HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Team
Oscar-Tipps 2009 Drucken E-Mail
Wer wird gewinnen? Kategorie: Sonstige - Autor: Christian Siegel - Datum: Freitag, 20 Februar 2009
 
Image

Letztes Jahr war ich mit meinen Oscar-Tipps ja recht erfolgreich – immerhin ist angesichts der zahlreichen Ratekategorien jede Rate über 50% als Erfolg anzusehen. 2008 sind mir immerhin stolze 15 Richtige von insgesamt 24 gelungen, was 62,5 % entspricht. Dieses Jahr könnte es allerdings wieder spannend werden. Zwar gibt es in der einen oder anderen Kategorie recht klare Favoriten, aber gerade in den technischen Kategorien scheint das Rennen sehr offen zu sein. Zudem ist die Academy immer für eine Überraschung gut, selbst wenn der Sieger schon so gut wie festzustehen scheint. Nun, wir werden sehen… ich habe jedenfalls wieder einmal nach bestem Wissen und Gewissen versucht (zum mittlerweile 8. Mal!), die Oscar-Gewinner vorherzusagen. Ob ich mit meiner Einschätzung richtig liege, werden wir in ein paar Tagen wissen.

Im Übrigen könnt euch auch ihr gerne als Wahrsagerin und Wahrsager beteiligen. Holt eure Kristallkugeln aus dem Schrank, loggt euch in die SF-Community ein und macht mit bei unserem Oscar-Tippspiel! Zu gewinnen gibt es nicht nur Ruhm und den Ehrentitel „Oscar-König/in des Jahres“, sondern auch eine DVD zu „Die Verurteilten“ – der vor Jahren ungerechtfertigterweise bei der Oscar-Verleihung übergangen wurde. Mitmachen könnt ihr bis um Mitternacht in der Nacht vom 22. auf den 23. Februar. Ich wünsche euch viel Spaß und viel Erfolg!

Hier nun meine Oscar-Tipps für 2009:


Bester Hauptdarsteller (Best Performance by an Actor in a Leading Role)
Meines Erachtens läuft es in dieser Kategorie auf ein Duell zwischen Sean Penn und Mickey Rourke hinaus – alle anderen sind chancenlos. Was nun die beiden betrifft… Hollywood liebt jene, die nachdem sie ganz unten gelandet sind ein großes Comeback schaffen. Zudem hat Sean Penn bereits ein goldenes Kerlchen für „Mystic River“ zu Hause stehen. Ich tippe daher auf den Wrestler…

Mein Tipp: Mickey Rourke (The Wrestler)
Sieger: ?


Beste Hauptdarstellerin (Best Performance by an Actress in a Leading Role)
Ich würde es ja Anne Hathaway gönnen, aber sie wird wohl noch ein paar Jährchen auf ihren ersten Goldjungen warten müssen. Angelina Jolie hat eine sehr starke Performance gezeigt, ist jedoch nicht meine Top-Favoritin. Der Titel geht an Kate Winslet, die für „Der Vorleser“ erneut für den Oscar nominiert ist, und sich die Statuette diesmal wohl auch wirklich nach Hause nehmen wird.

Mein Tipp: Kate Winslet (Der Vorleser / The Reader)
Siegerin: ?


Bester Nebendarsteller (Best Performance by an Actor in a Supporting Role)
Schlimm genug, dass „The Dark Knight“ ist fast allen wichtigen Kategorien geschasst wurde… aber diese letzte Chance, einen der talentiertesten und vielversprechendsten Jungschauspieler Hollywoods auszuzeichnen, der leider viel zu früh von uns gegangen ist, KANN sich die Academy gar nicht entgehen lassen. Sonst kommen am nächsten Tag lauter Filmfans mit Jokermasken nach L.A. und zünden das Kodak Theatre an – und das zu Recht! Nein, ich hoffe und denke, die Academy wird den 2006 begangenen Fehler (als Heath Ledger für „Brokeback Mountain“ nicht ausgezeichnet wurde) nicht nochmal wiederholen. Mal ganz abgesehen davon, dass jede Oscar-Verleihung ihr emotionales Highlight braucht...

Mein Tipp: Heath Ledger (The Dark Knight)
Sieger: ?


Beste Nebendarstellerin (Best Performance by an Actress in a Supporting Role)
Von den großen Kategorien wohl die Schwerste. Marisa Tomei wurde für ihre Leistung in „The Wrestler“ hoch gelobt, hat allerdings bereits einen Oscar zu Hause stehen. Taraji P. Henson war bestimmt nicht schlecht, aber ob es für den Oscar reicht? Amy Adams und Viola Davis könnten sich, da sie für den gleichen Film nominiert sind, gegenseitig Stimmen wegnehmen und im Endeffekt beide leer ausgehen. Daher entscheide ich mich für Penélope Cruz, die nicht zum ersten Mal nominiert ist, und dieses Jahr wohl endlich als Siegerin auf die Bühne treten darf.

Mein Tipp: Penélope Cruz (Vicky Cristina Barcelona)
Siegerin: ?


Beste Kamera (Achievement in Cinematography)
So, ab jetzt wird es schwer, denn nun beginnen die technischen Kategorien. Einerseits ist „The Dark Knight“ hier sicherlich ein heißer Favorit (schon allein aufgrund der IMAX-Kamera), andererseits, da meines Erachtens „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ in den wichtigen Kategorien keine Chance haben wird, könnte die Academy dazu tendieren, dies durch Auszeichnungen in den technischen Kategorien zu kompensieren. Und auch den Geheimfavoriten „Slumdog Millionaire“ darf man nicht unterschätzen. Da mein Orakel Desmond leider grade auf irgendeiner verdammten Insel verschollen ist, werde ich wohl raten müssen…

Mein Tipp: Wally Pfister (The Dark Knight)
Sieger: ?


Bester Schnitt (Achievement in Film Editing)
Hier hoffe ich dann doch, das „Benjamin Button“ nicht siegreich sein wird, fand ich den Schnitt doch nicht so toll. Im Gegenzug war Slumdog Millionaire in dieser Hinsicht wirklich äußerst gelungen, daher...

Mein Tipp: Chris Dickens (Slumdog Millionaire)
Sieger: ?


Beste Filmmusik (Achievement in Music Written for Motion Pictures - Original Score)
Kategorien in denen man erst 2 oder 3 Kandidaten kennt, sind immer besonders schwer zu raten. Thomas Newman und Danny Elfman sind Stammgäste bei den Oscars und haben beide recht klassische Scores abgeliefert. James Newton Howards Beitrag kenne ich leider noch nicht. Der Soundtrack von Benjamin Button ist mir nicht weiter in Erinnerung geblieben. Jener von „Slumdog Millionaire“ mag zwar nicht nach jedermanns Geschmack sein, aber er war wenigstens originell. Ich hoffe, die Academy sieht das ähnlich…

Mein Tipp: A.R. Rahman (Slumdog Millionaire)
Sieger: ?


Bester Filmsong (Achievement in Music Written for Motion Pictures - Original Song)
Eine der Kategorien, in denen ich die Gewinnchancen sehr gleichwertig einschätzen würde, was es um so schwerer macht, den Sieger zu erraten. Bei zwei Nominierungen für einen Film ist es natürlich immer die Gefahr, dass sich beide gegenseitig Stimmen wegnehmen und somit durch die Finger schauen. Zudem erscheint mir „Jai Ho“ dann doch etwas zu modern für die spinnwebverseuchten Ohren der Academy :D. Andererseits wurde ja vor einigen Jahren auch schon Eminem ausgezeichnet, also wer weiß? Gut möglich, dass man sich auch diesmal wieder für etwas moderneres entscheidet und „Down to Earth“ das Nachsehen hat. Genug um den heißen Brei herumgeredet, es wird Zeit, eine Entscheidung zu treffen, und zwar für…

Mein Tipp: "O Saya" (Slumdog Millionaire)
Sieger: ?


Beste Ausstattung (Achievement in Art Direction)
Und es wird immer schwerer anstatt leichter. In Ermangelung eines Geistesblitzes rate ich einfach mal wild drauf los:

Mein Tipp: Der seltsame Fall des Benjamin Button / The Curious Case of Benjamin Button
Sieger: ?


Beste Kostüme (Achievement in Costume Design)
Hier sehe ich zwei Favoriten: „Die Herzogin“ (die Academy liebt opulente, historische Kostüme) und „Benjamin Button“. Nicht, dass ich die anderen drei kategorisch ausschließen würde, aber sie erscheinen mir weniger wahrscheinlich. Auch hier entscheide ich mich für den großen Oscar-Favoriten:

Mein Tipp: Der seltsame Fall des Benjamin Button / The Curious Case of Benjamin Button
Sieger: ?


Bestes Make-Up (Achievement in Makeup)
Man sollte meinen, dass neben „Hellboy II“ eigentlich kein anderer Film eine Chance hat, und auch ich würde diesen Film sofort und ohne zu zögern den Oscar in dieser Kategorie überreichen – schon allein für die geniale Kreatur mit den Augen auf den Flügeln. Andererseits ist natürlich die Frage, wie viel davon war wirklich Maske, und wie viel Puppen? Außerdem mag die Academy ein realistisches Make-Up, und jenes von Benjamin Button war ohne jeden Zweifel eine große Herausforderung. Daher heißt mein Favorit auch hier wieder

Mein Tipp: Der seltsame Fall des Benjamin Button / The Curious Case of Benjamin Button
Sieger: ?


Beste Visuelle Effekte (Achievement in Visual Effects)
Mein Kopf sagt mir dass ich auch hier wieder auf Benjamin Button tippen sollte, schon allein aufgrund der innovativen Technik die dort zur Anwendung kam. Andererseits fand ich die Effekte dort nicht 100%ig überzeugend, und würde es daher nur ungern sehen, wenn der jünger werdende Brad Pitt dem Fledermausmann diese Auszeichnung wegschnappen würde. Nichtsdestotrotz ist hier ausnahmsweise mal mein Kopf stärker als mein Herz...

Mein Tipp: Der seltsame Fall des Benjamin Button / The Curious Case of Benjamin Button
Sieger: ?


Bester Ton (Achievement in Sound Mixing)
Jetzt aber. Der Ton in „The Dark Knight“ war wirklich genial, außerdem haben in dieser Kategorie actionreichere Filme immer einen Vorteil. Das sollte also klappen…

Mein Tipp: The Dark Knight
Sieger: ?


Bester Tonschnitt (Achievement in Sound Editing)
Normalerweise gehen beide Ton-Oscars an den gleichen Film, daher…

Mein Tipp: The Dark Knight
Sieger: ?


Bester Animationsfilm (Best Animated Feature Film of the Year)
Nachdem kürzlich „Kung Fu Panda“ bei irgendwelchen Animationsawards gewonnen hat, bin ich zwar vorsichtig geworden, trotzdem würde mich alles andere als ein Sieg von Wall-E sehr überraschen. Man mag – so wie ich – insgesamt gesehen „Kung Fu Panda“ als den stärkeren Film einschätzen, aber was die Innovation und Originalität betrifft kommt er an „Wall-E“ definitiv nicht heran…

Mein Tipp: Wall-E
Sieger: ?


Bester fremdsprachiger Film (Best Foreign Language Film of the Year)
So sehr ich Österreich (oder natürlich auch Deutschland! *g*) den Sieg in dieser Kategorie gönnen würde, alles andere als eine Auszeichnung für „Waltz with Bashir“ käme einerseits einem Weltwunder und andererseits einem ungeheurer Affront gleich. Schon allein die Idee eines animierten Dokumentarfilms, und dann noch zu diesem Thema…

Mein Tipp: Waltz with Bashir (Israel)
Sieger: ?


Bester Dokumentarfilm (Best Documentary Feature)
Apropos Dokumentarfilm; ab hier wird’s wieder lustig, und das muntere Ratespiel geht los. Aufgrund der positiven Kritiken entscheide ich mich hier für...

Mein Tipp: Man on Wire
Sieger: ?


Bester Dokumentar-Kurzfilm (Best Documentary, Short Subject)
Hier bleibt mir nichts anderes übrig, als aufgrund der kurzen Inhaltsangaben auf oscar.com den am anspruchsvollsten klingenden Film auszuwählen und zu hoffen…

Mein Tipp: The Conscience of Nhem En
Sieger: ?


Bester Kurzfilm (Best Short Film, Live Action)
Hier bleibt wohl wirklich nur mehr würfeln...

Mein Tipp: Spielzeugland (Toyland)
Sieger: ?


Bester animierter Kurzfilm (Best Short Film, Animated)
Ob sich Pixar wohl gleich beide animierte Kategorien schnappen werden? Dabei fand ich „Presto“ eigentlich gar nicht so gut. Und die anderen Filme sehen auch recht interessant aus. Ich versuch’s halt mit…

Mein Tipp: La Maison en Petits Cubes
Sieger: ?


Bestes adaptiertes Drehbuch (Best Writing, Screenplay based on material previously produced or published)
Schwer schwer schwer… die Drehbuchkategorien waren in den letzten Jahren oftmals die Trostpreise für jene Filme, die in den großen Kategorien übersehen wurden. Das würde für „Frost/Nixon“ sprechen. „Benjamin Button“ ist natürlich auch ein heißer Kandidat, wie auch „Slumdog Millionaire“. Ich denke, zumindest einen wichtigen Oscar wird „Benjamin Button“ bekommen, daher:

Mein Tipp: Eric Roth (Der seltsame Fall des Benjamin Button / The Curious Case of Benjamin Button)
Sieger: ?


Bestes Original-Drehbuch (Best Writing, Screenplay written directly for the screen)
In den Vorjahren ging diese Auszeichnung immer an eine kleine aber feine Independent-Komödie („Juno“, „Little Miss Sunshine“), was für „Happy Go Lucky“ sprechen würde. Andererseits, den Kritiken nach soll „Brügge sehen… und sterben?“ ein wirklich guter Film sein, und dies wäre die einzige Chance der Academy, ihn auszuzeichnen. Daher…

Mein Tipp: Martin McDonagh (Brügge sehen… und sterben? / In Bruges)
Sieger: ?


Beste Regie (Achievement in Directing)
Zuerst mal: Selten gehen Regie und bester Film an unterschiedliche Filme. Natürlich, angesichts der zwei großen Favoriten „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ und „Slumdog Millionaire“, mit gleich zwei Regisseuren die bereits einige kommerziell und künstlerisch erfolgreiche Filme abgeliefert haben, und nun zum ersten Mal nominiert sind… ausschließen kann man es nicht, dass die Academy wie zuletzt 2006 diesen Preis doch aufteilt. Falls ja, würde Fincher wohl den Regie-Oscar und „Slumdog Millionaire“ den Oscar für den besten Film einheimsen. Möglich… aber ich glaube nicht so recht daran. Außerdem – sorry, liebe Fincher-Fanboys – gönne ich es Boyle mehr als seinem Konkurrenten. Daher:

Mein Tipp: Danny Boyle (Slumdog Millionaire)
Sieger: ?


Bester Film (Best Motion Picture of the Year)
Zwar gilt „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ aufgrund seiner 13 Nominierungen als großer Favorit, doch in den letzten Wochen musste er sich in fast allen wichtigen Auszeichnungen „Slumdog Millionaire“ geschlagen geben. Auch die Buchmacher haben Danny Boyle’s Film mittlerweile zum Favoriten in den wichtigsten Kategorien erkoren. Da ich „Slumdog Millionaire“ zudem deutlich besser – da berührender – fand als Finchers Filmmärchen, schließe ich mich mal der allgemein vorherrschenden Meinung an. Hoffentlich gibt’s nicht wieder so ‘ne Überraschung wie mit „Brokeback Mountain“!

Mein Tipp: Slumdog Millionaire
Sieger: ?



<< Zurück zur Übersicht





Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


Emmy Awards
Show | TNT Serie
Mo. 23.09.19 | 01.00 Uhr


5x13 Nicht nur Weihnachten steht vor der Tür
How to Get Away with Murder | RTL Crime
Mo. 23.09.19 | 20.15 Uhr


5x21 Das Mädchen mit dem roten Blitz
Flash | ProSieben MAXX
Mo. 23.09.19 | 20.15 Uhr





TEAM





Passwort vergessen?