HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv arrow Babylon 5 arrow "Star Wars: The Old Republic": Analysten sagen Flop voraus
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
"Star Wars: The Old Republic": Analysten sagen Flop voraus Drucken E-Mail
Erfüllt das MMO die hohen Erwartungen? Kategorie: Star Wars - Autor: Alexander Lutz - Datum: Mittwoch, 26 Januar 2011
 
Das in diesem Frühjahr startende "Star Wars"-Game "The Old Republic" (TOR) soll laut Aussagen von Electronic Arts, Lucas Arts und Bioware den Markt der MMORPG revolutioniren. "World of Warcraft" soll damit von seiner jahrelangen Spitzenposition verdrängt werden.

Wie PC-Games.de berichtet, stehen die Analysten diesen Erwartungen aber sehr skeptisch gegenüber. Ihre Prognosen, die auf dem Interesse der Investoren und der aktuellen Situation auf dem MMO-Markt basieren, sehen deutlich düsterer aus.

Den Analysten zufolge interessieren sich die Investoren in Bezug auf Electronic Arts (EA) momentan hauptsächlich für eine anstehende 400 Mio Dollar-Klage, die Activision erhoben hat. Auch die weitere Entwicklung des EA-Facebook-Portfolio "Playfish" wird kritisch beobachtet. Es wird sogar vermutet, dass einige Investoren gegen den Erfolg von TOR wetten.

Ein weiterer Punkt ist das zur Zeit erwartete Abo-Modell von TOR. Denn der MMO-Markt ist momentan heftigst umkämpft und gerade monatlich anfallende Gebühren sprechen eher gegen ein Spiel, wenn der Markt mit zum Teil sehr guten Free2Play-Angeboten (F2P) geradezu überschwemmt ist. Der Trend geht definitiv hin zu F2P-Spielen mit integriertem Itemshop. Spätestens seit "Der Herr der Ringe Online" (HdRO) letzten Herbst auf dieses Modell umgestellt wurde und die Hersteller von "Star Trek Online" den selben Schritt angekündigt haben (sollte HdRO damit erfolgreich sein), ist klar, dass F2P die Finanzierungsform der Zukunft ist. Deshalb wird befürchtet, dass TOR ähnlich wie "Warhammer Online" finanziell nicht erfolgreich sein könnte oder sogar wie "All Points Bulletin" innerhalb weniger Monate komplett scheitert.

Zusätzlich untermauern die Analysten ihre Einschätzung mit der Tatsache, dass der Gewinn von Electronic Arts durch die an Lucas Licensing abzuführenden Lizenzgebühren geschmälert wird. Auch die ersten Previews zu dem Spiel seien bisher sehr zurückhaltend.

Wie schätzt ihr die Erfolgschancen von "Star Wars: The Old Republic" ein? Wird es, so wie von den Herstellern erhofft, eine Spitzenposition erreichen? Oder wird das Spiel zum Flop, weil es die aktuellen Trends auf dem MMO-Markt verpasst? In unseren Kommentaren könnt ihr eure Meinung dazu schreiben.


Quellen: PCgames.de / Gamasutra.com       



Kommentare (1)
RSS Kommentare
1. 27.01.2011 11:30
 
Aus meiner Sicht ist die Gefahr des Scheiterns sehr gross. Und zwar hauptsächlich auf Grund des erwarteten Abo-Systems.  
Das Problem liegt einfach darin, dass der bejubelte Aufschwung der Wirtschaft einfach nicht bei den Verbrauchern ankommt. Nach wie vor, wenn nicht sogar immer stärker, leben die Menschen nach dem Motto "Am Ende des Geldes ist immer soviel Monat übrig..". Dies ist eine denkbar schlechte Vorraussetzung um sich auf weitere Fixkosten einzulassen, auch wenn es nur 12-17 € monatlich sind. 
 
Dazu kommt noch, dass der MMO-Markt nicht nur umkämpft, sondern geradezu überschwemmt ist. Es gibt hunderte von F2P-Games die um die Gunst der Spieler werben und dutzende von Abo-Games die genau das Gleiche tun.  
Und da sind wir beim Problem: Zuviele Abo-Spiele teilen sich eine begrenze Anzahl zahlungswilliger/zahlungsfähiger Kunden.  
Sehr viele Betreiber früherer Abo-Games haben dies erkannt und und ihre Spiele bereits umgestellt. 
Eines der ersten war Archlord, das bereits vor Jahren umgestellt und damit erfolgreich wurde. Dann folgte irgendwann Bounty Bay Online. Und in den letzten Moaten kamen dann Herr der Ringe Online und Pirates of the Burning Sea. Ausserdem hat Cryptic/Atari bereits vor Monaten angedeutet, dass sie Star Trek Online ebenfalls umstellen könnten, falls HDRO damit erfolgreich wäre. 
 
Ich selber bevorzuge mittlerweile auch F2P, denn darüber kann ich mehrere MMOs gleichzeitig spielen, wo ich mich bei monatlichen Gebühren entscheiden müsste, welches Game mir am wichtigsten ist. 
 
Natürlich ist es nicht so, dass ein F2P-Game kostenlos ist. Aber ich kann hier doch selbst entscheiden, wann ich wieviel für das Spiel ausgebe. 
Wenn ich unbedingt ein bestimmtes Reittier/Fahrzeug/Raumschiff möchte, dann muss ich eben den entsprechenden Betrag bezahlen und kann dann aber mehrere Monate ohne weitere Investitionen auskommen.  
 
Allerdings muss man auch sagen, dass es sehr schlechte Item-Shops gibt, die die Spieler geradezu melken. Da braucht man z. B. laufend Item-Shop-Items um weiter zu kommen. Und das ist für mich dann ein doch absolutes NO GO!
 
Alexander Lutz

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:





  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


1x01-1x10 - The Handmaid\'s Tale
Serie | Tele5
Fr. 18.10.19 | 22.00 Uhr


13x03 Patience
Supernatural | ProSieben MAXX
Mo. 21.10.19 | 20.15 Uhr


10x03 Geister
Walking Dead | FOX
Mo. 21.10.19 | 21.00 Uhr