HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv arrow Conventions & Fandom arrow Jedi-Con 2010: "Star Wars rocks!" mit Steve Sansweet u.a. in Düsseldorf
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
Jedi-Con 2010: "Star Wars rocks!" mit Steve Sansweet u.a. in Düsseldorf Drucken E-Mail
Die Convention für Star Wars-Fans im April 2010 Kategorie: Conventions / Fandom - Autor: Roger Murmann - Datum: Sonntag, 21 Februar 2010
 
Unter dem Motto "Star Wars rocks" findet vom 3. bis 5. April 2010 (Ostern) wieder die beliebte Jedi-Con statt. Convention-Center ist, wie bereits 2008, das Maritim-Hotel am Düsseldorfer Flughafen. Con-Teilnehmer können dort vergünstigt Zimmer buchen.

Angekündigt sind bisher folgende Ehrengäste:

Femi Taylor (Jabbas Tänzerin Oola - Episode VI)
Richard LeParmentier (Admiral Motti - Episode IV)
Matthew Wood (Supervising Sound Editor - Skywalker Sound)
Randy Martinez (Künstler)
Denise Vasquez (Künstlerin) 
Wanja Gerick (Deutsche Stimme von Anakin Skywalker in Episode II, Episode III, dem Kinofilm und der Serie zu Star Wars: The Clone Wars)
Steve Sansweet (Lucasfilm)

Weitere folgen...

Neben zahlreichen Panels zu allen Facetten des Star Wars Universums gibt es einen Star Wars Showabend, bei dem die Veranstalter die Ruhrpott-Prog-Rocker von "Nomad Soul" live auf der Bühne präsentieren. Die Band präsentiert unter anderem die offizielle Con-Hymne. Die Veranstalter freuen sich ebenso, auf der Jedi-Con 2010 wieder eine ganze Reihe von Gruppen begrüßen zu dürfen, die ihr Hobby den kleinen und großen Conbesuchern präsentieren und dafür sorgen, dass man ihre Star Wars-Leidenschaft hautnah erleben darf. Fehlen darf aber auch nicht die wohl größte Star Wars Händlerbörse Deutschlands, sowie eine gut bestückte Art- und Modelshow. 2008 konnte man so über 1000 Besucher begrüßen.

Die Wochenend-Ticketpreise belaufen sich auf 109 Euro, sowie 99 Euro für Mitglieder des Offiziellen Star Wars Fanclubs (OSWFC). Dazu gibt es Tageskarten und und so genannte Schnuppertickets. Ebenso gibt es altersabhängige Ermäßigungen.

Näheres zum Programm und zu den Eintrittspreisen erfährt man auf der Homepage. 

Im Vorfeld der Jedi-Con wurden Stimmen laut, die Gästeliste sei nicht gerade berauschend. Die "großen" geladenen Namen würde man sowieso auf jeder Convention antreffen und die anderen sind allenfalls B-Stars oder Stand-Ins. Nach Ansicht der Organisatoren Robert Eiba und Marco Frömter hätten aber gerade die so genannten B-Stars und die Stand-In-Schauspieler die interessanteren Geschichten zu erzählen. Für Hollywood-Größen seien Conventions eine routinierte Angelegenheit. Jedes Panel sei gleich und es würde nicht mehr und nicht weniger erzählt, als man nicht schon von Fernsehinterviews oder von zahlreichen Bonusvideos auf DVD kenne. Im Grunde sei das ganz einfach, wenn man ein Panel von Convention X mit einem Panel von Convention Y vergleicht. Es sei immer der gleiche Auftritt. 

Die Gästeliste könne sich aber bis quasi zur letzten Minute ändern, da die Veranstalter nicht wissen, ob sich nicht doch noch der eine oder andere Kontakt ergäbe. Die Absprachen mit möglichen Gaststars sei nach Ansicht der Organisatoren eine knallharte Verhandlungssache mit Verträgen und allem, was dazugehört. Man denke zum Beispiel bereits länger darüber nach, Mark Hamill zu engagieren, doch die Bedingungen seien einfach nicht realisierbar. Der Strich durch die Rechnung erfolge späztestens bei der Honorarforderung seines Agenten. 25 000 Dollar für einen (!) Panelauftritt seien einfach indiskutabel. Der Betrag möge zwar durchaus gerechtfertigt sein, die Konsequenz wäre dann aber, dass die Eintrittspreise für die Jedi-Con verdreifacht werden hätten müssen. Zu den Honoraren kämen übrigens im Falle von Hamill noch drei Flüge (1. Klasse), eine Autogrammverkaufsgarantie in Höhe von 150.000 Dollar (kein Witz), Hotelkosten und sonstige Auslagen. Alles in allem für die Veranstalter der Jedi-Con nicht finanzierbar.

Eiba und Frömter sind trotz allem der Ansicht, den Fans auch 2010 wieder ein unterhaltsames Programm mit vielen Höhepunkten bieten zu können. 

Zur Einstimmung hier der Con-Trailer...



Quelle / weiterführender Link: Jedicon.de




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:





  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


16x16 Hohe Einsätze
NCIS | Sat1
Di. 15.10.19 | 20.15 Uhr


11x05 Das Tsuranga-Rätsel
Dr. Who | einsfestival
Di. 15.10.19 | 20.15 Uhr


10x16 Ikande
NCIS: L.A. | Sat1
Di. 15.10.19 | 21.15 Uhr