Europas Weltraumlabor Columbus gestartet
Deutscher Astronaut Hans Schlegel mit an Bord Kategorie: Wissenschaft & Technik - Autor: Roger Murmann - Datum: Donnerstag, 07 Februar 2008
 
ImageColumbus, das fortschrittliche orbitale Wissenschaftslabor der ESA, ist heute in den Weltraum gestartet worden und befindet sich nun auf dem Weg zur Internationalen Raumstation (ISS).

Sein Start erfolgte an Bord des Raumtransporters "Atlantis" der NASA um 20:45 Uhr MEZ vom Kennedy Space Center in Cape Canaveral, Florida. Bei seiner Beförderung in die Erdumlaufbahn befindet sich Columbus in den erfahrenen Händen einer siebenköpfigen Astronautenmannschaft, zu der auch zwei Mitglieder des europäischen Astronautenkorps gehören: Léopold Eyharts aus Frankreich und Hans Schlegel aus Deutschland.

Während Schlegel nach der 12-tägigen Shuttle-Mission wieder zur Erde zurückkehrt, wird Eyharts mehr als zwei Monate auf der ISS bleiben, um die orbitale Einsatzerprobung des Columbus-Labors der ESA und seiner Versuchseinrichtungen zu überwachen und eine Reihe von Experimenten durchzuführen.

Am Samstag, den 8. Februar um 18:23 Uhr MEZ wird das Space Shuttle "Atlantis" an die ISS andocken, woraufhin das Columbus-Modul am darauffolgenden Tag vom Roboterarm Canadarm-2 der Raumstation aus der Ladebucht des Raumtransporters herausgehoben und an der Steuerbordseite des Harmony-Moduls (Verbindungsknoten Nr. 2) befestigt wird. Zwei Astronauten, darunter Hans Schlegel, werden durch einen Außenbordeinsatz bei diesem Manöver Unterstützung leisten.

Sobald das Modul sicher angedockt ist, beginnt seine Einsatzerprobung unter der Verantwortung von Léopold Eyharts, der Teil der ständigen ISS-Mannschaft wird. Innerhalb von Stunden werden die ersten wissenschaftlichen Experimente an Bord von Columbus anlaufen.

Während der Andockphase von "Atlantis" sind zwei weitere Außenbordeinsätze geplant, wozu der zweite Ausstieg von Hans Schlegel zusammen mit einem NASA-Astronauten zur Installation wissenschaftlicher Außenbordversuchseinrichtungen sowie von Handläufen am Columbus-Modul gehört. 

Quelle / weiterführender Link: www.esa.int
Error Mosinline451 Mambot:No Module name Weitere Wissenschaft & Technik News



Kommentare (1)
RSS Kommentare
1. 23.04.2013 18:29
 
hallo igr wixas 
:)
 
saskia

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar: