HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Reviews arrow Literatur & Comics arrow Buffy - The long way home 1-4
Buffy - The long way home 1-4 Drucken E-Mail
Die 8. Staffel in Comicform Kategorie: Literatur & Comics - Autor: Geronimo Sistenich - Datum: Freitag, 26 Oktober 2007
 
The long way home part 1-4
Titel: The long way home part 1-4
Bewertung:
Autor: Joss Whedon, Brian K. Vaughan
Zeichner: Georges Jeanty
Verlag: Dark Horse
Veröffentlicht: 1. April - 4. Juni 2007
Preis: ca. 2,99 Dollar  
Wo erhältlich?: Comicshop.de, BlackDog.de , Sammlerecke.de

 

Inhalt
Ein Wiedersehen mit den Sunnydaler Scoobies! Alte Freunde, Feinde und Andrew (der Möchtegern-Bösewicht aus der 6. und 7. Staffel) machen der Jägerin wie zu TV-Zeiten das Leben schwer. Auch wenn die Übertragung vom Bildschirm auf die aufwändig gezeichnete Version der Serie für viele eine große Umstellung darstellt, so hat Joss Whedon es auf diese Weise doch geschafft, seine Erfolgsserie nach Sarah Michelle Gellars Ausstieg würdig fortzusetzen.

Inhaltlich knüpft die Geschichte an das Ende der siebten und letzten TV-Staffel an. Buffy-Fans, die die letzten Staffeln noch nicht gesehen haben, sollten jetzt also besser nicht weiterlesen, weil die Fortsetzung natürlich einige SPOILER über das Schicksal der Charaktere enthält! Außerdem gibt es einige SPOILER zur 5. Staffel von “Angel – Jäger der Finsternis”!

Buffy hat diverse Einheitszentralen gegründet. Es existieren nun nach Willows Zauber achtzehnhundert Jägerinnen. Die „Chefjägerin“ leitet eine Kommandozentrale der Einrichtungen, während sich die ehemalige Sunnydale-Cliquezerstreut die einzelnen Einheiten der Basen zu leiten scheint. Xander ist jedoch als Einziger, neben Dawn natürlich, bei Buffy geblieben und auch Giles und Willow treffen im Verlaufe der Handlung dort ein.

Bei den Einrichtungen handelt es sich um einen wahren Hightech-Komplex. Hier ist alles pompös und die Mischung von Magie und Technik erinnert ein wenig an die Anwaltskanzlei von Wolfram und Hart, welche “Angel” und seine treue Gefolgschaft fortan in der fünften Staffel der Spin-off Serie Angel leiten. Auch hier gibt es schon einige kleine Spin-Offs zu dieser Staffel.

Da Buffy wegen der Vernichtung von Sunnydale, was die Regierung ihr in die Schuhe schiebt, vom Militär und dem Geheimdienst gesucht wird, hat sie überall auf der Welt Jägerinnen als Double ausgesandt, die sich als Ms.The Immortal”! Summers ausgeben. Unter anderem auch in Rom, wo sich eines ihrer Doubles mit einem sehr mächtigen und wichtigen Dämon verabredet: “

Dawn ist ein Riese, da sie Sex mit einem Thricewise Dämon gehabt hat. Sie wohnt nun in einem alten Schlossturm. Sehr amüsant, als sie sich in einem kleinen Fluss badet.

Amy ist vom Militär aus dem Höllenschund befreit worden und ihr einziges Ziel ist die Rache an Buffy und Willow. Im Verlauf der Geschichte lernt man ihren neuen Freund kennen, der nun für eingefleischte Serienfans nicht wirklich neu ist: Warren. Diesmal scheint er es tatsächlich zu sein, denn seine Haut hat sein Fleisch nicht wieder zurück (Willow hat ihn am Ende der sechsten Staffel gehäutet und verbrannt. In der siebten Staffel kommt er zurück, ist es aber nicht wirklich. Das sogenannte Urböse hatte sich in Gestalt von Toten gekleidet.).

Im Handlungsverlauf schafft Amy es Buffy in ein Koma zu versetzen, welches nur der Kuss ihrer wahren Liebe brechen kann. Wer sie am Ende aufgeweckt hat, bleibt nach ihren sexuellen Träumen über (Xander) Spike und Angel jedoch ungewiss.

Die aus unerklärlichen Gründen mit dem Militär zusammenarbeitende und sehr mächtige Amy hetzt eine ganze Horde Dämonen auf die Jägerinnen, so dass sie niemand mehr aufhalten kann. Doch als Amy dies ausgesprochen hat, erscheint Willow am Himmel (die sich offenbar von Kennedy getrennt hat, wie sich später herausstellt) und zwischen den Hexen findet ein harter Kampf statt. Dieser wird letztlich von Dawn, die Amy buchstäblich in den Boden stampft, unterbrochen. Willow hält sie dann im Keller des Schlosses, in dem sie wohnt, durch einen Bann gefangen... Doch Amy saugt sie plötzlich durch ein Portal hinweg zu Warren, der sie mit ihren tiefsten Ängsten quält!

Die Hexen der Kommandozentrale schaffen es jedoch mit Hilfe von Giles und modernster Technik ein Portal zu erzeugen, dass es Buffy ermöglicht Willow zu retten. Im letzten Moment entkommen Amy und Warren jedoch. Ein übrig bleibender Militärchef sagt Buffy am Ende, dass sie im Krieg mit der ganzen Menschheit sei. Die Jägerinnen haben zwar die Dämonen besiegt und gegen das Urböse gekämpft, doch der Offizier sagt ihr, dass der wahre Krieg längst begonnen hat und sie sich mittendrin befindet. Sie kann und muss nur eines machen: Jagen!


Kritik:Die 4 Comics, die unter dem Titel “The Long Way Home” zusammengefasst wurden, sind gut gezeichnet und von der Story her sehr umfangreich, abwechslungsreich und nicht nur für Fans interessant und spannend. Man sollte es jedoch als Comic betrachten und auch wenn es die TV-Serie fortführt, so es ist es dennoch nicht damit zu vergleichen! Dies ist für viele inhaltliche, recht überzogene Dinge (z.B. eine Riesendawn, übertriebene Kämpfe und und die vielen Hightech-Spielerein) erwähnenswert, da es sonst stören kann. Doch wenn man ein Comicfan ist und es als solches betrachtet, wird man in jedem Fall nicht enttäuscht, was selbstverständlich vor allem für Fans der Serie gilt.

Joss schreibt einige der Scripts selbst, wie z.B. die ersten fünf Ausgaben. In der nächsten Ausgabe wird das Leben ihrer Doubles ausgiebig in einem unabhängigen Einteiler erläutert und Ausgabe sechs bis zehn wird Faith in ihrer Führungsrolle zeigen, als sie ihre Jägerinnen an einen Ort namens “Silent Hill” bringt.

Fazit: Die Comics gefielen mir sehr gut und der Import ist absolut empfehlenswert und wie gesagt, nicht nur für Fans! Schon für ca. 2.99€ über die oben angegebenen Shops lieferbar! Schön gezeichnet, wenn auch zu kurz (ca. 34 Seiten), gute Story und ab November ist die komplette "Long Way Home"-Story als Taschenbuch, ebenfalls über Dark Horse, für 12.95 Dollar zu erwerben. Ich gebe volle Punktzahl minus einem halben Punkt wegen einiger zeichnerischer Unstimmigkeiten, die sehr wahrscheinlich an den Rechten liegen. Außerdem wegen der unerklärlichen Macht von Amy, die schon beinahe der von Willow gleichkommt. Das hat die Fans ja schon in der sechsten und siebten Staffel ein wenig gestört, da es absolut unlogisch gewesen ist.
Doch das Positive überwiegt und macht diese Comicbände sehr lesenswert. Somit ist die Season 8 in Comicform eine würdige Fortsetzung der Buffy-Reihe!
Geronimo Sistenich

Meine Bewertung: 4,5/5Punkte


  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


13x09 Ort des Grauens
Supernatural | ProSieben MAXX
Mo. 09.12.19 | 20.15 Uhr


30x08 Krusty, der Clown
Simpsons | Pro7
Mo. 09.12.19 | 21.10 Uhr


5x09 Jim Gordons Prozess
Gotham | ProSieben MAXX
Mo. 09.12.19 | 22.00 Uhr