HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Darkside Park 2: Das böse Zimmer - Teil 1 Drucken E-Mail
Die Hörspielreihe geht spannend weiter Kategorie: Audio - Autor: Bettina Schwarzkopf - Datum: Dienstag, 08 Juli 2014
 
Titel: Darkside Park 02: Das böse Zimmer - Teil 1
Bewertung:
Label: Folgenreich (Universal)
Veröffentlicht: 10. März 2013
Autor: Hendrik Buchna
Produktion: Psychothriller GmbH
Sprecher: Eckart Dux u.a.
Länge: ca. 60 Minuten
Altersempfehlung: Ab 16 Jahren
Kaufen: Staffel-CD, MP3-Download


Inhalt: Dr. Frank Morgans zweite Ehe ist gerade in die Brüche gegangen, weshalb er sich neu orientieren möchte. Und was eignet sich dazu besser als ein Umzug in eine andere Stadt? Porterville, die schönste Stadt im Herzen von Maryland, heißt die neue Heimat. Dort arbeitet Frank fortan als Psychotherapeut und Forensiker. In seiner Anfangszeit behandelt sein Mentor Dr. Joseph Barrett einen kleinen Jungen namens Scott Harrison. Er und sein bester Freund sind vor einigen Tagen spurlos vom Erdboden verschwunden und nur Scott ist wieder aufgetaucht. Während Barrett mit seinen Medikamenten keine Fortschritte bei Scott erzielen kann, schafft es Frank auf menschlicher Ebene zu Scott durchzudringen. Doch was er von Scott zu hören bekommt, verwirrt ihn. Denn Scotts Freund lebt nun beim bleichen Mann im Darkside Park. Weder die Polizei noch die Eltern der Kinder etwas zu dieser Information beisteuern. Auch Scott erwähnte bis zu seinem plötzlichen Tod kein Wort mehr darüber, weshalb die Geschichte über die Jahre in Vergessenheit geriet und auch immer noch dort schmoren würde, wenn da nicht der verwirrte Patient Stewart Falkner gewesen wäre…


Review: "Das böse Zimmer - Teil 1" stellt die zweite Episode der Mystery-Serie "Darkside Park" dar. Dabei beginnt diese spannende Folge etwas anders als sein Vorgänger, denn es inszeniert geschickt das mögliche Ende vor der eigentlichen Handlung. Dabei sinniert der 85-jährige Dr. Frank Morgan zunächst über eine denkbare Flucht, die einzig dem Keim der Hoffnung entsprungen sei und der Tatsache, dass alles anders gekommen wäre, wenn er nichts über den Darkside Park in Erfahrung hätte bringen wollen. Die schockierenden Ereignisse, die zu diesem kritischen Punkt in seinem Leben führen, hält er für die Nachwelt auf einer Kassette fest, da in dem doch so beschaulichen Porterville nichts so ist, wie es nach außen den Anschein erweckt. Im Verlauf seiner recht geradlinigen Erzählung fiel mir immer wieder auf, dass der erfahrene Psychotherapeut von einem "Er" spricht. Zwar werden einige Charaktereigenschaften genannt, wie die im Dunkel leuchtenden Augen, allerdings wird nicht verraten um wen oder was es sich handelt. Stattdessen lässt das Geschehene zum ersten Mal eine übernatürliche Macht vermuten, eine mögliche Parallelwelt. Darüber hinaus schildert er in einer recht antiquierten Sprache, dass "man" sich entschlossen habe, das Übel zu beseitigen. Daher frage ich mich, ob aus dem "Er" ein "Wir" geworden ist? An dieser Stelle gibt vermutlich Teil 2 Aufschluss.

Angenehm überrascht hat mich der Aspekt, dass nicht nur der mysteriöse Darkside Park das verlinkende Element aller Folgen ist, sondern tatsächlich auch vermeintlich Nebensächlichkeiten. So ist Matt Broyers, welchem Edward Leroy Shipman einst das Leben gerettet hat, nun Patient vom Doktor. Aber auch die Werbeprospekte mit ein und derselben Frau auf den Bildern erfahren in "Das böse Zimmer - Teil 1" an großer Bedeutung. Denn schließlich war es die Abbildung des Wohnzimmers, die Frank Morgan dazu animiert haben nach dem Darkside Park zu forschen. Angesichts dieser Tatsache ist es von großer Wichtigkeit, sich auch die kleinen Details für den Verlauf späterer Episoden zu merken. Nichtsdestotrotz fand ich es etwas störend, dass in Anbetracht seines Berufs viele Fachbegriffe verwendet wurden, bei denen ich mir immer nicht sicher war, ob diese relevant sind, oder unter der Kategorie "Okay, er muss Tabletten nehmen, um halbwegs bei klarem Verstand zu bleiben." abgestempelt werden können. Die Atmosphäre konnte die Bezeichnungen jedenfalls nicht kaputtmachen, denn da hat Eckart Dux, bekannt auch als deutsche Stimme von u.a. Steve Martin, Fred Astaire oder Jerry Stiller, einen zu guten Job gemacht. Als Urgestein in der Branche der Synchronsprecher passt er hervorragend zur Rolle des betagten Dr. Frank Morgan. Ich habe ihm die Gefühle der Erschöpfung, der Panik und der anfänglichen Ahnungslosigkeit von der ersten Sekunde an abgenommen und kann es kaum erwarten, ihm im zweiten Teil von "Das böse Zimmer" wieder lauschen zu dürfen.

Fazit: "Das böse Zimmer - Teil 1" ist eine spannende zweite Folge der Serie "Darkside Park". Sie ergänzt das große Geheimnis um weitere ein oder zwei Puzzleteile. Zudem wurde deutlich, dass jedes noch so kleinste Detail für den Verlauf weiterer Hörspielepisoden von großer Wichtigkeit sein kann, sodass jeder zusätzliche Informationsschnipsel nur hinderlich wirkt, wie es mit den Fachbegriffen des Psychotherapeuten der Fall ist. Dennoch hat der erste Teil ganz klar das Bedürfnis geweckt, schnell zu erfahren, wie die Geschichte um Dr. Frank Morgan weitergeht bzw. sogar endet. Doch vorher darf noch eine weitere Person ihre Erlebnisse im Zusammenhang mit Porterville und der Frage nach dem Darkside Park schildern.

Wertung:4 von 5 Punkten
Bettina Schwarzkopf


Mitreden! Sagt uns eure Meinung zu "Darkside Park" im SpacePub!

Weiterführende Links:
Review zu "Darkside Park" #1





Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden