HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Filme von A-Z
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Einen Kommentar melden

Danke, daß Du Dir die Zeit genommen haben, diesen Kommentar an den Administrator dieser Seite zu melden.
Bitte vervollständige dieses Formular und klicke anschließend auf den Senden Button, um Deine Meldung abzuschließen.

Name:
 
eMail:
 
Grund für Deine Meldung
 
 
 

Fragen oder Hinweise zum Kommentar
22.06.2014 14:04
 
Weil man auf Ford bestand, war es natürlich klar, dass man optisch näher dran sein will an den alten. Hier war aber schon Fehler. Ford war mittlerweile alt geworden und das wurde dementsprechend auch auf Jones selbst übertragen. Allerdings kann sich das junge Publikum nicht mit einem alten Knacker (sorry) in der Hauptrolle identifizieren. Deswegen wurde ein überflüssiger Sohn hervorgezaubert, um diese Lücke zu schließen.  
 
Trotzdem stand Star Wars ursprünglich für technische Innovation und diesen Weg wollte Lucas weiter bestreiten, in dem er mit Episode 2 den ersten digital gedrehten Blockbuster drehte. Aber es stimmt, Episode 1-3 wirken tatsächlich fortschrittlicher, was natürlich wegen dem Erscheinungstermins nur logisch und ein Fluch von Prequels im allgemeinen ist.  
 
Das ist auch wieder ein Grund, wieso die Prequels gehasst werden. Bei dem Originalen wurde immer gedacht, dass Star Wars ein gebrauchtes Universum darstellen soll (ich hab allerdings zu ROTJ vor einiger Zeit eine alte Liste gefunden, wo ein Punkt drin steht, der dies schon an dem kritisiert) und das in den Prequels nicht mehr zu erkennen war und es so etabliert wurde, dass auch Star Wars in Wahrheit eine Hochglanzwelt ist, die durch für einen gewissen Zeitrahmen so wurde.  
 
Das hätte bei besserer Planung auch vermieden werden können. In Episode bekommt man eine Hochglanzwelt und am Ende beginnt der Krieg. In Episode 2 dauert der Krieg und allmählich geht alles den Bach runter. Und in Episode 3 wurde der Technikstand schon längst um einige Jahrzehnte nach hinten geworfen. Und durch die kurz darauf passierende Geburt des Imperiums wird es in den darauffolgenden 20 Jahren bis zu Episode 4 nicht viel besser. 
 
Mal sehen, ob es wirklich Anfang nächste Woche passiert. Ist ja schon mehrmals vorgekommen, dass es sich über Wochen gezogen hat. ;)  
 
Ach ja, bei den Originalen war ich noch nicht fertig, aber die beiden Posts hatten meine ganze Schreibenergie verbraucht, wodurch ich einfach zum Ende kommen wollte. Nach der dortigen Antwort werden die fehlenden Schnipsel nachgereicht.
 

  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden