HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv arrow DVD & Kino arrow "The Hobbit“: Die Sam Raimi Frage
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
"The Hobbit“: Die Sam Raimi Frage Drucken E-Mail
Peter Jackson als Produzent Kategorie: DVD & Kino - Autor: Robert Lissack - Datum: Donnerstag, 20 Dezember 2007
 
Sam Raimi by David ShankboneWie „Variety“ berichtet, wird sich Raimi zuerst um eines seiner Lieblingsprojekte kümmern: „Drag me to Hell“ entstand bereits als Drehbuch kurz nachdem er 1992 „Armee der Finsternis“ fertig gestellt hatte.

Auch wenn die offizielle Bestätigung aussteht: Er ist Jacksons Favorit und der einzige Alternativkandidat für den Regiejob welcher das Projekt auch noch sehr liebt. Jackson hat sich gestern mit "New Line Cinema" geeinigt: Demnach bekommt er 40 Millionen Dollar nachgezahlt die ihm noch aus den Einnahmen in Höhe von insgesamt 2,9 Mrd. Dollar aus der "HDR-Trilogie" noch zustanden.

Zusammen mit seiner Frau wird er nun für alles kreative abseits des Regiestuhls in "The Hobbit" verantwortlich sein - als Produzent. Fans stellen sich die Frage, ob es nun doch noch eine Chance gibt, das Jackson auch die Regie übernehmen wird.

Während dessen wird Peter Jackson zusammen mit Stephen Spielberg den belgischen Comic "Tintin" verfilmen. Inwiefern er zwei Regiejobs gleichzeitig wird realisieren können, ist die große Frage.

Die schnelle Einigung wurde nun möglich, weil die Studiobosse von "New Line Cinema" keine echten Hits mehr im Programm hatten ohne Jackson. Außerdem laufen ihre Verträge als Studiobosse im Frühjahr 2008 aus...

Jedenfalls, um auf Raimi zurückzukommen, ist „Hell“ eine moralische Geschichte um einen Mann der unbeabsichtigt Empfänger eines übernatürlichen Fluchs wird.
Produziert wird der Film zusammen mit Robert Tappert und ihrer Produktionsfirma „Ghost House“, welch die beiden vor einigen Jahren durch einen Zusammenschluss mit „Mandate Pictures“ gegründet haben.

Für beide Filme sind noch keine exakten Starttermine fest, lediglich das Jahr: 2008 für „Ghost“ und 2009 für „The Hobbit“, welches von "New Line" als Zweiteiler konzipiert wurde.

Quelle: SCI FI WIRE, New York Times



Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:






  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden