HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow News-Archiv arrow Literatur arrow "Personal Effects - Dark Art": Mystery-Buch mit vielen Multimedia-Elementen
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
"Personal Effects - Dark Art": Mystery-Buch mit vielen Multimedia-Elementen Drucken E-Mail
J.C. Hutchins: "Eine außer-leserische Erfahrung!" Kategorie: Literatur - Autor: Stefanie Matthiessen - Datum: Samstag, 13 Juni 2009
 
Personal Effects CoverDas Buch "Personal Effects: Dark Art" regt den Leser mit Hinweisen in Fotos, Telefonnummern, Visitenkarten und Verweisen auf Internetseiten dazu an, eigene Recherche zur Story zu betreiben.

"... Es ist dem Leser möglich, selbst in die Story einzutauchen und ein Protagonist zu werden", sagte J.C. Hutchins, der "Personal Effects" zusammen mit dem Game-Designer Jordan Weisman entwickelt hat, in einem Interview. "Einige der Hinweise in der Story zu entschlüsseln, hängt vom persönlichen Einsatz des Lesers ab. Der Schluss des Buches kann unterschiedlich ausgehen, wenn man eine andere Richtung einschlägt ... man kann sogar andere Aspekte der Geschichte herausfinden als der Held des Buches selbst."

Held des Buches ist der Kunsttherapeut Zach Taylor, der am Brinkvale Psychiatric Hospital mit dem blinden Serienkiller Martin Grace arbeitet. Taylors Mutter ist verstorben, der Vater ist ein verbohrter Staatsanwalt. Und es gibt natürlich das eine oder andere Übernatürliche in der Geschichte.

"Das Übernatürliche war von Anfang an Teil der Story, aber wir wollten es mit einem Sinn für Realistisches unterfüttern." sagte Hutchins. "Was das Ermitteln angeht eher in Richtung 'House' [die Fernsehserie], gemischt mit 'Akte X', wo ja die rationale Erklärung immer mit der übernatürlichen verknüpft wurde. Ja, eigentlich ist das ein bisschen wie mit Mulder und Scully, wo der eine die rein rationale Erklärung sieht und der andere die große Verschwörungstheorie vertritt."

Hutchins nennt die Hinweise, die die Extras im Buch bieten, "eine außer-leserische Erfahrung". Der 34 Jahre alte Autor hofft, dass das multimediale Buch einerseits Menschen zum Lesen anregen wird, die sonst nie ein Buch in die Hand nehmen. Andererseits soll es diejenigen, die fast nie im Internet recherchieren, dazu motivieren, eben diese Online-Welt stärker zu nutzen. "Ich kenne viele Leute, die zwischen 20 und 40 Jahre alt sind und nie ein Buch lesen, aber das hier könnte sie dazu bringen, eben wegen der Art der Erzählung." sagte Hutchins. "Einige, die nur online sind, könnten tatsächlich mal ein Buch lesen."

Das "Personal Effects"-Paket beinhaltet echte Fotografien und eine Visitenkarte. Die Telefonnummern führen zu Anrufbeantwortern, wo man die Stimmen der Charaktere hören kann. Internetseiten geben weitere Hinweise zur Geschichte. Die Herausgeber bei St. Martin's Press versicherten Hutchins, dass die Telefonnummern lange Zeit geschaltet sind und die Internetseiten online bleiben.

"Es ist faszinierend, was man allein über eine Person erfährt, wenn man sich z.B. deren Portemonnaie anschaut. Man findet Einkaufsquittungen oder Bilder der Kinder, wenn sie welche haben. Alles mögliche eben." sagte Hutchins.

"Personal Effects" ist in den USA Anfang Juni erschienen. Ein Veröffentlichungstermin für Deutschland ist bisher nicht bekannt. Allerdings kann man die englischsprachige Originalausgabe als US-Import bei amazon.de bestellen.


Quelle: ScifiWire / "Personal Effects" als US-Import bei amazon 



Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


5x04 Aber es ist doch ihr Kind
How to Get Away with Murder | RTL Crime
Mo. 22.07.19 | 20.15 Uhr


5x12 In Gedanken gefangen
Flash | ProSieben MAXX
Mo. 22.07.19 | 20.15 Uhr


4x12 Scherben des Spiegels
Gotham | ProSieben MAXX
Mo. 22.07.19 | 22.00 Uhr