich:
- Retail-Versionen (Verkauf der Software auf DVD): Silver Edition, Gold Edition, Collectors Edition
- Download-Versionen: Standard Version, Digital Deluxe Edition
Hierfür muss der Käufer zwischen 49,99 und 79,99 Euro bezahlen.

Da STO, wie bereits erwähnt, das für MMOs klassische Abo-Modell verwendet, fallen nach den ersten 30 Tagen monatliche Gebühren an. Diese können entweder per Lastschrift oder Kreditkarte oder über Game Time Cards (GTC) bezahlt werden. GTCs sind nichts anderes als Prepaid-Karten, mit denen man 60 Tage Spielzeit erkauft. Der Preis für eine solche GTC liegt aktuell bei rund 27 Euro.

Für die Bezahlung per Lastschrift oder Kreditkarte bieten Cryptic/Atari folgende Abos für Europa an:
1-Monats-Abo: 12,99 EUR (ohne MwSt.), 14,94 EUR (inkl. MwSt.)
3-Monats-Abo: 11,99 EUR (ohne MwSt.), 41,37 EUR (inkl. MwSt.)
6-Monats-Abo: 65,94 EUR (ohne MwSt.), 75,83 EUR (inkl. MwSt.)
Außerdem gab es für Vorbesteller noch das 12-Monats-Abo (inkl. zwei zusätzlicher Charakter-Slots) für 83,99 Euro (zzgl. 19% MwSt.) und die Lifetime Membership für 179,99 Euro (zzgl. 19% MwSt.) Dieses Angebot enthielt noch zwei zusätzliche Charakter-Slots und befreite Borg als spielbare Charaktere. Allerdings galten diese Angebote nur bis zum 02. Februar.

Soweit so gut. Die Abo-Preise sind vergleichsweise im Rahmen. Für "Age of Conan" kostet z.B. eine GTC aktuell ca. 40 Euro, für "Herr der Ringe Online" ca. 23 Euro und für "World of Warcraft" ca. 22 Euro.

Das Überraschende am Finanzierungssystem von STO ist allerdings, dass Cryptic/Atari zusätzlich zum Abo-System auch noch einen Item Shop eingerichtet hat.
In diesem Shop kann für sogenannte Cryptic Punkte (CP) eingekauft werden. Diese CP wiederum kann man in der STO-Account-Verwaltung gegen echtes Geld kaufen.

Hierzu machen Cryptic/Atari folgende Angebote:
5,44 Euro für 500 Cryptic Punkte
10,88 Euro für 1000 Cryptic Punkte
21,75 Euro für 2000 Cryptic Punkte
54,38 Euro für 5000 Cryptic Punkte

Interessant ist hierbei, dass selbst bei den grosßn Points-Paketen kein Mengenrabatt gegeben wird. Dies ist sehr außergewöhnlich, da üblicherweise die MMO-Betreiber die Spieler gerade zum Kauf der großen (und teueren) Pakete animieren möchten und deshalb in der Regel schon einige Euro Rabatt gewähren.

Der Shop selber ist derzeit noch recht dünn bestückt, bisher sind lediglich zwei spielbare Rassen - also Rassen für die Erstellung des Spieler-Avatars - im Angebot. Gegen Zahlung von 240 CP bekommt man der Föderation beigetretene Klingonen und für 80 CP der Föderation beigetretene Ferengi als Rasse.

Diese Kombination aus der "Guild Wars"-ähnlicher Instanzierung, dem Abo-Modell und dem Item Shop ist aus meiner Sicht hochgradig riskant. Denn zum einen müssen sich die Betreiber zurecht vorwerfen lassen, dass STO (wegen der Instanzierung) eher ein Singleplayer-Spiel mit Multiplayer-Modus als ein MMO ist. Und zum anderen erwarten die Spieler von einem Spiel mit monatlichen Abo-Gebühren (ebenfalls zu Recht). dass keine weiteren Kosten durch einen Item Shop entstehen und alle Ingame-Items erspielbar oder durch Missionen freischaltbar sind. Natürlich gibt es auch noch die Gruppe der Spieler, die einen Item Shop als Finanzierungsmodell bevorzugen, aber diese werden bei STO sowohl durch die Anschaffungskosten des Spiel-Clients, als auch durch die monatlichen Abo-Gebühren verschreckt.

Zum Lebenszeit-Abo (Lifetime Membership, LTM) bleibt noch folgende Bemerkung: Ich weiß nicht, wer Cryptic/Atari hierbei beraten hat - aber ich muss sagen, diese Person hat definitiv nicht im Sinne des Publishers gehandelt. Insbesondere bei einem so verkorksten Start, wie ihn STO hinlegte, weiß niemand wie lange das Spiel (kostenpflichtig) laufen wird. Hinzu kam, dass sowohl die LTM als auch das 12-Monats-Abo nur bis zum offiziellen Start des Games erhältlich waren. Diese Limitierung hatte nach außen natürlich die Wirkung der sprichwörtlichen Katze im Sack. Die Spieler waren gezwungen, das Spiel und die Laufzeit der Server nach dem Zustand der Open Beta und Head Start-Phase zu beurteilen - und das ist für eine so große Investition absolut unangebracht.

Abschließend möchte ich die Prognose abgeben, dass sich das Abo-Modell bei STO nicht halten kann, bzw. nicht halten wird. Cryptic/Atari wären sehr gut beraten, wenn sie Ihr Spiel komplett auf das "Guild Wars"-Modell umstellen würden. Dies wäre ohne größere Probleme möglich, da sowohl die resourcen-sparende Instanzierung, als auch der kleine Item Shop schon vorhanden sind.


Star Trek Online Logo


Quellen / weiterführende Links:
STO-Special Teil 1 / STO-Special Teil 2 / STO-Special Teil 3 / STO-Special Teil 4 / STO-Special Teil 5
STO-Special Beta Test / Startrekonline.com/faq / Startrekonline.com/subscribe
Amazon.de (1) / Amazon.de (2) / Amazon.de (3) / Amazon.de (4) / 4players.de




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


2x12+2x13 - Marvels Daredevil
Serie | SyFy
Mi. 23.10.19 | 20.15 Uhr


1x20 Die letzten Weisen - Charmed (2018)
Serie | Sixx
Do. 24.10.19 | 20.15 Uhr


2x04 Gefahr im Verzug - Krypton
Serie | SyFy
Do. 24.10.19 | 20.15 Uhr