HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Kolumnen & Specials arrow FollowTheBox #22: Vampire Diaries
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Forum News
Intern
Impressum
Team
Jobs
Suche



FollowTheBox #22: Vampire Diaries Drucken E-Mail
Ein Ausflug ins Reich der Vampire Kategorie: Kolumnen - Autor: Alexander Lutz - Datum: Sonntag, 09 Januar 2011
 
FollowTheBox 22: Vampire DiariesAm 10. Januar 2011 startet auf ProSieben die 2. Staffel von "The Vampire Diaries" (wir berichteten). Dann sehen die Fans endlich, wie es mit den Salvatore-Brüdern weitergeht. Dies wollen wir zum Anlass nehmen, um auf die bisherige Entwicklung der Serie zurückzublicken. Zuerst laden wir euch aber zu einem Ausflug ins Reich der Vampire ein. Dabei könnt ihr erfahren, welche vielfältigen Wandlungen diese blutdurstigen Wesen im Laufe der Film- und Seriengeschichte bereits durchgemacht haben.

I. Die Entwicklung der Vampire in Filmen & Serien
Nosferatu - Einer der ersten VampirfilmeDer Vampir - eine der wohl klassischsten Gestalten des Horrorfilms. Noch vor Frankensteins Monster, der Mumie und dem Werwolf ist diese auf südosteuropäischen Mythen beruhende Figur die wohl beliebteste Horrorfigur der Kinogeschichte. Seit nun mehr 98 Jahren wurden weit mehr als 300 Vampir-Filme und über 30 Vampir-TV-Serien gedreht, wobei die Figuren der Vampire sehr unterschiedlich interpretiert wurden. So gibt es eine Vielzahl von Vampir-Komödien genau so wie von Vampir-Liebesfilmen, Vampir-Gruselfilmen bis hin zu bluttriefenden Vampir-Slasherfilmen.

Waren die Vampire zunächst entstellte Monster, wie zum Beispiel im Stummfilmklassiker „Nosferatu" wurden sie in den 1930er Jahren, durch Bela Lugosis Darstellung, zu blutsaugenden Gentlemen. In den 1960er Jahren veränderten sich die Vampire erneut: Durch Christopher Lees Dracula-Darstellung zeigten die Gentlemen-Vampire nun auch ihre animalische Seite.

Als 1997 Buffy - Im Banne der Dämonen startete wurden erneut neue Regeln für die Vampire aufgestellt: Fortan waren Vampire seelenlose Dämonen in menschlichen Körpern, die im Blutrausch ihr Menschliches Aussehen ablegten und ihre hässliche Dämonenfratze zeigten. Zwar war für diese neuen Vampire das Tageslicht immer noch tödlich, aber sie mussten am Tag nicht mehr Ihren Sarg mit „Heimaterde" aufsuchen uns verfielen auch nicht mehr (bis zum nächsten Abend in einen todesähnlichen Schlaf. Überhaupt schliefen diese neuen Vampire eher in menschlichen Betten, als in Särgen.

Buffy und AngelAuch die Umwandlung von Menschen in Vampire wurde neu definiert. Reichte in den alten Filmen die Tötung des Opfers durch Aussaugen um einen Vampir zu schafften, musste es nun selber tätig werden: Kurz vor eintritt des Todes musste das Opfer des Vampirs dessen Blut trinken um die Umwandlung nach dem Tod zu erfahren. Außerdem wurde auch die Regel eingeführt, dass Vampire fremde Häuser nur auf Einladung betreten konnten.

Nur Angel, später auch Spike (ein Charakter aus „Buffy - im Banne der Dämonen" und „Angel - Jäger der Finsternis") besaßen, auf Grund eines Zigeuner-Fluchs, eine Seele und mussten deshalb mit einem Gewissen und Gefühlen zurecht kommen. Allerdings war diese Seele sehr flüchtig, denn „in einem Moment vollkommenen Glücks" verschwand sie wieder und Angel wurde zu der gnadenlosen Bestie, die er einst war.

Die durch Buffy etablierten Regeln wurden erst durch die Twilight-Bücher und -Filme erneut geändert. Und zwar in der Weise, dass nun alle Vampire eine Seele haben und damit Gefühle erleben können. Dadurch sind Vampire heute nicht mehr die Monster von einst, sondern Wesen die unbemerkt unter den Menschen leben und es weitestgehend vermeiden Aufsehen zu erregen. Dadurch, dass die Vampire nun ein ganz normales Leben führen, und dazu sehr oft auch noch sehr jugendlich aussehen, werden sie in den neueren Verfilmungen wie Twilight oder Vampire Diaries in Liebesgeschichten mit menschlichen Mädchen oder Frauen gezeigt.

Und nach diesen Regeln leben auch die Vampire aus Vampire Diaries (VD)...


II. Vampire Diaries: Teenager Horror mit Biss
Nachdem ich bereits als kleiner Junge zusammen mit meinem Vater die alten Vampir-Filme aus den 1960er und 1970er Jahren im TV gesehen habe, sah ich mir natürlich auch Buffy und Angel auf DVD an. Später folgten die „Blade-Trilogie" und die dazugehörige Serie sowie die sehr kurzlebige Serie Moonlight, die sich für mich zu sehr an Angel orientierte um mich rückhaltlos zu begeistern. Den Tiefpunkt meiner Vampir-Begeisterung erreichte ich mit „Twilight - Biss zum Morgengrauen", den ich persönlich einfach nur als langweilig empfand.

Vampire DiariesDaher ging ich an die Vampire Diaries ohne allzu große Erwartungen heran. Jetzt, nach der 1. Staffel kann ich aber sagen, dass mich die Serie nicht enttäuscht hat (Vorsicht, es folgen nun Spoiler zur 1. Staffel). Obwohl Stefan Salvatore mit seiner hohen Stirn und Frisur doch sehr stark Edward Cullen aus Twilight ähnelt (und dieser wiederum an Angel erinnert) wirkt sowohl er, als auch die weiteren Figuren sympathisch und dennoch geheimnisvoll. Selbst der „böse" Damon wirkt auf mich nicht wirklich böse und abstoßend.

Sowohl die Geschichte um Elena Gilbert, die Stefans und Damons Erzeugerin der Vampirin Katherine Pierce wie aus dem Gesicht geschnitten ist, als auch die Geschichte um die junge Hexe Bonnie Bennett, und ihre Ur-ur-ur-Urgroßmutter Emily, bringen weitere mysteriöse Elemente in die Serie.

Besonders vielschichtig wird VD noch dadurch, dass sich um die Stefan/Elena-Liebesgeschichte nicht nur die bereits genannten Mysterien ranken, sondern auch noch die von Sheriff Forbes angeführten Vampirjäger. Ständig droht die Gefahr, dass diese Jäger die Identität von Stefan und Damon aufdecken und ihnen so zum Verhängnis werden.


III. Vampire Diaries: Die Charaktere
Obwohl alle Charaktere insgesamt sehr gut rüberkommen, muss ich gestehen, dass ich ein Damon-Fan bin. Stefan ist mir zu sehr der große leidende Gut-Vampir, wie es schon Angel und Mick St. John (Moonlight) waren. Damon hingegen ist sehr vielschichtig und bereits in der 1. Staffel konnte er sich wirklich entwickeln. Zuerst trat er als das reine Böse auf. Aber schon sehr bald konnte man erkennen, dass Damons Handlungen nicht nur davon motiviert sind, Böses zu tun, sondern dass er damit Ziele verfolgt, die für ihn und Stefan eigentlich gut sind und ihnen Sicherheit versprechen.

Was die menschlichen Charaktere angeht, denke ich, ist wohl vor allem für jeden Jugendlichen etwas dabei: Elena ist das süße anständige Mädchen, während Vicki Donovan die heiße Maus ist, die so gar nicht „politicly correct" wirkt. Die Hexe Bonnie ist das große Mysterium, das durch ihre Hautfarbe etwas Exotisches in die Show bringt.

Jeremy Gilbert ist der durch den Tod seiner Eltern völlig aus der Bahn geworfene kleine Bruder von Elena und auch seine Figur wirkt sehr überzeigend auf seiner hilflosen Suche nach Halt und Liebe.

Caroline Forbes ist für mich die wohl blasseste Figur unter den Mädchen. Sie ist eben das stylische Girly, das mit gutem Aussehen und ohne großen Tiefgang durchs Leben kommt.

Ähnlich wie Caroline Forbes haben auch Matt Donovan und Tyler Lockwood keinen großen Eindruck hinterlassen. Aber möglicherweise wird Vickis Tod/Verschwinden Matts Figur noch etwas Tiefgang verschaffen. Für Tyler, als dem leidenden Ex von Elena, wird es jedoch schwer werden mehr als nur der Eifersüchtige zu sein, da seine Rolle bisher auch noch nicht viel zu Bieten hatte.

Die Gastcharaktere Vampirin Lexi und Zach Salvatore fand ich sehr gelungen und wirklich ansprechend. Leider wurden beide sehr früh von Damon getötet und damit viel Potential für die Serie verschenkt.

Elenas Tante Jenna Somers und Alaric Saltzman, der neue Geschichtslehrer sind zwei sehr schön gestaltete Figuren, wobei Alaric zunächst von einem großen Mysterium umgeben ist. Es wäre schön, wenn beide der Serie noch recht lange erhalten bleiben uns sich zwischen Ihnen auch eine (Non-Teeny-)Liebesaffäre entwickeln würde.

Was die Charaktere der Vampirjäger angeht, so sind sie bisher überraschend bedeutungslos geblieben. Sie waren vor allem in der ersten Hälfte der 1. Staffel bestenfalls als kurzfristige Bedrohung zu betrachten.


IV. Vampire Diaries: Fazit zur 1. Staffel
Insgesamt halte ich "Vampire Diaries" für eine sehr gute, unterhaltsame Vampirserie, die vielleicht bei ProSieben bisher einen zu späten Sendeplatz hatte. Ich hoffe, dass die Serie noch einige Staffeln bekommen wird, sich dabei aber nur soweit verändert wie es absolut notwendig ist und auch die Schauspieler möglichst bei der Stange gehalten werden können. Denn Veränderungen in der Stammbesetzung schaden jeder Serie. Desweiteren wäre es schön, wenn einige der bisher noch recht blassen Charaktere im weiteren Verlauf der Handlung etwas mehr Tiefgang bekommen und so aus dem Hintergrund heraustreten können.

Alexander Lutz


Quellen / Weiterführende Links:
Wikipedia.org (Vampirfilme)
Wikipedia.org (Vampire)
Wikipedia.org (Buffy)
Wikipedia.org (Angel)
Wikipedia.org (Moonlight)
Wikipedia.org (Christopher_Lee)
Wikipedia.org (Bela_Lugosi)
Vampire-Diaries.de (Fanseite)






Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


14x08 Verlorene Jahre
NCIS | Sat1
Mo. 21.08.17 | 20.15 Uhr


3x07 + Special - Dark Matter
Serie | SyFy
Mo. 21.08.17 | 21.00 Uhr


3x11 Die Kopfgeldjägerin
Flash | Pro7
Di. 22.08.17 | 23.05 Uhr