HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv arrow DVD & Kino arrow 50 Jahre Bond: Die 007 besten Titelsongs
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
50 Jahre Bond: Die 007 besten Titelsongs Drucken E-Mail
Wir küren das bisher beste Titellied der Reihe Kategorie: DVD & Kino - Autor: Christian Siegel - Datum: Samstag, 24 November 2012
 
50 Jahre James Bond - SPECiAL


Die 007 besten Titelsongs

Vorwort zu den 007-Hitlisten:
Mit Ausnahme der besten Bond-Darsteller betreffen alle Listen lediglich die 23 offiziellen Bond-Filme, "Casino Royale" (1967) und "Sag niemals nie" sind demnach hier nicht berücksichtigt. Die Hitlisten sind subjektiv und spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder. Ich behaupte weder, für alle Mitarbeiter von fictionBOX, geschweige denn all unsere Leser, zu sprechen. Wenn ihr wollt, könnt ihr mir gerne entweder in den Kommentaren oder bei unserem Forenpartner SpacePub mitteilen, inwiefern ihr mit mir übereinstimmt, bzw. wie eure 007-Hitliste aussehen würde.


Platz 007: Nobody Does it Better – Carly Simon



Zugegeben, für manchen Geschmack mag Carly Simon's Titelsong zu "Der Spion, der mich liebte" schon fast wieder etwas zu süß und ruhig sein. Ich finde jedoch, dass es den romantischen Grundton des Films perfekt widerspiegelt, und zu den denkwürdigeren Songs gehört. Wunderschön gesungen, mit gutem, zweideutigen Text (denn worin 007 denn nun eigentlich so gut ist, bleibt der Phantasie des Zuhörers überlassen) der auch den Titel des Films beinhaltet, einer Melodie, die im Gedächtnis bleibt, sowie einem wunderschönen Klaviereinstieg (ein Instrument, dass in der Riege der Bond-Lieder eher selten derart prominent eingesetzt wurde). Damit setzte sich Carly Simon denkbar knapp gegenüber Sheena Eastons (ähnlich gelagertem) "For Your Eyes Only" durch, und sicherte sich immerhin Platz 7 meiner Rangliste.


Platz 006: Live and Let Die – Paul McCartney & Wings



Einer der ungewöhnlichsten Bond-Songs – und eben genau das macht ihn in diesem Fall für mich auch zu einem der besten. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber eines kann ich schon vorwegnehmen: "Live and Let Die" ist der einzige Song, der es in meine Rangliste geschafft hat, der nicht von einer Frau gesungen wird. Dies verdankt er einerseits dem zart-ironischen Text, in erster Linie aber der unvergesslichen Melodie. "Live and Let Die" klingt einfach ganz anders als jeder Bond-Song vor oder nach ihm – genau deshalb sticht er auch so heraus. Der Einstieg ist noch eher ruhig und sanft – und dann kommen zum Refrain die peitschenden Trommeln, und dröhnenden Trompeten; dicht gefolgt vom unvergesslichen instrumentalen Teil, der sicherlich zu den hervorstechendsten Merkmalen des Songs gehört. Dann kommt die wieder ganz anders klingende, Reagge-angehauchte Bridge, und dann noch einmal der Refrain, unterstrichen von einer zarten Geige – ehe das Orchester noch einmal zu einem großen Crescendo aufspielt. Einfach nur… außergewöhnlich.


Platz 005: Goldfinger – Shirley Bassey



Bevor ihr mich steinigt, hört mich bitte erst mal an. Natürlich ist das Lied großartig, und zählt zu den markantesten und besten der Reihe. Allerdings bewerte ich bei dieser Rangliste wirklich alle Aspekte eines Songs. Die Melodie, den Text, den Gesang – und eben auch die Aufnahmequalität. Und letztere ist dann auch der einzige Grund, dass sich "Goldfinger" – das mir eigentlich von Melodie und Text her besser gefällt als das zweite Lied, mit dem Shirley Bassey in dieser Rangliste vertreten ist – nur auf Platz 5 befindet. Ich weiß nicht, was da passiert ist – selbst das zuvor entstandene "From Russia With Love" klingt von der Tonqualität her besser. "Goldfinger" hingegen klingt leider eher dumpf (mit dem Hall-Effekt hat man es definitiv übertrieben), und auch mit Basseys kraftvoller Stimme war das Mikrofon offensichtlich überfordert, weshalb es doch einige Male während des Songs kratzt. Das trübt den Hörgenuss schon nicht unwesentlich. Schade, denn der Song an sich hätte sich eine weitaus bessere Platzierung verdient.


Platz 004: Diamonds Are Forever – Shirley Bassey



Und noch einmal Shirley Bassey. Für sich genommen gefällt mir "Goldfinger" ja besser – in erster Linie, da er meines Erachtens den weitaus besseren Text hat. "Diamonds Are Forever" ist zwar im Vergleich zu den heutzutage im Musikgeschäft oftmals vorherrschenden Text-Peinlichkeiten auch was das betrifft grundsätzlich noch durchaus gelungen, wenn Bassey darin den Glanz und die Treue der Diamanten besingt – und zugleich die wankelmütigen Männer an den Pranger stellt – aber im Vergleich zu anderen Titelsongs fehlt mir dann doch irgendwie der Bezug zu Bond. Die Melodie ist aber grandios. Schon allein der sanfte Xylophon(?)-Einstieg. Phantastisch. Und Shirley Basseys Stimme ist einfach nur wunderschön, und legt sich um das Lied wie eine warme Wolldecke. Und im Gegensatz zu "Goldfinger" kann man ihren Gesang diesmal dank der deutlich besseren Aufnahmequalität auch so richtig genießen. Ein Lied zum Träumen…


Platz 003: Goldeneye – Tina Turner



Einfach nur ein phantastischer Song, von der ersten bis zur letzten Sekunde. Eine großartige, peitschende Ohrwurm-Melodie, grandios arrangiert, mit Tina Turners rauchiger Stimme, und einem gelungenen Text. Mein Lieblingsstück ist der "You never know…"-Teil der Strophen, aber ganz ehrlich… das ist so, als wenn ich eine Lieblingsszene aus "2001 – Odyssee im Weltraum" herauspicken würde. "Goldeneye" ist einfach in seiner Gesamtheit grandios, und die perfekte Einstimmung auf ein 007-Abenteuer.


Platz 002: The World is Not Enough – Garbage


Im Prinzip könnte ich das gleiche wie bereits bei "Goldeneye" schreiben; der wesentliche Unterschied, warum sich "The World Is Not Enough" aber doch noch an diesem vorbeischleichen könnte ist die Tatsache, dass er meines Erachtens den besten Songtext aller Bond-Lieder hat. Dieser funktioniert einerseits grandios auf das im Zentrum stehende Schurken-Pärchen (wo ja auch Elektra King die treibende Kraft ist; daher passt es auch wie die Faust aufs Auge, dass der Song von einer Frau gesungen wird), und beinhaltet sogar eine der wichtigsten Textzeilen des Films ("There's no point in living, if you can't feel alive") ist aber auch davon unabhängig einfach nur phantastisch, und ein herrlich düsterer Love-Song. Zusammen mit Shirley Mansons markanter Stimme war das für mich – bis vor kurzem – der beste Bond-Song aller Zeiten. Und dann kam…


Platz 001: Skyfall – Adele



Lasst mich gleich mal eines klarstellen. Solch eine Liste zu erstellen ist generell immer schwierig, und vieles hängt natürlich auch von der "Tagesverfassung" ab. Aber die ersten beiden Lieder zu reihen, ist mir ganz besonders schwer gefallen. Ich finde beide phantastisch, und im Prinzip gleichauf. Ich kann beide auf Dauerschleife hören, ohne dass sie je langweilig werden oder ich genug von ihnen bekomme. Auch gebe ich unumwunden zu, dass ich den Text in "The Worlds Is Not Enough" besser finde. Aber im Endeffekt finde ich dann Adele's gesangliche Leistung des Songs, die Melodie (mit Verwendung der ersten vier Noten von Monty Normans Bond-Thema) sowie das Arrangement noch einen Hauch gelungener als beim Lied von Garbage. Es erzeugt einfach mehr Gänsehaut. "The World is not Enough" mag aufgrund des besseren Textes meinen Intellekt, mein Hirn mehr ansprechen. Aber "Skyfall" trifft zielsicher mein Herz. Ich meine, schon allein die Tatsache, dass Anfang und Ende des Songs mit dem Dröhnen der Trompeten ident ist, und sich somit quasi innerhalb des Liedes der Kreis schließt. Und natürlich Adele's unvergleichliche Stimme. Im Endeffekt war es denkbar knapp, aber alles in allem finde ich "Skyfall" eben diesen einen zarten Hauch besser. In diesem Sinne: Gratulation! Und: Wer auch immer für den nächsten Bond-Film für das Titellied zuständig sein wird… ich beneide sie oder ihn wirklich nicht.


Weiterführende Links: 50 Jahre James Bond - Special




Kommentare (4)
RSS Kommentare
1. 24.11.2012 22:27
 
Dass Goldfinger nicht auf der eins ist, ist schon überraschend. Hab erwartet, der wird bei allen Kategorien die eins belegen. :)  
 
Dann werde ich mal meine Platzierung listen. Allerdings sind die so gelistet, wie sie auf mich hörbar sind nicht nach, wie sie gesungen sind oder wie der Text klingt. Die meisten Bond-Songs sind für mich nämlich keine Lieder, die für mich wie ein Ohrwurm wirken und die ich im Hintergrund laufen lassen würde, um mich zu entspannen. ;) 
 
Ach ja: Liebesgrüße aus Moskau und Im Geheimdienst ihrer Majestät sind nicht vorhanden, weil die kein Liedchen haben. Außerdem werde ich nur die Titel der Filme listen. 
 
1. GoldenEye 
2. Ein Quantum Trost 
3. Skyfall 
4. Stirb an einem anderen Tag 
5. Der Mann mit dem goldenen Colt 
6. Leben & sterben lassen 
7. Diamantenfieber 
8. Octopussy 
9. Lizenz zum Töten 
10. Im Angesicht des Todes 
11. Die Welt ist nicht genug 
12. Casino Royale 
13. Der Hauch des Todes 
14. Feuerball 
15. Der Morgen stirbt nie 
16. Man lebt nur zwei Mal 
17. Goldfinger 
18. Moonraker 
19. In tödlicher Mission 
20. Der Spion, der mich liebte 
21. Dr. No
 
2. 27.11.2012 17:03
 
Was "Goldfinger" betrifft: Bei den Gadgets und den Handlangern hattest du mit deiner Einschätzung ja durchaus recht ;). Aber selbst mit besserer Sound-Qualität wäre er in dieser Kategorie nicht über Platz 3 hinaus gekommen. Auf Platz 17 hätte ich den aber nie im Leben gestellt :grin .  
 
Ich sehe, auch unser Musikgeschmack geht teilweise weit auseinander. "Another Way to Die" ist für mich der schlechteste Bond-Song aller Zeiten. Mit Abstand. Und Lulu mit ihrem "Man with the Golden Gun" fand ich auch eher peinlich, aber da hatte ich eh im entsprechenden Review auch schon erwähnt (und angesichts des Filmtitels war sie wohl von vornherein zum Scheitern verurteilt). "Die another Day" sehe ich zwar auch längst nicht so gut, würde aber insofern hier mit dir übereinstimmen, dass ich was den Song betrifft der allgemein vorherrschenden Meinung, er wäre einer der schlechtesten, nicht zustimmen kann (aber auch das hatte ich im entsprechenden Review schon erwähnt).
 
3. 28.11.2012 13:56
 
you know my name
Hallo Christian,  
ich bin Fan deiner Reviews. Oft (aber zum glück auch nicht immer) habe ich den gleichen Geschmackseindruck der in den einen Film-Reviews beschreiben wird. 
Klar zu verstehen ist auch, dass sich bei Musik die Geschmäcker noch stärker unterscheiden. Dennoch würde mich brennend interessieren was deine Meinung zu Chris Cornell „you know my name“ hast. Der Titelsong zum großartigen Casino Royal ist in deiner liste nicht vertreten und ich denke schon allein wegen des seltenheitswertes von Männlichen Sängern wäre der Song eine Platzierung Wert!
 
4. 29.11.2012 13:10
 
you know my name
Hallo Christoph, 
 
zuerst mal danke für die netten Worte :). Ist immer schön zu lesen, dass man sich die Arbeit nicht ganz umsonst macht ;)
 
Was "You know my name" betrifft, habe ich aber fürchte ich keine guten Neuigkeiten :D. Ich fand ihn absolut austauschbar. Während ich z.B. bei "Die Another Day" den Song an sich klasse finde, und halt nur denke, dass er nicht wirklich zur Titelsequenz passt (da Bond-untypisch), gefällt mir "You know my name" nicht mal abseits der Einstiegssequenz. Würde ihn daher am unteren Rand des mittleren Drittels einordnen, so um Platz 15 herum. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden :).
 

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


1x05 Malivore - Legacies
Serie | Sixx
Do. 12.12.19 | 20.15 Uhr


3x07 Twist and Shout - Ash vs. Evil Dead
Serie | RTL Crime
Do. 12.12.19 | 20.15 Uhr


9x03 Slashdance
American Horror Story | FOX
Do. 12.12.19 | 21.00 Uhr