HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
Einen Kommentar melden

Danke, daß Du Dir die Zeit genommen haben, diesen Kommentar an den Administrator dieser Seite zu melden.
Bitte vervollständige dieses Formular und klicke anschließend auf den Senden Button, um Deine Meldung abzuschließen.

Name:
 
eMail:
 
Grund für Deine Meldung
 
 
 

Fragen oder Hinweise zum Kommentar
25.12.2010 04:22
 
SG-Universe setzt auf realistische, erwachsene Charaktere mit sehr viel Tiefgang. Was man über die einzelnen Personen an Bord in Erfahrung bringt ist alles andere als lieblos. Man erfährt alleine in der ersten Staffel SG-U mehr über eine einzelen Figur, als über alle anderen Protagonisten aus 15 Staffeln Stargate SG-1 und Atlantis zusammen. Das hat auch nichts in einer Seifenoper zu tun!"ich" brauche und will nicht Indentische Charaktere in den Spin Off, obwohl ich am ende Shephard und McCay lieb gewonnen hab, aber ein Colonel Young der genau wie O´Neill und Shephard ist und ein Eli und Rush die wie Carter und McCay sind? Nein Danke! 2 Mal ist genug!Action gab es, allein das MidSeason Finale hatte genug davon.  
Dass sich viele alte SG-Fans über die Story beklagen kann ich nicht verstehen. Bei die den Vorgängern bestand die Story zu 88% aus dem Schema: Außerirdische Rasse XY will die Erde angreifen--ein SG-Team wird losgeschickt--und besiegt im Alleingang Rasse XY. Und jeder Planet sah wie die Erde aus!
 
Gast

  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden