HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Filme von A-Z arrow Split
Split Drucken E-Mail
Endlich knüpft Shyamalan wieder an alte Erfolge an! Kategorie: Filme - Autor: Björn Flügel - Datum: Donnerstag, 26 Januar 2017
 
 
Split
Originaltitel: Split
Produktionsland/jahr: USA 2016
Bewertung:
Studio/Verleih: Blumhouse Productions/United Pictures International
Regie: M. Night Shyamalan
Produzenten: Marc Bienstock, Jason Blum & M. Night Shyamalan
Drehbuch: M. Night Shyamalan
Filmmusik: West Dylan Thordson
Kamera: Mike Gioulakis
Schnitt: Luke Franco Ciarrocchi
Genre: Thriller
Kinostart Deutschland: 26. Januar 2017
Kinostart USA: 20. Januar 2017
Laufzeit: 117 Minuten
Altersfreigabe: FSK ab 16
Trailer: YouTube
Kaufen: Blu-Ray, DVD
Mit:James McAvoy, Ana-Taylor Joy, Haley Lu Richardson u.a.


Kurzinhalt: Die Teenagerinnen Casey, Martha und Claire werden von einem Unbekannten entführt und in ein Kellerverlies gesperrt. Es stellt sich heraus, dass der Mann an einer dissoziativen Identitätsstörung (DIS) leidet und in 23 Persönlichkeiten gespalten ist. Während seine Motive zunächst unklar sind, zeigt sich allmählich, dass in ihm eine 24. Persönlichkeit entsteht, die kurz vor ihrem Ausbruch steht und die von den anderen als "die Bestie" bezeichnet wird…

Review: Szenenbild. M. Night Shyamalan gelang 1999 mit "The Sixth Sense" der weltweite Durchbruch. Der Thriller, dem das berühmt-berüchtigte Zitat "Ich sehe tote Menschen" entstammt, war sowohl finanziell als auch bei Kritikern ein grandioser Erfolg. Auch wenn der indisch-stämmige Regisseur sich in Folge noch für weitere namhafte Filmtitel wie beispielsweise "Unbreakable", "Signs - Zeichen" oder "After Earth" verantwortlich zeichnete, konnte er an seinen früheren Erfolg niemals anknüpfen. Als ich mich auf das Review zu seinem neusten Streich "Split" vorbereitete, stieß ich auf ein Zitat, in dem er seine Filme beschreibt. So sieht er sie stets als "Dramen unter dem Deckmantel des Phantastischen". Und genau das ist "Split": Ein subtiles Psychodrama, in dem nicht nur der Hauptprotagonist Kevin eine Tour de Force durchläuft, sondern auch die junge Casey, die schließlich über sich hinauswächst und zum starken Gegenpart ihres Peinigers wird.

Die Darbietung des britischen Darstellers James McAvoy ("Abbitte") ist dabei das kongeniale Herzstück des vorliegenden Thrillers. Seine Figur leidet unter einer dissoziativen Identitätsstörung (DIS). Seine Persönlichkeiten könnten nicht unterschiedlicher sein und reichen von brutal und aggressiv bis hin zu verängstigt und kindisch. Zwar erkennt man anhand seiner Kleidung, welche Identität gerade "im Licht" steht, doch auch hier verstehen es Shyamalan und McAvoy, den Zuschauer in die Irre zu führen. Tatsächlich bleibt "Split" über weite Strecken unberechenbar, und so ist auch die Geburt der 24. Persönlichkeit, des "Biestes", alles Andere als vorhersehbar. Während der Film anfangs insbesondere durch die Therapiegespräche mit der Psychiaterin Dr. Fletcher (Betty Buckley) den Eindruck erweckt, sich dem Thema eher bodenständig und wissenschaftlich zu nähern, offenbart Shyamalan erst im Finale das Übersinnliche bzw. das Phantastische seiner Geschichte. Damit muss man sich als Zuschauer arrangieren können, aber unter dem Strich funktioniert dieses Konzept.

Fazit: "Split" ist ein atmosphärischer, raffinierter Thriller, mit dem M. Night Shyamalan an die Qualität früherer Werke wie "The Sixth Sense" oder "Unbreakable" anknüpft. James McAvoy Darstellung ist herausragend. Ganz klar ist der Film eine Empfehlung wert, und dabei sollte man ihn so unvorbereitet wie möglich in Augenschein nehmen, damit er seine volle Wirkung entfalten kann. Die größte Offenbarung erwartet den Zuschauer dabei - typisch Shyamalan - in der letzten Szene.

Wertung:9 von 10 Punkten
Björn Flügel
(Bilder © 2017 UPI)


Mitreden! Sagt uns eure Meinung zum Film im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


3x11/3x12
Outlander | Vox
Mi. 13.12.17 | 20.15 Uhr


10x04/10x05
Dr. Who | FOX
Mi. 13.12.17 | 21.00 Uhr


3x09 Würfel mit 20 Seiten - iZombie
Serie | Sixx
Do. 14.12.17 | 20.15 Uhr