HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Reviews arrow DVD arrow Star Wars - Legacy: Visionen der dunklen Seite
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Star Wars - Legacy: Visionen der dunklen Seite Drucken E-Mail
Solide Fortsetzung der Reihe Kategorie: Literatur & Comics - Autor: Christian Siegel - Datum: Samstag, 04 Juli 2020
 
Titel: "Star Wars - Legacy: Visionen der dunklen Seite"
Originaltitel: "Star Wars - Legacy: Storms"
Bewertung:
Autor: John Ostrander
Übersetzung: nicht bekannt
Zeichnungen: Jan Duursema, Omar Francia
Tusche: Dan Parsons, Omar Francia
Farben: Brad Anderson
Lettering: Michael Heisler
Cover: Daniel dos Santos
Umfang: 128 Seiten
Verlag: Panini (D), Dark Horse (E)
Veröffentlicht: 14. Oktober 2009 (D), 25. November 2009 (E)
ISBN: 978-1-5958-2350-6 (D)
Kaufen: Taschenbuch (D), Taschenbuch (E)
 

Kurzinhalt: Die Mon Calamari haben sich den Zorn von Darth Krayt zugezogen. Einer seiner letzten Befehle vor seinem Tod war es, mit aller Härte gegen die Bevölkerung des Planeten vorzugehen, und an ihnen ein Exempel zu statuieren. Dafür setzt das Sith-Imperium auch eine neue, genetisch erschaffene Waffe ein: Einen Leviathan, der sich durch die Meere des Planeten bewegt und eine Siedlung nach der anderen angreift. Verzweifelt versuchen die Mon Calamari, sich gegen das Monster zu verteidigen. Ein imperialer Ritter steht ihnen dabei zur Seite. Dann jedoch erhält Treis Sinde von seinen Vorgesetzten den Befehl, den aussichtslosen Kampf zu beenden und nach Hause zurückzukehren. Die von Cade Skywalker angeführten Rebellen mussten indes für den Sieg gegen Darth Krayt einen schweren Preis bezahlen, wurde Azlyn Rae dabei doch lebensgefährlich verletzt. Cade gelingt es mit Hilfe der Macht, sie lange genug am Leben zu lassen, um sie nach Kiffar zu bringen – in der Hoffnung, dass der dort lebende Heiler Bantha Rawk sie retten kann. Doch ihre Heilung verläuft nicht so, wie sich das Cade – oder auch Azlyn – vorgestellt haben. Zuletzt wagen die verbündeten Flotten der Überreste der Neuen Republik und des wahren Imperiums ihren ersten gemeinsamen Angriff gegen die Sith – der ihre Allianz jedoch schon bald auf eine harte Probe stellt…

Review: Die Inhaltsangabe macht es schon deutlich: Der siebente Sammelband zur "Legacy"-Reihe fast gleich drei voneinander unabhängige Geschichten zusammen. "Fight Another Day" setzt dabei die Ereignisse auf Dac fort, und erzählt vom Überlebenskampf der Mon Calamari. Eine durchaus solide, kurzweilige Geschichte, aber jetzt nicht wirklich etwas Besonderes. "Storms" (der im englischsprachigen Raum auch den Titel des Sammelbands lieferte) wiederum knüpft an den letzten Sammelband "Vector" an, wo vom letzten großen Kampf gegen Darth Krayt erzählt wurde. Wir sehen einerseits, wie Darth Wyyrlok den Tod von Krayt vor den anderen Sith verbirgt, um als sein Vertreter zu herrschen – da er genau weiß, dass sonst einige gegen ihn aufbegehren und zwischen den Sith ein Krieg um die Kontrolle des Imperiums ausbrechen würde. Vor allem aber erleben wir, wie Cade Skywalker die Liebe seines Lebens, Azlyn Rae, gegen ihren Willen mit Hilfe der Macht am Leben hält, bis Bantha Rawk ihr helfen kann. Diese Hilfe sieht dann allerdings anders aus, als von ihm erhofft – sieht Rawk doch keine andere Möglichkeit, als sie in einen Vader-ähnlichen Anzug zu stecken, der sie künstlich am Leben erhält. Dementsprechend ist Azlyn auch zutiefst verletzt darüber, dass Cade nicht ihrem Wunsch entsprechen und sie gehen lassen konnte. Ein durchaus netter Epilog zum Kampf gegen Krayt, der verdeutlicht, welchen Preis man für diesen Sieg zahlen musste – und der mich auch schon gespannt darauf warten lässt, wie die Geschichte rund um Azlyn Rae (und Cade) weitergehen wird. Zuletzt gibt es dann noch eine Einzelausgabe rund um die erste gemeinsame Schlacht der Flotten der gefallenen Republik, und des von Roan Fel angeführten wahren Imperiums. Rasch zeigt sich, dass die beiden Seiten über höchst unterschiedliche moralische Ansichten verfügt, welche die Allianz sogar kurzzeitig zu zerbrechen drohen. Ganz so weit kommt es dann zwar nicht, von einem Triumph kann man in dieser Schlacht allerdings auch nicht wirklich sprechen. Auch hier gilt wieder: Soweit ganz ok, aber nichts Besonderes; zudem wirkt die Story, da sie eben nur aus einer Ausgabe besteht, doch ein bisschen dürftig. Künstlerisch wird dafür das aus der Reihe gewohnte, hohe Niveau beibehalten. Sowohl die Illustrationen von Omar Francia als auch Jan Duursema wissen zu gefallen, und die Farbgebung von Brad Anderson ist ohnehin über jeden Zweifel erhaben. Ich persönlich finde den Stil hier auch noch die Spur hochwertiger als bei den modernen Marvel-Comics, aber das ist sicherlich auch ein bisschen Geschmacksache.

Fazit: "Visionen der dunklen Seite" mag nicht ganz das Niveau der besten "Legacy"-Comics erreichen, setzt die Story aber auf solide Art und Weise fort. Für mich macht es aber halt irgendwie schon einen Unterschied, ob ich in so einem Sammelband eine einzige, epische, auf 5-6 Ausgaben verteilte Geschichte zu lesen, oder aber ein jeweils aus 1-2 Ausgaben bestehendes Stückwerk serviert bekomme. Hier ist eben wieder letzteres der Fall. Die erste und die dritte Geschichte fand ich dabei ok, das wahre Highlight war aber die Fortsetzung der Story rund um Cade und Azlyn – wobei selbst diese eher "nur" einem Epilog zum hochdramatischen Showdown mit Darth Krayt entsprach. Optisch gibt es aber wieder einmal absolut nichts zu meckern, und ich hoffe halt, dass uns nach diesem Zwischenspiel nun wieder eine größere, epischere Geschichte erwartet.

Bewertung: 3/5 Punkten
Christian Siegel
Coverbild © 2008 Panini Comics






Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden