HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Filme von A-Z
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Einen Kommentar melden

Danke, daß Du Dir die Zeit genommen haben, diesen Kommentar an den Administrator dieser Seite zu melden.
Bitte vervollständige dieses Formular und klicke anschließend auf den Senden Button, um Deine Meldung abzuschließen.

Name:
 
eMail:
 
Grund für Deine Meldung
 
 
 

Fragen oder Hinweise zum Kommentar
11.03.2014 14:57
 
Ich war jetzt von Sky Captain nicht unbedingt so begeistert (du findest auf fictionbox noch ein altes Review von mir, wo ich ihn mir IMHO fairen 6/10 bewertet habe), fand ihn aber sehr charmant, und mochte auch die Machart bzw. die Mischaus aus zweiter Weltkrieg und SF-Einschlag. Eben dies spiegelte sich in Captain America wieder. Ein solch krasser Logikfehler wäre mir übrigens nicht geläufig. Das wäre ja schon fast ein guter, triftiger Grund, ihn sich wieder mal anzusehen. :grin  
 
Du kennst meinen Filmgeschmack mittlerweile wohl ziemlich gut. "Immortals" fand ich in der Tat eher kacke. Frag mich aber bitte nicht nach einer Begrüdung, bis auf meine Enttäuschung ist bei mir vom Film nicht viel hängen geblieben ;)
 
Die "altbackene" Inszenierung bei Captain America empfand ich angesichts der modernen Unart, die Action bis zur Unkenntlichkeit zu zerstückeln, als höchst wohltuende Abwechslung. 
 
Bei Guardians of the Galaxy teile ich deine Skepsis. Fand jetzt auch den Trailer nicht so überragend oder sonderlich vielversprechend. Einzig: So gut ich Chris Pine als jungen Kirk fand, aber nachdem ich den Trailer sah dachte ich mir, dass Chris Pratt für den ST-Reboot die idealbesetzung gewesen wäre. sowohl optisch als auch von Charme und Ausstrahlung her. Das war aber auch schon so ziemlich das einzige, das ich vom Trailer mitgenommen habe. 
 
Das die Handlung im ersten Thor zu schnell verläuft und Thors Läuterung viel zu schnell kommt, da gebe ich dir völlig recht. Ist, neben dem wenig überzeugenden Showdown rund um den Metallroboter, mein größter Kritikpunkt. 
 
Loki ist ein köstlicher, vielschichtiger Antiheld, statt eines eindimensionalen schnurrbartzwirbelnden Bösewichts. Das finde ich erfrischend. Dass er vom Hulk vermöbelt wurde, hat für mich seine Bedrohlichkeit/Wirkung nicht reduziert. Für mich ist er in erster Linie wegen seines Intellekts und wegen seiner Gerissenheit gefährlich. Zudem ist die Figur IMHO nicht nur gut geschrieben, sondern wird von Tom HIddleston auch phantastisch gespielt. A guy you love to hate and hate to love... 
 
Der Kampf zwischen Iron Man und Thor ist überflüssig, und reines Fan-Service - ich finde ihn aber dennoch unterhaltsam. Um zu sagen, wie realistisch es ist, dass Thor den nicht gleich besiegt kann ich nichts sagen - habe so gut wie keine Superheldencomics gelesen und habe daher zu diesen Helden auch keine große Verbindung - und keine Meinung zur Frage, wer beim Kampf gegen wen gewinnen würde. Dass Batman gegen Superman aber eigentlich recht chancenlos sein müsste, leuchtet selbst mir ein ;). Mal schauen, was uns da erwartet. In erster Linie habe ich mich da jetztmal über das Fan-Geheule und den -Aufschrei ob der bisherigen Castingentscheidungen köstlich amüsiert. :grin
 

  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden