HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Darkside Park 3: Der Gesang der Ratten - Teil 1 Drucken E-Mail
Mehr dunkle Abgründe des Darkside Park tun sich auf Kategorie: Audio - Autor: Bettina Schwarzkopf - Datum: Freitag, 11 Juli 2014
 
Titel: Darkside Park 03: Der Gesang der Ratten - Teil 1
Bewertung:
Label: Folgenreich (Universal)
Veröffentlicht: 10. März 2013
Autor: Christoph Zachariae
Produktion: Psychothriller GmbH
Sprecher: Nana Spier u.a.
Länge: ca. 60 Minuten
Altersempfehlung: Ab 16 Jahren
Kaufen: Staffel-CD, MP3-Download


Inhalt: Tom Lennox hat ein Jurastipendium an der Universität zu Porterville erhalten. Aus diesem Grund bittet er seine Freundin Sarah Freeman dort die erste gemeinsame Wohnung zu beziehen. Voller Liebe und Aufregung wegen des nächsten großen Schritts in ihrer Leben willigt die 23-Jährige ein. Dieses Hochgefühl setzt sich in Porterville fort, denn hier wird Sarah ein Job in der örtlichen Bibliothek angeboten, den die Bücher liebende Verkäuferin freudig annimmt. Für Sarah und Tom scheint das Glück quasi perfekt. Doch schnell müssen beide lernen, dass Porterville auch eine andere, eine hässliche Seite hat. Auf einer Erkundungstour entdecken Sarah und Tom ein verwahrlostes Grundstück. Wie sie erfahren, wird der Besitzer seit über 15 Jahren gerichtlich ermittelt, solange sollte aber niemand die umzäunte Fläche betreten. Allerdings scheinen Sarah und Tom diese Warnung überhört zu haben, da ihre volle Aufmerksamkeit nur noch dem alten Gebäude, einer Nervenheilanstalt, gilt, in welchem sie ein spannendes Abenteuer erwarten, welches sich bald als Albtraum ihrer beider Leben entpuppen soll…


Review: Nachdem nun auch "Der Gesang der Ratten - Teil 1" mit dem Einspieler von Friedrich Schönfelder beginnt, möchte ich, und wahrscheinlich viele andere Hörer der Serie ebenfalls, nun so langsam wissen, was sich im 56. Stockwerk befindet. Doch leider erhält man auch in der 3. Folge keine Antwort darauf. Vielmehr fügen sich weitere Puzzleteile hinzu, die noch mehr Fragen aufwerfen, aber auch einen gewissen Schauer hinterlassen. An der Geschichte selbst habe ich eigentlich nichts auszusetzen, denn auf kontinuierliche Weise gerät das schöne Bild der für Sarah und Tom neuen Stadt Porterville immer mehr ins Wanken. Während das Glück zu Beginn scheinbar nur auf die beiden einprasselt, zerfällt die Fassade des Traums und hinterlässt nur noch die Scherben eines Albtraums. Doch ähnlich wie in "Das böse Zimmer" ist auch "Der Gesang der Ratten" ein Zweiteiler, weshalb der Ausgang der gesamten Geschichte erst in einer weiteren Episode der zweiten Staffel geklärt wird. Solange muss der Zuhörer das schaurig übernatürliche Ende erst einmal hinnehmen.

Im Verlauf der Handlung werden immer wieder Brücken zu den beiden vorangegangenen Folgen geschlagen, wie die Werbeprospekte oder Matt Broyers, die in "Interview mit Ed" zum ersten Mal erwähnt wurden, oder aber Stewart Falkner, welcher im St. Christopherus Dr. Frank Morgan auf den bleichen Mann im Darkside Park aufmerksam gemacht hat. Letzteres ist von besonderer Wichtigkeit für den Wendepunkt der ohnehin schon Gänsehaut verursachenden Handlung. Die beschriebenen Szenen von Sarah visualisieren sich sehr gut im Kopf und bieten durchaus eine Menge Material, um aus "Der Gesang der Ratten" tatsächlich einen Horrorfilm zu drehen. Natürlich werden viele Klischees bedient, wie das Böse, welches im verwahrlosten Irrenhaus ruht, in dem vor vielen Jahren noch Experimente an Menschen durchgeführt wurden. Aber diese Elemente werden wirkungsvoll eingesetzt und lassen den zweiten Teil nur alsbald herbeisehnen. Sarah Freeman wird dabei von Nana Spier gesprochen. Sie ist bekannt als die deutsche Stimme für Sarah Michelle Gellar und Drew Barrymore. Leider agiert Spier für meinen Geschmack etwas zu weinerlich, dennoch hat sie es irgendwie geschafft, mir ihre Angst und Verzweiflung glaubhaft zu vermitteln. Wahrscheinlich liegt das auch an der jahrelangen Berufserfahrung, die sich die beliebte Synchronsprecherin aneignen konnte. Spier weiß genau, wann sie Akzente wie zu setzen hat, sei es eine Pause oder das Heben und Senken der Stimme, und wie sie Gefühle in ihre Stimme legt.

Fazit: "Der Gesang der Ratten - Teil 1" hat mich bis auf Kleinigkeiten komplett begeistert. Zwar handelt es sich hierbei auch um einen Zweitteiler, was bedeutet, dass ein Abschluss der Geschichte um Sarah Freeman und Tom Lennox noch auf sich warten lässt, dennoch erhält man einen weiteren Einblick in die dunklen Abgründe des Darkside Parks, welcher auf schaurige Weise von Folge zu Folge realer wird.

Wertung:4.5 von 5 Punkten
Bettina Schwarzkopf


Mitreden! Sagt uns eure Meinung zu "Darkside Park" im SpacePub!

Weiterführende Links:
Review zu "Darkside Park" #1, #2





Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden