HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv arrow Conventions / Fandom arrow "FILMCLUB BUIO OMEGA" lässt Orgeln pfeifen
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
"FILMCLUB BUIO OMEGA" lässt Orgeln pfeifen Drucken E-Mail
Furioser Italo-Trash am 21. Januar 2012 Kategorie: Conventions / Fandom - Autor: Pressemeldung - Datum: Freitag, 20 Januar 2012
 
Der geheimnisvolle Filmclub Buio Omega - Logo

Liebe Freunde des GEHEIMNISVOLLEn FILMCLUBs BUIO OMEGA,

vorbei ist das Feiern und Knallen. Die Christbaumkugeln sind wieder auf dem Dachboden verstaut, die Reste von Chinaböllern von der Straße vorm Haus gekratzt. Zeit zu verschnaufen, ein wenig zur Ruhe zu kommen. Wie schon unser Januar-Motto ORGELPFEIFEN andeutet, erwartet Euch gepflegte Musik auf Johann Sebastian Bachs allerliebstem Instrument, gleichsam ein Kulturgenuss, wie Ihr ihn von uns nicht anders erwarten dürftet. Die ersten Orgeln wurden bereits vor Christi Geburt in Alexandria hergestellt und eroberten bald die ganze Welt. Ab dem Mittelalter musste jedes Gotteshaus, das etwas auf sich hielt, ein solches Wunderwerk besitzen. Und wenn dann in der großen Messe der Blasebalg betätigt wurde und süße Klänge aus den Pfeifen schallten, dann war es ein Leichtes, die Schäflein für die heilige Sache zu begeistern. Nichts Schmutziges war dran! Und deshalb wollen wir es einmal genau so machen. Denn auch wir brauchen Besucher, sonst können wir den Laden irgendwann dicht machen. Folgt also den wunderherrlichen Melodien der ORGELPFEIFEN und pilgert am Samstag, den 21.01.2011 alle in Euren BUIO-Tempel, den hochheiligen SCHAUBURG FILMPALAST in Gelsenkirchen-Buer (Horster Straße 6, 45897 Gelsenkirchen-Buer, www.schauburg-gelsenkirchen.de). In die Tasten haut wie immer Dr. Phibes-Schüler Christian Keßler M.A. (www.christiankessler.de), der nicht nur ein Meister des Gesangs ist, wie Ihr alle begeistert feststellen werdet.

Der erste Satz unseres Januar-Konzertes zeigt, was dabei herauskommt, wenn ein paar Italiener zu viele James Bond Filme schauen. Na klar! Ein Italo-Western. Oder besser gesagt eine ganze Serie! Zwischen 1968 und 1970 entstanden gleich fünf Filme um einen geheimnisvollen, ganz in Schwarz gekleideten Meisterschützen. Wie der britische James verfügte auch dieser Herr über ungewöhnliche technische Hilfsmittel, die es ihm ermöglichten, seine Gegner hinters Licht zu führen. Immer augenzwinkernd, aber nicht albern. Sein Name war Sartana und verkörpert wurde er (mit einer Ausnahme) von dem charismatischen Gianni Garko. Seine Abenteuer gehören zu den echten Höhepunkten des Genres. Inszeniert von Meistern ihres Fachs (BUIO-Superstar Gianfranco „Paro“ Parolini und Giuliano Carnimeo), mit tollen Nebendarstellen, verzwickten Drehbüchern und schöner Musik. Das von uns ausgesuchte Werk gilt unter Fachleuten als das beste. Es geht um böse Männer, schöne Frauen, einen kleinen Indianer-Roboter namens Alfie und natürlich auch wieder um Gold, aber das ist egal. Der Plot wird so fintenreich präsentiert, dass die eher banale Grundidee ihre Bedeutung verliert. Und wenn Sartana in die Tasten seiner Orgel greift, ist sowieso alles egal. Die einfallsreiche Musik stammt diesmal aus der Feder des begnadeten Bruno Nicolai, in weiteren Hauptrollen erleben wir die rassige Nieves Navarro (alias Susan Scott), den fiesen Piero Lulli und Massimo Serato. In Nebenrollen erspinkst man „unseren“ Dan van Husen und den wunderbaren Sal Borghese, dem wir an diesem Morgen noch ein zweites Mal begegnen werden. Das ist wirklich BUIO-Kino vom Feinsten!

Der zweite Satz müsste mit „furioso“ überschrieben sein. Hier schweigt die Orgel, dafür gibt es eine Menge Pfeifen. Genauer gesagt: Drei. Sie tragen rote Strampelanzüge, hüpfen zu fröhlicher Musik durch die Gegend, kämpfen gegen Kung-Fu-Giganten und haben flotte Sprüche auf den Lippen. Die Rede ist natürlich von den Drei Supermännern. Geboren im Jahre 1967 und dem Wunderhirn von Opi Paro entsprungen, kämpften die Sonderagenten – verkörpert von den BUIO-Giganten Tony Kendall, Brad Harris und Nick Jordan – für das Gute. Es folgten 8 weitere Filme mit den roten Hüpfern, mit wechselnder Besetzung (u.a. mit Sal Borghese) und ohne Herrn Kramer auf dem Regiestuhl. Nur wenige hat es an deutsche Ufer gespült. Zum Glück ist die beste aller Fortsetzungen doch auf unseren Leinwänden gelandet. In diesem Abenteuer dürfen die Strampelmänner in Hongkong nach dem Rechten sehen. Dies ist natürlich einer Co-Produktion mit den Shaw Brother zu danken. Diese verdonnerten auch gleich einige ihrer großen Stars zur Mitwirkung. So finden wir tatsächlich Kung-Fu-Ikonen wie Lo Lieh und die wunderschöne Shih Szu in dieser Wundertüte Marke Italo. Und irgendwo soll angeblich auch der junge Jackie Chan herumturnen. Gedreht wurde die Schote in prächtigem Cinemascope (sicherlich eine Vorgabe der Gebrüder Shaw), aufgepeppt mit Mucke aus dem Hause Fidenco und herzhaft abgeschmeckt mit einer Synchro aus dem Hause Brunnemann. Die sorgt dann endgültig dafür, dass das Dach hochgeht. Kenner mögen auch Gefallen an einem dreisten Louis de Funès – Plagiat finden. Wie dieser Balduin hier dem Toiletten-Fetisch huldigt… das muss man selbst gesehen haben. Unverschämt, aber auch faszinierend. Eine wirklich geisteskranke Mixtur aus allem, was die BUIO-Welt so bunt macht. Die zur Aufführung gelangende Kopie wurde in liebevoller Heimarbeit aus mehreren stark gespielten Kopien zusammengebastelt, so dass wir nach 40 Jahren wieder annähernd die Fassung der Erstaufführung präsentieren können.

Wenn unsere ORGELPFEIFEN erklingen, gibt‘s was auf die Ohren. Eine festliche Matinee mit zwei unschlagbaren Italo-Opern. Moll sucht man bei uns vergebens. Wir spielen nur Dur.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!
Das Komitee des GEHEIMNISVOLLEn FILMCLUBs BUIO OMEGA

Buio Omega - Orgelpfeifen Plakat - Januar 2012


COMING ATTRACTIONS:
 
HARTE TÖNE, WEICHE BIRNE!
Samstag, 21.01.2012
Einlass: 10:30 Uhr vormittags
Beginn: 11:00 Uhr vormittags
SCHAUBURG Filmpalast
Horster Straße 6, 45897 Gelsenkirchen-Buer
ORGELPFEIFEN Ein reingelegtes Zelluloid-Doppelprogramm mit stotternden Überraschungen

FALSCH ABGEBOGEN TROTZ NAVI!
Samstag, 18.02.2012
Einlass: 10:30 Uhr vormittags
Beginn: 11:00 Uhr vormittags
SCHAUBURG Filmpalast
Horster Straße 6, 45897 Gelsenkirchen-Buer
SAMSTAG DER 13. Ein feierliches Zelluloid-Doppelprogramm mit roten Überraschungen


Quelle / Weiterführender Link: Pressemeldung Buio-Omega.de / ChristianKessler.de      



Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


1x01-1x10 - The Handmaid\'s Tale
Serie | Tele5
Fr. 18.10.19 | 22.00 Uhr


8x04+8x05
Game of Thrones | RTL2
Sa. 19.10.19 | 20.15 Uhr


13x03 Patience
Supernatural | ProSieben MAXX
Mo. 21.10.19 | 20.15 Uhr