HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Forum News
Intern
Impressum
Team
Jobs
Suche



Star Wars Rebels - 2x06: Die Bruderschaft Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Disney XD

Originaltitel: Brothers of the Broken Horn
Episodennummer: 2x06
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 04. November 2015
Erstausstrahlung D: 13. November 2015
Drehbuch: Bill Wolkoff
Regie: Saul Ruiz
Besetzung: Taylor Gray/Konrad Bösherz als Ezra Bridger, Freddie Prinze J./Dennis Schmidt-Foß als Kanan Jarrus, Vanessa Marshall/Tanya Kahana als Hera Syndulla, Tiya Sircar/Nicole Hannak als Sabine Wren, Steve Blum/Oliver Siebeck als Zeb Orrelios, Jim Cummings/Tobias Lelle als Hondo Ohnaka, James Hong/Kaspar Eichel als Azmorigan, Keith Szarabajka/Frank Röth als Cikatro Vizago, Keone Young/Robin Kahnmeyer als Commander Sato u.a.

Kurzinhalt: Die Ghost empfängt einen Notruf von Cikatro Vizago's Schiff, der Broken Horn. Erza und Chopper fliegen mit der Phantom los, um ihm zu Hilfe zu kommen. Als sie an Bord seines Schiffes gelangen, erwartet sie dort jedoch nicht der notorische Waffenhändler, sondern vielmehr der Pirat Hondo Ohnaka. Dieser behauptet, das Schiff verlassen vorgefunden zu haben, und schlägt Ezra eine Partnerschaft vor. An einer eben solchen hat dieser zwar kein echtes Interesse, er sieht jedoch die Gelegenheit, durch eine kurzfristige Vereinbarung an dringend benötigte Vorräte für die Rebellion zu gelangen. Doch auch Hondo spielt ein doppeltes Spiel…


Review: Zu Beginn war ich kurz verwirrt, dachte ich doch erst, die wären auf Coruscant – was aber doch recht schräg gewesen wäre, ist ja immerhin das imperiale Zentrum. Stattdessen scheint es sich um einen ähnlichen Planeten mit großen Städten zu handeln, die allerdings nicht ganz so groß und beeindruckend sind wie der Stadtplanet. Dies ist aber ohnehin nur eine Randnotiz: Viel wichtiger schon, dass man mit "Die Bruderschaft" die Verbindung zwischen "The Clone Wars" und "Rebels" neuerlich verstärkt, und hier – nach u.a. Ashoka und Rex – mit Hondo Ohnaka eine weitere Figur aus dieser in die Quasi-Nachfolgerserie rüberholt. Was bei großen Fans der Serie oder auch des Charakters natürlich für Jubel sorgen wird – ich selbst zähle mich jedoch nur bedingt zu ersteren, und mit Hondo konnte ich, trotz seiner leichten Wandlung in der letzten Staffel, ohnehin noch nie so wirklich etwas anfangen. Insofern hat mich sein Auftritt hier nicht so recht angesprochen. Zumal man aus meiner Sicht auch die Chance vertan hat, aufzuzeigen, dass er sich in den nachfolgenden zehn Jahren merklich verändert hätte. Er ist immer noch ein Gauner und Halsabschneider. Generell muss ich gestehen, dass ich ihn als Widersacher eigentlich interessanter und besser fand, denn als – vorsichtigen – Verbündeten, wie das zuerst bei "Clone Wars" und nun auch hier der Fall war. Andererseits muss ich aber auch gestehen, dass man ihm den einen oder anderen netten Spruch mit auf dem Weg gegeben hat (allen voran "Heißt das, du hast mich belogen? Ich wusste doch, dass ich dich mag!"). Generell hat das Gespann Erza-Hondo teilweise überraschend gut funktioniert. Trotzdem, ich persönlich hätte auf seine Rückkehr auch gut und gerne verzichten können.

Fazit: Episodenbild (c) Disney XD Mit "Die Bruderschaft" setzt "Rebels" den Trend der zweiten Staffel fort, die Verknüpfungen zur Quasi-Vorgängerserie "The Clone Wars" zu verstärken. So kehrt hier Hondo Ohnaka für einen Gastauftritt zurück. Als jemand, der mit der Figur noch nie wirklich etwas anfangen konnte, traf diese Entscheidung jetzt nicht unbedingt meinen Geschmack. So gesehen schlug sich "Die Bruderschaft" eh noch recht wacker, was einerseits daran liegt, dass Ezra und Hondo überraschend gut harmonierten, und andererseits daran, dass man Hondo den einen oder anderen netten Spruch angedeihen ließ. Trotzdem hat mich das Geschehen jetzt alles andere als gepackt, und fühlte ich mich letztendlich nur mäßig unterhalten. Fans des Gauners werden das vermutlich anders sehen, aber ich persönlich legte auf seine Rückkehr offen gestanden keinen großen wert – und hätte auch nichts dagegen, wenn es bei diesem einmaligen Gastauftritt bleiben würde.

Wertung: 2 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © Disney XD)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Serie im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


14x14 Der perfekte Plan
NCIS | Sat1
Mo. 25.09.17 | 20.15 Uhr


3x12 + Special - Dark Matter
Serie | SyFy
Mo. 25.09.17 | 21.00 Uhr


7x11 Entführt
Hawaii Five-0 | Sat1
Mo. 25.09.17 | 22.10 Uhr