HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv arrow TV & Einschaltquoten arrow Quotencheck: Kalenderwoche 10
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
Quotencheck: Kalenderwoche 10 Drucken E-Mail
Die Serienwoche im Rückblick Kategorie: TV & Einschaltquoten - Autor: Frank Wandersleb - Datum: Montag, 11 März 2013
 
fb_quotencheck.gifWillkommen zum Quotencheck der 10. Kalenderwoche. Wir werfen einen Blick auf die Zeit vom 04. bis 10. März 2013.


Zur Erklärung: Der erste Wert der Quoten bezieht sich jeweils auf die Gesamtgruppe der Zuschauer ab 3 Jahren, während sich der zweite Wert speziell auf die, für alle Sender wichtige, werberelevante Gruppe der 14-49 jährigen begrenzt.


Bunt durchgemischte Quoten am Montag. Die "Simpsons" (1,77 bzw. 1,47 Mio.; 5,4/12,3% MA) und "The Big Bang Theory" (1,94 bzw. 1,70 Mio.; 6,0/13,3% MA) blieben stabil, "Der letzte Bulle" (4,01 bzw. 1,86 Mio.; 12,0/15,0% MA) legte zu und "Danni Lowinski" (2,49 bzw. 1,42 Mio.; 7,9/11,5% MA) nahm, zusammen mit "Grimm" (2,56 bzw. 1,57 Mio.; 8,3/12,9% MA) und "Burn Notice" (1,41 bzw. 0,83 Mio.; 6,7/9,7% MA), den Fahrstuhl nach unten. Außerdem verabschiedete sich "Gossip Girl" (0,10 bzw. 0,08 Mio.; 0,4/0,8% MA) vorerst mit dem Staffelfinale, das von einer überschaubaren Anzahl von Zuschauern verfolgt wurde.

Am Dienstag taumelten "Two and a half Men" (1,86 bzw. 1,44 Mio.; 5,8/12,5% MA), "Two Broke Girls" (1,74 bzw. 1,48 Mio.; 5,5/12,3% MA) und die neue Serie "Apartment 23" (1,49 bzw. 1,26 Mio.; 5,3/11,4% MA und 1,32 bzw. 1,12 Mio.; 5,8/12,4% MA) leicht angeschlagen um die 12%-Marke herum, während "CSI: Las Vegas" (3,80 bzw. 2,24 Mio.; 11,8/19,0% MA) und "BONES" (3,97 bzw. 2,30 Mio.; 13,2/19,8% MA) knapp an 20% scheiterten. Für "DALLAS" (2,08 bzw. 1,13 Mio.; 10,1/13,8% MA) gab es eine kleine Verschnaufpause, doch die Tür zum Quotenkeller ist noch weit offen. "Um Himmels Willen" (6,72 bzw. 0,99 Mio.; 20,8/8,4% MA) und "In aller Freundschaft" (6,28 bzw. 1,06 Mio.; 19,8/8,8% MA) machten natürlich wieder die Gesamtgruppe klar.

Am Mittwoch funkten "Grey’s Anatomy" (1,73 bzw. 1,41 Mio.; 5,5/11,7% MA) und "Private Practice" (1,45 bzw. 1,14 Mio.; 5,1/10,2% MA) wieder positive Signale, während "Rizzoli & Isles" (2,78 bzw. 1,42 Mio.; 8,7/11,7% MA) und "King" (2,32 bzw. 1,10 Mio.; 8,0/9,7% MA) erneut richtig gut liefen.

Am Donnerstag zeigten sich alle Formate leicht geschwächt und so ging es für "Criminal Minds" (2,65 bzw. 1,45 Mio.; 8,1/11,5% MA), "Elementary" (2,26 bzw. 1,36 Mio.; 7,5/11,4% MA), "Unforgettable" (1,72 bzw. 0,85 Mio.; 8,1/9,9% MA) und "Cobra 11" (4,04 bzw. 2,07 Mio.; 12,3/16,3% MA) mal mehr mal weniger weit abwärts. Lachender dritter war dagegen sixx, wo dank der 4. Staffelpremiere von "Vampire Diaries" und der Serienpremierere von "American Horror Story", der beste Tagesmarktanteil (2%) seit Sendestart eingefahren wurde. Die erste Folge "Vampire Diaries" wurde von 0,44 Mio. (2,9% ZG) verfolgt, die zweite Folge steigerte sich auf 0,53 Mio. (3,6% ZG) und die dritte Folge (0,53 Mio.) hielt dann die Zuschauer bei der Stange und sorgte für einen neuen Zielgruppenrekord von 4,3% MA. Bei "American Horror Story" gruselten sich im Anschluss noch 0,28 Mio., wobei ebenfalls grandiose 3% MA in der Zielgruppe heraussprangen.

Am Freitagabend kann bei kabel eins derzeit nur "Castle" (1,27 bzw. 0,71 Mio.; 4,1/6,8% MA) so richtig überzeugen. Mit Wiederholungen vom "Mentalist" und neuen Folgen von "The Finder" (0,86 bzw. 0,46 Mio.; 3,5/5,0% MA) lag man klar unter 6%. "Law & Order: SVU" (1,60 bzw. 0,85 Mio.; 5,2/8,2% MA) hatte keinerlei Probleme und für "Fringe" (0,69 bzw. 0,46 Mio.; 3,3/5,6% MA und 0,53 bzw. 0,35 Mio.; 4,1/6,1% MA) sind leider die eigenen Quoten zur Anomalie geworden. Alle Serien vom ehemaligen Mystery-Montag am späten Freitagabend mit miesen Quoten zu versenden, war damit eine der dümmsten Programmentscheidungen, die bei ProSieben in den letzten Jahren getroffen wurden.

Samstag wurden keine quotenrelevanten Erstausstrahlungen gezeigt.

Ein weiterer erfolgreicher Sonntagabend für SAT.1, da sich "NCIS" (3,85 bzw. 2,26 Mio.; 10,3/14,8% MA) und "The Mentalist" (3,39 bzw. 1,94 Mio.; 9,7/13,3% MA) gegen die überragende Konkurrenz vom prominent besetzten "Tatort" (12,57 bzw. 5,21 Mio.; 33,5/33,8% MA) behaupteten, der so gute Quoten wie seit fast 20 Jahren nicht mehr vorweisen konnte. "Hawaii Five-0" (2,57 bzw. 1,38 Mio.; 10,9/14,3% MA) und "Homeland" (1,50 bzw. 0,80 Mio.; 11,6/14,0% MA) lieferten natürlich auch wieder verlässliche Werte. sixx versendet in den nächsten 3 Wochen die komplette dritte Staffel "Cougar Town" sowie die erste und einzige Staffel von "Mr. Sunshine" in Marathonform. Für 5 Folgen "Cougar Town" interessierten sich in der Spitze 0,09 Mio. Zuschauer (0,5% MA ZG) und für 4 Folgen "Mr. Sunshine" 0,08 Mio. (0,8% MA ZG).


Top der Woche:
Die Ehre geht ohne Umschweife an die "Vampire Diaries".

Flop der Woche:
Während die erste Staffel "Game of Thrones" noch ein Erfolg war, gab es zur Marathonprogrammierung der zweiten Staffel am Wochenende keine guten Werte. Mit den Finalfolgen (1,24 Mio.; 5,8% MA ZG) am Sonntag holte man den schwächsten MA und landete unter Senderschnitt.

Überraschung der Woche:
Der neue Donnerstagabend von sixx war quotenmäßig gar nicht zum Fürchten.


In der aktuellen Woche heißt es am Montag Staffelfinale bei "90210" (sixx, 22:50 Uhr) und "Flashpoint" (13th Street, 21:50 Uhr, 2 Folgen) geht in die leider letzte Runde. Ab Mittwoch zeigt sky Atlantic HD die schon etwas ältere Miniserie "Das Leiden Christi" (22:00 Uhr, 2 Folgen), während von "King" (VOX, 21:15 Uhr) das Serienfinale über die Bühne geht. Donnerstag zeigt SAT.1 auch um 22:15 Uhr eine neue Folge "Criminal Minds", die aus Jugendschutzgründen nach hinten verlegt werden musste und "Ringer" (sixx, 21:00 Uhr) wird in Doppelfolgen fortgesetzt. Am Freitag endet mit "Fringe" (ProSieben, 00:05 Uhr, 2 Folgen) eine weitere Kultserie nach Mitternacht und am Sonntag bricht RTL II aus unerfindlichen Gründen die Ausstrahlung von "MacGyver" ab, um stattdessen uralte Folgen von "X-Factor: Das Unfassbare" zu zeigen, die schon vor 10 Jahren totgesendet wurden.

Weitere Informationen zu den Serien, sowie weitere Quotenberichte kann man wie immer im Flimmerkiste-Forum bei unserem Partner SpacePub.net finden.


Quellen: Teletext der Sender / TV-Ratings.de




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden