HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Star Wars Rebels - 3x16: Das Vermächtnis von Mandalore Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Disney XD

Originaltitel: Legacy of Mandalore
Episodennummer: 3x16
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 18. Februar 2017
Erstausstrahlung D: 04. Mai 2017
Drehbuch: Mel Zwyer
Regie: Steward Lee
Besetzung: Taylor Gray/Konrad Bösherz als Ezra Bridger, Freddie Prinze J./Dennis Schmidt-Foß als Kanan Jarrus, Vanessa Marshall/Tanya Kahana als Hera Syndulla, Tiya Sircar/Nicole Hannak als Sabine Wren, Steve Blum/Oliver Siebeck als Zeb Orrelios, Sharmila Devar/Unbekannt als Ursa Wren, Ritesh Rajan/Unbekannt als Tristan Wren, Ray Stevenson/Unbekannt als Gar Saxon, Kevin McKidd/Jan-David Rönfeldt als Fenn Rau u.a.


Kurzinhalt: Sabine stellt sich ihrer Vergangenheit und kehrt nach Krownest zurück. Sie hofft, mit dem Dunkelschwert ihre Mutter und deren mandalorische Streitkräfte auf ihre Seite ziehen zu können, auf das sich diese der Rebellion gegen das Imperium anschließen. Doch Ursa Wren ist zurückhaltend, sich offen gegen Gouverneur Saxon, der dem Imperium treu ergeben ist, zu stellen. Sie verrät ihre Tochter und ihre Begleiter – nur um ihrerseits von Saxon hintergangen zu werden…


Review: Während es bei "Clone Wars" ja gang und gebe war, dass zwei oder mehr Folgen direkt aneinander anknüpfen, und Einzelepisoden eher die Ausnahme waren, ist es bei "Rebels" ja genau umgekehrt. Insofern hat es mich hier wiederum überrascht, abseits einer eindeutigen, als solche gekennzeichneten Doppelfolge hier wieder einmal eine Episode zu haben, die direkt an die vorangegangene anknüpft. Und immerhin konnte mir "Das Vermächtnis von Mandalore" eine Spur besser gefallen als die Episode zuvor. Dies lag in erster Linie an der Status Quo-Veränderung am Ende. Ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass diese eh nur vorübergehend sein wird, dennoch hätte ich nicht damit gerechnet, dass Sabine die Rebellen der Ghost verlässt. Insofern ist es "Rebels" hier doch tatsächlich mal gelungen, mich zu überraschen. Gut fand ich darüber hinaus, dass wir in dieser Folge wieder mehr über Sabine erfuhren, und sich diese hier nun ihrer Vergangenheit stellen musste. Und auch die Animationsqualität – in diesem Fall der Winterlandschaft; etwas, dass man abseits von Hoth bei "Star Wars" jetzt noch nicht unbedingt so oft gesehen hat (und die damit vergleichsweise unverbraucht ist) – stach für mich wieder einmal hervor. Minuspunkte sammelt die Folge hingegen einerseits für die Vorhersehbarkeit (abseits von Sabines Entscheidung am Ende), insbesondere was zuerst den Verrat durch Sabines Mutter betrifft, die klischeehafte Schwarz/Weiß-Darstellung von Saxon (es wäre so schön, ein einziges Mal einen Bösewicht zu erleben, der nicht durch und durch böse ist, sondern über ein gewisses Ehrgefühl verfügt, und sein Wort hält; das fände ich wesentlich interessanter als diese eindimensionalen Abziehbilder, die ich einfach als Figuren nicht ernst nehmen kann), vor allem aber die Art und Weise, wie der Showdown verlaufen ist. Ich kann einfach solche Szenen, wo der Held einen Bösewicht verschont, nur damit dieser eine Waffe ziehen und dann erst recht in Notwehr getötet werden kann, echt nicht mehr sehen.

Fazit: Episodenbild (c) Disney XD An "Das Vermächtnis von Mandalore" gefiel mir in erster Linie das Ende – weil mit einer derartigen Status Quo-Veränderung, wie sie am Ende mit dem (vorläufigen?) Abschied von Sabine gegeben ist, hätte ich (vor allem mitten in der Staffel) nicht gerechnet. Zudem gefiel mir, dass wir hier wieder mehr über sie erfahren haben, und sie dabei begleiten konnten, wie sie sich den Gespenstern ihrer Vergangenheit stellt. Negativ ins Auge stach mir allerdings einerseits der teilweise sehr vorhersehbare Ablauf der Handlung, Saxons Wortbruch, sowie vor allem die Darstellung seines Todes – da ich solche Szenen mittlerweile einfach nicht mehr sehen kann. Klischeehafter hätte man das gar nicht umsetzen können. Eben dies zieht "Das Vermächtnis von Mandalore" – eine ansonsten grundsolide Folge – dann doch nochmal runter.


Wertung: 2.5 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © Disney XD)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Serie im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden