HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv arrow Anime & Comics arrow "Dem Ingenieur ist nichts zu schwör" – Die Erfindungen des Daniel Düsentrieb
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
"Dem Ingenieur ist nichts zu schwör" – Die Erfindungen des Daniel Düsentrieb Drucken E-Mail
Ausstellung in Frankfurt/Main Kategorie: Anime & Comics - Autor: Roger Murmann - Datum: Donnerstag, 02 April 2009
 
ImageIm Mittelpunkt der Ausstellung, die durch die Stiftung Künstlerhaus Schöppingen realisiert wurde, stehen zahlreiche Erfindungen aus der Welt der Comics.

Seit über 50 Jahren erfindet und kreiert der Entenhausener Ingenieur Daniel Düsentrieb ausgefallene und abenteuerliche Gerätschaften und Maschinen wie den zusammenklappbaren Hubschrauber, die "Super-Patsche" oder den "Brieftaubomat". Von den genialen, bisher nicht realisierten Düsentriebschen Erfindungen wurden nun erstmals im Rahmen eines Ausstellungs-Projektes der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen dreidimensionale Nachbauten geschaffen. Die Schau präsentiert vierzig Objekte, die der Allround-Techniker Norman Fuchs gemeinsam mit den Schülern der Schöppinger Hautschule nach Vorlage aus Walt-Disney-Comics wie "Mickey Mouse" oder "Donald Duck" umgesetzt hat. So vereint die Ausstellung Kunst, Technik und Humor und zeigt neben den Düsentrieb-Modellen auch die Comics, die als alleinige Vorlage und Bauanleitung dienten. Der Besucher kann außerdem im Ausstellungsbereich "Dinge die, die Welt (nicht) braucht", entwickelt von Studierenden des Fortbildungsprogramms Buch- und Medienpraxis der Goethe-Universität Frankfurt, selbst Erfindungen einbringen und an einem Wettbewerb teilnehmen. Der klassische Düsentrieb-Leitspruch "Dem Ingenieur ist nichts zu schwör" gilt auch für das Begleitprogramm. In Workshops können eigene Erfindungen Gestalt annehmen: eine Herausforderung für kleine und große Tüftler.

Datum: 2. April 2009 bis 10. Mai 2009

Museum für Kommunikation Frankfurt
Schaumainkai 53 (Museumsufer)
60596 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0)69 60 60 0
Telefax +49 (0)69 60 60 666
E-Mail: mk.frankfurt@mspt.de

Quelle / weiterführender Link: www.museumsstiftung.de



Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


13x02 Die Macht des Sohnes
Supernatural | ProSieben MAXX
Mo. 14.10.19 | 20.15 Uhr


10x02 We are the End of the World
Walking Dead | FOX
Mo. 14.10.19 | 21.00 Uhr


29x20 Dänisches Krankenlager
Simpsons | Pro7
Mo. 14.10.19 | 21.15 Uhr