HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv arrow Babylon 5 arrow Science and Fiction - Wissensdarstellung in SF-Filmen der 70er
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
Science and Fiction - Wissensdarstellung in SF-Filmen der 70er Drucken E-Mail
Seminar an der Universität Wien Kategorie: SciFi, Fantasy & Mystery - Autor: Gernot Hausar - Datum: Sonntag, 23 Dezember 2007
 

Zu diesem Thema wurde in diesem Semester an der Uni Wien ein Seminar abgehalten. Ein Teil der Ressourcen sind online für Interessierte verfügbar.

Der Blick in eine mögliche Zukunft, das Vermitteln neuer Konzepte und die Veränderung von Sichtweisen - all dies hat die Phantastik und die Science-Fiction immer schon geleistet.

Die SF-Comics der 50er-Jahre waren so zum Beispiel wesentlich für die Verbreitung neuer Ideen und Konzepte unter weiten Teilen der Bevölkerung verantwortlich. Dies führte spielerisch zu einem Lern- und Akzeptanzeffekt, der anders nie hätte erreicht werden können. 

Die Strategie ist auch im Bereich der Literatur von Systembefürwortern bzw. -kritikern erfolgreich angewandt worden. Sei es jetzt Yevgeny Zamyatin/Samjatins "Wir" (1920), einem Vorgänger von "1984", August von Hayeks Werk "Der Weg in die Knechtschaft" (1944), George Orwells "1984" oder die "Farm der Tiere" in den 50ern. Stanislaw Lem und die Brüder Strugatzky sind Beispiele aus Osteuropa. 

Dieses Spiel mit der (möglichen) Realität lassen sich auch in SF-Filmen wiederfinden. Gerade die Darstellung und Anwendung neuer Technologien konnten ab den 70ern in beeindruckender Weise umgesetzt werden.

Zu diesem Thema wurde auf eLib ein Themenkreis zusammengestellt, über den die Trailer verschiedenster Filme angeschaut werden können. Weiter gibt es Links zu Volltexten, die sich wissenschaftlich mit dem Thema auseinandersetzen. So kann man zum Beispiel mit Susan Sontags "Imagination of Disaster" einen der ersten Aufsätze im Volltext lesen, die SF als ein künstlerisch-wissenschaftliches Phänomen behandelt haben. Sontag hat wesentlich dazu beigetragen, dass die SF nicht länger nur als Jugendliteratur und Kinderbuch abgetan wurde.

Aber auch kollektive technologische Traumata werden durch fiktive Erzählungen aufgearbeitet. Die Angst vor der Bombe und den Konsequenzen radioaktiver Strahlung finden sich sowohl als wesentliches Element vieler Filme, als auch in der Kunst wider. Gerade das Bild einer explodierenden Atombombe hat sich in unser aller Bewusstsein sprichwörtlich eingebrannt und unseren Technologieoptimismus wesentlich gebremst.

Themen wie Hochbegabung und genetische Manipulation, die Konkurrenz/Kooperation Mensch-Maschine und alternative Gesellschaftsmodelle werden im Rahmen der SF mehr oder weniger konsequent weitergedacht und bieten auch dem Zuseher die Möglichkeit, kurzfristig aus dem Korsett der Realität auszubrechen. 

Wenn es dieser Text geschafft hat, Lust auf mehr zu machen, so muss der geneigte Leser nur dem unten angeführten Link folgen. Der Themenkreis ist offen und soll auch durch eigene Links zu wissenschaftlichen Texten ergänzt werden. Textspenden erwünscht.

Link zum Thema: http://www.literature.at/elib/index.php5?title=Science_and_Fiction_-_Themenkreis

Quelle: Corona Magazine, Ausgabe X-MAS-Special 2007, www.corona-magazine.de





Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden