HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Filme von A-Z arrow Life
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Forum News
Intern
Impressum
Team
Jobs
Suche



Life Drucken E-Mail
Gravity trifft auf Alien Kategorie: Filme - Autor: Michael Spieler - Datum: Mittwoch, 03 Mai 2017
 
 
Life
Originaltitel: Life
Produktionsland/jahr: USA 2017
Bewertung:
Studio/Verleih: Columbia Pictures/Sony Pictures
Regie: Daniel Espinosa
Produzenten: U.a. Bonnie Curtis, David Ellison, Dana Goldberg & Julie Lynn
Drehbuch: Rhett Reese & Paul Wernick
Filmmusik: Jon Ekstrand
Kamera: Seamus McGarvey
Schnitt: Mary Jo Markey & Frances Parker
Genre: Science Fiction/Horror
Kinostart Deutschland: 23. März 2017
Kinostart USA: 24. März 2017
Laufzeit: 104 Minuten
Altersfreigabe: FSK ab 16
Trailer: YouTube
Kaufen: Blu-Ray, DVD
Mit: Jake Gyllenhaal, Rebecca Ferguson, Ryan Reynolds, Hiroyuki Sanada, Olga Dihovichnaya, Ariyon Bakare u.a.


Kurzinhalt: Die internationale Raumstation empfängt eine Kapsel vom Mars. Das erste jemals mit Bodenproben zur Erde zurückkehrende Raumschiff, wird von Astronauten eingefangen und sein Inhalt wartet auf Untersuchung. Als einer der Wissenschaftler schließlich den Beweis für Leben außerhalb unseres Planeten entdeckt, ist ihm und der restlichen Besatzung noch nicht klar, was er dort gefunden hat…

Review: Szenenbild. Science Fiction und Horror. Diese Kombination hat öfter als nicht sehr gut funktioniert. Doch was macht man nach, sehr auf Science Fact angelegte, Geschichten wie "Gravity", "Interstellar" und "Arrival"? Kann man da noch ein "Alien" machen, das nicht "Alien" ist, oder ein "Event Horizon"? Die letzten Beiträge zum Thema waren für mich "Apollo 18" und "Europa Report", wobei Letzter wohl am ehesten mit "Life" vergleichbar ist, auch wenn "Life" auf den zu reellen Charakter durch statische Kameras ("Found Footage"-Look) verzichtet. "Apollo 18" war indes auch nicht gut. Tatsächlich fühlt sich "Life" wie eine deutlich teurere Neuauflage des Films über die Mission zum Jupitermond Europa von 2013 an. Man hat den Ort auf die ISS verlegt und das Alien zu einem echten Gegenspieler gemacht. Das Alien ist dann auch gleich meine größte Kritik an "Life". Startet die Show noch mit einer spannenden Prämisse – jede Zelle ist zugleich Hirn- und Muskelzelle – wird zugunsten der Filmbarkeit ab einem gewissen Entwicklungsstadium doch wieder eine klare Form mit Vorn und Hinten gewählt. Am Anfang setzt man noch eher auf den Aspekt der Wandelbarkeit und eher an Amöben erinnernde Formen. Für mich war gerade das besonders gruselig.

"Life" wird keine Top-10-Liste unter den besten Horror-Sci-Fi-Movies anführen, aber ist handwerklich solide gemacht und kann mit ein paar echten Schockern aufwarten. Viele Kritiken führen an, dass es nur ein Remake von "Alien" sei, aber dann gilt das für jedes andere Werk dieses Genres, in dem ein Alien Astronauten terrorisiert. "Life" ist wesentlich näher an unserer heutigen Realität, als Alien es je sein wird und daher auf seine eigene Weise gruselig. Die Spannung ist ab dem Erstkontakt kontinuierlich da und hält bis zum Ende, das muss man erst Einmal hinbekommen. Wenn man "Life" so unbelastet wie möglich schaut, hat man vermutlich mehr davon, als wenn man alle Kritiken konsumiert. Andererseits sind diverse Logiklöcher kaum wegzudiskutieren und nur vorhanden, um diese Geschichte so ablaufen zu lassen, wie sie abläuft. Das allergrößte Problem hier ist die völlig hanebüchene Durchlässigkeit der Raumstation und die sich eben nicht als Astronauten benehmenden Personen. Das Alien entkommt immer wieder durch tatsächlich komplett versiegelte Systeme. Außerdem benötigt es Sauerstoff, aber kann magisch im Weltall überleben. Die ganze Raumstation scheint auch nur darauf ausgelegt zu sein, die Crew zu behindern oder in Gefahr zu bringen. Jede Entscheidung, die getroffen wird, ist die Falsche und das frustriert in zunehmendem Maße. Wenn man als Zuschauer kein Erfolgsmoment seiner Helden mitfeiern kann, gibt man halt schon auf, bevor der Abspann kommt. Umso erstaunlicher ist, dass die beiden Drehbuchautoren mit Zombieland und Deadpool zwei Blüten des Comedykinos hervorgebracht haben. Andererseits sind darunter auch weniger glorreiche TV-Produktionen. SciFi-Horror ist jedenfalls nicht ihre starke Seite.

Szenenbild. Inwieweit der schwedische Regisseur Daniel Espinosa aus dem Drehbuch das Beste rausgeholt hat, lässt sich freilich nicht sagen, aber die durchaus fähige Besetzung spielt irgendwie andere Rollen, als die von Astronauten. Reynolds spielt z.B. weitestgehend sich selbst, was auf schlechte Regie hindeutet. Ich könnte den ganzen Film wohl eher schlucken, wenn es nicht ganz spezifisch um eine wissenschaftlich trainierte Crew von Spezialisten gehen würde, die Bodenproben vom Mars untersuchen soll. Wären das alles, sagen wir mal Weltraumtrucker, die mit ihrem Frachter Erz durchs Weltall schippern, wären die kopflosen Reaktion wohl verständlicher. Trotz alledem, konnte ich die Spannung durchweg fühlen und hat mir mehr gefallen, als die Found-Footage-Kollegen. Die Kameraarbeit, die Ausstattung und das Budget für die Effekte, gleichen die hinzunehmenden Logik- und Verhaltenslöcher etwas aus. Die klaustrophobische Atmosphäre trägt ihr Übriges zur Stimmung bei.

Fazit: "Life" verknüpft SciFi mit Horror, wie es mir seit einer Weile gefehlt hat. Auch wenn die Wendung mit Solchen in den letzten "Found Footage"-Beiträgen zum Genre mithalten kann, kam für mich hier echtes Alien-Feeling auf. Wer sich gerne "Gravity" mit Grusel ansehen möchte, ist hier gut bedient, muss aber sein Gehirn an der Kasse abgeben.

Wertung:6 von 10 Punkten
Michael Spieler
(Bilder © 2017 Sony Pictures)


Mitreden! Sagt uns eure Meinung zum Film im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


7x01-7x16
Walking Dead | RTL2
Fr. 13.10.17 | 23.00 Uhr


6x11/6x12
Once Upon a Time | Passion
Mi. 18.10.17 | 20.15 Uhr


3x01 Apokalypse - noch nicht - iZombie
Serie | Sixx
Do. 19.10.17 | 20.15 Uhr