HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Reviews arrow Serien arrow Watchmen
Watchmen Drucken E-Mail

Image
Titel: Watchmen - Die Wächter (2-Disc-Special-Edition)
Bewertung:
Studio: Paramount Home Entertainment
Laufzeit: ca. 162 Min.
Regionalcode: B (Europa)
Bildformat: 2.40:1 (1080p / 16:9)
Tonformat: Dolby True HD 5.1 (Englisch),
Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch)
Anzahl Discs: 2
Veröffentlicht: 20. August 2009
FSK: ab 16 Jahren
Bonusmaterial: 3 Featurettes ("Das Phänomen: Der Comic, der die Comics änderte", "Mechanik - Technologien einer fantastischen Welt", "Wahre Superhelden, echte Wächter"), 11 Making Of-Webisodes, Musikvideo "Desolation Row" von My Chemical Romance
Wo erhältlich? U.a. bei amazon.de
 

Der Film:Unser ausführliches Dreifach-Review zum Film findet ihr hier!

Anmerkung:Die Blu Ray-Veröffentlichung von Paramount beinhaltet "nur" die Kinofassung des Films, und nicht den Director's Cut, der bisher nur in den USA erhältlich ist. Ein Release dieser um ca. 25 Minuten längeren neuen Schnittfassung ist hierzulande lt. Paramount - zumindest vorläufig - nicht geplant. Eine ausführliche Schilderung aller Unterschiede findet ihr hier, eine kurze Einschätzung zum Director's Cut folgt weiter unten beim Review zur US-Blu Ray-Veröffentlichung.

Verpackung:Die Blu Ray steckt in einer der dünneren Amaray-Hüllen, die ich persönlich gegenüber den etwas breiteren bevorzuge. Das Cover ist zwar grundsätzlich ansprechend gestaltet (und entspricht der US-Version), das blaue FSK 16-Logo stört aber die optische Gestaltung erheblich. Leider verzichtet Paramount auch hier wieder auf ein Wendecover, wie dies in letzter Zeit vermehrt von anderen Publishern angeboten wird. Davon abgesehen ist der Inhalt sehr spartanisch, neben den beiden Discs befindet sich darin nur mehr in Mini-Katalog. Ein Booklet oder ähnliche Zugaben sucht man hier vergeblich.

Menügestaltung:Sehr schlicht, aber zweckmäßig: Über einen einzigen Hauptmenü-Schirm kann man direkt auf die übersichtlich angeordneten Untermenüs zugreifen. Einzig die technisch überflüssige Sprachabfrage stört ein wenig.

Bildqualität:Das Bild leistet sich doch kleinere Schwächen. Detailtiefe, Farbgebung und Schwarzwert können zwar grundsätzlich überzeugen, doch in einigen Einstellung grieselt das Bild ein wenig, was insbesondere in dunkleren Szenen bzw. bei helleren Flächen stärker zur Geltung kommt. Als Beispiel sei jene Szene genannt, in der Dr. Manhatten auf dem Mars seine seltsame Konstruktion aus dem Boden erhebt, um gemeinsam mit Laurie über den Planeten zu fliegen. Während das Gebilde an sich klar und deutlich zu erkennen ist, zeigen sich in der hellen Fläche rundherum einige Artefakte. Dies fällt jedoch nur auf großen TV-Schirmen und Beamern bzw. wenn man sich direkt vor dem Fernseher stellt wirklich unangenehm auf. Alles in allem kann man trotz kleinerer Kritikpunkte mit dem Bild zufrieden sein - Referenzniveau erreicht "Watchmen" hier jedoch definitiv nicht.

Tonqualität: Hier zeigt sich leider das gleiche enttäuschende Bild - oder wohl eher: der gleiche enttäuschende Ton - wie zuletzt bei der ebenfalls von Paramount veröffentlichten Blu Ray zu "Freitag der 13.". Der deutsche Ton liegt wieder einmal nur in Dolby Digital und damit DVD-Qualität vor, der was die klangliche Qualität betrifft nicht im geringsten mit HD-Ton mithalten kann. Während die Geräuschkulisse noch halbwegs überzeugen kann, fehlt es ihm an Details im Hoch- und Tiefbereich, bzw. generell an Klarheit und Details. Kurz gesagt: Das ganze klingt ein wenig dumpf. Leider ist auch die englische Dolby True HD-Tonspur keine Ohrenweide. Zwar lassen sich hier schon deutlich mehr Details erkennen, aber was die Räumlichkeit betrifft lässt auch diese Tonspur definitiv zu wünschen übrig. So würde man sich z.B. bei Szenen im Regen erwarten, dass man diesen deutlich aus den hinteren Kanälen raushören kann, doch leider Fehlanzeige. Es ist nicht so, dass er nicht da wäre, aber im Vergleich zur Musik und den Dialogen gehen solche Umgebungsgeräusche hier leider ziemlich unter - was dem Film einiges an Atmosphäre raubt. Zudem fällt auf, dass die Tonspur nicht ideal abgemischt ist, was die Abstimmung der Dialoge, Effekte und Musik betrifft. Erstere sind eine Spur zu leise abgemischt, während vor allem der Subwoofer aus meiner Sicht doch etwas zu laut dröhnt, was nicht nur zu einem leicht unharmonischen Klangbild führt, sondern zudem den geneigten Blu Ray-Konsumenten wieder mal vor die Entscheidung stellt, entweder den Dialogen nur mit Mühe folgen zu können, oder die Nachbarn zu verärgern; oder ständig mit dem Finger auf der Lautstärketaste zu bleiben.

Alles in allem lässt es der englische True HD-Ton vor allem an räumlicher Tiefe vermissen, und ist nicht optimal abgemischt. Besser als der vergleichsweise dumpfe deutsche Dolby Digital-Ton ist er aber allemal. Schade nur, dass man hierzulande leider von einigen Publishern immer wieder mit minderwertigen Tonformaten abgespeist wird, die den Möglichkeiten einer Blu Ray-Disc nicht gerecht werden.

Bonusmaterial: Das Bonusmaterial fällt für eine Special Edition, als die sich diese Blu Ray Disc ja bezeichnet, eher dürftig aus, und bietet auf einer zweiten Scheibe genau jene Extras, die auch auf Disc 2 der US-Fassung zu finden sind. In "Das Phänomen: Der Comic der die Comics änderte" (ca. 29 Min.) beschäftigt man sich mit der Vorlage von Alan Moore und Dave Gibbons, bleibt dabei aber leider sehr oberflächlich und geht auch nur kurz auf die Entstehung des Comics und dessen Inspirationen ein. Stattdessen wird in erster Linie gelobt, gefeiert und gepriesen - alles zu Recht, natürlich, aber der Informationsgehalt hält sich dadurch leider doch ziemlich in Grenzen. In "Mechanik - Technologien einer fantastischen Welt" (ca. 17 Min.) kommt der Physikberater des Films zu Wort, und erläutert, welche Technologien und Fähigkeiten aus dem Comic und dem Film unter bestimmten Voraussetzungen als realistisch betrachtet werden können, und wobei es sich nur um Humbug handelt. Und auch wenn dieser kurze Einblick einige Überraschungen parat hält - ist doch einiges davon deutlich stärker in der Realität verwurzelt als man sich das vielleicht gedacht hätte - ist es nur bedingt interessant, und wird wohl maximal Physikstudenten zum mehrmaligen Konsum verleiten.

In der 3. und letzten Featurette, "Wahre Superhelden, echte Wächter" (ca. 26 Min.) geht es um Menschen, die sich in der wirklichen Welt der Selbstjustiz verschrieben haben. Hierbei wird sowohl eine Bürgerwehr namens "Guardian Angels" als auch maskierte Rächer beleuchtet. Auch Psychologen, Kriminalisten etc. kommen zu Wort. Grundsätzlich ja mal ganz interessant, das gesehen zu haben - aber ich hätte auch ohne leben können. Allen drei Featurettes ist gemein, dass sie zwar Aspekte rund um den Film beleuchten, jedoch auf die Produktion an sich so gut wie gar nicht eingehen. Ein Making Of in diesem Sinne wird man hier leider nicht finden - für eine Special Edition schon etwas ungewöhnlich. Lediglich 11 kurze, jeweils 2-3 minütige "Webisodes", die sich jeweils auf einen Teilaspekt wie z.b. den Sets oder den Kostümen konzentrieren, bieten einen kleinen, rudimentären Einblick in die Produktion des Films. Als "Special Edition" bleibt Watchmen hier dem Käufer aber aus meiner Sicht doch einiges schuldig.

Fazit:Die Bildqualität ist grundsätzlich recht gut, wobei kleinere Schwächen (allen voran das gelegentliche Grieseln im Bild) eine höhere Wertung verhindern. Der Ton ist sehr enttäuschend. Wieder einmal liegt die deutsche Tonspur nur in DVD-Qualität vor, und selbst der englische True HD-Ton lässt insbesondere was die Umgebungsgeräusche und die Abmischung betrifft zu wünschen übrig. Und die Extras sind einer Special Edition nicht würdig. Kurz und gut: Eine eher durchschnittliche Blu Ray-Veröffentlichung, die diesem herausragendem Film nicht wirklich gerecht wird.

Bewertung: Verpackung: 2/5 | Menügestaltung: 3/5 | Bildqualität: 4/5 | Tonqualität: 2.5/5 | Bonusmaterial: 1.5/5 | Gesamt: 3/5




Image
Titel: Watchmen (Director's Cut)
Bewertung:
Studio: Warner Home Entertainment
Laufzeit: ca. 186 Min.
Regionalcode: - (codefree)
Bildformat: 2.40:1 (1080p / 16:9)
Tonformat: DTS-HD Master Audio 5.1 (Englisch),
Dolby Digital 5.1 (Französisch)
Anzahl Discs: 2
Veröffentlicht: 20. August 2009
FSK: ab 16 Jahren
Bonusmaterial: Maximum Movie Mode, 3 Featurettes ("Das Phänomen: Der Comic, der die Comics änderte", "Mechanik - Technologien einer fantastischen Welt", "Wahre Superhelden, echte Wächter"), 11 Making Of-Webisodes, Musikvideo "Desolation Row" von My Chemical Romance
Wo erhältlich? U.a. bei amazon.com
 

Der Director's Cut: Ähnlich wie bei der SEE zu "Der Herr der Ringe - Die Gefährten" gelingt es dem Director's Cut von Watchmen, einen ohnehin schon grandiosen Film noch einmal eine Spur besser zu machen. Und dabei war ich nach der ersten neu eingefügten Szene - Rohrschach wird in Blake's Apartment von zwei Polizisten überrascht - noch eher skeptisch, war dies doch wohl die unnötigste der neu hinzugekommenen Szenen. Sie blieb dann aber auch die unrühmliche Ausnahme. Vor allem Rohrschach profitiert von der zusätzlichen Laufzeit, mit einigen zusätzlichen Monologen oder auch einer etwas längeren Verhörszene. Auch Laurie gewinnt durch ein paar zusätzliche Szenen nach Dr. Manhattan's Verschwinden an Profil. Einige wichtige Szenen, wie das Meeting der Watchmen, wurden bedeutend ausgebaut, und auch ein paar Momente und Dialoge, die man aus dem Comic vielleicht noch schmerzlich vermisst hat, sind nun vorhanden (wie z.B. Dr. Manhattan's "We're all puppets, Laurie. I'm just a puppet who can see the strings"). Die wohl größte Änderung betrifft aber den Abschluss von Hollis Mason's Geschichte. Einerseits ist es eine sehr wichtige Entwicklung, vor allem aber wurde sie von Zack Snyder grandios inszeniert, und stellt wohl nach dem genialen Intro die zweitbeste Szene des Films dar. Unverständlich, dass man das für die Kinofassung geschnitten hat.

Insgesamt betrachtet fühlt sich der Director's Cut irgendwie runder und stimmiger an. Die ca. 25 hinzugekommenen Minuten spürt man kaum, was wohl auch daran liegt dass Watchmen auch in der Kinofassung ein eher langsamer, ruhiger Film war, weshalb die zusätzlichen Szenen das Tempo nicht wirklich reduzieren. Die neue Schnittfassung fügt einige gute bis essentielle Szenen wieder ein, und macht aus "Watchmen" einen noch größeren - und besseren! - Film.

Anmerkung:Wie die meisten Blu Ray-Disc Veröffentlichungen von Warner in den USA, so ist auch der Director's Cut von "Watchmen" codefree, und kann demnach problemlos auch auf europäischen Playern abgespielt werden.

Verpackung:Zusätzlich zur dünnen Amaray-Hülle, deren Cover im wesentlichen jenem der deutschen Veröffentlichung entspricht (jedoch ohne ein die optische Gestaltung zerstörendes FSK-Logo) hat man dem Director's Cut von Watchmen in den USA zusätzlich noch einen Pappschuber gegönnt, der das gleiche Motiv wie das eigentliche Cover noch einmal zeigt, allerdings mit einem nett anzusehenden Holographie-Effekt. Außerdem findet man im Inneren neben einem kleinen Katalog noch einen Coupon, mit dem man sich 10$ Rabatt beim Kauf der ultimativen Watchmen-Collection, die Ende des Jahres erscheinen soll, sichern kann. Definitiv eine nette Beigabe. Booklet oder ähnliche Zugaben hat allerdings auch die US-Veröffentlichung nicht zu bieten.

Menügestaltung:Die Menügestaltung entspricht im wesentlichen jener der deutschen Blu Ray-Disc, wobei diese aufgrund des "Maximum Movie"-Modus (mehr dazu unter "Extras") noch einmal an Komplexität gewinnt, weshalb mir die sehr bequeme und übersichtliche Steuerung hier noch einmal einen halben Wertungspunkt mehr wert ist. Dass es auf der US-Blu Ray keine Sprachabfrage gibt, wird allerdings durch den automatisch startenden Trailer (der jedoch übersprungen werden kann) wieder kompensiert.

Bildqualität: Der direkte Vergleich einzelner ausgewählter Szenen hat keine wesentlichen Unterschiede in der Bildqualität zwischen der US- und der deutschen Veröffentlichung aufgezeigt. Dh., auch hier ist das Bild grundsätzlich recht gut, vor allem was die Details und die Farbgebung betrifft. Gelegentliches Grieseln und ähnliche kleinere Schwächen verhindern aber die Höchstwertung.

Tonqualität: Wenn jene, die bereits auf Blu Ray-Disc umgestiegen sind versuchen, andere von den Vorzügen des Formats zu überzeugen, so dominiert zumeist ein Argument: Die Bildqualität. Und ja, stimmt schon, die Bildqualität einer Blu Ray ist jener einer DVD definitiv haushoch überlegen, andererseits... mittlerweile bieten auch einige DVD-Player schon eine Hochskalierung eines SD-Bildes auf HD-Niveau an. Das kann zwar was die Detailtiefe betrifft sicherlich nicht mit einer Blu Ray-Disc mithalten, erziehlt aber dennoch ein gutes Ergebnis, dass einem gewöhnlichen DVD-Bild klar überlegen ist. Ich denke daher, dass möglicherweise der hochauflösende Ton sogar noch das größere Argument darstellen könnte und sollte. Ich gebe zu, dass ich bis vor kurzem auch noch dachte, Dolby Digital-Ton allein wäre ja schon toll. Immerhin waren bis vor ca. 10 Jahren Heimkinoanlagen mit Surround-Sound die absolute Ausnahme, und es war schon ein Erlebnis, mal auch Ton von den Seiten bzw. von hinten zu hören. Dennoch bietet Blu Ray mit den hochauflösenden Tonformaten eine Detailtiefe und klangliche Qualität, die - bis dato - ihres gleichen sucht. Zugegeben, bei einigen deutschen Veröffentlichungen würde man das nicht unbedingt bemerken. Bei "Watchmen" schon - denn die Unterschiede zwischen der Tonspur auf der amerikanischen Veröffentlichung im Vergleich zur deutschen BD sind eklatant.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt im Tonformat: Im Gegensatz zur europäischen Veröffentlichung, wo sich lediglich Dolby TrueHD-Ton auf der Blu Ray-Disc befindet, haben Warner, die den Film in Amerika vertreiben, dem Film einen verlustfreien DTS HD Master Audio-Ton spendiert. Auch dieser liegt zwar "nur" in 5.1 vor, und reizt damit die Möglichkeiten des Formats nicht bis ins Letzte aus, das ist aber in diesem Fall nur ein marginaler Kritikpunkt, der nicht weiter ins Gewicht fällt. Denn: Die amerikanische "Watchmen" Blu Ray-Disc bietet den besten Ton, den ich bisher in meinem Heimkino erleben durfte. Der Sound dringt klar aus den Lautsprechern, und zwar in allen Höhen und Tiefen. Die Details, die diese Tonspur liefert, sind einfach nur phantastisch und bieten ein großartiges, hochwertiges Klangbild. Dialoge, Musik und Effekte sind zudem perfekt aufeinander abgemischt - wenn es kracht, dann kracht es auch so richtig, dennoch sind die Dialoge nie zu leise und immer klar verständlich. Alles wirkt sehr harmonisch und klingt wie aus einem Guss. Die Krönung ist dann schließlich die Räumlichkeit, die sich nicht nur auf die Musik oder die Effekte beschränkt. Immer wieder hört man Umgebungsgeräusche wie z.B. Regen aus den hinteren Lautsprechern, was einem wirklich das Gefühl gibt, mittendrin zu sein. Kurz gesagt: Für mich ist die US-Blu Ray zu "Watchmen" ganz klar die neue Tonreferenz, an der sich zukünftige Veröffentlichungen messen werden müssen.

Bonusmaterial: Das Bonusmaterial der 2. Disc ist mit jenem der deutschen Veröffentlichung ident, und daher nicht gerade berauschend. Dafür liegt der Blu Ray noch eine 3. Schreibe vor, welche die Kinofassung des Films als Digital Copy enthält. Das beste Extra, dass es jedoch leider nicht auf die deutsche Blu Ray-Disc geschafft hat, ist aber der "Maximum Movie Mode", der was Regiekommentare betrifft eine Innovation darstellt: Immer wieder wird Zack Snyder eingeblendet, wie er vor zwei Leinwänden steht - eine zeigt den Film, die andere Making-Of-Material wie Storyboards, einen direkten Vergleich zum Comic etc. Snyder hält den Film an, spult zurück, hebt bestimmte Details und Kleinigkeiten hervor etc. Es ist fast so, als würde er direkt im Wohnzimmer stehen und mit großer Begeisterung einen persönlichen Vortrag zu seinem Film halten. Zudem können per Knopfdruck auch immer wieder kleinere Featurettes, Bildergalerien etc. aufgerufen werden. Den Informationsgehalts eines ausführlichen Making Of's erreicht zwar auch der Maximum Movie-Modus nicht, und angesichts der bevorstehenden Veröffentlichung einer "Ultimate Collector's Edition" kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier bewusst noch Material zurückgehalten wird, dennoch bietet der "Maximum Movie Mode" einen interessanten - und vor allem extrem innovativen - Einblick in die Produktion des Films.

Fazit: Was die Bildqualität betrifft, ist leider auch der Director's Cut von "Watchmen" nicht optimal, aber davon abgesehen stellt er in allen Belangen die deutsche Veröffentlichung in den Schatten. Die Verpackung ist dank des Hologramm-Covers ausgefeilter und deutlich schicker als die schlichte deutsche Blu Ray (mit hässlichem FSK-Logo). Der "Maximum Movie Mode" überzeugt vor allem als neues, innovatives Feature, und schafft es zumindest teilweise, die Lücke des Bonusmaterials was Making Of-Inhalte betrifft zu füllen. Die neue Schnittfassung wirkt runder, kompletter und harmonischer, mit vielen guten bis grandiosen Szenen, die man nach der Sichtung des DC nicht mehr missen will. Die wohl größte Stärke der US-Blu Ray im Vergleich zur deutschen Veröffentlichung ist aber der grandiose, verlustfreie HD Master Audio-Ton, der alles was ich bisher in meinem Heimkino hören durfte in den Schatten stellt. Wer also - so wie Rohrschach - keine Kompromisse eingehen will, und auf den deutschen Ton nicht angewiesen ist, der sollte sich wohl die amerikanische Blu Ray-Disc zulegen - oder überhaupt gleich auf die 5-Disc-Ultimate Collector's Edition warten, die in den USA im Dezember erscheinen wird.

Bewertung: Verpackung: 4/5 | Menügestaltung: 3.5/5 | Bildqualität: 4/5 | Tonqualität: 5/5 | Bonusmaterial: 4.5/5 | Gesamt: 4.5/5






Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


1x16/1x17/1x18 - This Is Us
Serie | Pro7
Mi. 23.08.17 | 20.15 Uhr


3x08 Zeit zu sterben
How to Get Away with Murder | Vox
Mi. 23.08.17 | 23.05 Uhr


4x06 Ein Sack voller Kobras
The Originals | Sixx
Do. 24.08.17 | 20.15 Uhr