HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv arrow DVD & Kino arrow "Spider-Man 4" ist gecancelt, stattdessen soll 2012 Reboot starten
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
"Spider-Man 4" ist gecancelt, stattdessen soll 2012 Reboot starten Drucken E-Mail
Raimi, Maguire u.a. verlassen das Projekt Kategorie: DVD & Kino - Autor: Sebastian Wiese - Datum: Dienstag, 12 Januar 2010
 
Es war offensichtlich, dass die Entwicklung von "Spider-Man 4" nicht problemlos verlief. Lange Zeit konnten sich das Filmstudio und Regisseur Sam Raimi nicht auf ein Drehbuch bzw. einen Bösewicht einigen. Vergangene Woche wurde dann bekannt, dass der geplante Starttermin nicht eingehalten werden kann, viele Vorbereitungen zu den Dreharbeiten ausgesetzt werden müssen und auf ein neues Skript gewartet wird (wir berichteten).

Nun hat man sich zu einem radikalen Schritt entschieden: "Spider-Man 4" wird nie erscheinen. Stattdessen planen Sony Pictures (bzw. die Tochterfirma Columbia Pictures) und Marvel ein Reboot der Reihe. Dies wird mit einem neuen Regisseur und neuer Besetzung umgesetzt werden. Sam Raimi und Tobey Maguire sind nicht mehr an Bord. Die Grundlage soll ein Skript von James Vanderbilt ("Darkness Falls", "Zodiac") bilden. In dessen Mittelpunkt steht ein Peter Parker im Teenager-Alter, dem sowohl ganz normale Alltagsprobleme, als auch seine Superkräfte zu schaffen machen. Der Film soll 2012 in die Kinos kommen.

Auch wenn es bekanntermaßen Probleme bei "Spider-Man 4" gab, kommt diese endgültige Meldung nun dennoch überraschend. Gestern erst wurde gemeldet, dass John Malkovich gegenüber italienischen Medien bestätigt hat, die Rolle des Vulture übernehmen zu wollen. Vulture war angeblich der Bösewicht, den sich Sam Raimi für den Film gewünscht hätte. Doch daraus wird nun nichts mehr.

Kaum ist der Reboot der Reihe angekündigt, beginnt auch wieder die Gerüchteküche zu brodeln: James Cameron wird mit dem Reboot in Verbindung gebracht. Dabei handelt es sich aber wohl vor allem um Wunschdenken einiger Fans. Der Regisseur, der momentan mit "Avatar" für Fuore sorgt, hatte 1991 einen Entwurf für einen "Spider-Man"-Film geschrieben, der von Sony erworben wurde.


Quellen: Deadline Hollywood / WorstPreviews  



Kommentare (2)
RSS Kommentare
1. 12.01.2010 11:07
 
Naja, ich bin kein Spider-Man-Fan deshalb trifft mich das jetzt nicht sehr. Dennoch frage ich mich was ein Reboot soll? 
Gut, bei Star Trek hat es Sinn gemacht, da die Original-Serie schon einige Jahrzehnte auf den Buckel hatte, die Figuren mit den Original-Darstellern untrennbar verbunden waren und diese entweder viel zu alt oder bereits tod sind. 
Aber Spider-Man ist gerade mal 8 Jahre alt, und ich sehe nur wenig Sinn jetzt einen Fim zu machen in dem die ganze Kacke wieder von vorne anfängt. Warum macht man es nicht wie bei den Batman-Filmen aus den 80ern und besetzt sie jedes mal komplett neu? Denn eine Fortsetzung wäre doch 1000x interessanter als ein aufgewärmter Neuanfang.
 
Yoda_FDS/Alexander Lutz
2. 12.01.2010 14:05
 
@alexander 
du machst dir schon wieder sorgen bevor das projekt überhaupt richtig startet. ich sehe in der entscheidung von sony pictures kein großes problem. mir persönlich ist es wurscht, ob es ein reboot oder eine fortsetzung gibt, solange die qualität des neuen filmes gut ist.  
 
sam raimi hatte drei mehr oder weniger durchwachsene spidey-teile abgeliefert. keiner davon war wirklich überzeugend. also warum sollte man es nicht nochmal versuchen?  
 
wenn du meinst, dass es besser wäre, es so wie bei "batman" zu machen, hast du dir die geschichte dieser filmreihe nicht richtig angeschaut. gerade durch die verkorksten fortsetzungen mit wechselnder besetzung, war das "batman"-franchise ende der 90er tief in die krise geraten. nur deshalb kam es ja zu nolans reboot.  
 
vielleicht gelingt es der spider-man-reihe, diesem stolperstein zu entgehen und durch den neustart interessant und frisch zu bleiben. obwohl ich sagen muss, dass mich die teenager-jahre von peter parker nicht sonderlich interessieren und ich befürchte, dass man etwas seichtes wie bei "fantastic four" daraus macht. aber solange wir nichts genaueres dazu wissen, heißt es erstmal: abwarten!
 
Martin W.

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden