HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Filme von A-Z
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Einen Kommentar melden

Danke, daß Du Dir die Zeit genommen haben, diesen Kommentar an den Administrator dieser Seite zu melden.
Bitte vervollständige dieses Formular und klicke anschließend auf den Senden Button, um Deine Meldung abzuschließen.

Name:
 
eMail:
 
Grund für Deine Meldung
 
 
 

Fragen oder Hinweise zum Kommentar
24.04.2014 00:26
 
Mir ging es jetzt eher um die Atmosphäre und die Architektur von Gotham. ;)  
 
Solltest dir die Trailer zu den Arkham-Spielen ruhig mal angucken. Die haben es echt in sich. Auch zu Star Wars gibt's ein paar gute, wenn man unter anderem Old Republic und Force Unleashed sucht. 
 
Eigentlich könnten die alle ohne Probleme in der Realität spielen. Ist ja bei den ganzen Horrorfilmen doch genau so. Und bei vielen gibt's auch einiges an Fantasy. Und der Ansatz "Was wäre, wenn es Batman im wirklichen Leben gäbe", ist ja auch keine üble Idee und sogar recht interessant. 
 
Es gibt nur einige Probleme: zum einen dürfen Regisseure ja keine kreative Ader ausleben (komm aber jetzt nicht mit dem Mandarin, das hat andere Gründe) und grade, weil Metropolis und Gotham zwei fiktive Orte sind, können es vor allem die Comicfuzzis nicht ertragen, dass diese in den jüngsten Filmen aussehen wie typische Amistädte.  
 
Und Nolan wollte Batman nicht nur einfach bloß in der Realität stattfinden lassen, sondern vor allem ab Dark Knight einen sehr realistischen Batman hervorbringen, soweit das möglich ist. Sieht man ja schon an den Gegnern die er gebracht hat. Bei Bane hat man ja sogar eine Eigenschaft entfernt, damit er besser reinpasst, ein einfacher Sturz hat Batman humpeln lassen und Two Face wirkte mit seiner offenen Backe schon leicht übertrieben. 
 
Wenn man jetzt wirklich Nolan und Man of Steel weiter berücksichtigt, könnte es am Ende so aussehen, dass man sich auf Technik und Science-Fiction verlässt. Ein paar Figuren hätten dann ein paar Probleme. 
 
Green Lantern könnte man noch bringen, wäre ja wie Superman Science-Fiction. Bei Wonder Woman soll es durchaus so einige Probleme geben, die Warner schon lange mit der hat und es gibt Theorien oder sogar Gerüchte, dass es passieren könnte, dass deren Amazonenvolk eine schwächere Unterasse der Krytonianer/Kryptonier ist, die entstand, als diese durch das Universum reisten, um neue Rassen zu erschaffen. Flash hätte auch ein Problem, weil dieser durch einen Unfall entsteht, der ohne Eingriff weder was mit Science-Fiction, noch mit Technik zu tun hätte, der ihm von da an erlaubt, sau schnell zu sein. 
 
Die Batman-Feinde würden weiterhin unter dem Problem stehen wie bei Nolan. Die normalen wie Joker, Catwoman, Riddler, Pinguin, Scarecrow, Scarface, könnte man bringen. Killer Croc müsste halt nur leichte Schuppen haben und dürfte nicht Monsterhaft aussehen (stehe da sowieso eher auf die Humanoiden Designs), Bane müsste halt nur leicht stärker werden und Ras al Ghul müsste weiterhin auf seinen Jugendbrunnen verzichten. 
 
Bei Ivy, Freeze, Clayface und Man-Bat ist es deutlich schwieriger. Die müssten schon angehörige einer eigenen Rasse sein. Und Freeze's Eiskanone müssten aus dem Weltraum kommen, weil die selbst für Technik zu weit fortgeschritten ist. 
 
Mal sehen, wie es kommt. Die könnten ja am Ende auch einfach drauf scheißen. ;)
 

  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden