HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



WandaVision - 1x06: Ein brandneues Halloween-Spuktakel Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Disney+

Originaltitel: All-New Halloween Spooktacular!
Episodennummer: 1x06
Bewertung:
Weltweite Internet-VÖ: 12. Februar 2021
Drehbuch: Peter Cameron & Chuck Hayward
Regie: Matt Shakman
Besetzung: Elizabeth Olsen als Wanda Maximoff, Paul Bettany als Vision, Kathryn Hahn als Agnes, Teyonah Parris als Monica Rambeau, Randall Park als Jimmy Woo, Kat Dennings als Darcy Lewis, Evan Peters als Pietro Maximoff, Julian Hilliard als Billy Maximoff, Jett Klyne als Tommy Maximoff, Josh Stamberg als Director Tyler Hayward, David Payton als Herb, Alan Heckner als Agent Monti, Selena Anduze als Agent Rodriguez, Sophia Gaidarova als Young Wanda, Joshua Begelman als Young Pietro, Stephanie Astalos-Jones als Toothless Old Woman, Amor Owens als Parent, Tamara Hetzel als Suburban Woman u.a.


Kurzinhalt: Wanda und Vision sind in einer weiteren TV-Epoche gelandet, und finden sich in einer typischen Sitcom der 0er-Jahre wieder. Dort freuen sich alle auf das anstehende Halloween-Fest. Billy und Tommy können es schon nicht mehr erwarten, auf Süßigkeiten-Jagd zu gehen, während sich Wanda und Vision in alte Versionen ihrer Kostüme schmeißen, um sie zu begleiten. Zudem ist Wandas Bruder Pietro zu Besuch, was dazu führt, dass die beiden in der einen oder anderen Erinnerung schwelgen. Tommy und Billy offenbaren zudem schon bald weitere magische Kräfte. So scheint Tommy die Geschwindigkeit seines Onkels geerbt zu haben, während Billy über telepathische Fähigkeiten verfügt. Vision hat es indes an den Stadtrand verschlagen, wo er einige Leute findet, die in einer Art Zeitschleife gefangen zu sein scheinen. Dies zwingt ihn neuerlich dazu, seine Umgebung zu hinterfragen – und so findet er sich schließlich vor der Barriere wieder, welche die von Wanda erschaffene Illusion umgibt…


Review (kann Spoiler enthalten!): Episodenbild (c) Disney+ Bei der Reise durch die verschiedenen TV-Epochen überspringt "WandaVision" nun also die 90er, und begibt sich direkt in die 0er-Jahre. Diesmal diente eindeutig "Malcolm mittendrin" als Vorlage, und das war in meinem Fall insofern ein Problem, als mich mit der Serie rein gar nichts verbindet. Als sie herauskam war ich, je nachdem, wie man es sehen will, dafür entweder schon zu alt (was den Jugend-Teil betrifft), oder noch zu jung (um zumindest die Perspektive der Eltern wertschätzen zu können), vor allem aber war der Humor irgendwie überhaupt nicht meins. Dementsprechend habe ich gerade mal einzelne Folgen bzw. Ausschnitte gesehen, aber halt keinen Bezug dazu. Und die dortige Machart ging mir auch hier nun bei der Hommage doch ziemlich auf den Senkel. Ich weiß nicht, für mich ist das halt nichts; zu hektisch, zu wild, zu aufgedreht. Somit hat mich der TV-Hommage-Teil der Episode, im Vergleich zur Folge davor, diesmal doch eher genervt.

Kritisch sehe ich mittlerweile auch das Recasting von Pietro. Am Ende der letzten Folge fand ich es im ersten Moment, gerade auch aufgrund des Bezugs zum X-Men-Universum, ziemlich cool, aber wenn er hier nun wirklich als Wandas Bruder dargestellt wird, hat das für mich einfach nicht wirklich funktioniert. Weil ja, Evan Peters und Aaron-Taylor Johnson mögen den gleichen Superhelden spielen, aber die Umstände rund um die Figuren waren jeweils ganz andere. Insofern gab es hier für mich einen Bruch zwischen Inhalt und Umsetzung, über den ich nie ganz hinwegkam. Über jeden Zweifel erhaben waren aber natürlich die ganzen Anspielungen, angefangen bei den alten Kostümen von Wanda und Vision aus den Comics, bis hin zur köstlichen "Kick-Ass"-Referenz (die noch einmal besser/cleverer wird, wenn man sich in Erinnerung ruft, dass dort neben Johnson ja auch Peters selbst – als Daves Freund – zu sehen war; zumindest im ersten Film). Was ebenfalls wieder sehr gut funktioniert hat, waren die Elemente abseits der Illusion/TV-Hommage. Angefangen bei den Szenen draußen, wo sich Monica, Darcy und Jimmy gegen Director Hayward verschwören, über Visions wieder einmal zunehmenden Verdacht (wobei vor allem sein Gespräch mit Agnes hervorstach), bis hin zur wirklich starken Szene, als Vision versucht, durchs Kraftfeld zu schreiten, und dort dann zu zerfallen beginnt. Letztendlich ist es auch in erster Linie diesem Moment zu verdanken, dass "Ein brandneues Halloween-Spuktakel" trotz der mich nicht ansprechenden "Malcolm Mittendrin"-Hommage über eine Wertung knapp über dem Durchschnitt freuen kann.

Fazit: Episodenbild (c) Disney+ "Ein brandneues Halloween-Spuktakel" litt in meinem Fall darunter, dass ich mit "Malcolm mittendrin" noch nie viel anfangen konnte, und daher einerseits weniger Bezug dazu hatte, als in der Folge zuvor, und generell die ganze Machart doch eher mühsam fand. Und im Gegensatz zum Ende aus "Ein dieser ganz besonderen Episode", wo mich der Auftritt von Evan Peters – und damit das vermeintliche Zusammenrücken beider Universen – positiv überraschte, kam ich diesmal nicht umhin zu bemerken, dass die Szenen rund um die gemeinsame Vergangenheit von Wanda und Pietro mit Aaron-Taylor Johnson weitaus besser funktioniert hätten (wobei mich vor allem die kurze Einstellung des toten Pietro irritierte). Neben den wieder gelungenen Anspielungen (u.a. eine herrliche "Kick-Ass"-Referenz, sowie natürlich die alten Kostüme aus den Comics) war es aber neuerlich in erster Linie alles rund um Visions zunehmenden Verdacht, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht, das für mich hervorstach. Und vor allem die Szene, wo er versucht, die Illusion zu verlassen, war hochdramatisch, und ein echtes Highlight.

Wertung: 3 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © Disney+)







Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden