HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv arrow SciFi, Fantasy & Mystery arrow „Virtuality“ mit Kerry Bishe als Rockstar & Computerspezialistin
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
„Virtuality“ mit Kerry Bishe als Rockstar & Computerspezialistin Drucken E-Mail
Außerdem: Weitere Details zur Handlung Kategorie: SciFi, Fantasy & Mystery - Autor: Robert Lissack - Datum: Donnerstag, 05 Juni 2008
 
Nachdem letzte Woche James D'Arcy als ausgeflippter Schiffsarzt verpflichtet wurde (fictionBOX vom 28.05.2008), hat man nun mit Kerry Bishe eine weitere Hauptrolle besetzt.

Sie wird die Computerspezialistin Billy spielen. An Bord des Raumschiffes und der „Virtual Reality“-Sendnung fungiert sie als Moderatorin. Ihre Aufgabe ist es auch, gegen die sinkenden Quoten anzukämpfen. In die Sendungen eingestreut gibt es Filmschnippsel, in welchen sie die Crew filmt, wie sie diskutieren und sich um die Zukunft ihrer Familien sorgen. Sie überlegen, ihre Verträge zu kündigen, jedoch könnte dies dann bedeuten, dass Ihre Familien ihr Vorrecht auf ein sauberes Zuhause verlieren. Denn es gibt Hinweise darauf, dass der gesamte Planet eine einzige Kloake ist und das Recht auf ein sauberes Heim etwas ganz besonderes ist. Menschen, die so wohnen wollen, müssen darauf meist jahrelang warten.

Billy selbst ist in ihrer virtuellen Welt ein Rockstar. Es gibt aber auch andere Welten, in denen sich die anderen Crewmitglieder befinden. Beispielsweise den Bürgerkrieg im Amerika des 18. Jahrhunderts. Doch in an all diesen „Virtual Reality“-Modulen gibt es eine mysteriöse Figur namens „The Green-Eyed Man“. Er tötet die Crewmitglieder auf grausame Weise. Niemand weiß woher er kommt. Ist er die Schöpfung eines der Crewmitglieder? Oder ein Computerfehler? Jedoch stirbt ein realer Mensce, der in der virtuellen Welt der „Phaeton“ getötet wird, nicht auch in der realen Welt. Das ist ein großes Glück für die Crew.

Billy als Computerspezialistin ist hier natürlich die Hauptverdächtige.

Die Serie schildert die Abenteuer einer 10-köpfigen Crew an Bord des Raumschiffs „Phaeton“, welches von der Erde ausgeschickt wurde, um einen 10 Lichtjahre entfernten Planeten auf seine Kolonisierbarkeit zu überprüfen lassen. Um die Zeit zu überbrücken, veranstaltet die Crew an Bord des Raumschiffs eine „Reality-Serie“ innerhalb einer virtuellen Welt, welche durch einen Computer erzeugt wird und auf der Erde ausgestrahlt wird. Hier ist buchstäblich alles möglich.

Kerry Bishe ist ein absoluter Newcomer. Sie hatte bisher nur kleine Nebenrollen, beispielsweise dieses Jahr in „Sex and the City“ als „Twenty-Something Girl Dreaming“.
Doch die Rolle als Billy in „Virtuality“ könnte für sie den Durchbruch bedeuten.

Bisher wird ein sogenannter „Backdoor“-Pilotfilm produziert. Sollte seine Ausstrahlung ein Erfolg mit guten Quoten sein, wird ihm eine Serie nachfolgen. Ausgestrahlt werden soll er diesen Herbst auf FOX.

Quellen: THR , io9



Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:





  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden