HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow News-Archiv arrow Wissenschaft & Technik arrow "Interplanetary Internet": Online im Weltall
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
"Interplanetary Internet": Online im Weltall Drucken E-Mail
Google will in unendliche Weiten vordringen Kategorie: Wissenschaft & Technik - Autor: Felicia Hopmann - Datum: Donnerstag, 03 März 2011
 
Schon vor Jahren wurde erkannt, dass die auf der Erde verwendete Internetarchitektur im Weltall nur bedingt einsatzfähig ist. Ein neuer Standard muss her. Dieser muss nicht nur Verbindungsabbrüche durch sich bewegende Himmelskörper und Satelliten, sondern auch minuten- bis tagelange Verzögerungen durch die schiere Entfernung von Sender zu Empfänger verkraften können.

Dieser Aufgabe hat sich Googles Vizepräsident Vint Cerf angenommen. Die Idee, die im Jahre 1998 entstand, ist inzwischen zu einem einsatzbereiten Bundle-Protokoll herangewachsen. "Bundle-Protokolle kommen auf der International Space Station (ISS) zum Einsatz. Sie werden stellenweise in NASA Laboren und im akademischen Bereich verwendet. Eine Menge dieser Forschungsaktivitäten werden durch den Bundle Backbone miteinander verbunden, der so etwas wie der IPv6 Backbone ist. Es existiert mindestens eine experimentelle Implementierung des Bundle Protokolls auf einem Android Betriebssystem, aber das ist noch nicht marktreif und muss auf jeden Fall noch mal überarbeitet werden," kommentiert Cerf den derzeitigen Stand des Projekts Interplanetary Internet (IPN).

"Derzeit befindet sich ein Raumschiff namens EXPOXI in der Umlaufbahn, das früher einmal unter dem Namen Deep Impact lief. Im November 2010 hat es dem Kometen Hartley 2 einen Besuch abgestattet. Auf dieses Raumschiff haben wir die InterPlanetary-Protokolle hochgeladen und sie bei etwa 80 Lichtsekunden getestet."

Die Tests des neuen Protokolls schreiten voran. Ein bisschen nach Science Fiction hört sich das alles immer noch an. Es bleibt abzuwarten, wie das neue Verfahren zukünftig Reisen ins Weltall unterstützen kann.


Quelle: Technovelgy.com       



Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


Die Eroberung des Mondes
Dokus & Magazine | Arte
Di. 16.07.19 | 20.15 Uhr


15x17 Träume von Schäfchen - Greys Anatomy
Serie | Pro7
Mi. 17.07.19 | 20.15 Uhr


2x12 Die Zukunft - Marvels Runaways
Serie | SyFy
Mi. 17.07.19 | 21.10 Uhr