HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Reviews arrow DVD arrow Galaxy Quest: Global Warning!
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Galaxy Quest: Global Warning! Drucken E-Mail
Ein weiteres Abenteuer der Galaxy Quest-Crew Kategorie: Literatur & Comics - Autor: Christian Siegel - Datum: Samstag, 18 Juli 2020
 
Titel: "Galaxy Quest: Global Warning!"
Bewertung:
Autor: Scott Lobdell
Zeichnungen: Ilias Kyriazis
Tusche: Ilias Kyriazis
Farben: Ilias Kyriazis
Lettering: Chris Mowry, Robbie Robbins, Neil Uyetake
Cover: Ilias Kyriazis
Umfang: 120 Seiten
Verlag: IDW Publishing (E)
Veröffentlicht: 17. März 2009 (Sammelband, E)
ISBN: 978-1-6001-0383-4 (E)
Kaufen: Taschenbuch (E)
 

Kurzinhalt: Gerade erst ist der Backdoor-Pilotfilm – was bedeutet, dass man zuerst einmal einen Piloten dreht und diesen ausstrahlt, und bei entsprechenden Einschaltquoten dann eine Serie dazu in Auftrag gibt – von "Galaxy Quest: Die Reise geht weiter" fertig geworden. Jason Nesmith und die anderen Darsteller der Serie, denen sich nun auch die Außerirdische Laliari sowie Guy Fleegman angeschlossen haben, sehen angesichts der gestiegenen Popularität der Serie ob des "Publicity-Stunts" während der Convention einer rosigen Zukunft entgegen. Bis gleich zwei Hiobsbotschaften hintereinander die Freude ordentlich trüben. Zuerst einmal erfahren sie, dass diese andere Serie, die nicht genannt werden soll, genau am gleichen Tag ein ganz besonderes Special ausstrahlt. Und als wäre das nicht schon genug parkt dann auch noch ein riesiges außerirdisches Raumschiff im Orbit der Erde. Von Laliari erfahren sie, dass es sich dabei um das Schiff der Verurteiler handelt – und ihre Ankunft einem Todesurteil für die Menschheit gleichkommt. Denn die Verurteiler richten über andere Zivilisationen, und bestimmen, ob diese weiterexistieren dürfen, oder nicht. Angesichts dieser Krise wendet sich das Militär an die Besetzung der Serie. Da sie die einzigen sind, die das mittlerweile reparierte Kommandomodul der Galaxy Quest steuern können, sind sie auch die letzte und einzige Hoffnung der Menschheit, den Angriff doch noch abzuwenden. Und so brechen Jason Nesmith, Gwen DeMarco, Alexander Dane, Fred Kwan, Tommy Webber, Guy Fleegman und Laliari ein weiteres Mal ins All auf, um eine Zivilisation vor der drohenden Vernichtung zu retten…

Review: Seit seiner Veröffentlichung im Jahr 1999 hat sich der Film "Galaxy Quest", der damals in einem von "Star Wars: Episode I" und "Matrix" geprägtem Kinosommer leider doch ein bisschen untergegangen ist, zum Kultfilm gemausert – und das meines Erachtens auch völlig zu Recht. Seither gab es immer wieder mal Gerüchte über eine geplante Fortsetzung oder auch gleich Serie. So richtig konkrete Formen nahm diese allerdings erst Mitte des letzten Jahrzehnts an – ehe der Tod von Alan Rickman diese Pläne im Keim erstickte. Zwar gab es seitens Amazon Prime auch danach noch Bemühungen, den Film doch nochmal als Serie wiederaufleben zu lassen, etwas konkretes hat sich daraus jedoch bislang nicht ergeben, und spätestens nach dem Abgesang auf diese Idee in der sehenswerten Dokumentation "Never Surrender" (aktuell im Prime-Angebot enthalten) mussten die Fans diese Idee wohl endgültig begraben. Dies heißt jedoch nicht, dass es so überhaupt keine Fortsetzung zum Film gäbe. Die Sichtung von eben jener Dokumentation (und kurz darauf dann auch des Films selbst) erinnerte mich daran, dass zwischenzeitlich zumindest zwei Comics entstanden sind, welche die Abenteuer der Galaxy Quest-Crew weitererzählten. So wurden 2008 insgesamt fünf Ausgaben aufgelegt, die dann ein Jahr später von IDW unter dem Titel "Global Warning" in einer Sammelausgabe veröffentlicht wurden.

Das Cover macht dabei ein Manko des Comics schon recht deutlich: Was die Abbildung der Gesichter der Schauspieler betrifft, nimmt es "Global Warning" nicht gerade sonderlich genau. Möglicherweise lag es daran, dass man keine Lizenz dafür hatte, um deren Konterfei abzubilden; oder vielleicht war es auch tatsächlich eine rein künstlerische Entscheidung. So oder so handelt es sich jedenfalls um recht eigenwillige Karikaturen, die letztendlich aufgrund nur bestimmter Merkmale oder wenn sie direkt mit Namen angesprochen werden auseinanderhalten lassen. Und während dies bei einigen Figuren noch relativ leicht fiel (Gwen ist z.B. die Frau mit den blonden, La die Frau mit den schwarzen Haaren, Kwan hat eine Halbglatze, und Guy einen Schnäuzer), fiel es mir insbesondere bei Jason und Alexander (sofern diese nicht in seiner Dr. Lazarus-Maske steckte) recht schwer, zu erkennen, wer nun wer sein soll. Nicht falsch verstehen: Von diesem Manko abgesehen kann die künstlerische Gestaltung grundsätzlich schon gefallen. Der Stil von Ilias Kyriazis ist grundsätzlich durchaus interessant, und insgesamt sieht der Comic keinesfalls schlecht aus. Als jemand, der bei Comics die auf Filmen oder Serien basieren eine doch eher originalgetreue Wiedergabe der Gesichter vorzieht, traf diese sehr freie Interpretation aber halt leider nicht unbedingt meinen Geschmack.

Inhaltlich schneidet "Global Warning" hingegen ganz solide ab. Scott Lobdell gelingt es recht gut, sich eine nette Fortsetzung auszudenken, der es auch wieder gelingt, sowohl den TV- bzw. Schauspieler-Teil abzubilden, als auch sie wieder ins All hinaus zu schicken – und das ohne, dass es sich zu verkrampft anfühlen würde. Zumindest Jason Nesmith erhält dabei auch wieder einen kleinen Arc, der diesmal auf Gwen DeMarco fokussiert ist – lernt er doch im Zuge der Ereignisse hier, sie loszulassen und ihr Glück über seine Wünsche zu stellen. Zugleich darf man sich von so einem fünfteiligen Comic was Komplexität und Charaktertiefe betrifft halt auch nicht zu viel erwarten. Zwar ist gerade auch der Raum auf dem Schiff der Verurteiler, wo die DarstellerInnen mit ihren größten Ängsten konfrontiert werden, diesbezüglich durchaus gelungen und aufschlussreich, dem Film ist "Global Warning" diesbezüglich aber doch recht deutlich unterlegen. Gleiches gilt übrigens leider für den Humor. Einzelnes mag zwar ganz amüsant sein, aber ähnlich lustig wie der Film ist diese Comic-Fortsetzung leider bei weitem nicht geraten. Grundsätzlich ist es aber eine solide Fortführung der Geschichte aus den Film. Einzig vom Showdown war ich dann enttäuscht. Ich habe die Stelle zwei Mal hintereinander gelesen, aber ich habe immer noch nicht kapiert, wo eigentlich der rettende Angriff her kam. Oder hätte das eine Parodie auf die klassische Deus Ex Machina sein sollen? So oder so, gerade auch da einer der Reize des Films darin bestand, wie diese Schauspieler dann Sarris dann tatsächlich überlisten, fand ich es schade, dass man die Art und Weise wie die Bedrohung hier dann doch noch abgewendet wurde nicht näher beleuchtete.

Fazit: "Galaxy Quest" hat sich leider erst nach und nach zum Kulfilm gemausert. Nachdem es dann vor rund zehn Jahren erste Gespräche zu einer möglichen Fortsetzung im Fernsehen gab, wurden diese Hoffnungen der Fans dann leider zusammen mit Alan Rickman begraben. Immerhin: Wem es nach weiteren Abenteuern der Galaxy Quest-Crew dürstet, der kann zumindest auf zwei Comic-Bände zurückgreifen. "Global Warning!" erweist sich dabei als grundsätzlich solide Fortsetzung des Films, der jedoch dessen Qualität sowohl was die Geschichte, die Charaktertiefe als auch den Humor betrifft, leider nie ganz erreicht. Etwas eigenwillig sind auch die sehr freien Interpretationen der Gesichter der Figuren, was es teilweise leider etwas schwer macht, sie wiederzuerkennen. Und das Finale ließ mich dann leider auch etwas ratlos zurück. Als nach mehr "Galaxy Quest" lechzender Fan macht man trotz dieser Mankos aber definitiv nichts falsch, wenn man sich "Global Warning!" ins Comic-Regal holt.

Bewertung: 3/5 Punkten
Christian Siegel





Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden