HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Interviews arrow "LOST": Interview mit Naveen Andrews
"LOST": Interview mit Naveen Andrews Drucken E-Mail
"Die 3. Staffel wand sich dahin..." Kategorie: Interviews - Autor: Martina Berghäuser - Datum: Donnerstag, 21 Februar 2008
 
sayidlost.pngEin Ende ist jetzt in Sicht: Die kreativen Köpfe hinter dem Kultschwergewicht "Lost" haben endlich damit begonnen, einige der Dinge zu erklären, die Kopfzerbrechen bereitet haben. Lange offene Fragen werden beantwortet. Damit es aber nicht langweilig wird, streuen sie immer noch viele neue Verwicklungen in die Story, um uns bei der Stange zu halten. Die letzte Staffel endete mit dem ersten Zukunftsausblick, der je in der Serie gezeigt wurde. Er enthüllt, dass einige der Schiffbrüchigen eventuell von der Insel fliehen können. Aber wer wird gerettet? Wie Schauspieler Naveen Andrews (Sayid) erklärt, weiß die Crew fast genauso wenig wie die Fans. Ein paar spannende Vorausblicke in die 4. Staffel und zum Ende von LOST  konnte er dann aber doch geben...



Das Interview führte Keith Wilkes für DigitalSpy.co.uk
Übersetzung für fictionBOX: Martina Berghäuser


Der folgende Text enthält einige Spoiler zu den ersten drei LOST-Staffeln und zur neuen 4. Staffel!

DigitalSpy: Was dachtest du über die schockierende Wendung am Ende der dritten Staffel?
Naveen Andrews: Ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr erinnern. Was passierte denn? Oh Gott ja, das große Ding. Ich glaube, da hat es die Ängstlichen auf dem Set gepackt, weil jeder anfing, darüber nachzudenken "Wenn Leute es von der Insel schaffen, werde ich einer davon sein"? Ich denke, damit beschäftigten sich die meisten, offen gesagt.

DigitalSpy: Vermisst du Dominic Monagham auf dem Set?
Naveen Andrews: Ja. Ich kann mit niemandem mehr Alan Partridge nachmachen, das ist ein trauriger Verlust.

DigitalSpy: Die Qualität der dritten Staffel wurde von vielen Fans kritisiert. Hast du diese Ansicht geteilt?
Naveen Andrews: Oh. Vollständig. Weil es wirklich den Anschein hatte, dass sich die Story dahinwand und die Drehbuchschreiber genau das forcierten. Carlton (Cuse) und Damon (Lindelof) haben sich während der Zeit dafür eingesetzt, dass die Serie abgesetzt wird. Was sie erreicht haben, ist, dass die Serie definitiv nach der sechsten Staffel beendet wird, also kann sich die Qualität nur steigern. Hoffe ich.

DigitalSpy: Machst du dir Sorgen, dass Sayid vor dem Seriende getötet werden könnte?
Naveen Andrews: Das ist nichts, was mir Sorgen bereitet, nein. Das wäre, als würde man die Straße überqueren und sich Sorgen machen, von einem Bus überfahren zu werden. Sie hätten noch viele Möglichkeiten, Sayid einzusetzen, deswegen denke ich nicht wirklich darüber nach.

DigitalSpy: Was können wir von der vierten Staffel erwarten?
Naveen Andrews: Die Charaktere teilen sich in zwei Gruppen, und eine Gruppe macht sich mit Jack auf und die andere mit Locke. Ich glaube, es wird mehr Ausblicke in die Zukunft geben. Wir wissen, dass Jack und Kate die Insel verlassen werden und ich glaube, das Publikum wird herausfinden, wer noch entkommt.

DigitalSpy: Ich habe gehört, dass Sayid einer davon ist.
Naveen Andrews: Oh, ähm ... nun ... das ist ein interessantes Gerücht. Das wäre schön, oder?

DigitalSpy: In der 3. Episode der 4. Staffel ("The Economist", Anm. d. Red.) steht Sayid im Vordergrund. Was erwartet uns?
Naveen Andrews: Man wird ihn in einem ganz anderen Licht sehen. Ich habe ziemlich nach Luft geschnappt, als ich das Drehbuch las. Ich war sehr überrascht, welche Richtung Sayid in dieser Folge einschlägt. Sehr erfreut.

DigitalSpy: Lernen wir etwas Neues an ihm kennen?
Naveen Andrews: Es ist eine gute Episode, weil sie wieder sehr verwickelt sein wird. Er ist offensichtlich jemand, der Gewalt gewöhnt ist, aber dennoch eine romantische Ader hat, und ich ich glaube, das kann man in der Folge gut erkennen. Man wird – seltsam genug – außerdem sehen, wer seine Loyalität hat. Das sollte zumindest ein kleiner Schock sein.

DigitalSpy: Und es bahnt sich eine neue Liebe an?
Naveen Andrews: Ja, da soll es eine geben... sie wird wunderschön sein!

DigitalSpy: Glaubst du, Shannon könnte irgendwann zurückkommen?
Naveen Andrews: Du liebe Güte, im Moment könnte jeder als verdammter Geist zurückkommen. Ich glaube nicht, unglücklicherweise, aber es wäre toll, wenn sie zurückkäme, oder?

DigitalSpy
: Vielleicht am Ende der Serie?
Naveen Andrews: Klar, so etwas wie ein Treffen der Geister, die eine Party feiern.

DigitalSpy: Was sagst du zum Streik der Drehbuchautoren?
Naveen Andrews: Soweit ich gehört habe, ist eine Einigung in Sicht und ich glaube, sie haben sich darauf geeinigt, nun bald zu einer Lösung zu kommen. Das bedeutet, wir sollten Ende März wieder arbeiten können. Ich glaube, viele Menschen wären erleichtert, wenn es wirklich dazu käme.

DigitalSpy:
Hattest du während der Pause Zeit, andere Projekte zu verfolgen?
Naveen Andrews: Oh Gott, nein. Ich habe viel Zeit mit meiner Familie verbracht und mich viel entspannt.

DigitalSpy: Eine wohlverdiente Pause.
Naveen Andrews: Für mich persönlich, ja. Für Crews und auch unsere eigene Crew war es in Hawai ein wenig wie ein Alptraum. Denk mal drüber nach. Wenn du ein Crewmitglied bis – von Make up, Garderobe, was auch immer – hast du von dieser Einigung gar nichts, weil sie zwischen den Drehbuchschreibern und den Studios zustande kommt. Trotzdem musst du aufhören zu arbeiten, und du wirst nicht bezahlt. Es war ziemlich traumatisch für sie.

DigitalSpy: Denkst du, die acht fertiggestellten Folgen hätten zurückgehalten werden sollen, bis die fehlenden acht fertig sind?
Naveen Andrews: Nein, ich habe mich sehr darüber gefreut, dass die acht ausgestrahlt wurden, weil die Fans doch sehr darauf gewartet haben. Die Einschaltquoten haben das ja auch sehr eindrucksvoll bewiesen.

DigitalSpy: Es dauert nun nicht mehr lange, bis die Serie beendet sein wird. Wie fühlst du dich deswegen?
Naveen Andrews: Na ja, nicht lang ist ja doch ein wenig relativ. 40 Episoden erscheinen mir doch noch sehr lang. Ich bin aber doch über ein festgelegtes Ende froh, weil das die Qualität der Geschichte nur verbessern kann.

DigitalSpy: Hast du zum Ende der Geschichte eigene Theorien?
Naveen Andrews: Ich weiß, an welcher geografischen Stelle die Geschichte enden wird, mehr weiß ich allerdings nicht.

DigitalSpy: Wann hast du das entdeckt?
Naveen Andrews: Zur gleichen Zeit, als ich mein Script für die Episode las.

DigitalSpy: Kannst du uns mehr sagen?
Naveen Andrews: Nein, tut mir leid, mehr kann ich nicht sagen, ich wünschte, ich könnte. Verzeiht mir!


Quelle: DigitalSpy.co.uk / Keith Wilkes




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


3x06 Schattenwesen
Flash | Pro7
Di. 25.07.17 | 22.55 Uhr


3x11 Ein Ungeheuer namens Eifersucht
Gotham | Pro7
Di. 25.07.17 | 23.50 Uhr


2x12 Die Schlacht um Camelot - Legends of Tomorrow
Serie | Pro7
Mi. 26.07.17 | 00.45 Uhr