"Perry Rhodan": Silberband 99 erschienen
Seit heute ist er im Buchhandel erhältlich... Kategorie: Perry Rhodan - Autor: Robert Lissack - Datum: Mittwoch, 12 September 2007
 
Treibgut der Sterne
Treibgut der Sterne
"Treibgut der Sterne", der Silberband vor dem großen Jubiläum, ist seit heute im Buchhandel erhältlich.

Zum Inhalt:
Das Jahr 3585 ist ein Meilenstein in der Geschichte der Milchstraße. Die Laren, die gemeinsam mit den Überschweren seit 125 Jahren ihr Regime der Unterdrückung ausübten, sind in die von den Keloskern gestellte Sternenfalle gegangen. Aus dem übergeordneten Raum, in den die Falle sie katapultiert hat, gibt es kein Zurück. Die Galaxis ist frei.

Zorn und Hass der unterdrückten Völker entladen sich gegen die hilflos gewordenen Überschweren. Gleichzeitig wächst das Misstrauen gegen die Menschen von Gäa, die sich vor den Laren in den Schutz der Dunkelwolke Provcon-Faust geflüchtet haben und nun zur neuen Großmacht der Galaxis avancieren. Ein weiterer Krieg droht, als das Unglaubliche geschieht: Die Erde kehrt aus der fernen Galaxis Ganuhr an ihren angestammten Platz im Solsystem heim ...

Aus dem Vorwort von Hubert Haensel
» ... Die Auslöser historischer Wanderungen waren vielfältiger Natur. Klimatische Veränderungen mit Überschwemmungen oder Dürreperioden, Epidemien, Kriege mit all ihren grauenvollen Begleiterscheinungen oder, ebenfalls in unserer Zeit, die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich.

In der Zukunft haben wir es mit einer weiteren Motivation zu tun. Menschen verlassen die Welt, auf der sie geboren wurden und aufgewachsen sind, die ihnen vertraut ist, um sehr weit entfernt - auf der Erde! - ein neues Leben zu beginnen. Sie wissen nicht, was sie erwartet - sie wissen nur, dass dieser Planet die Heimat ihrer Eltern war.

Wir erleben hier die konsequente Erweiterung des Heimatbegriffs. War mit Heimat ursprünglich eine räumlich begrenzte Region oder Landschaft gemeint, das Dorf oder die Stadt, in der man geboren wurde und lebte, egal in welchem Land, so ist nun ein ganzer Planet als Heimat definiert. Weil es längst keine nationalstaatlichen, ethnischen oder religiösen Grenzen mehr gibt, die einengen, weil das menschliche Bewusstsein dementsprechend mitgewachsen und kosmischer geworden ist.

Wenn Menschen eines Tages sagen werden, dass die Milchstraße ihre Heimat sei, dann haben sie den Schritt hinaus in den Kosmos wirklich vollzogen. Dann sind sie reif und erwachsen geworden und haben alle Vorurteile gegenüber dem Andersartigen längst hinter sich gelassen. Das wäre es, was der Welt von heute schon sehr guttäte. ...«

Quelle: Perry Rhodan.net



Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar: