HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Dorian Hunter 22.1: Esmeralda - Verrat Drucken E-Mail
Eine weitere sehr gute Episode der Hörspielreihe Kategorie: Audio - Autor: Bettina Schwarzkopf - Datum: Donnerstag, 12 Dezember 2013
 
Image
Titel: Dorian Hunter 22.1: Esmeralda - Verrat
Bewertung:
Label: Folgenreich (Universal)
Veröffentlicht: 21. Juni 2013
Autor: Marco Göllner, nach einer Story von Ernst Vlcek
Produktion: Dennis Ehrhardt
Länge: ca. 66 Minuten
Altersempfehlung: Ab 16 Jahren
Kaufen: CD, MP3-Download


Besetzung: Thomas Schmuckert als Dorian Hunter, Hasso Zorn als Norbert Helnwein, Kaya Marie als Möller Esmeralda, Volker Brandt als Lucero, Claudia Urbschat-Mingues als Coco Zamis, Constantin von Jascheroff als Juan Garcia de Tabera, Eberhard Prüter als Matthias Brandstätter, Frank Felicetti als Donald Chapman, Stefan Krause als Olivaro, Ronald Nitschke als Diego de Deza, Karim Chamlali als Hassan El-Kali, Konrad Halver als Trevor Sullivan, Andreas Schmidt als Skarabäus Toth, Gerald Paradies als Alfredo Fuenseca, Detlef Tams als Norman Winter, Regina Lemnitz als Martha Pickford, Frank Gustavus als Marvin Cohen, Iris Artajo als Lilian Hunter u.a.


Inhalt: Norbert Helnwein wurde im Kampf gegen Asmodi so stark verletzt, dass er sich seither im Krankenhaus befindet. Umso größer ist die Freude als ihn sein alter Freund, Kardinal Matthias Brandstätter, dort besucht und ihm die ersehnten Unterlagen aushändigt. Da die darin enthaltenen Informationen für Dorian Hunter bestimmt sind, lässt Helnwein diese ihm unmittelbar nach Erhalt zukommen. Ein Teil dieses Materials handelt von der spanischen Inquisition und einem jungen Mädchen namens Esmeralda, welches wegen Ketzerei angeklagt wurde. Doch bevor sie wegen ihrer Todesvorhersagungen verurteilt werden kann, nimmt sich Lucero ihrer an, da er ihre Fähigkeiten für seine Zwecke missbrauchen will. Doch er hat nicht mit Juan Garcia de Tabera gerechnet, einem verschriebenen Gegner der spanischen Inquisition und den damit verbundenen machtgierigen Falschspielern. Alldieweil verfolgt Olivaro als neues Oberhaupt der schwarzen Familie seine Pläne, um Dorian Hunter zu schwächen. So setzt er Hassan El-Kali auf Helnwein an, lässt Coco Zamis unwissentlich in ihr eigenes Unheil laufen und versucht Lilian und ihren "Bodyguard" Marvin Cohen durch einen Busunfall zu beseitigen…


Review: Mit "Dorian Hunter 22.1: Esmeralda - Verrat" ist der erste Teil einer weiteren Doppelfolge der Serie erschienen. Dabei hat sich Autor und Regisseur Marco Göllner bekannten Mitteln bedient, indem er den Hörer wieder einmal erfolgreich in die Vergangenheit entführt, um weitere historische Informationen über den Dämonenkiller aufzudecken. Bereits in den ersten Minuten dieser Episode wird dem Hörer klar, dass es sich hierbei um ein umfangreiches Hörspiel handeln wird. Nicht nur sind Norbert Helnwein und weitere Charaktere aus vergangenen Folgen wieder ein Teil der Geschichte, sondern die Handlung fächert sich auch in eine Vielzahl von Nebenhandlungen in verschiedenen Zeitebenen auf. Dabei ist es nicht immer ganz einfach dem Abenteuer zu folgen, da die unterschiedlichen Storyabschnitte zunächst nicht so recht zusammengehören wollen. Da der Hörer mit "Dorian Hunter 22: Esmeralda" jedoch eine Doppelfolge erhält, hoffe ich, dass sich im zweiten Teil der Geschichte alles zusammenfügt. Trotz der vertrackten Handlungsstruktur enthält das Hörspiel interessante und unerwartete Wendungen. Interessant dürfte auch die Art und Weise sein, wie Marco Göllner sich entschieden hat, die Vergangenheit mit der Gegenwart zu verknüpfen. Denn anders als in bereits bekannten Abenteuern der Serie setzt er Dorian Hunter als eine Art Erzähler ein, indem der Dämonenjäger aus den Berichten vorliest. Dabei wird auf ganz unterschwellige Weise die Erzählstimme des Autors der Berichte eingespielt und Dorians Stimme ausgeblendet.

Im Zuge dessen ist es wieder ein wirkliches Vergnügen den vielen Sprechern zuhören zu dürfen. Aber auch hier gilt, wenn es sich bei "Dorian Hunter 22: Esmeralda" nicht um eine Doppelfolge handeln würde, wäre die Anzahl der Sprecher eindeutig zu hoch angesetzt. Nichtsdestotrotz haben mir sowohl altbekannte, als auch viele der neuen Stimmen gut gefallen. So bringt Regina Lemnitz die sich stets über Aufgaben außerhalb ihres Arbeitsfelds beklagende Miss Martha Bickford äußert charmant und goldig dem Hörer näher. Aber auch Frank Felicetti als Donald Chapman blödelt fröhlich herum, wobei seine Witze zeitweise schon nah an der Grenze zu nervtötend geraten. Anders mit den zwei bzw. drei Hauptfiguren aus der Vergangenheit. Die Namensgeberin der Folge, Esmeralda, wird von Kaya Marie Möller gesprochen. Ihre Stimme klingt jung, frisch und hell. Möller schafft es unterschiedliche Gefühle und Gedanken unter Luceros machtgieriger Herrschaft glaubwürdig zu präsentieren. Volker Brandt unterstreicht indes auf jede erdenkliche Weise mit seiner Stimme die Person des manipulativen, kaltherzigen Inquisitors. Einzig die Leistung von Constantin von Jascheroff als Juan Garcia de Tabera lässt mich nach dem ersten Teil etwas zweifeln. Nicht nur, dass er wie eine jüngere und wesentlich unangenehm aufdringlichere Version von Stefan Krause (Olivaro) durch die Lautsprecher tönt, er klingt auch als männliches Gegenstück zu Esmeralda weder maskulin noch erwachsen genug. Bleibt an dieser Stelle abzuwarten, wie sich die Handlung weiterentwickelt. Mein absolutes Highlight stellt Eberhard Prüter dar. Im Stil des verstreuten Freundes aus dem Vatikan erinnert mich die Figur des Matthias Brandstädter an einen knuffigen Werthers-Echte-Opa aus der Werbung.

Die Inszenierung von "Dorian Hunter 22.1: Esmeralda - Verrat" ist bis auf einige Ausnahmen durchaus gelungen. Auch wenn die musikalische Untermalung in den letzten Episoden melodischer und angenehmer wurde, so haben mich in dieser Folge die merkwürdig klingenden spanischen Gitarren gestört. Höchstwahrscheinlich auch deshalb, weil sie den Auftritt des mir unsympathischen de Tabera ankündigten. Dazu paaren sich noch vereinzelte hochgepitschte Töne, welche, wenn sie nicht so befremdlich anzuhören wären, in jedem guten Krimi eingesetzt werden könnten.

Fazit: Bei "Dorian Hunter 22.1: Esmeralda - Verrat" handelt es sich mal wieder um eine sehr gute Episode der Serie. Was zunächst etwas vollgepackt und unübersichtlich erscheint, entpuppt sich schnell als kleines Meisterwerk mit einer interessanten Geschichte aus Vergangenheit und Gegenwart, sowie mit vielen tollen Sprechern minus eins.

Wertung:4 von 5 Punkten
Bettina Schwarzkopf


Mitreden! Sagt uns eure Meinung zu "Dorian Hunter" im SpacePub!

Weiterführende Links:
Review zu "Dorian Hunter" #1, #2, #3, #4, #5, #6, #7, #8, #9, #10.1, #10.2, #11, #12, #13, #14, #15, #16, #17, #18, #19, #20, #21





Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden